Automatisiertes NAS Backup auf Dreambox HDD möglich?

  • Hey Leute,


    vor einigen Tagen habe ich meine neue 7020 HD in Betrieb genommen, aufgrund der aktuellen Marktpreise bisher noch ohne Festplatte.


    Zwei Möglichkeiten hätte ich mich aus meinem Bestand zu bedienen:


    1) ich verpflanze die 320 GB 2,5 Zoll HDD mit Einbaurahmen aus meiner alten DM 800. Problem: die ist mir schon in der Vergangenheit chronisch übergelaufen, hat also eigentlich zu wenig Kapazität


    2) ich habe an meinem Synology NAS noch eine externe 2 TB Platte hängen, die eigentlich nur für ein wöchentliches Backup der wichtigsten Verzeichnisse genutzt wird. Genaues Datenvolumen kann ich momentan nicht einsehen, jedenfalls nur ein Bruchteil der 2 TB Kapazität (geschätzt vielleicht 150 GB)


    Idee: Ich baue die 2 TB Platte aus dem externen Gehäuse in die Dreambox, welche dann auch die oben beschriebenen wöchentlichen NAS Backups übernimmt und hätte dann immer noch reichlich Kapazität zur freien Nutzung übrig.


    Soweit die Theorie, nur bin ich mir nicht sicher wie genau ich das möglichst automatisiert umsetzen könnte. Für ein NAS gesteuertes Backup wird lt Benutzerhandbuch ein rsync fähiger Server benötigt. Eine kurze Recherche brachte dazu zwar ein paar Treffer, aber nicht wirklich viel hilfreiches. Dann habe ich mir das Gemini Sync Plugin kurz angesehen, wäre das evtl. eine Möglichkeit Backups über die Dreambox zu automatisieren? Könnte ich dort als Quelle ein gemountetes NAS Verzeichnis und als Ziel die interne HDD angeben?


    Gibt es vielleicht noch andere Plugins, die ich zu diesem Zweck nutzen könnte und bisher übersehen habe?

  • warum lässt die festplatte nicht im nas , mountest deine 7020hd drauf und nimmst auf dein nas auf..?
    funktioniert prima.. und brauchst nicht basteln..

    2x Dm 8000, Ds409, Qnap TS-459 Pro II, SPF-107H,Onkyo TX NR-509,Teufel Consono 35,PS3,Fritzbox 7270,7390,Wii,XboX1,Down 50 Mbits, Up 10 Mbits

  • ist ja komisch, andere wechseln von der internen hdd zum nas-server, und du willst das umgekehrt machen! ein mount auf einen nas ist eigedlich das beste zum speichern!

  • ja genau..
    wie ich und @nillebor schon schrieb..
    ist die beste lösung :hurra: :hurra: :hurra:

    2x Dm 8000, Ds409, Qnap TS-459 Pro II, SPF-107H,Onkyo TX NR-509,Teufel Consono 35,PS3,Fritzbox 7270,7390,Wii,XboX1,Down 50 Mbits, Up 10 Mbits

  • Hmm... jetzt fühle ich mich etwas deppert ?( Mit meiner 800er (erste Version, keine SE) funktionierte das jedenfalls nur eingeschränkt, HD Timeshift oder parallel aufnehmen und abspielen fing über das NAS häufig ordentlich an zu ruckeln. Über die interne Platte hatte ich diese Probleme nicht und daher immer angenommen dass die Netzwerkbandbreite für zwei parallele HD Streams nicht ausreicht.


    Sollte das denn eigentlich problemlos funktionieren? NAS und Dreambox hängen beide am gleichen Router, es gibt also keine Bandbreiteneinschränkungen durch WLAN o.ä. Oder war die eingeschränkte Performance vielleicht der DM 800 geschuldet? Mit der neuen Box habe ich das noch gar nicht getestet.

  • Ja, die alte 800 ist zu schwach (hab leider selber eine + NAS)..


    Viele Grüße

  • Ja wenn das so ist...umso besser!


