Posts by __QT__

    Fürs Script kannst Du /etc/rc.local ausführbahr anlegen und sicherstellen, dass der Service rc-local.service eingeschaltet ist.


    Code
    # systemctl is-enabled rc-local.service
    enabled

    Falls disabled dann einschalten:


    Code
    # systemctl enable rc-local.service


    Idee für Script. Musst Du für Deine SSD und Wunschoptionen anpassen:


    Wäre auch hilfreich, zu sagen welches Image in welcher Version man betreibt. Im Profil steht OE2.0 und im Text steht Release. Ja, was denn nun?


    Aber python-unixadmin findet man bei dreamboxupdate.com:


    OE1.6 Release: http://dreamboxupdate.com/open…in_2.6.7-ml8.3_mipsel.ipk


    OE2.0 Experimental: http://dreamboxupdate.com/open…r2.17-dream2_mips32el.ipk


    So schwer ist das wirklich nicht. Vermutlich kannst Du python-unixadmin einfach mit opkg install aufs System von Deinem Feed.

    Bei CIFS musst Du halt in einer nicht-versteckbaren Textdatei den Usernamen und das Passwort (lesbar) hinterlegen. Ob sowas Deinen Ansprüchen für IT Sicherheit genügt, musst Du am Ende dann selbst entscheiden. Bei NFS erlaubst Du am Server den Zugriff auf die IP Adresse der Box und es gibt keine weiteren Zugangsdaten.

    Da will ich mich zu keiner Aussage oder Annahme verleiten lassen. Zumindest gelten für meinen Vertrag keine AGBs, die einen entsprechenden Passus haben. Aber wenn sie die Module kassieren wollen, dann werden sie es am Ende vermutlich so oder so tun. Da mein Vertrag monatlich kündbar ist, wäre ich halt sofort raus. Zumal ab Sommer nicht mal mehr Champions League dort läuft und auch nur noch die BuLi Spiele am Samstag...

    Habe nun im Kundenportal per Kontaktformular der AGB Änderung widersprochen.

    Antwort kam nun auch schon vom Kundenservice:

    Quote

    Wie gewünscht bestätigen wir Ihnen hiermit den Widerspruch zur Änderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG zum 1. Januar 2021. Für Sie bleiben damit weiter Ihre bisherigen allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gültig.


    Es gibt mal wieder ne neue Runde der AGB Änderung beim genannten PayTV Anbieter. Bis 24.3. kann man den neuen AGB widersprechen und bleibt damit bei den alten AGBs.


    Übersicht der Änderungen


    Insbesondere wird der Tausch "CI Plus Modul gegen Receiver" dort legitimiert. Inwieweit er bereits durch die alte AGB Fassung legitim ist, kann ich nicht sagen (IANAL), bin aber allein aus dem Grund am Überlegen, zu widersprechen.


    EDIT: Habe nun im Kundenportal per Kontaktformular der AGB Änderung widersprochen.

    Wie kommst Du zu diesem Abo.

    Wie schon geschrieben ist mein Abo ein recht altes und irgendwann kam ich zu günstigen Konditionen, die dann immer verlängert wurden. Es waren 16,90€ für die Zweitkarte und 29,99€ fürs Vollabo. Nun kam halt die Erhöhung zu den genannten Konditionen. Die Zweitkarte inkl. BuLi für 16,90 gibt es aber mWn schon ne lange Weile nicht mehr.


    Sky.JPG

    Bei mir kam gestern die neue Vertragsdokumentation gültig ab 1. Januar 2021.


    50,27 € monatlich für 2 Vollabos und 2 Sky CI+ Modulen und monatlich kündbar. Damit kann ich gut leben, erst recht wenn ich hier lese, dass andere kein CI+ Modul mehr nutzen können.

    der nette Herr hat nix davon erwähnt, dass ich die Leihbox zurück schicken soll

    Die Aufforderung kommt normalerweise so ca. 14 Tage nach Aktivierung des Kundengeräts per Post.


    Deine SIP Daten solltest Du online im Kundencenter einsehen können. Irgendwo unter Produkte, Telefon. Ist leider etwas versteckt. Und auch wenn dort ein "Proxy" dokumentiert ist, diesen nicht konfigurieren. Sonst gehts nämlich nicht.


    Hast Du auch DualStack als Anschlusstyp? (Fritzbox support.lua aufrufen und in der Textdatei nach wifi-on.bin suchen)

    Hab gerade angerufen und darum gebeten, meine eigene Fritzbox zu aktivieren. Antwort der guten Frau: Geht nicht, weil ich die Kompfort Option gebucht habe

    Totaler Unsinn. Uninformierte Callcenter-Mitarbeiterin. Einfach nochmal anrufen. Solange bis Du jemand dran hast, der die Deine Box aktiviert.


    Die TKO beinhaltet 2 Leitungen und 3 Rufnummern, kann aber genauso gut mit eigener Hardware realisiert werden.

    Husband: Du darfst als nicht weiterhin den "Fehler" machen und Prozeduren aus dem VF-Land auf die 3 ehemaligen Unitymedia Länder (NRW, Hessen, BaWü) übertragen. Dort läuft vieles anders, auch wenn mittlerweile alles unter 1 Marke firmiert.


    Sobald man bei ex-UM ein Kundengerät provisionieren lässt, so muss man das Leihgerät retournieren. Man wird idR hierzu schriftlich aufgefordert. und hat glaub so 2 Wochen Frist. Zukünftig wird dann auch gerne mit der Technikerpauschale gedroht, wenn man Leitungswerte bemängelt, aber da darf man sich nicht verunsichern lassen.

    Ich kann die Box wohl erst am Wochenende in Betrieb nehmen, weil Homeoffice mit ohne Internet is doof, da steigt mir meine Frau aufs Dach

    Bei der Sachlage würde ich Dir empfehlen, die Provisionierung so früh wie möglich am Freitag Nachmittag anzustossen, damit Du im Problemfall noch vor dem Wochenende noch jemand von der "kaufmännischen Abteilung" erreichen könntest, wenn die 0-8-15-Hotliner an ihre Grenzen stossen.


    Leider kommt es bei der Provisionierung per Telefon und manueller Freischaltung immer mal zu Fehlern und oftmals können diese nur durch "höherrangige" Mitarbeiter in der sog. "kaufmännischen Abteilung" ausgebügelt / überschrieben werden. Diese Abteilung macht dann aber auch irgendwann bis zum nächsten Montag Wochenende.


    Ich bekam zB bei der letzten Aktion plötzlich ein DSlite Profil statt das DualStack zu behalten. Da mein Router kein DSlite unterstützt, war ich gleich ganz offline. Beim nächsten Anruf wurde ich dann entsprechend weitergeleitet zu o.a. Abteilung, dort schmunzelte man über den erneut gemachten Fehler des Callcenters und hat es geschwind korrigiert. Keine 5 Minuten später war alles wieder i.O.


    Die Uhrzeit der Provisionierung kann also wichtig / entscheidend sein für eine schnelle Korrektur oder längere Wartezeit.