Posts by bomb.jack

    Hi zusammen, ich hatte ebenfalls das Problem dass meine Box nicht mehr booten wollte und habe sie mit der aktuellen Experimental vom 07.09. neu aufgesetzt.


    Sie läuft jetzt zwar wieder, ich habe seit dem aber das Problem dass nach einiger Zeit in der linken oberen Bildschirmecke ein Zahnrad-Icon mit einer 1 auftaucht und bis zu einem E2 Neustart nicht wieder verschwindet (siehe Bild im Anhang). Kann mir jemand sagen wie ich das wieder loswerde, ist das vielleicht von irgendeinem Plugin? Ich habe nichts installiert was ich nicht vorher auch schon hatte und dieses Icon habe ich noch nie gesehen.

    Files

    • IMAG0258.jpg

      (2.08 MB, downloaded 780 times, last: )

    Ich habe das Plugin schon recht lange mit einer Fritzbox 6360 genutzt, hat immer prima funktioniert. Bedingt durch einen Umzug musste ich auf eine Fritzbox 6840 LTE umsteigen, seitdem erhalte ich nach dem Einschalten immer die Fehlermeldung "Konnte Eintrag in FRITZ!Box-Telefonbuch nicht lesen", diese tritt auch unregelmässig im laufenden Betrieb immer wieder mal auf (auch ohne dass ein Anruf eingeht). Eingehende Anrufe werden aber ganz normal angezeigt, allerdings halt nur mit der Rufnummer.


    Eine Idee woran es liegt, hat schon jemand diese Kombination in Betrieb? Firmwareversion ist die 05.27 und in den Plugin Einstellungen auch ausgewählt, aktuellere gibt es derzeit für die LTE Box nicht. Pluginversion 745 v. 12.01.

    Tja wie gesagt, einfach nur aufnehmen oder wiedergeben funktionierte auch problemlos. Ab zwei parallelen HD Streams fing es aber an zu ruckeln, das war für mich der Grund bevorzugt die interne HDD zu nutzen.


    Ich teste es wie gesagt mal bei ansonsten identischem Setup mit der 7020 HD und gebe dann Rückmeldung.

    Hmm... jetzt fühle ich mich etwas deppert ?( Mit meiner 800er (erste Version, keine SE) funktionierte das jedenfalls nur eingeschränkt, HD Timeshift oder parallel aufnehmen und abspielen fing über das NAS häufig ordentlich an zu ruckeln. Über die interne Platte hatte ich diese Probleme nicht und daher immer angenommen dass die Netzwerkbandbreite für zwei parallele HD Streams nicht ausreicht.


    Sollte das denn eigentlich problemlos funktionieren? NAS und Dreambox hängen beide am gleichen Router, es gibt also keine Bandbreiteneinschränkungen durch WLAN o.ä. Oder war die eingeschränkte Performance vielleicht der DM 800 geschuldet? Mit der neuen Box habe ich das noch gar nicht getestet.

    Hey Leute,


    vor einigen Tagen habe ich meine neue 7020 HD in Betrieb genommen, aufgrund der aktuellen Marktpreise bisher noch ohne Festplatte.


    Zwei Möglichkeiten hätte ich mich aus meinem Bestand zu bedienen:


    1) ich verpflanze die 320 GB 2,5 Zoll HDD mit Einbaurahmen aus meiner alten DM 800. Problem: die ist mir schon in der Vergangenheit chronisch übergelaufen, hat also eigentlich zu wenig Kapazität


    2) ich habe an meinem Synology NAS noch eine externe 2 TB Platte hängen, die eigentlich nur für ein wöchentliches Backup der wichtigsten Verzeichnisse genutzt wird. Genaues Datenvolumen kann ich momentan nicht einsehen, jedenfalls nur ein Bruchteil der 2 TB Kapazität (geschätzt vielleicht 150 GB)


    Idee: Ich baue die 2 TB Platte aus dem externen Gehäuse in die Dreambox, welche dann auch die oben beschriebenen wöchentlichen NAS Backups übernimmt und hätte dann immer noch reichlich Kapazität zur freien Nutzung übrig.


