DM 8000 stürzt plötzlich ab

  • Meine 8000 habe ich jetztt ca. 1 3/4 Jahre und schon vom 1. Tag an, mit den unterschiedlichsten Images (!) "kackt" sie plötzlich ab. Nein, es gibt keinen Greenscreen! Bei Windows wäre das wohl ein BSOD.


    Heute Nacht war's mal wieder soweit. Ich schaute auf 1Plus Rock am Ring und kurz nach 0:00 Uhr timerte ich den Rest der Sendung. Die Aufnahme startete und so 2 - 3 Minuten später drückte ich die Standby-Taste an der Box und peng, weg war sie. Nachdem sie wieder gestartet wurde, lief der Timer wieder an und alles war wieder normal.


    Ab und zu tritt derAbsturz auch so auf: Die 8000 ist im Standby und ich merke, dass die Uhr im OLED steht. Die Box reagiert nicht mehr auf die FB. Ein Druck auf die Taste am Gerät - peng und die 8000 ist aus.


    Hat der Eine oder Andere hier auch solche sporadischen Abstürze oder nur ich? Könnte es sein, dass das Abschalten des Switches, an dem die 8000 hängt, sowas bewirken kann?

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2

  • ich würd das Ding mal neuflashen...
    wenns dann immer noch passiert könnte es das Netzteil sein.

  • ohne E2-log kan man da wenig sagen



    "ab und zu" ist das 1 x woche / monat / ...?

  • Ich hatte vor ca. 2 Wochen eine DFlash-Sicherung übers BIOS-Update geflasht. Meinen Flash-Speicher hatte ich auch schon mit DFlash auf defekte Sektoren getestet. Aber da ist alles ok. Dass mit dem Netzteil wäre 'ne Möglichkeit.


    E2-Log hieße ja, über x Wochen 24 Std. den Rechner mitlaufen lassen. Nee, dazu ist das doch zu selten. Von März bis Ende Mai gab es, wenn ich mich recht erinnere, keinen derartigen Crash und ich dachte schon, dass eines der Updates die Absturzursache behoben hätte. Dann gab es aber letztes WE und heute doch wieder einen.


    Ok, so wie es aussieht ist das wohl doch nur ein Einzelproblem bei mir und da es nur sporadisch und nicht zu oft auftritt, nur schwer einzukreisen. Aber meinem Verdacht mit dem Ausschalten des Switches werde ich mal näher nachgehen und ihn nur Ausschalten, wenn die 8000 im Deepstandby ist.

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2

  • Quote

    Original von Verkabelt
    E2-Log hieße ja, über x Wochen 24 Std. den Rechner mitlaufen lassen.


    nein, mit > kann man die Ausgabe dorthin lenken, wo man will. Zum Beispiel > /hdd/log.txt

  • Guter Tipp, danke. :)

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2

  • enigma2 > /media/TRANSCEND/debug.log 2>&1 würde gemäß Wiki die Ausgabe auf meine 32 GByte CF schreiben. Was bedeutet das 2>&1 am Ende?

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2

  • Quote

    Original von Verkabelt
    Was bedeutet das 2>&1 am Ende?


    Damit auch die Fehlermeldungen im Logfile landen.
    Die Ausgaben auf stderr (2) werden auf stdout (1) umgeleitet und diese werden durch das > (eigentlich 1>) in das Logfile umgeleitet.


    ptha

  • Danke. Für mich bleibt Linux wohl ewig ein Buch mit sieben Siegeln. ;)

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2

  • Hi,


    ich hatte seit dem 1. Mai das selbe Problem. Bei mir blieb die Box einfach stehen. Sei es im Betrieb oder im Standby (Uhrzeit bleibt stehen). Dachte zunächst das es an den neuen HD-Sendern liegt oder an einem Update. Habe unterschiedliche Images und Versionen getestet - ohne Ergebnis. Die Box blieb nach ca. 5h stehen. Zusätzlich konnte ich die Box nicht per WebIF flashen. Sie blieb dabei stehen - mal bei 5%, dann bei 23% und mal kam ich gar nicht soweit....


    Bin dann alle möglichen Fehlerquellen durchgegangen. Von Hitzeproblem, über LAN-Kabel, LNB-Verdacht. E2-Log brachte kein Ergebnis. Aber das Serial-Log zeigt mir einen "kernel-panic" wie aus dem nichts!!! Also habe ich die Box eingschickt. Sie kam mit neuem Mainboard zurück aber der Fehler war weiterhin da.


    Also bin ich der Reihe nach:
    - Box ohne jegliches Kabel (LAN, SAT). Box lief drei Tage durch und die E2 lies sich andstandslos bedienen.
    - Ein Sat-Kabel angeschlossen. -> OK
    - Zweites Sat-Kabel angeschlossen ->OK
    - LAN-Kabel angeschlossen -> Box war nach 4h weg
    - LAN-Kabel getauscht -> Box war nach 4h weg


    Mit dem Laptop und Wireshark mal den Netzwerktraffic beobachtet und ich konnte sehen, dass mein MacMini alle 2-3 Minuten einen ARP-Request von 192.168.X.1 bis 192.168.X.254 schickte!!! Also MacMini aus und vom Netz weg. Und die Box läuft seit 1 Woche durch ohne Hänger!!!!


