LazySeries (Vpre 4.0) - Vergleichbar mit "Anytime"

  • Der König ist tot, es lebe der König!
    LazySeries gibt es nicht mehr. Ich habe die Funktionen in ein neues Tool übernommen und erweitert.
    MANAREC
    Zu finden -> http://www.i-have-a-dreambox.c…thread.php?postid=2127691

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

    Edited 115 times, last by Microdevil ().

  • Was ist LazySeries
    LazySeries hilft Euch dabei Autotimer so zu programmieren, dass Episoden in Eurer Sammmlung automatisch übersprungen werden und nur fehlende Episoden aufgenommen werden. So könnt Ihr automatisch Eure Sammlung komplettieren, ohne dabei jedes mal Autotimer zu bearbeiten. Dazu muß LazySeries lediglich wissen, welche Serie Ihr haben wollt und wo Ihr Eure Serien abspeichert. Alles Weitere läuft automatisch.


    Dazu nutzt LazySeries folgende Informationen, die dann als Ausschlussfilter im Autotimer hinterlegt werden:
    - Episoden-Titel (Extrahiert aus den Dateinamen)
    - Konvertierung von Sonderzeichen wie "ß", was dann auch als "ss" angelegt wird
    - Angaben aus der Serienkonfiguration. Hierdurch kann man auch Zeichen wie "?/*" usw. angeben, die nicht als Teil eines Dateinamens vom Dateisystem unterstützt werden und somit nicht im Dateinamen auftauchen können.


    Ablauf (Standard):
    - Nach dem Start prüft LazySeries welche Serien Ihr in der Konfiguration angegeben habt
    - Danach prüft LazySeries, ob diese Serien im Autotimer programmiert sind
    - Ist dies der Fall, wird das dazugehörige Serienverzeichnis nach Video-Dateien durchsucht
    - Die Namen der bereits vorhandenen Episoden schreibt LazySeries dann als Ausschlussfilter zurück in die Autotimer Konfiguration
    - Alle bestehenden Timer zu der Serie werden gelöscht und Autotimer neu gestartet
    - Autotimer prüft nun anhand der neuen Daten, ob es etwas zu tun gibt und legt die entsprechenden Timer an


    Dadurch ist es sichergestellt, dass Timer immer aktuell sind und nur fehlende Episoden aufgenommen werden.


    Ablauf (individuell):
    Über Serien-spezifische Einstellungen können auch komplexere Abläufe realisiert werden. Siehe Eintrag "Eigenschaften einer Serie Konfigurieren (für Hardcore Serienfans)" weiter unten
    Unter FAQ könnt Ihr nachlesen wie Ihr LazySeries auch ohne das Umbenennen Eurer Aufnahmen nutzen könnt.
    Ebenfalls die Möglichkeit fehlende Episoden nur zum Anschauen aufzunehmen und nach dem Löschen dennoch NICHT erneut aufzunehmen, ist unter FAQ erklärt


    Installation
    - Erstellt ein neues Verzeichnis z.B. /media/hdd/LazySeries. Dies ist das Arbeitsverzeichnis von LazySeries und beinhaltet später weitere Dateien Achtet daraufmöglichst auf Leerzeichen im Pfad zu verzichten. Das spart Euch möglichen Ärger
    - Kopiert nun das Skript in dieses Verzeichnis
    - Sorgt dafür, dass das Skript ausführbar ist chmod +x LazySeries.sh
    - Startet LazySeries mit "LazySeries.sh -setup"
    - Falls curl, oder Autotimer auf dem System fehlen, bietet Euch LazySeries auch die automatische Installation an


    Upgrade:
    V2.x -> 3.x
    - Die alte LazySeries.sh durch die neue ersetzen, oder sichern (für Downgrade)
    - "LazySeries.sh -upgrade" aufrufen
    Nun konvertiert LazySeries die bestehenden Konfigurationen in das neue XML-Format um. Danach steht alles wie gewohnt bereit.
    Alte Dateien werden in das Verzeichnis "_deleted" verschoben, sodass Ihr wieder zu der vorherigen Version zurück könnt.


    Wichtige Tipps:
    Wenn Ihr dafür sorgt, dass Eure Dateien wie folgt benannt sind: "American Dad_S01E01_Pilot.Dateiendung", dann könnt Ihr in 2 Minuten loslegen ;)
    Dann könnt Ihr Euch ziemlich sicher sein, dass alles gut läuft. Sonst müsst Ihr evtl. die optionalen Einstellungen nutzen um zum Ergebnis zu kommen.
    Tiny Media Manager http://www.tinymediamanager.org/ kann Euch bei der Umbenennung gute Dienste leisten.
    Es gibt auch Plugins wie SeriesPlugin, die Aufnahmen direkt umbenennen.
    Ferner findet Ihr bei Wikipedia alle Informationen zu den Serien, z.B. Maximalanzahl der bekannten Episoden
    Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/American_Dad/Episodenliste


    Setup (global):
    LazySeries.sh -setup Startet einen Assistenten, der Euch bei der Erstellung/Änderung der Grundkonfiguration unterstützt. Die Einträge sind soweit Selbsterklärend.


    Nicht erschrecken! Lazy ist immer noch Programm ;)
    Auch wenn Ihr nun viele Einstellungsmöglichkeiten habt, so sind dennoch auch weiterhin nur die wenigen Einstellungen aus den Vorversionen nötig um LazySeries zu nutzen.


