LiveTV on iPhone, iPad and iPod Touch

  • sorry, nutzte Linux noch nicht so lange, ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürfdig, kann mich aber anfreunden damit ;)


    Dachte mir, die Pakete sind extra angepasst von Stephane Marguet und können nicht über den Paketmanager installiert werden.

  • Na Linux macht riesig Spass ;)


    Benutze es auch unter Ubuntu
    und das streamen funkt super auf mein iPhone.


    Die Beschreibung zeigt eigentlich,
    welche Pakete du installieren musst,
    um ffmpeg zu kompilieren.


    Aber das musst du ja nicht,
    denn für diesen Mod musst du das ffmpeg
    nehmen, welches im ersten Post angehängt ist.
    Und dieses ist schon fertig angepasst.


    Die libmp3lame, (lib)faad brauchst du aber und mpeg4ip-server auch.
    Teste einmal...

  • ah ok, ffmpeg kann ich vom 1sten Post nehmen, dh ich muss Punkt 4 von hier nicht ausführen? In welches Verzeichnis muss ich die Datei extrahieren?


  • Musst aber noch java installiert haben und faac.
    Die Pfade musst du in der test.properties anpassen.


    Und das ffmpeg machst du am besten in den Ordner
    wo du die airvideo Sachen hast.


    Aber wie gesagt, du musst die test.properties
    entsprechend anpassen für ffmepg

  • hmmm, seit gestern kein erfolg, :O


    3 Sekunden Problem ! mit Win7 und DM 8000


    ...ein Tipp?


    danke im Voraus


    cu xsuf

    ...bleibt gesund!


    DM920 UHD; DM8000 HD

  • Hallo,


    über WLAN ist alles reine Sahne!
    Was muss ich anstelle der BOX-IP in der "channels.ini" eingeben, wenn ich über UMTS zugreifen möchte?
    Ich habe Dyndns. An welchen Port muss ich weiterleiten?

  • Die Channel.ini kannst du so lassen.
    Du musst nur eine Port - Weiterleitung auf deinen Rechner machen,
    wo der AirVideo Server läuft.


    Und der Port Standardmässig 45631,
    auf welcher der Server benutzt.



    Du kannst diesen Port nehmen und auf den PC weiterleiten,
    oder du benutzt einen anderen Port z.B. 45678 und
    leitest ihn intern auf die IP des PC mit Port 45631.

  • Hallo !


    Meine Hardware:


    Ipod Touch 1G
    Dream 7020
    Windows 7


    Es funktioniert grundsätzlich, jedoch mit vielen Hackern und Klötzchenbildung. Muß ich noch irgendwelche Puffer erweitern ?


    Danke plani !

  • Quote

    [/hmmm, seit gestern kein erfolg,


    3 Sekunden Problem ! mit Win7 und DM 8000


    OK, teil weis läuft mit wlan und 3G ;) aber warum blinkt die aufnahme LED?


    cu xsuf

    ...bleibt gesund!


    DM920 UHD; DM8000 HD

    Edited once, last by xsuf ().

  • Quote

    Original von xsuf


    OK, teil weis läuft mit wlan und 3G ;) aber warum blinkt die aufnahme LED?


    cu xsuf


    Das ist normal.Das ist allgemein beim Streamen so.

  • Hallo ! Nachdem für meine Probleme in Zusammenhand mit meiner Dreambox 7020 keine Tips gekommen sind habe ich es mit meiner Dbox2 probiert und es läuft sehr gut, jedoch bekomme ich als Fehlermdlung:


    LiveConversion: Error while decoding stream #0.1
    LiveConversion: [libmp3lame @ 0x3750660]lame: output buffer too small (buffer index: 9600, free bytes: 192)
    LiveConversion: Audio encoding failed


    Was kann ich machen um den Lame buffer zu erhöhen?


    --
    Der Therad ist sehr unübersichtlich. - Vielleicht könnte man die Probleme nochmals in einem neuen zusammenfassen.


    Weiters wäre es für mich sehr interessant, wenn jemand erklären könnte, wie man sich die Urls bildet. - Meistens ist alles für E-2, jedoch für die Dbox2 habe ich noch nichts gefunden.


    Danke für Eure Hilfe !!!!!

