Aufbau einer SAT Drehanlage

Wir haben aktuell ein Problem mit dem Board und arbeiten an der Lösung...


-> Aktuell bereiten wir das Upgrade auf die aktuelle Version 6 von Woltlab vor.
  • Ich möchte eine Drehanlage für den Empfang der Geostationären Satelliten aufbauen.
    Vorhanden ist:
    SG-2100 DiSEqC Motors
    Dreambox DM520


    noch zu kaufen wäre
    Spaun SMS 9807 NF Light 9/8 Multischalter
    Opticum Quattro LNB – LRP-04H
    Antenne PremiumX 120cm Alu in Hellgrau


    ich brauche unbeding einen Multischalter der die komplette Strom Versorgung übernimmt, ich möchte die SAT-Receiver so wenig wie möglich belasten.


    ist das mit dem von mir aus gewählten Multischalter möglich?

    8000 + Lüfter + HDD + DVD + RGB TFT Display
    520 OS-2.5
    16GB USB-Stick media/hdd

    DM Two

    SAT 19°

  • Der SMS 9807 NF hat ja, wie auf den Produktbildern zu sehen, ein angebautes Netzteil
    https://www.hm-sat-shop.de/mul…9807-nf-sat-multischalter


    Folglich übernimmt dieser Multischalter die LNB Versorgungsspannung


    Die Frage des Multischalters (mit 2 Quattro LNB?) und eines Diseqc Motors erscheint mir aber etwas seltsam


    Der Multischalter wird mit Diseqc 1.0 angesteuert vom Tuner, der Diseqc Motor benötigt das USALS oder das Diseqc 1.2 Protokoll


    Wie hat man sich den Aufbau der Anlage denn vorgestellt?

  • Die Anlage wird auf unserem Clubheim Installiert, und soll aus
    einer 85cm Offset Satellitenantenne mit Qud-LNB ausgerichtet auf Astra 19°
    und einer 120cm Offset Satellitenantenne mit Qud-LNB Drehbar bestehen.


    zusätzlich ein Multiband Rundstrahler für UKW - DAB+ - DVB-T2


    Quote

    Der Multischalter wird mit Diseqc 1.0 angesteuert vom Tuner, der Diseqc Motor benötigt das USALS oder das Diseqc 1.2 Protokoll


    oh das war mir nicht bewust, dann brauche ich einen anderen ?

  • Ich habe gerade nach den Technischen Daten der Dreambox 520 gesucht, und das gefunden.

      DiSEqC Steuersignale 1.0 / 1.1 / 1.2 / 1.3 und USALS (Rotor-Steuerung)


    demnach wäre der Multischalter Brauchbar

    8000 + Lüfter + HDD + DVD + RGB TFT Display
    520 OS-2.5
    16GB USB-Stick media/hdd

    DM Two

    SAT 19°

  • Kann es möglich sein das ich den Rotor nicht über den Multischalter erreiche?


    -DM520 - Multischalter - Rotor - LNB = so ist die reihen folge gedacht.


    so würde der Multischalter die Spannungs- / Stromversorgung für den Rotor und LNB übernehmen

    8000 + Lüfter + HDD + DVD + RGB TFT Display
    520 OS-2.5
    16GB USB-Stick media/hdd

    DM Two

    SAT 19°

  • Quote

    Kann es möglich sein das ich den Rotor nicht über den Multischalter erreiche?


    Ahhh :winking_face: ist dir selbst das Licht aufgegangen?!


    Quote

    so würde der Multischalter die Spannungs- / Stromversorgung für den Rotor und LNB übernehmen


    Das kannst du so vergessen... Die Spannungsversorgung des LNB und des Motors übernimmt direkt der Tuner


    Daher habe ich ja anfangs schon gefragt, wie der Aufbau geschehen soll


    Nochmal:
    Der Multischalter wird mit einem Diseqc 1.0 Befehl angesteuert, der zwischen angeschlossenem LNB 1 oder 2 (und den Ebenen) hin und her schaltet


    Der Diseqc 1.2 bzw. USALS (1.3) Befehl ist etwas ganz anderes (komplexer) und würde den Motor gar nicht erreichen, weil bzw. wenn der Multischalter dazwischen sitzt


    Kurzversion: So wie du es Dir vorstellst, wird und kann es nicht funktionieren!