    ShowsRoot= Das ist das Hauptverzeichnis Eurer Sammlung. Darunter befinden sich die einzelnen Serienverzeichnisse, z.B. "Die Simpsons"
    HttpPort= Hier trägt man die PortNr. von WebIF ein. Standard ist 80.
    Popup= Falls aktiviert, wird nach Abschluss ein kurzer Überblick angezeigt
    PopupTimeout= Wie viele Sekunden soll der Popup angezeigt werden
    TimersCleaner=Falls aktiviert, löscht LazySeries automatisch alte Timer der Serien und läßt sie durch Autotimer mit den Neuen Daten erstellen


    !!!!OPTIONAL!!!!!
    Damit LazySeries die Episodenbezeichnung korrekt extrahieren kann, müssen die Dateien entsprechend benannt sein.
    Beispiel (empfohlene Formatierung!): American Dad_S01E01_Pilot.Dateiendung


    Delim= Standradmäßig nutzt LazySeries das Zeichen "_"
    DelimPart=Standardmäßig 3
    Extensions= Standardmäßig ts; mkv; mpg; mp4; m4v; avi; flv
    Werden keine Änderungen vorgenommen, werden automatisch die Standard-Werte verwendet. Ihr müsst also hier nichts machen, könnt es aber, falls nötig.
    TimersLead= Standardmäßig 5 Minuten


    Erklärung:
    - Mit "Delim" könnt Ihr das "_" durch ein anderes Zeichen ersetzen, das Ihr vielleicht nutzt. An diesem Zeichen "zerschneidet" LazySeries den Dateinamen in Einzelstücke
    - Mit "DelimPart" definiert das "Stück" das den Episodennamen beinhaltet. Im oberen Beispiel brauchen wir das Wort "Pilot", somit ist es das 3. Stück
    - Mit "Extensions" könnt Ihr eigene Dateiendungen definieren, die LazySeries nutzen soll.
    - TimersLead ist die Sperrzeit/Vorlaufzeit bevor eine neue Aufnahme startet. Wird die Zeit unterschritten, löscht LazySeries keine Timer


    Wichtiger Hinweis:
    Es gibt Einstellungen (optionale), die sowohl global, als auch pro Serie verwendet werden können. Dazu gehören z.B das Trennzeichen, oder Dateiendungen.
    Einstellungen, die pro Serie vorgenommen werden, haben eine höhere Prio und ÜBERSCHREIBEN die globalen Einstellungen, wenn LazySeries diese Serie bearbeitet. Logisch!


    Bedienung
    LazySeries ist ein Shell Skript. Das bedeutet, dass Ihr Euch über Telnet/SSH auf Eure Box einloggen müsst um die Konfiguration vorzunehmen, oder etwas zu ändern. Wenn Ihr einen automatischen Start konfiguriert (s.u.) läuft das Ganze dann natürlich ohne Euer Zutun.


    LazySeries braucht einen Befehl um zu arbeiten und bietet zwei Arten von Funktionen:
    1. Assistenten
    2. Über Kommandozeilenparameter gesteuerte Aktionen


    Allgemeine Funktionen
    LazySeries.sh -show Dieser Befehlt zeigt Euch die aktuelle Konfiguration von LazySeries.
    LazySeries.sh -start LazySeries startet die Verarbeitung aller Serien
    LazySeries.sh -test LazySeries startet im Test-Modus (Dry run). D.h alle Daten werden bearbeitet, jedoch keine Änderungen im System vorgenommen. Dabei werden alle Vorgänge protokolliert und im Unterverzeichnis TEST abgespeichert.


    %SERIE%.txt Beinhaltet dann alle als Datei gefundenen Episoden, sowie hinterlegte Filter in der Serienkonfiguration
    %SERIE%_Autotimer.txt Beinhaltet die Konfigurationszeile für Autotimer
    %SERIE%_Timer.txt Beinhaltet alle aktuellen Timer zu der Serie


    Assistenten
    LazySeries.sh -add LazySeries liest alle Einträge von Autotimer aus und bietet sie als Auswahl an. Die gewünschten Serien können ausgewählt und übernommen werden
    LazySeries.sh -del LazySeries zeigt die konfigurierten Serien, die dann einzeln entfernt werden können
    LazySeries.sh -edit Damit kann man weitere Ausschlussfilter pro Serie definieren, oder andere Details pro Serie einstellen (weitere Details s.u.)
    LazySeries.sh -exclude Die aktuellen Timer zu den Serien werden angezeigt, die direkt als Ausschlussfilter übernommen werden können


    Über Kommandozeilenparameter gesteuerte Aktionen
    Für die korrekte Funktionsweise müssen die Werte in "" gesetzt werden, da sonst Leerzeichen nicht verarbeitet werden!
    Beispiel: LazySeries -add "Family Guy"


    LazySeries.sh -add "SERIE" "SERIE" hinzufügen
    LazySeries.sh -del "SERIE" "SERIE" entfernen
    [ULazySeries.sh -list "SERIE" Alle Einstellungen zu der "SERIE" anzeigen


    Eigenschaften einer Serie Konfigurieren (für Hardcore Serienfans)
    LazySeries.sh -edit startet einen Assistenten, der die Möglichkeit bietet weitere spezifische Einstellungen zu einer Serie vorzunehmen.


    LazySeries speichert in bestimmten Konstellationen selbständig diverse Daten in der Serienkonfiguration. Dazu gehören z.B. Episodennamen, die über LazySeries.sh -exclude aus dem Timer übernommen werden, oder bei der Nutzung der Funktion "Nicht aufnehmen, wenn gelöscht [DontRecordAfterDelete/DRAD]". Diese Einträge können dann mit LazySeries.sh -edit bearbeitet werden.


    Episodenanzahl Das ist die aktuell bekannte Maximalanzahl aller Episoden zu einer Serie und dient der optischen Erkennung, falls eine Serie möglicherweise komplett ist. LazySeries nimmt auch weiterhin alle Folgen auf, die nicht physikalisch vorliegen. Egal was diese Zahl sagt ;)
    Ausschlussregel Hier kann man Sendungsnamen mit Sonderzeichen anlegen.
    Beispiel:
    "Big Bang Theory - Kinder? Nein danke!". Da das Zeichen "?" nicht als Dateiname vom Dateisystem unterstützt wird, wird die Datei wahrscheinlich "Big Bang Theory_SxxExxx_Kinder, Nein danke!.ts", oder s.ä. heißen. Aufgrund des Fehlenden "?" würde Autotimer diese Folge immer wieder aufnehmen.
    Über Ausschlussregel kann man die korrekte Episodenbezeichnung in der Serienkonfiguration speichern, sodass Autotimer richtig konfiguriert werden kann.
    Ein anderes Beispiel sind die teils englischen Titel, die im EPG stehen. Auch diese kann man ausschließen, falls man sie schon hat.