  • Hallo
    Welchen Server soll ich denn laden noch immer den 2.1.8-beta9 oder einen neueren?
    Vielen Dank
    Lg Bull

  • OK, läuft wunderbar ;)


    ...nur beim 3G bzw. Edge findet kein Server.


    cu xsuf

    ...bleibt gesund!


    DM920 UHD; DM8000 HD

  • Linux Tutorial


    So hier ein kleines Tuti wie man es auf linux zu laufen bringt.
    Es gibt zwar schon Hinweise dazu im Thread, aber ich poste es dennoch :D
    Beschränke mich hier auf das Pack das jockyw2001am Anfang gepostet hat.


    Das HowTo basiert auf einer Vorabversion von Ubuntu 10.04 / 64bit.
    In diesem Tuti habe ich das AirVideo Pack vom ersten Thread genommen :D
    Getestet ist alles unter einer vmware.


    Muss auch noch sagen, das Ding bootet so was von schnell (ubuntu), da kriegt man fast Angst :tongue:


    Also dann...


    Zuerst einmal die Abhängigkeiten installieren....


    Ok nun zuerst einmal die ubuntu lucid Partner Paketquellen aktivieren.
    Das kann man ganz einfach unter
    System => Systemverwaltung => Paketquellen machen.
    Das brauchen wir für das sun-java Paket.


    Danach die erforderlichen Pakete installieren,
    mit folgendem Befehl:


    Code
    sudo apt-get install x264 faac libmp3lame0 faad mpeg4ip-server sun-java6-jre


    Habt ihr ein 64bit System dann holt noch folgende Sachen.
    Da das spezielle ffmpeg noch nicht für 64bit portiert ist.


    Code
    sudo apt-get install ia32-libs


    Nun habt ihr aber immer noch Probleme, dass einige libs nicht vorhanden sind.
    Holt euch diese Files und kopiert sie nach /usr/lib32
    Dann sollte ffmpeg auf dem 64bit System funken. Testen könnt ihr mit ./ffmpeg
    im Verzeichnis von den airvideo Sachen. Erscheint der normale ffmpeg output, dann ist alles ok.
    Das könnt ihr aber erst testen, wenn ihr das spezielle ffmpeg von jockyw2001 geholt habt.
    Dazu später mehr...


    Wenn ihr Ubuntu 11.04 benutzt und Probleme habt mit ffmpeg,
    dann liest bitte das Edit 4 am Schluss des Threads.



    AirVideo Server installieren


    Air Video für Linux könnt ihr hier runterladen.


    Erstellt irgendwo einen Ordner (z.B. airvideo) und kopiert die *.jar Datei rein.



    Conf Datei


    Nun bracht ihr noch die test.properties Datei.
    Die findet ihr hier
    Die Datei kommt in das gleiche Verzeichnis wie das jar File von airVideo.


    Die test.properties Datei wird später noch angepasst.



    AirVideoServer pimpen für Live streams


    Holt euch das AirVideo ModPack von hier
    Und auch die ffmpeg Version für Linux 32bit (Linux.zip)


    Kopiert nun den LiveTV Ordner in das Verzeichnis,
    wo sich die Datei AirVideoServerLinux.jar befindet.


    Und das gleich Spiel mit der channels.ini Datei.
    Achtung bei der Datei muss noch die IP-Adresse geändert werden.
    Und zwar wird die IP von der Dreambox verwendet.
    Am besten geht es mit suchen und ersetzen ;)


    Das ffmpeg File kommt am besten auch in den Ordner,
    wo sich die Datei AirVideoServerLinux.jar befindet.


    ffmpeg muss ausführbar sein, damit es klappt ;)



    Anpassen der Conf Datei => test.properties


    [php]
    path.ffmpeg = /path/to/ffmpeg
    path.mp4creator = /usr/bin/mp4creator
    path.faac = /usr/bin/faac
    password =
    subtitles.encoding = windows-1250
    subtitles.font = Verdana
    folders = Live-TV:/Path/to/TV
    [/php]
    Der Pfad zu ffmpeg muss jetzt angepasst werden.
    Wie auch der Pfad zu dem LiveTV Ordner.
    Passwort (in Zahlen) kann auch noch vergeben werden.


    Danach die Datei speichern.



    Testen der AirVideo Servers Mod


    Starte nun den AirVideoServer. Wechelt dazu in das Verzeichnis, wo ihr
    das ganze AirVideo Zeugs habt und startet wie folgt.


