Posts by JJ-Concept

    Ich habe seit ca. einem Monat das Problem, dass nach dem Start eines Videos der watschelnde Tux erscheint und locker zwei bis drei Minuten bleibt. Die Box reagiert dann nicht mehr, erst wieder wenn Tux weg ist. Das Video läuft aber trotzdem problemlos. Es ist nur enorm lästig, wenn man aus Versehen das falsche ausgewählt hat und dann erstmal drei Minuten warten muss, bis man es abstellen kann.


    Mit top sehe ich, das ein /usr/bin/enigma2 gut 60% CPU Last verursacht...


    Betrifft das aktuellste 1.6er Oozoon mit allen Updates auf der DM800.


    Hat jemand eine Lösung dafür? Hier im Board konnte ich nichts finden bisher...

    Das ist natürlich korrekt, dass man den Webbrowser benutzen kann. Aaaaaber: Der braucht sehr lange zum laden und benachrichtigt mich nicht über News.
    Das sind beides Dinge, die mit meinem Workaround jetzt prima funktionieren.
    Ob man nun social networks mag ist ja nun zweitrangig... Ich selbst habe so etwas bis vor kurzem auch noch verabscheut ;-)...

    Mh, ich habe jetzt erstmal einen Workaround geschaffen mit vorhandenen Bordmitteln ;-).


    1. Habe ein eigenes Imap Konto eingerichtet für meine Facebook Benachrichtigungsmails.
    2. In FB habe ich alle Benachrichtigungstypen angehakt.
    3. Email Client auf der Dream installiert.
    4. Das gesonderte FB Konto dort eingepflegt.


    Jetzt zeigt die Dream mir meine FB Benachrichtigungen an ;-).


    Wobei eine eigene App mit Einbindung des Newsfeed sicher schöner wäre ;-)

    Besteht eigentlich die Möglichkeit, eine Art Facebook App auf Enigma2 zu portieren? Linuxseitig ist sowas ja bereits vorhanden (vergl. Facebook for Android). Müsste halt "nur" für Mipsel kompiliert und geskinned werden. Oder spricht da technisch etwas gegen?

    Quote

    Original von shadowrider
    JJ-Concept


    mach doch mal was, ich bin nicht gerade der Grafiker ;-)


    mindetens mal nen grafischen Vorschlag


    Und ich bin leider nicht so der Skinner... Könnte mir aber vorstellen, dass ein ähnliches Aussehen wie der Netcaster Screen dem Webradio FS ganz gut stehen würde. Im Grunde ist es ja auch funktional eng verwandt. Also ein adaptierter Netcaster Screen wäre dann hiermit mein grafischer Vorschlag. Sprich Übersicht der Sender im "rechten" Teil und die Tastenbelegung im "linken" Teil.

    Achso, das bedeutet also (in meinem Falle beim Brushed Alu HD), dass das wenn überhaupt Kerni einbauen müsste? Wundert mich, dass es das noch garnicht gibt... Habe das Webradio FS dem Netcaster nämlich vorgezogen, weil es auch Streams direkt ab Pluginstart abspielen kann. In sofern ist es doch eigentlich funktionaler und besser als der Netcaster, drum hätte ich erwartet, dass dann eher dieses Plugin geskinned wird, als der Netcaster. Oder liege ich da von der Logik irgendwie falsch?

    Besteht die Hoffnung, dass für das Webradio FS in Zukunft noch eine Skin Anpassung auf Kerni Brushed Alu kommt? Es funktioniert einwandfrei und ich bin recht begeistert, aber das Aussehen ist m.E. doch recht mager...


    Ich verwende das aktuellste Oozoon Experimental 1.6 OE. Es wird nur der einfache Screen angezeigt, wie er auf Seite 1 als Pic angehängt ist, nicht jedoch brushed alu, obwohl dieser aktiviert ist.

    Das TV Bild wird nicht skaliert dargestellt. Es ist nur ein Ausschnitt. Bei einer abgespielten Aufnahme erfolgt jedoch Skalierung.