    Pfad [Source] Jetzt wird es spannend. Vielleicht habt Ihr ja mehrere Sammlungen, oder eine Serie liegt zufällig woanders als der Rest. Hiermit könnt Ihr einen abweichenden Pfad zu einer Serie eintragen. Wichtig ist, dass das Serienverzeichnis im Pfad steht z.B. "/media/hdd/irgendwo/Seriensammlung2/Die Simpsons".
    Dateiendungen[EXTENSION] Ist das Gleiche wie die o.g. Einstellung, allerdings NUR für die Serie, in der ihr diese Einstellung vernehmt. Ihr könnt z.B. hier eine bestimmte Dateiendung NICHT angeben, damit alle Folgen mit dieser Endung erneut aufgenommen werden. Weil Ihr z.B. diese Folgen in HD haben wollt (nur eine Idee)
    Trennzeichen[DELIM] Ist das Gleiche wie die o.g. Einstellung, allerdings NUR für die Serie, in der ihr diese Einstellung vernehmt.
    Trennposition (Episodenname) [DELIMP] Ist das Gleiche wie die o.g. Einstellung, allerdings NUR für die Serie, in der ihr diese Einstellung vernehmt.
    Serienname aus Datei [NIP] Serienname wird aus dem Dateinamen entnommen, z.B. bei Standardaufnahmen von Enigma2, oder MultiSerien-Verzeichnisse (s. FAQ)
    Nicht aufnehmen, wenn gelöscht [DontRecordAfterDelete/DRAD] Wird genutzt um UNGESEHENE Episoden aufzunehmen, ohne dass sie nach dem anschauen und löschen noch einmal aufgenommen werden (s. FAQ)
    Bei der Verarbeitung weist ein gelber "*" neben dem Seriennamen darauf hin, dass diese Serie eine eigene Konfiguration nutzt.


    Erster Start:
    Autotimer konfigurieren:
    - Ihr legt entweder über WebIF, oder Fernbedienung einen neuen Eintrag bei Autotimer an und konfigurieret eine Serie, die Ihr haben wollt.
    - Konfiguriert die Einträge nach Belieben und legt z.B. über die Taste BLAU Sender/Bouquets zur Eingrenzung an.
    - Versichert Euch, dass das Serienverzeichnis mit der Angabe im Autotimer (Name) UND später in der Konfig von LazySeries identisch ist (Groß-/Kleinschreibung).


    Eine Serie in LazsySeries anlegen:
    LazySeries.sh -add aufrufen. LazySeries liest nun alle Einträge von Autotimer aus und bietet sie als Auswahl an. Die gewünschten Serien können bequem ausgewählt und übernommen werden
    ODER
    LazySeries.sh -add "SERIENNAME" Serienname direkt angeben. LazySeries prüft nun, ob diese Serie bereits in der Konfiguration vorhanden ist und legt sie ggf. an.


    Testen:
    LazySeries -test LazySeries startet im Test-Modus (Dry run). D.h alle Daten werden verarbeitet, jedoch keine Änderungen im System vorgenommen.


    Dabei werden alle Ergebnisse in das Verzeichnis "TEST" gespeichert. Was diese Dateien dann bedeuten, s.o.
    Wenn alles gut lief, können wir richtig starten


    LazySeries -start LazySeries startet die Verarbeitung aller Serien und programmiert Autotimer.


    Automatisierter Start:
    Es wäre sinnfrei alles jedes Mal manuell zu machen. Über Cron kann man LazySeries in Intervalen im Hintergrund ausführen lassen.


    Beispiel:
    - Über Telnet/SSH crontab -e aufrufen
    - "Einfg" drücken und folgenden Eintrag einfügen (natürlich mit angepasste Pfadangaben für Eure Box) 0 12 * * * /hdd/LazySeries/LazySeries.sh -start Damit programmiert Ihr Cron für die Ausführung täglich um 12:00.
    - "ESC" drücken
    - ":" und dann "wq" eingeben. Damit wird der Eintrag gespeichert.
    - Mit "Strg Z" könnt Ihr jederzeit abbrechen


    einfaches Logging:
    "Was bis jetzt geschah!", kennen wir alle aus Serien ;)
    LazySeries kennt das auch und erstellt eine Datei in sein Verzeichnis namens "lastrun". Jedes Mal wenn LazySeries startet (egal ob manuell, oder über cron), wird diese Datei erstellt und beinhaltet Infos zum letzten Ablauf der Arbeit. So könnt Ihr bei Langeweile prüfen, ob LazySeries auch wirklich gearbeitet hat ;)


    Ausschnitt:
    Letzter Aufruf war am: Fri Jul 10 19:12:31 CEST 2015


    Aufrufparameter: -edit

    Files

    • autotimer1.jpg

      (50.5 kB, downloaded 2,070 times, last: )
    • root.jpg

      (38.4 kB, downloaded 1,764 times, last: )

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

    Edited 54 times, last by Microdevil ().

  • LazySeries - FAQ


    :firedevil:Beispiel: Episoden nach dem Anschauen und Löschen NICHT erneut aufnehmen! (Voraussetzung LazySeries v > 3.2)
    Dazu nutzen wir die Funktion "Nicht aufnehmen, wenn gelöscht [DRAD]"
    - LazySeries.sh -edit, Serie auswählen
    - Eintrag "Nicht aufnehmen, wenn gelöscht [DRAD]" auswählen und AKTIVIEREN!
    Ab jetzt wird LazySeries eine Liste aller gefundenen Aufnahmen erstellen und diese ständig mit neuen Aufnahmen zu der Serie befüllen (data/%SERIE%_NewRec.txt). Sobald Ihr nun einer dieser Aufnahmen löscht, wird der Eintrag als "Ausschlussfilter" an Autotimer weitergeleitet und verhindert, dass die Folge erneut aufgenommen wird.
    Sinnvoll wenn Ihr zwar alle fehlenden Episoden aufnehmen/anschauen wollt, diese aber nicht sammelt.


    Sollte man wissen:
    Mit der Funktion werden NUR NOCH die Episoden als Ausschlussfilter verwendet, die Ihr löscht. Das bedeutet, dass Ihr z.B. durch Autotimer-Einstellung eine Episode weiterhin mehrfach aufnehmen lassen könnt.
    Erst, wenn Ihr ALLE Aufnahmen mit dem identischen Episodennamen löscht, geht LazySeries davon aus, dass Ihr nun die Episode gesehen habt und leitet den Episodennamen als Ausschlussfilter weiter. Diese filter werden wie üblich in der Serienkonfiguration gespeichert und können wieder mit LazySeries.Sh -edit bearbeitet werden.
    Ist diese Funktion aktiv (DontRecordAfterDelete/DRAD), werden keine weiteren Details wie Anzahl Gesamtepisoden usw. zu den Serien angezeigt. Wir sammeln die Episoden ja auch nicht!