    Code
    java -jar ./AirVideoServerLinux.jar test.properties


    Dann öffnet die app auf dem iPhone und erstellt einen neuen Server
    mit der IP des Linux PC.


    Verbindet euch, dann solltet ihr den LiveTV Ordner sehen mit
    den Standard mp4 Bildchen vom airVideo Mod Pack.


    Öffnet den gewählten Stream (Sender) mit Live conversation.
    Und schon solltet ihr bald den Film sehen :D



    Starten des Servers beim Booten


    So, nun können wir den Server noch einrichten,
    dass er bei booten automatisch startet.


    Das lösen wir mit einem Upstart Script.
    Öffnet die Konsole und gebt folgendes ein:


    Code
    sudo nano /etc/init/airvideo.conf


    Nun fügt folgenden Inhalt ein:

    Code
    start on runlevel [2345]
    stop on shutdown
    respawn
    chdir /path/to/airvideo/
    exec sudo -H -n -u username /usr/bin/java -jar /path/to/airvideo/AirVideoServerLinux.jar /path/to/airvideo/test.properties


    Pass nun username mit euren tatsächlichen Benutzernamen an.
    Und der Pfad zu airvideo muss auch angepasst werden (Insgesamt 3mal).
    Speichert das ganze.


    Nun sollte, wenn alles klappt der AirVideoServer beim Booten gestartet werden.
    Manuell kann man das natürlich auch.


    Start des AirVideoServers


    Code
    sudo start airvideo


    Stopp des AirVideoServers


    Code
    sudo stop airvideo




    Tips


    Gebt acht, je nach E1 oder Oder E2 Boxen ist der Syntax anders
    in der channels.ini. Dazu findet ihr aber Infos im ersten Thread.


    Und wenn ihr neue Sender wollt, dann geht das am besten mit der Anwendung
    von lokutus2000.


    Das benutze ich auch unter xp mit vmware.
    Geht damit ganz einfach, um die Thumbnails und die channels.ini zu erstellen.


    Natürlich können auch Filme von der Box abgespielt werden.
    Dazu muss man aber die Box vom Linux Pc mounten können.


    Ich mache es via nfs. Zusätzlich muss noch die Datei test.properties
    angepasst werden. Unter folders muss der Pfad zur Box eingegeben werden.
    Man kann natürlich auch lokale Medien am Linux Recher abspielen.


    Der Syntax (Beispiel) für folders ist wie folgt:


    Code
    folders = Live-TV:/pfad/zu/LiveTVOrdner,DM8000:/pfad/zur/dream,MKV-Movies:/pfad/zu/den/filmen



    Hoffe es hilft dem einen oder anderen Linuxer :D
    Feedbacks sind gerne Willkommen...


    cheers mfgeg



    //Edit


    Ich vergass noch zu erwähnen, dass das ganze intern wie auch extern wunderbar funkt.
    Mit wifi oder 3g klappt das streamen einwandfrei.


    Die Router Einstellungen hab ich einmal bei Seite gelassen.
    Aber nur soviel, der AirVideo Server lauscht per default auf den Port 45631


    //Edit1


    Das funkt natürlich auch auf dem ubu, kubu 9.10 usw....


    //Edit2
    Upstart Script eingefügt


    //Edit3
    Wenn ihr libfaad.so.0 Fehlermeldungen seht (Ubuntu 10.04/i386) bei der Server Ausgabe,
    dann erstellt folgenden Symlink:


    Code
    ln -s /usr/lib/libfaad.so.2.0.0 /usr/lib/libfaad.so.0



    //Edit4
    Benutzt ihr Ubuntu 64bit dann sind hier
    wertvolle Infos, damit man das ffmpeg zum laufen bringt ;)


    LiveTV on iPhone, iPad and iPod Touch

    Hilfe gesucht ? schau mal ins GP WIKI - Kein Support per PN

    Edited 6 times, last by mfgeg ().

  • Gern geschehen.


    Ist vielleicht nicht so tolle, wenn das Howto mitten im Thread zu finden ist.
    Aber eifrige Leser finden es sicher.


    Hoffe auch, dass es klappt beim nachahmen ;)

  • Quote

    Originally posted by mfgeg
    Ist vielleicht nicht so tolle, wenn das Howto mitten im Thread zu finden ist.


    thx mfgeg, reference and link added in my 1st post

    Kathrein UFS910 (AAF E2)
    Dbox2 (latest Petze)