Posts by chriwi

Wir haben aktuell ein Problem mit dem Board und arbeiten an der Lösung...


-> Aktuell bereiten wir das Upgrade auf die aktuelle Version 6 von Woltlab vor.

    Danke, schon mal ein guter Ansatz, was mich stört ist allerdings der USB ich benötige etwas was direkt auf den UART des SOCs geht am nächsten dran wären da wohl ehr devicedriver für Cardreader mit RS232.

    Meine Aufgabe ist es ja eien Kernel-Treiber ohne Reader von der Stange zu implementieren und ich suche halt nur danach ob das schon jemand vor mir gemacht hat oder ob ich dieses "Rad" erst noch erfinden muss.
    Ich glaube ja nicht, dass in der guten alten DM500 ne Smartmouse verbaut war, bei den D-boxen waren ja wirklich irgendwelche CI-module fest eingebaut, bei der DM500 aber meines Erachtens nicht mehr oder wenn dann nur auf Chip-Ebene, ich habe meine ja schon mal aufgeschraubt.

    mich interessiert ja eher wie das bei Boxen gelöst ist die kein CI verwenden oder haben die zumindest CI-Hardware fest intern verbaut? Bei der D-Box war das ja glaube ich so.
    Ich dachte das würde um Hardware zu sparen in solchen Fällen (z.B. DM500) nur emuliert.

    Ich habe nicht vor irgendwelche ilegalen Sachen mit Pay-TV-Karten zu machen, ich suche aus ganz anderen Gründen nach ner Möglichkeit mit Linux Emmbedded-systemen mit Smartcards nach dem Standard ISO7816 zu kommunizieren.


    Kann diese Frage hier wirklich keiner beantworten?

    Weiß hier jemand wie das in den kleinen Dreamboxen oder anderen Linux-Recievern ohne CI-Modul gelöst ist? Greift das Betriebssystem das direkt auf die Abbokate zu oder ist da noch ne art fest verbautes CI-Modul oder intelligente Cardreader-Hardware dazwischen?
    Wenn der Kartrenzugriff direkt von Linux her geschieht interessiert mich mit welchem Device-Treiber das gemacht wird, ist das was proprietäres von DMM oder ist das freier Linux-code?

    Bei mir trat das Problem auf sofort nachdem ich mein Netzwerk umgebaut habe andere Geräte funktionieren aber an diesem Port. Kann es sein daß die Kontakte der Netzwerkbuchse korrodiert oder andere Bauteile durch überalterung aus der Toleranz gelaufen sind, der Netzwerkchip ist da eigentlich nicht einer der üblichen Verdächtigen, eher Kondensatoren. Es sei denn der Netzwekchip ist in meinem Fall beim Umstecken durch Elekrostatik beschädikt worden.

    Interessant, ich habe den selben Effekt bei meiner 5 Jahre alten DM500.
    Und eh jemand fragt: Meine DM500 sollte eigentlich immer online sein, weil ich immer noch am Embedded-Uptim-Project teilnehme.

    Da die Datenraten gerade bei den öffentlich-rechtlichen immer weiter ansteigen ist es natürlich auch möglich hirin den Grund für die Probleme zu sehen, bei mir ist es aber so, daß sich definitiv Files die früher gingen heute nicht mehr abspielen lassen.
    Andererseits sind natürliich auch die netzwerkkabel einer gewissen Alterung unterworfen, bei mir ist das zumindest über das ganze Haus verteilt und mit Netzwerkkabeln von über 10m Länge und mehreren Switches verbunden.

    Ich habe meine DM500 jetzt schon über 5 Jahre und habe am anfang mit allen Aufnahmemöglichkeiten experimentiert, sofern sie mit meinem NSLU2 realiesierbarwaren, lief dagegen der PC habe ich lieber gleich mit ProgDVB von der Sat-Karte aufgenommen. Ich war mit den Ergebnissen nie richtig zufrieden und habe es irgendwann aufgegeben.
    Ich bin darüberhinaus der Meinung daß sich die Netzwekperformance meiner DM500 abgesehen von den bekannten
    Problemen mit der Zeit weiter verschlechtert hat, am Anfang waren sogar recht passable Aufnahmen über NFS oder CIFS möglich, später ging es dann garnicht mehr. Viedeos und Musik ließen sich über NFS problemlos abspilen, später zuerst die Videos und nach eineiger Zeit auch die MP3s nicht mehr. Der letzte Stand ist, daß sich das Netzwerk nach dem Booten immer nur kurz verbinde (enine Message an das Embedded-Uptime-Project geht immer noch raus) sich dann aber jedesmal schnell vom Netz verabschiedet.


    Ist hier außer mir noch jemand der Meinung, daß sich die Netzwerkeigenschafften seiner DM500 über die Zeit verschlechtert haben?
    Wenn ja, hat jemand ne Idee woran das liegt (alternde Kondensatoren etc.)?

    Auch wenn ich jetzt ja in etwas andere Gefielde abgewandert bin freut es mich zu sehen was sich aus meiner Idee mit dem Lokalen Stammtisch in so kurzer Zeit alles entwickelt hat.


    :408:

    Was die UFS910 halt mal wieder gezeigt hat, genauso wie früher die D-Boxen, daß es auch ohne Hilfe des Herstellers möglich ist eine Firmware auf ein Gerät zu portieren die letztenendlich besser läuft als das Original, was mit Enigma2 auf der UFS910 ja recht gut gelungen ist und im Gegensatz zum Hersteller ist in der Community das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht.

    As far as I understand that is normal, since your PC has no demux-hardware, what is also normal, so up to now it is impossible to actually watch TV with this until someome happens to write a fake device for this demuxer which actually puts the pictures on the screen.

    Da ich ja den ersten Stuttgarter Stammtisch organisiert habe würde ich die jungs gerne mal wieder sehen, freue mich also sehr daß das hier wieder jemand in die Hand genommen hat.
    Da der 2.5. aber noch ne Weile hin ist und ich aus familären gründen eher kurzfristig plane habe ich mal 50% angekreuzt aber wenn ichs einrichten kann komme ich sicher.
    Erinnert mich dran falls ichs vergesse.


    Wie ihr wisst konzentriere ich mich jetzt mehr auf meine eigenesForum und dessen Umfeld und bin deshalb eher selten im IhaD, für die DM500 gibts ja eh nicht mehr so viel neues.