    Output:
    + --> "Episodenname" *Neue Episode entdeckt
    ! --> "Episodenname" *Eine Episode wurde gelöscht und wird nun als Filter an Autotimer weitergeleitet


    :firedevil:Beispiel: Standard-Aufnahmen von Enigma2 ohne Umbenennen mit LazySeries nutzen, oder Multiserien-Verzeichnisse verwenden ! (Voraussetzung LazySeries v > 3.2)
    Dazu nutzen wir die Funktion "Serienname aus Datei [NIP]"
    Nehmen wir "20150712 1742 - Comedy Central_VIVA - Family Guy - Stiefsohn Peter.ts" als Beispiel.


    - LazySeries.sh -edit, Serie (in dem Fall "Family Guy") auswählen
    - "Pfad [Source]" auswählen, "/media/hdd/movie" , oder das Verzeichnis, das eben als Aufnahmeplatz genutzt wird!
    - "Trennzeichen [DELIM]" wählen. Standardmäßig nutzt Enigma2 das Zeichen "-"
    - "Serienname aus Datei [NIP]" auswählen und AKTIVIEREN. Dadurch weiß LazySeries, dass in dem Verzeichnis mehrere Serien sind, die Aufnahmen aber den Namen der Serie im Dateinamen tragen.
    - "Trennposition (Episodenname) [DELIMP]" auswählen. Bei dem Standardbeispiel oben, ist es die Zahl "4"
    Mit dieser Konfiguration kommt LazySeries auch mit Standard-Aufnahmen von Enigma2 klar.


    Sollte man wissen:
    Bei der Konfiguration ist es völlig unerheblich an welcher Stelle der Serienname auftaucht. Ebenfalls wird die Gross/Kleinschreibung ignoriert. Wichtig ist, dass "Trennposition (Episodenname)" richtig gesetzt wird. Das bedeutet, dass LazySeries auch dann klar kommt, wenn Ihr nicht die Standard Namensgebung von Enigma2 nutzt.
    LazySeries wird auch hier alle Unterverzeichnisse untersuchen, sodass auch dann Episoden gefunden werden, wenn Ihr Sie zur besseren Übersicht in Einzelnen Unterverzeichnisse einsortiert habt.


    Welche Dateiformate werden unterstützt?
    Wenn man die Dateiendungen nicht selbst ändert, dann erkennt LazySeries standardmäßig "ts; mkv; mpg; mp4; m4v; avi; flv".


    Kann ich Autotimer trotz „LazySeries“ auch weiterhin wie gewohnt nutzen?
    JA! LazySeries verarbeitet NUR die Einträge, die in der Konfiguration von LazySeries stehen.


    Anmerkung zur Performance!
    LazySeries selbst ist auch auf kleine Boxen sehr schnell. Je nach Anzahl und Komplexität der Einträge in Autotimer und die Menge der EPG Daten kann es jedoch passieren, dass Autotimer etwas länger braucht um alles abzuarbeiten. Sicherheitshalber wird LazySeries keine Timer löschen, falls in weniger als 5 Minuten eine Aufnahme starten sollte. Damit wird sichergestellt, dass aufgrund von möglichen Verzögerungen keine Aufnahmen "flöten" gehen.
    Hier hilft es die Sender, die Ausführungszeit und wie weit im Voraus Timer geplant werden sollen unter Autotimer zu begrenzen und nicht benötigte Serien aus der Konfiguration von LazySeries und Autotimer zu entfernen!
    NIP: Nutzt diese Funktion, je nach Box, möglichst nur bei Verzeichnissen, die eine überschaubare Anzahl von Aufnahmen beinhalten, da LazySeries hierbei ALLE Dateien scannt, inkl. Unterverzeichnisse!


    *.dummy
    Wie bei v2.1 angekündigt, werden Dummy-Dateien ab v3.6 nicht mehr unterstützt! Der Grund ist die neue Funktion NIP und die Tatsache, dass bei Dummy-Dateien keine Sonderzeichen als Name angegeben werden können. Sollten sich Dummy-Dateien im Serienverzeichnis befinden, werden sie ignoriert!
    Die Funktion "LazySeries.sh -edit" erlaubt Euch die Filter selbst zu editieren und auch Episodennamen mit Sonderzeichen "? : /" einzugeben.


    LazySeries übernimmt ALLE Aufnahmen als Episoden zu einer Serie, was läuft falsch?
    Das liegt höchstwahrscheinlich an einer falschen Konfiguration. Das eingestellte Serienverzeichnis ist ein MultiSerien-Verzeichnis (z.B. /hdd/movie), d.h. mehrere Serien liegen in einem Verzeichnis. Es wurde aber vergessen die Einstellung "Serienname aus Datei" zu aktivieren!


    Was ist mit Serienkonfiguration gemeint?
    Mit LazySeries.sh -edit könnt Ihr diverse Einstellungen pro Serie vornehmen. U.a. Maximalanzahl der bekannten Episoden, oder Ausschlussfilter für Episoden mit Sonderzeichen (z.B. ?). Die Serienkonfiguration wird auch von LazySeries genutzt um eine Datenbank über gelöschte Episoden aufzubauen, wenn die Funktion "Nicht noch einmal aufnehmen" genutzt wird, oder wenn über den Paramter -Exclude ein Timereintrag als Ausschlussfilter übernommen wird. Weiteres steht unter Bedienung und Konfiguration.