    Und wieso das Signal der Drehanlage überhaupt via Multischalter verteilen? Nur damit der Tuner nicht die Last tragen muss? Oder sollen auch andere und wenn ja, wieviele Receiver denn überhaupt angeschlossen werden? Oder nur die 520er?


    Du musst ja auch bedenken, wenn jetzt die drehbare Antenne auf Türksat 42° steht, weil ein Receiver respektive Nutzer einen Sender dieses Satelliten "sehen" möchte, können alle anderen angeschlossenen Receiver ja auch nur diesen Satellit sehen. Und nicht ein anderer Receiver die Antenne bzw. dem Motor sagen, ich möchte jetzt Hotbird sehen


    Zum Thema Diseqc Motor und LNB sei noch soviel gesagt. Ich betreibe nun seit vielen Jahren einen dem SG-2100 grundsätzlich ähnlichem Motor mit einer Triax TDS110 und einem Single LNB. Probleme mit der Strom/Spannungsversorgung gab es in dem gesamten Zeitraum nie. Anfangs hat den Empfang bzw. die Dreharbeite eine Dreambox 8000 bzw. ein Tuner davon übernommen und jetzt macht das eine Dreambox 920

  • Danke super erklärt


    Quote

    Und wieso das Signal der Drehanlage überhaupt via Multischalter verteilen? Nur damit der Tuner nicht die Last tragen muss? Oder sollen auch andere und wenn ja, wie viele Receiver denn überhaupt angeschlossen werden? Oder nur die 520er?


    >>Nur damit der Tuner nicht die Last tragen muss? <<
    Genau das war so gedacht


    >>Oder sollen auch andere und wenn ja, wie viele Receiver denn überhaupt angeschlossen werden? <<
    JAEIN das ist absolut Neuland für mich, ich wollte mir die Option offen lassen auch andere Receiver zur Steuerung nehmen zu können.


    Okay dann werde ich das Rotor Kabel am Multischalter vorbei direkt zur 520 nutzen.

    8000 + Lüfter + HDD + DVD + RGB TFT Display
    520 OS-2.5
    16GB USB-Stick media/hdd

    DM Two

    SAT 19°

  • ach ich bin doch Blöd, dann kann ich nicht auf die feststehende Astra Antenne zugreifen.


    da brauche ich noch einen Diseqc Y Schalter, der einmal über den Multischalter, und direkt zum roter wechselt

    8000 + Lüfter + HDD + DVD + RGB TFT Display
    520 OS-2.5
    16GB USB-Stick media/hdd

    DM Two

    SAT 19°

  • Allmählich kommt Licht ins Dunkel und wir der Sache näher :winking_face:


    Quote

    JAEIN das ist absolut Neuland für mich, ich wollte mir die Option offen lassen auch andere Receiver zur Steuerung nehmen zu können.


    Das wird so eben nicht richtig funktionieren. Weil die Receiver untereinander ja nicht kommunizieren (können) und die Fahrtwege (Laufzeiten) des Motors nicht mehr stimmen, wenn man einmal Receiver 1 zum Ansteuern eines bestimmten Satelliten verwendet und als Beispiel 1 Stunde später den Receiver 2 zum Ansteuern eines anderen Satelliten nutzen möchte


    Das Zusammenschalten von einem Motor (mit Single LNB in der Schüssel) und dem Ausgang von einem Quad LNB einer weiteren, fest justierten Antenne müsste (vorbehaltlich) mit einem Diseqc 2/1 Schalter funktionieren. Ich schreibe im Konjunktiv, da ich selbst von solchen Zusammenschaltungen persönlich nichts halte und es bei mir nicht so aufgebaut habe


    Aber wenn Du die 520er im erweiterten Diseqc Modus (Tuner Konfiguration erweitert) betreibst, sollte es möglich sein, erst einen Diseqc 1.0 (Position/Option) A oder B zu senden, der zwischen Motor und normalen Astra Quad LNB schaltet, gefolgt von einem Diseqc 1.2 Motor Befehl, um die korrekte gewünschte Motorposition anzufahren