    Dann habe ich wohl zu kompliziert gedacht und werde das heute Abend mal mit der neuen Box testen.


    :thx:

  • Quote

    Original von Treumer
    Ja, die alte 800 ist zu schwach (hab leider selber eine + NAS)..


    Viele Grüße


    was ne das für ne blöde aussage - funktioniert bestens!
    das nas-streaming funktioniert genauso wie bei der 7025,7020 und die anderen e2 boxen!

  • Tja wie gesagt, einfach nur aufnehmen oder wiedergeben funktionierte auch problemlos. Ab zwei parallelen HD Streams fing es aber an zu ruckeln, das war für mich der Grund bevorzugt die interne HDD zu nutzen.


    Ich teste es wie gesagt mal bei ansonsten identischem Setup mit der 7020 HD und gebe dann Rückmeldung.

  • solltest mal deine netzwerkgeschwindigkeit testen, eventuell zwischen tcp und udp wechseln, sowie die puffergrößen optimieren!


    die optimalen daten erhältst du denn aus den meßergebnissen!

  • @nillebor,


    dann frag nochmal in die Runde (an alle DM800 Besitzer),
    wie das Streamen im Vergleich mit den "größeren" Boxren funktioniert.
    Es werden dir (fast) alle bestätigen, dass es dabei zu Problemen kommt, vor allem bei HD Timeshift und HD Sendern, die mit höchster Bitrate senden.
    Da kannst du optimieren, was du willst - du wirst an die Grenzen stoßen.


    Viele Grüße

  • da brauch ich nicht fragen habs sie selbst!
    genau so wenig das sie sooooooo laaaaangsam ist!

  • @nillebor
    Soooo langsam ist sie ja auch nicht.
    Ich wollte damit nur sagen, dass dieses HD-Aufnahmeproblem ziemlich verbreitet ist.
    HD-Bundesliega (also hohe Bitrate) kann ich nur fehlerfrei aufnehmen, wenn ich die Box dabei in den Standby schicke.
    An den von dir genannten Einstellungen gibts bei mir wirklich nichts zu verbessern - hab alle Variationen schon probiert.
    Kannst dur mir mal dein benutztes Image (Version) und evtl. Einstellungen beschreiben?


    Danke

  • So, ich hab´s kurz getestet. Bei ansonsten identischem Setup funktioniert HD Timeshift mit der 7020 HD bisher völlig problemlos über das NAS. Mit der 800er funzte das nicht, warum auch immer.

  • Ich habe das auch schon mal mit der 8000er eines Bekannten unter gleichen Bedingungen getestet - keine Ruckler...
    Hier im Board gibt es viele Beiträge zu dem Problem mit der DM800HD, und ich habe viel ausprobiert - hatte keinen Erfolg - Ruckler traten mehr oder weniger auf (bei HD mit hoher Bitrate, bei SD ist natürlich alles i.O.)
    Bei älteren Images sollten die Probleme nicht so stark auftreten, aber das ist ja auch keine Lösung.
    Und ja, ich habe eine Originalbox von unserem Sponsor.


    Viele Grüße

  • hattes es nur bei einen image vor den sll update gehabt......
    hast du schon einmal probiert die netzwerkgeschwindigkeit zu testen? verwendenste du beim mount udp oder tcp? hab eine box da funktioniert der mount nur über tcp, udp funktioniert kein stream, wlan ist natürlich auch bei mir noch ein faktor!


    jedoch teste erst einmal die geschwindigkeit!
    kannst ja deine ergebnisse hier mal einfügen!

  • also diese dm800pvr (ohne se) hatte ich auch am NAS (älteres model von qnap)
    aber auch da hab ich nie Problemen gehabt (auch die wenige HD aufnahmen sind noch auf der neue NAS)


    selbst aufnehmen und gleichzeitig abspielen funzte


    vielleicht muss man mal ein ethernet switch zwisschen nas und dreambox hängen (netgear GS105)
    weil nicht jeder router hat so schön autosensing ethernet ports


    vielleicht hängt gar noch ein fernseher an dem router dran mit 54Mbit :]
    dan ist es fragen um probleme


    (so wie mein Bruder mit 5Mbit Drucker :aufsmaul: )

    bin nicht sicher, ist Anne Will ministerin?