    Bestimmte Episoden werden aufgenommen, obwohl ich sie schon habe!
    1. Siehe Fehlersuche.
    2. Die Sender sind manchmal zu kreativ und verwenden teils englische Titel, oder nutzen eine andere Schreibweise, oder unterschiedliche gesplittete Episoden " Episode Part 1/1./I, Teil 1/I/(I)/(1) usw.". Die Trefferquote sollte dennoch weit über 90% liegen. Man kann den Episodennamen in der Serienkonfiguration angeben um diese Episoden auszuschließen. Auf Leerzeichen vor/nach dem Titel achten, denn auch Autotimer unterscheidet die Schreibweise!
    Falls der falsche Eintrag noch im Timer steht, einfach "LazySeries.sh -exclude" aufrufen und die Serie auswählen. LazySeries sucht nun nach Timer zu der Serie und zeigt Euch was vorhanden ist. Ihr könnt dann den "un"gewünschten Eintrag auswählen und ggf. editieren. LazySeries speichert dann diesen speziellen Eintrag in der Serienkonfiguration und sorgt dafür, dass diese Folge nicht mehr aufgenommen wird.
    Achtung: Der entsprechende Timer wird SOFORT gelöscht, auch während der Aufnahme!


    Weshalb löscht LazySeries alte Timer Serien-basiert und nicht Anhand von Episodennamen?
    Es ist sinnvoller wenige Timereinträge zu den Serien aus der Liste zu löschen, als mehrere 100 Episodennamen zu vergleichen, zumal zum Schluss alles seitens Autotimer anhand der neuen Daten erneut geprüft und angelegt wird.


    Ist es sicher LazySeries während einer Aufnahme zu nutzen?
    Ja, denn dann werden keine Timer gelöscht. LazySeries prüft ständig ob eine Aufnahme läuft, oder in den nächsten 5 Minuten startet. Ist dies der Fall, meldet LazySeries einen entsprechenden Fehler und fasst keine Timer an. Achtet aber darauf, dass Autotimer ebenfalls korrekt konfiguriert ist und keine Updates während einer Aufnahme durchführt.


    Wie viele Serien kann ich bei LazySeries angeben?
    Es gibt keine programmierten Limits in LazySeries.


    Ich habe im Skript und Autotimer eine Serie konfiguriert, aber irgendwie werden keine Einträge verarbeitet, oder ich bekomme Fehlermeldungen
    Serientitel im Autotimer, im Skript und der Verzeichnisname, in dem die Dateien einer Serie gespeichert sind, müssen identisch sein. Auf Groß-/Kleinschreibung und Leerzeichen achten


    Ich habe einzelne Staffeln der Serien in einzelne Unterordner sortiert. Was nun?
    Alles gut! LazySeries muss nur den Seriennamen als Verzeichnisname wiederfinden. Danach scannt das Skript automatisch auch alle evtl. vorhandene Unterordnern. Hier muss man nichts beachten.


    Ich habe eine bessere Lösung, oder einen Fehler im Skript gefunden!
    Konstruktive Ideen sind immer willkommen!

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

    Edited 81 times, last by Microdevil ().

  • LazySeries - Fehlersuche
    Algemein:
    LazySeries sagt es Euch schon, wenn etwas nicht passt, dennoch.........


    Eine mögliche Vorgehensweise:
    - Löscht alle Dateien im Verzeichnis TEST, damit Ihr nicht alte Daten verwendet.
    - LazySeries im Test-Modus starten "LazySeries.sh -test"


    In diesem Modus werden keine Daten verändert (Dry run).
    LazySeries legt nun eine Kopie der aktuellen timers.xml und autotimer.xml aus dem Speicher in das Verzeichnis TEST an. Diese kann man sich dann ansehen, falls der Fehler auf Einträge in diese Dateien zurückzuführen ist.


    Außerdem werden folgende Dateien erstellt:
    %SERIE%.txt Beinhaltet dann alle als Datei gefundenen Episoden, sowie hinterlegte Filter in %Serie%.xml (Serienkonfiguration)
    %SERIE%_Autotimer.txt Beinhaltet die Konfigurationszeile für Autotimer
    %SERIE%_Timer.txt Beinhaltet alle aktuellen Timer zu der Serie


    Hier ein paar Ansätze:


    -------------------------------------------------------------------------
    Family Guy (Enabled) *
    Verzeichnis: "/media/net/ds/TV_Shows/Family Guy"
    ID:007 Episoden:205 Max:248 Dupliziert:007 Filter:009 Dummies:000
    Autotimerupdate:AutoTimer wurde erfolgreich geändert
    Timerbereinigung für 5 Timer!
    -------------------------------------------------------------------------


    Family Guy (Enabled) *
    - Der Serienname, der im LazySeries hinterlegt wurde, muss mit "Name" im Autotimer übereinstimmen (Groß/Kleinschreibung)
    - Enabled bedeutet, dass der Eintrag im Autotimer auch AKTIVIERT ist, sont gäbe es eine Fehlermeldung
    - "*" bedeutet, dass diese Serie eine eigene Konfiguration nutzt
    Verzeichnis: "/media/net/ds/TV_Shows/Family Guy"
    - Das sollte klar sein. Wird das Verzeichnis nicht gefunden, steht hier eine Fehlermeldung
    ID:007 Episoden:205 Max:248 Dupliziert:007 Filter:009 Dummies:000
    - ID, aus Autotimer.xml entnommen
    - Episoden, Anzahl aller physikalisch vorhandenen Folgen
    - Max, Maximalanzahl der bekannten Episoden (steht in der Serienkonfiguration)
    - Dupliziert, Dateinamen, die "ß" im Namen hatten und daher zusätzlich bei Autotimer mit "ss" angelegt wurden
    - Filter, Anzahl der Ausschlussfilter in der Serienkonfiguration
    - Dummies, Anzahl der gefunden Dummy-Dateien im Serienverzeichnis
    Autotimerupdate:AutoTimer wurde erfolgreich geändert
    - Autotimer meldet einen Fehler, wenn etwas schief läuft
    Timerbereinigung für 5 Timer!
    - 5 Timer wurden gefunden, die nun gelöscht und durch Autotimer neu erstellt werden, da wir evtl. neue Episoden haben, die noch im Timer stehen.


    99,99% Aller Fehler liegen an Groß-/Kleinschreibung, oder Schreibweise (Leerzeichen am Anfang/Ende)! Immer darauf achten!