    Mac neu installiert und mittels Wireshark geprüft. Die ARP-Requests sind weg und Box läuft noch immer!


    Bei mir war als der MacMini schuld, dass sich die Box aufgehängt hat. Die Frage ist nur, wieso die Box empfindlich auf die ARP-Requests reagiert?! Alle anderen Geräte im Netz haben sich nicht daran gestört, nur die Box hat sich verabschiedet...evtl. ist in den Treibern viell. doch ein Bug enthalten. Im DM-Forum habe ich allerdings keine Antwort diesbzgl. erhalten....

    DM8000 via NFS an QNAP TS439 4TB RAID 5

  • So schlimm ist es bei mir zum Glück nicht und eine Beteiligung meiner div. Rechner kann ich eigentlich ausschließen. Beim letzten Absturz war der Rechner schon mehrere Stunden aus gewesen. Aber das von Dir Geschriebene bestärkt meinen Verdacht, dass das Ausschalten meines Switches etwas damit zu tun hat. Vielleicht kommt es hin und wieder mal zum für die 8000 ungünstigen Zeitpunkt, dass ich gerade in diesem Moment den Switch abschalte und dann geht sie halt in die Knie. Ich sehe auch jetzt, wo die 8000 im Standby ist, dass ihre Port-LED am Switch immer wieder mal zuckt. Wahrscheinlich broadcastet die 8000 den ganzen Tag rum und ... ;)

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2

  • Passiert(e) bei meiner 8000er auch immer mal wieder - 1x im Monat bis 2x die Woche... Ist jetzt schon lange nicht mehr aufgetreten, wirklich gelöst habe ich das aber auch nie bekommen...

  • Ja, meine ist jetzt seit 9 Tagen auch wieder stabil geblieben. Aber ich dachte schon öfter, dass der Spuk vorbei wäre.

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2


  • Hallo,


    das kommt mir so bekannt vor. Meine Box hatte genau die gleichen Probleme. Ich habe sie 3 mal zu DMM schicken müssen und schliesslich wurde das Motherboard getauscht, jetzt läuft sie. Es könnte aber auch das Netzteil sein..(ist auch schon das dritte drin)

    Edited 2 times, last by xus ().

  • Mein Nagios hat mich eben unterwegs dran erinnert, dass das Problem nicht erledigt ist - meine ist eben auch mal wieder abgestürzt.


    Die Box an sich ist aber noch da, dropbear geht ja auch noch bei mir - nur das enigma2 (und das webif entsprechend) hängen sich weg. SSH und die darauf normal laufenden Dienste laufen bei mir brav weiter...

  • Quote

    Original von Verkabelt
    ..


    Bei meiner kamen diese "Hänger" vor rund einem Jahr auch vor. Die Uhr am Display blieb einfach irgendwann stecken, die Box regierte auf nichts mehr, kein Greenscreen oder Crashlog, nach Betätigen des Standby Buttons an der Box kam einfach ein Reboot. Öfters traten die Hänger bei Aufnahmen auf, manchmal auch ohne. Manchmal lief sie eine Woche ohne Problem durch.


    Die Empfehlungen waren damals ebenfalls neu zu flashen (brachte wie auch bei dir keine Besserung), Mainboard defekt, Netzteil defekt, usw ..


    Geholfen hat dann ein filesystemcheck der HDD (http://wiki.blue-panel.com/index.php/Filesystemcheck). Da kamen dann laufend Fehlermeldungen. Da ich keine Ahnung hatte, ob da etwas behoben wurde und keine wichtigen Aufnahmen auf der HDD waren, hab ich sie kurzer Hand einfach formatiert. Der filesystemcheck danach lief ohne Probleme durch und die Hänger gehörten der Geschichte an.


    Vielleicht hilft das bei dir auch.

  • Den Filesystemcheck mache ich nach jedem dieser Crashs. Über den Gerätemanger des BP geht's ja noch einfacher. Fehlermeldungen gab es bisher noch keine. Um das Neuformatieren würde ich mich gerne drücken, denn ich müßte erst mal ca. 500 GB Filme, Serien und Dokus sichern. Das Ganze ist echt bescheuert - um mich so zu nerven, dass ich die 8000 einschicke, tritt der Crash zu selten auf, aber wenn er dann auftritt, ist es meist zur unpassendsten Gelegenheit.

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2

  • Hallo,


    jetzt wo ich seit gut 2 Monaten kräftig E2-Logs erstellt habe, ist kein Absturz mehr aufgetreten. Das ist wohl bei mir einer dieser Elektronikfehler, die nur dann auftreten, wenn Mondphase, Sonnenstand, Tageszeit und und und, ungünstig zusammentreffen.

    DM 7020 HD, DVB-C/C
    iCVS (OE 1.6) + GP3 + EMC v3.0.0beta632


    NAS: Synology DS 214+, 6 TByte


    Defekt: DM 7020 HD v2, DVB-C/C, DMM experimental (OE 2.0) + GP3.2

  • Ist bei mir übrigens auch schon länger nicht mehr aufgetreten... vielleicht ists ja doch irgendwas mit dem EPG oder sonstwas...