    Oozoon full stable vom 04.12.09
    Kerni Brushed Alu

    Ich habe es mittlerweile gelöst! Ich nutze Virtuelle Server, wie Du auch, jedoch gehe ich nicht via Verzeichnisauswahl, sondern via fourth level domain. Bei dyndns kann man wildcards enablen und so die vierte Ebene nutzen.
    Effektiv sieht das Ganze dann so aus:



    Auth brauche ich nicht, da die Boxen ja bereits passwortgeschützt sind und die fourth level Einträge von Suchmaschinen nicht erfasst werden können (weil wildcard).

    Okay, also mit Auth Basic geht es nicht... (Oder mein Fehler liegt woanders).
    Ich hab auch schon den Teil mit Auth auskommentiert, aber es gibt regelmäßig einen Error 404 (Der aber nicht in der error.log erfasst wird...).


    Dort hab ich nur folgende Einträge:


    [Wed Jun 24 23:24:23 2009] [notice] Digest: generating secret for digest authentication ...
    [Wed Jun 24 23:24:23 2009] [notice] Digest: done
    [Wed Jun 24 23:24:23 2009] [notice] Apache/1.3.41 (Unix) PHP/4.4.9 mod_ssl/2.8.31 OpenSSL/0.9.7g configured -- resuming normal operations
    [Wed Jun 24 23:24:23 2009] [notice] Accept mutex: sysvsem (Default: sysvsem)


    Offenbar will er immer noch was mit Digest machen, wenngleich ich das garnicht angegeben habe...


    Ausserdem steht da was mit ssl. Muss ich den Apachen extra mit SSL starten, damit das klappt? ich mache ihn momentan immer nur an / aus mit "apachectl start" bzw. "apachectl stop".


    Bzgl. selfhtml und Konsorten: Finde ich grundsätzlich richtig! Jedoch kam ich mit den vielfältigen Einstellungen des Apache noch nicht 100%ig klar und verlor dort recht schnell den Überblick über die für mein Problem notwendigen Funktionen. Ausserdem ist es ja nicht verkehrt, diese Infos auch hier festzuhalten, damit auch die anderen etwas davon haben.


    Ich forsche mal weiter, wäre aber cool, wenn Dir auch noch was einfällt emanuel.


    Für Deine bisherigen Tips schonmal danke.

    Muss ich für jedes weitergeleitete Interface ein eigenes DocumentRoot definieren? Muss es diesen Ordner real geben?
    Oder ginge auch:


    <VirtualHost *:8080>
    ProxyRequests Off
    ServerAdmin webmaster@dreambox
    ServerName webif.myhost.com
    ServerAlias http://www.webif.myhost.com
    DocumentRoot /srv/apache/htdocs
    <Directory proxy:*>
    AuthType Basic
    AuthName "dm7000 login"
    AuthUserFile /srv/apache/conf/password
    Require valid-user
    </Directory>
    ProxyRequests On
    ProxyPass /dm7000 http://ip_der-dm7000/
    ProxyPassReverse / http://localhost:8080/
    </VirtualHost>

    Und by the way: Was genau macht ProxyPassReverse? Ich habe versucht, es in der Apache Doku nachzuvollziehen, aber es wollte sich mir noch nicht so recht erschliessen.


    Für jedes weitergeleitete WebIf muss ich also einen eigenen virtuellen Host Eintrag erstellen, der nur das angepasste DocumentRoot und ProxyPass enthält. -Habe ich das so richtig verstanden?


    Der Apache läuft auf der dm800 und ich möchte ausserdem
    -die dm800 selbst
    -dm7000
    -dm8000
    -mein NAS
    -die WebIfs meiner beiden Drucker


    via Port80 nach aussen freigeben.

    Cool, danke, werd das mal testen. Muss ich zwingend Digest nehmen oder geht auch Basic? Ich hab gelesen, dass Digest nicht alle Browser verarbeiten können.


    Würde es dann so machen. Ist das richtig?