    In der Datei %SERIE%.txt findet man die Einträge, die als Episodenname extrahiert und weitergeleitet wurden. Anhand dieser Datei kann man die korrekte Arbeit des Skripts prüfen, bzw. einen Fehler suchen.
    Anmerkung am Rande! Fach-Chinesisch
    Die Einträge sind RegEx Einträge und sehen etwa so aus: (?i)(Peter und Bill Clinton auf grosser Fahrt). (?i) Bedeutet ignoriere die Gross/Kleinschreibung und die beiden nächsten "( )" definieren eine Gruppe. Das sorgt dafür, dass nur der gesamte Text einen Treffer bei Autotimer auslöst und kein einzelnes Wort.
    Manchmal findet man auch "\." oder "\?". Da "." und "?" Befehle in Regex sind, wird durch das vorhergehende "\" Autotimer darüber informiert, dass diese Zeichen sind, die gesucht werden sollen und keine Befehle.


    Diese Zeichen lasse ich im folgenden Beispiel weg.


    Nehmen wir ein Beispiel:
    ! Seit Version 0.6 legt LazySeries automatisch Duplikate für "ß" an, dennoch ist das Beispiel gut um die Arbeitsweise zu verstehen.
    Autotimer programmiert folgende Episode, obwohl ich diese bereits aufgenommen habe: Family Guy - Peter und Bill Clinton auf grosser Fahrt.


    Ein kurzer Blick in die Datei Family Guy.txt zeigt, dass das Skript die Folge richtig erkannt und den Episodennamen extrahiert hat, weil wir den entsprechenden Eintrag sehen: Peter und Bill Clinton auf großer Fahrt.
    Schon haben wir auch das Problem erkannt: Mein Dateiname wurde mit "ß" geschrieben, während der Eintrag im EPG mit "ss" geschrieben wird. Ein einfaches umbenennen der Datei löst somit das Problem, oder man legt einen Ausschlussfilter für "Peter und Bill Clinton auf grosser Fahrt" in der Serienkonfiguration an (LazySeries.sh -edit).


    Ein weiteres Beispiel: Diesmal mit der Episode Nie mehr Pfadfinder.
    Auch hier können wir sehr schnell erkennen, dass die Datei eine Endung hat, die vom Skript nicht richtig erkannt wird und dadurch nicht entfernt und Autotimer dazu bringt die Folge aufzunehmen.
    Nie mehr Pfadfinder.mpeg
    Ein einfaches umbenennen der Datei in .mpg löst auch hier das Problem.


    Auszug Family Guy.txt:
    Das Leben des Brian
    Im Rausch der Macht
    Gestatten, Lois Quagmire
    Kein Essen auf Rädern
    Airport '07 (oder) Lizenz zum Fliegen
    Peter und Bill Clinton auf großer Fahrt
    Jäger des verlorenen Rupert
    Der Held von nebenan
    Nie mehr Pfadfinder.mpeg

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

    Edited 18 times, last by Microdevil ().

  • LazySeries - Erklärung der Konfigurationsdateien


    LazySeries.xml
    Inhalt: Konfiguration von LazySeries
    Beispiel:
    <config>
    <show>30 Rock</show> --> Name einer Serie, die aufgenommen werden soll
    <show>Anger Management</show>
    <show>Community</show>
    <show>Family Guy</show>
    <show>The Big Bang Theory</show>
    <show>American Dad</show>
    <ShowsRoot>/media/net/ds/TV_Shows</ShowsRoot> --> Standardangabe des Pfads zu der Seriensammlung
    <HttpPort>80</HttpPort> --> Portnummer von WebIF
    <Popup>enabled</Popup> --> Popup anzeigen?
    <PopupTimeout>15</PopupTimeout> --> Popup x Sekunden anzeigen.
    <TimersCleaner>enabled</TimersCleaner> --> Alte Timer automatisch löschen?
    <ConfigVersion>3</ConfigVersion> --> Wird von LazySeries eingetragen und stellt sicher, dass die Konfiguration richtig verarbeitet wird
    </config>
    ----------------------------------------------------------------------
    Grundgerüst Wird über LazySeries.sh -setup angelegt/verändert


    ! Nur im Fehlerfall manuell editieren !
    ----------------------------------------------------------------------


    %SERIENNAME%.xml
    Mit dem Befehl "LazySeries.sh -edit" können die Serien-spezifischen Einstellungen vorgenommen werden.
    Inhalt: Serienspezifische Angaben zu einer Serie
    Die Dateibefindet sich im Unterverzeichnis data.
    Beispiel für American Dad.xml:
    <show>
    <MaxKnownEpisodes>187</MaxKnownEpisodes>--> Die Gesamtzahl der aktuell bekannten Episoden für diese Serie
    <excludetag>Travis oder Stan?</excludetag>
    <excludetag>Nur die inneren Werte zählen... oder?!</excludetag>
    <excludetag>A Piñata Named Desire</excludetag>
    <excludetag>Zu heiß gebadet</excludetag>
    <excludetag>You Debt Your Life</excludetag>
    <excludetag>I Am the Walrus</excludetag>
    <excludetag>School Lies</excludetag>
    <excludetag>License to Till</excludetag>
    <excludetag>Home Wrecker</excludetag>
    <excludetag>White Rice</excludetag> --> Ein für diese Serie geltender Ausschluss-Filter
    <Source>/media/hdd/test/woanders/American Dad</Source> --> Für diese Serie geltende Pfadangabe
    <Delim>#</Delim> --> Für diese Serie geltendes Zeichen zum "Zerstückeln" des Dateinamen
    <DelimPart>4</DelimPart> --> Für diese Serie geltendes Stück, das Anhand von "Delim" als Episodenname interpretiert werden soll
    <Extensions>ts; mpg</Extensions> --> Für diese Serie geltende Dateiendungen
    </show>
    ----------------------------------------------------------------------
    Dabei handelt es sich um eine komplett abweichende Konfiguration gegenüber der globalen Einstellungen. Werden keine spezifischen Einstellungen vorgenommen, werden AUTOMATISCH die globalen Werte übernommen, die mit "LazySeries.sh -setup" eingestellt wurden.
    ----------------------------------------------------------------------



    Beispiel für "LazySeries.sh -edit"


    Konfiguration für "American Dad":
    -------------------------------------------------------------------------
    Parameter
    <MaxKnownEpisodes>187</MaxKnownEpisodes>