    In der Variante wird definitiv kein Multischalter benötigt. Man könnte an 3 anderen Receiver das "reine" Astra 19,2° Signal abgreifen, mit je eigener Zuleitung vom Quad LNB und die 4 Ableitung ginge auf den Diseqc Schalter, zum Zusammenschalten des Motors

  • Auf den Multischalter möchte ich nicht verzichten, ich habe gerade eine Grafik angefertigt, wenn das Technisch so möglich ist möchte ich das so aufbauen.

  • Quote

    Das wird so eben nicht richtig funktionieren. Weil die Receiver untereinander ja nicht kommunizieren (können) und die Fahrtwege (Laufzeiten) des Motors nicht mehr stimmen, wenn man einmal Receiver 1 zum Ansteuern eines bestimmten Satelliten verwendet und als Beispiel 1 Stunde später den Receiver 2 zum Ansteuern eines anderen Satelliten nutzen möchte


    Oh das hatte ich mir anders gedacht,
    wenn Receiver 1 den Rotor auf 19° stehen hat, weiß das Receiver 2 nicht, und ich hatte gedacht das diese Information vom Rotor zu Verfügung gestellt wird.


    Die gesamte Anlage wird beim Verlassen Stromlos geschaltet, woher weiß der Receiver die Position des Rotors, beim wider einschalten.?

    8000 + Lüfter + HDD + DVD + RGB TFT Display
    520 OS-2.5
    16GB USB-Stick media/hdd

    DM Two

    SAT 19°

  • Quote

    Auf den Multischalter möchte ich nicht verzichten


    Mir erscheint, da liegt eine grössere Diskrepanz vor, zwischen dem was du möchtest und dem was sinnvoll bzw. technisch umsetzbar ist


    So wie auf der Skizze gehts jedenfalls nicht
    Damit die Signalverteilung im Multischalter korrekt geschaltet werden kann, braucht der Multischalter von den beiden LNB 4 also insgesamt 8 Zuleitungen, nicht 7 wie in der Skizze.
    Die Zusammenschaltung würde nicht mit einem normalen Diseqc 2/1 Schalter gemacht, sondern mit einem Diseqc Universal 2/1 Relais. Und dann bin ich mir tatsächlich noch nichtmal 100% sicher, ob das so zuverlässig funktioniert. Ist ja auch eine abstruse Kombination


    Schau Dir bitte mal diese Skizze genauer an.
    Man könnte an den SMS 9807 NF von der 80er Schüssel 2 Quattro LNB anschliessen für Astra/Hotbird z.B. und davon einen Ausgang auf ein Diseqc Universal 2/1 Relais legen. Der zweite Eingang dieses Relais wird vom Single LNB in der drehbaren Satschüssel gespeist. Der Ausgang dieses Relais geht auf die DM520


    Alternativ wäre auch ein SMS 5807 NF möglich in der 80er Schüssel mit 1x Quattro LNB für Astra und 4 Zuleitungen zum Multischalter. Dann ginge die Zusammenschaltung beider Signale (1x Ausgang 5807 + 1x Ausgang Diseqc Motor) über einen herkömmlichen Diseqc 2/1 Schalter

  • Danke für deine mühe, nach reiflicher -überlegung, gestern Abend beim Grillen an unserem Clubheim, wurde meine Schaltungsbeschreibung mit logischen Argumenten förmlich vernichtet.


    Quote

    Man könnte an den SMS 9807 NF von der 80er Schüssel 2 Quattro LNB anschliessen für Astra/Hotbird z.B. und davon einen Ausgang auf ein Diseqc Universal 2/1 Relais legen. Der zweite Eingang dieses Relais wird vom Single LNB in der drehbaren Satschüssel gespeist. Der Ausgang dieses Relais geht auf die DM520


    und genau das kam dabei raus, auf jeden Fall habe ich doch wider einiges an Erkenntnissen gewonnen.