    Edited once, last by Tonskidutch ().

  • @nillebor


    Hat ein wenig gedauert.
    Aber ich habe nun erst mal die Box neu aufgesetzt um da Fehler auszuschließen.
    Hab nun das dmm 3.2.1 und GP3 drauf, dann noch die Freigaben und fertig.
    Hab dann noch nfstest inst. und unter verschiedenen Voraussetzungen getestet.
    Normalerweise ist die Box mit dem NAS (TS212) über eine Fritzbox 7390 verbunden. Habe da die Anschlüsse als Gigabitnetz bzw. 100 MB Netz konfiguriert - es waren keine Unterschiede feststellbar. Dann habe ich die Fritzbox ganz ausgeschlossen und dafür einen Switch GS608 v3 von Netgear eingesetzt (es war nichts anderes am Switch) - kein Unterschied zu sehen.
    Ich habe die Tests mehrfach wiederholt, um zufällige Fehler auszuschließen - es gab dabei keine Ausreißer. Die Tests wurden auf ext4- und ein ext3- formatierten Platten durchgeführt - kaum ein Unterschied.
    Zuletzt habe ich dann noch mein schwaches 1,4 GHz Celeron Notebook für einen Schreib- und Lesetest zum NAS vom gleichen LAN-Anschluß mit dem Tool LAN-Speedtest benutzt - 84Mbps schreiben und 81Mbps lesen war das Ergebnis.
    Ansonsten ist zu beobachten, dass Lesen nur halb so schnell wie schreiben fkt. und dass die Tests stark unterschiedlich ausfallen, je nach dem, was auf der Box läuft (Radiosender, SD oder HD-Fernsehsender während des Tests). Das zeigt doch, dass die Box schon mit HD-TV ziemlich zu tun ha, und damit sind auch die guten Aufnahmeergebnisse zu erklären, wenn die Box im Standby ist.
    Ich habe noch ein paar Tests angefügt.


    Viele Grüße

  • erst einmal super, wie du das gemacht hast und auch ausführlich! großes lob von mir!!!
    die werte zeigen ja was du schon beschrieben hast, jedoch sollten die werte doch eigendlich reichen....


    hast du schon einmal ein swap probiert?


    über das gp3 kann ich leider nicht so viel sagen, da ich schon lange zum merlin gewechselt bins, weils halt schlanker ist.... obs auswirkungen darauf hat???


    bei den test kommt es doch eher daruf an, ob dein lan bzw mount so gut wie möglich eingestellt ist - das bei einer hd-aufnahme unter umständen mehr trafik entsteht sollte doch klar sein, jedoch was bringen dir die werte wenn alles funktioniert und wie du schreibst keine aussetzer hast - was willst du denn mehr?

  • O.K., wenn ich bei der Aufnahme einer HD-Sendung mit hoher Bitrate in den Standby gehe, läuft alles wunderbar, wie schon beschrieben. Sonst gibts schon manchmal Aussetzer bei HD bzw. Timeshift bei HD ist bei mir nicht möglich.
    SWAP ist natürlich aktiviert, hat aber so direkt nichts mit dem Buffern eines Streams zu tun - Entlasten tuts die Box sicherlich beim Bedienen - so sehe ich das, wenns falsch ist, korrigiere mich bitte.
    Wenn bei dir Timeshift bei HD funktioniert, wäre mir das einen Wechsel zu einem anderen Image wert, allkein mir fehlt der Glaube, dass es dann funktioniert, wenn ich die Testergebnisse sehe.
    Mein NAS ist natürlich auch nicht das leistungsfähigste, sollte aber doch ausreichen, hoffe ich (mit der 8000 ging ja alles).
    Den Mount habe ich nach den besten Werten des Tests eingestellt, hatte ich früher auch schon so.



    Viele Grüße