    Filter:
    <excludetag>Travis oder Stan?</excludetag>
    <excludetag>Nur die inneren Werte zählen... oder?!</excludetag>
    <excludetag>Der Bar Mizwa</excludetag>
    <excludetag>Stan's Food Restaurant</excludetag>
    <excludetag>Indian Smith: Auf der Suche nach Ollis Gold</excludetag>
    <excludetag>Stanny Boy and Frantastic</excludetag>
    <excludetag>Das Vermächtinis der geheimen Erdnussbutter</excludetag>
    <excludetag>A Piñata Named Desire</excludetag>
    <excludetag>Zu heiß gebadet</excludetag>
    <excludetag>You Debt Your Life</excludetag>
    <excludetag>I Am the Walrus</excludetag>
    <excludetag>School Lies</excludetag>
    <excludetag>License to Till</excludetag>
    <excludetag>Home Wrecker</excludetag>
    <excludetag>White Rice</excludetag>


    Dummy-Dateien:
    Nur eine Test-Datei.dummy --> Das Serienverzeichnis wird nach Dummy-Dateien durchsucht und agezeigt, da sie ebenfalls als Ausschlussfilter behandelt werden.
    -------------------------------------------------------------------------
    Welche Daten sollen verändert werden? (Änderungen werden aut. gespeichert!)
    -------------------------------------------------------------------------
    1) Episodenanzahl 3) Pfad 5) Trennzeichen 7) BEENDEN
    2) Ausschlussregel 4) Dateiendungen 6) Trennposition
    -------------------------------------------------------------------------
    Auswahl:

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

    Edited 28 times, last by Microdevil ().

  • Vielen Dank für das Lob :)
    Nein, ich habe die API nicht verwendet, weil ich (aus Faulheit) eine einfachere Möglichkeit genutzt habe. Das Skript sucht den Anfang und das Ende eines Eintrags in der autotimer.xml Anhand der <!-- / </timer> Tags, löscht alle Filter dazwischen und schreibt diesen Inhalt anhand der gefundenen Episoden aus der Sammlung neu. Das dauert ~1 Sekunde. ;)


    Bin gerade dabei das Skript noch zu verfeinern und zu verschlanken. Ist ja noch recht unüberschaubar. Außerdem kommt jetzt evtl. noch eine Funktion um timers.xml zu prüfen, ob da noch alte Einträge vorhanden sind und diese dann zu löschen.

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

    Edited once, last by Microdevil ().

  • Hi, das direkte editieren könnte zumindest bei DMM und dessen AutoTimer zu Problemen führen.


    Beim Herunterfahren wird evtl die XML mit den alten Includes überschrieben, da der AutoTimer die Änderung nicht mitbekommt.


    Du solltest zumindest nach dem Editieren den AutoTimer anweisen die XML neu einzulesen.

  • ah.......Vielen Dank für den Hinweis!!!


    Auf die Schnelle auch einen Vorschlag wie ich das von der console aus und somit auch aus dem Bash heraus machen kann?
    Wußte gar nicht, dass es quasi auch eine Kopie der autotimer.xml gibt, oder woher zieht sich denn Autotimer die frühere Info?

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

    Edited 4 times, last by Microdevil ().

  • Hi,


    von der Console aus, hast du keinen Zugriff auf E2 (zumindest ist mir keiner bekannt). Aber wenn du die XML über die WebIf API speicherst, passiert das automatisch.


    Eine Kopie gibt es nicht. Der AutoTimer liest die XML und behält sich die Einträge daraus in einem Array im Ram.

  • Hi, danke.
    Dann schaue ich ob ich herausfinden kann, wie ich quasi einen virtuellen Eintrag über WebApi machen kann, damit die xml geladen wird. das kann ich ja über wget problemlos ansteuern, wenn ich mal weiß wie ;)

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

  • Hi,


    einen Eintrag über die API speichern reicht nicht.


    Du hast 2 Möglichkeiten:
    Alle Einträge über die API einzeln speichern, entspricht dem Web If (wäre meine bevorzugte Wahl)


    Oder du generierst Dir eine XML, packst die in ein Zip und verwendest die Backup Restore API Funktion.

  • Hi betonme,


    danke für Deine Unterstützung!
    ich hab dazu zwei Anmerkungen:
    1. offen gesagt überfordert mich gerade das WebIf. Ich kriege es einfach nicht gebacken die richtigen Kommandos zu Entschlüsseln. Bin eben kein Programmierer und eigentlich ein Noob ;) Ansteuerung über wget ist auf jeden Fall kein Problem. Nutze WebIf ja auch für meine Popup-Funktion.
    Wenn es so etwas wie die Beispiele bei Dreambox-wiki auch für Autotimer gäbe, wäre ich sehr glücklich. Über die Beispiele der Dreambox-Wiki werde ich z.B. demnächst eine Version mit Timerprüfung erstellen, die dazu auch WebIf nutzt
    2. Ich würde gerne die Lösung soweit wie möglich kompatibel halten. Da einige unterschiedliche Versionen von Autotimer im Umlauf sind, weiß ich nicht inwiefern sich die die API möglicherweise auch unterscheidet.


    Die XML zu konfigurieren dürfte hier die "kompatible" Variante sein, oder?
    Wenn man Polling aktiviert hat, sollte ja eigentlich Autotimer die XML neu einlesen (hoffe ich jetzt mal), oder nicht? Dann bliebe nur das Problem beim Reboot.
    Eine Zip zu erstellen wäre easy, aber auch hier kenne/sehe ich die Funktion nicht.

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

  • Ich weiss auch nicht so genau was betonme hier erzählt.
    Beim Beenden wird vorm Speichern geguckt ob das xml neuer ist als die zuletzt gelesenen Daten, wenn ja wird neu gelesen (was das Speichern überflüssig macht, aber das ist ein anderes Thema).


    Afaik nutzt jeder Pseudo-Fork noch meine entsprechende Logik von damals, sollte also überall so funktionieren.

    Homescreen eurer Apple-Geräte noch nicht voll genug?


    dreaMote: Fernbedienung für Enigma2, Enigma, Neutrino, VDR und TitanNit
    My Home Remote: Fernkontrolle für Homematic CCU/CCU2 optimiert für mobile Benutzung
    Mobile WOL: Wake-on-LAN Client für iPhone und iPad mit optionalem Widget

  • Hi ritzMo,


    Danke, eine Sorge weniger :)


    Durch Zufall habe ich Web If jetzt mal über chrome gestartet und bin über die Console auf http://BOXIP/autotimer/parse?_=1429194621765 gestossen (was auch immer die Zahl ist).
    über http://BOXIP/autotimer/parse? bekomme ich die XML Meldung, dass Autotimer auch parsed, allerdings nur die Daten, die im Speicher sind, da ich zum Test die xml umbenannt habe.
    Gibt es auch einen Befehl um autotimer.xml neu einzulesen? Eine Idee?

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

  • Quote

    Originally posted by Microdevil
    [...] http://BOXIP/autotimer/parse?_=1429194621765 gestossen (was auch immer die Zahl ist).


    Wäre es nur "1429194621" würd ich sagen der Unix-Timestamp vom Zeitpunkt deines Aufrufs (auch wenn das 3:30 CET heute ist, weiss ja nicht wann "jetzt" ist :)).
    Kurzum: keine Ahnung, vermutlich automatisch hinzugefügt um Caching des Browsers zu umgehen.


    Quote

    Originally posted by Microdevil
    da ich zum Test die xml umbenannt habe.


    Du hast die Datei einfach umbenannt oder eine gültige config an die Stelle geschrieben?
    Wenn keine Config da ist denkt das Plugin "warum neu einlesen?" und macht einfach weiter :)


    Quote

    Originally posted by Microdevil
    Gibt es auch einen Befehl um autotimer.xml neu einzulesen?


    Ne, da das bei den meisten API-Aufrufen automatisch passiert und ein Reload ohne Grund braucht nicht unbedingt eine API, da es wie gesagt idR überflüssig ist.


    Nicht passiert es aktuell nur bei löschen/editieren(/hinzufügen) und plugin-config APIs, bin mir aktuell nicht sicher ob das bei den ersten zwei sinnvoll ist da sich zumindest beim löschen die Id ändern könnte - ich denke hier griff die Logik: lieber den richtigen nicht gelöscht als den falschen :)
    Aber das ist ein anderes Thema…

    Homescreen eurer Apple-Geräte noch nicht voll genug?


    dreaMote: Fernbedienung für Enigma2, Enigma, Neutrino, VDR und TitanNit
    My Home Remote: Fernkontrolle für Homematic CCU/CCU2 optimiert für mobile Benutzung
    Mobile WOL: Wake-on-LAN Client für iPhone und iPad mit optionalem Widget

  • Quote

    Original von ritzMo
    Du hast die Datei einfach umbenannt oder eine gültige config an die Stelle geschrieben?
    Wenn keine Config da ist denkt das Plugin "warum neu einlesen?" und macht einfach weiter :)


    ritzMo DU BIST MEIN HELD!!!


    Hatte die Datei nur umbenannt.
    Ich danke Dir vielmals. Das ist eben der Unterschied zwischen Entwickler und Möchte-gern-Entwickler wie mich ;) Mann! Das Thema hat mich die letzten Tage echt beschäftigt!


    - Timestamp: Logisch!!
    - Autotimer.xml direkt bearbeitet, "parse?" aufgerufen und voilà! veränderte Ausgabe.


    Das heißt damit Autotimer von der Änderung Kenntnis nimmt, muss ich noch über wget ein parse auslösen und alles wird gut. Werde das jetzt mal ausgiebig testen und eine neue Version uploaden.



    Klasse! THX!!

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

  • Quote

    Originally posted by Microdevil
    - Autotimer.xml direkt bearbeitet, "parse?" aufgerufen und voilà! veränderte Ausgabe.


    parse startet die Suche im EPG, wenn das ist was du willst kannst du das so nutzen. Ansonsten würde ich evt. einfach http://127.0.0.1/autotimer nehmen - das gibt dir nur das xml zurück.
    Als Vorwarnung bevor du die Rückgabe vergleichen möchtest: das Format is minimal anders um die Verarbeitung durch Clients zu vereinfachen.

    Homescreen eurer Apple-Geräte noch nicht voll genug?


    dreaMote: Fernbedienung für Enigma2, Enigma, Neutrino, VDR und TitanNit
    My Home Remote: Fernkontrolle für Homematic CCU/CCU2 optimiert für mobile Benutzung
    Mobile WOL: Wake-on-LAN Client für iPhone und iPad mit optionalem Widget

  • Quote

    Original von ritzMo
    parse startet die Suche im EPG, wenn das ist was du willst kannst du das so nutzen. .


    Naja, nicht wirklich, liefert mir aber dennoch das, was ich wollte ;)
    Hab soeben nachgesehen. "http://localhost/autotimer" scheint wohl auch ein reload auszulösen, aber EPG suche ist ja auch nicht schlecht, damit ein sofortiges Update stattfindet. War erst der Meinung dort nur alte Daten zu sehen.


    Egal wie, somit habe ich ENDLICH die Lösung dafür, dass Autotimer sofort meine Änderungen mitbekommt und nicht mit alten Daten im Speicher arbeitet :hurra:

    MANAREC
    LazyTools Schaltzentrale für den Film-/Seriensammler
    LazyCall FritzBox Callmonitor (Lautstärkenregelung/Timeshift)
    LazyServer WebServer für E2

    Edited 2 times, last by Microdevil ().

  • Quote

    Original von ritzMo...
    Beim Beenden wird vorm Speichern geguckt ob das xml neuer ist als die zuletzt gelesenen Daten, wenn ja wird neu gelesen

    Hi, die Funktionalität kenne ich, aber ich hätte schwören können, dass es hier im Forum Berichte gab, wo das nicht funktioniert hat. Auf die Schnelle hab ich jetzt aber nichts gefunden.


    Generell bin ich kein Fan davon, wenn 2 konkurrierende Prozesse sich einer XML bedienen. Irgendwann gehen Daten verloren, zu Mal der AutoTimer keine Funktion zum Synchronisieren hat.


    Folgende Situation.
    Es gib Änderungen in den AutoTimern, die kennt aber nur der AutoTimer. Nun wird eine alte XML editiert, wieder abgespeichert und der AutoTimer liest die alten Daten wieder ein.