    Soweit die Theorie, nur bin ich mir nicht sicher wie genau ich das möglichst automatisiert umsetzen könnte. Für ein NAS gesteuertes Backup wird lt Benutzerhandbuch ein rsync fähiger Server benötigt. Eine kurze Recherche brachte dazu zwar ein paar Treffer, aber nicht wirklich viel hilfreiches. Dann habe ich mir das Gemini Sync Plugin kurz angesehen, wäre das evtl. eine Möglichkeit Backups über die Dreambox zu automatisieren? Könnte ich dort als Quelle ein gemountetes NAS Verzeichnis und als Ziel die interne HDD angeben?


    Gibt es vielleicht noch andere Plugins, die ich zu diesem Zweck nutzen könnte und bisher übersehen habe?

    Quote

    Original von Erkan
    Wenn Du Dir sicher bist, dass das Kabel passt, dann versuch einen anderen Rechner. Mein Notebook mit Win7 64Bit wollte auch nicht, mit dem Firmenlappi WinXP gings dann sofort und problemlos. Könnte aber auch am USB-Serial-Adapter gescheitert sein ....


    Tatsache, mit einem angestaubten XP System ging es dann auch bei mir problemlos, die Box läuft wieder...juhu!


    :danke:

    Hi zusammen, ich häng mich mal hier rein, da auch ich heute urplötzlich nach einem Skin Update und dem darauf folgenden Reboot mit einem "Dream Multimedia -> error!" im Display und einer blinkenden roten LED konfrontiert wurde.


    Leider haben mir die bereits genannten Tipps nicht geholfen, ich erhalte in Dreamup 1.3.3.8 lediglich die Meldung "Connection prepared, now switch on the dreambox!". Dabei bleibt es, egal ob ich die Box vor oder nach dem Start von Dreamup einschalte. Ein Zugriff über Netzwerk ist ebenfalls nicht möglich, da die Box sich gar keine IP mehr holt.


    Es handelt sich um eine Original Box mit aktuellem iCVS Image, gibt es noch etwas was ich probieren könnte bevor ich die Box einschicke? Garantie habe ich nämlich keine mehr, was kostet denn die Reparatur bei einem echten Defekt der der DM800 so in etwa - lohnt sich das überhaupt?

    Jup, das Problem kenne ich und es nervt mich ebenfalls.


    Bisher hatte ich bei meinem Panasonic Plasma immer den Overscan aktiviert, speziell nach dem Sendestart von Pro Sieben HD fiel mir aber auf dass da ordentlich was abgeschnitten wurde (das ganze D ist nicht mehr zu sehen). Wenn ich aber den Overscan deaktiviere, beobachte ich genau den von Dir beschriebenen Effekt dass bei zahlreichen SD Ausstrahlungen schwarze Ränder zu sehen sind. Echt blöd, und ich wäre auch für einen Lösungsansatz dankbar. Gibt es vielleicht ein Plugin mit dem ich den Overscan für jeden Sender einzeln einstellen kann?

    Unter Vista mit einer DM800 hängt sich die Anwendung bei mir mit keiner Rückmeldung auf, sobald ich auf einen Programmeintrag oder Wiedergabe klicke. Sieht trotzdem vielversprechend aus, ich freu mich auf kommende Versionen :top:

    Habe mit der aktuellen Version immer noch die gleichen Probleme wie mit VLCF 1.30, der Stream bricht irgendwann mit schwarzem Bildschirm einfach ab und ich lande wieder in der Dateiübersicht. Habe es jetzt mit einigen ca 45 Minütigen xvid Files getestet - manchmal laufen sie problemlos bis zum Ende durch durch, dann wieder habe ich nach ein paar Minuten schon einen Abbruch. Puffer habe ich schon auf 100%, kann es sein dass der trotzdem leer läuft oder stoppt die Wiedergabe dann nur kurz um ihn wieder aufzufüllen?


    Die Dreambox hängt über eine WLAN Bridge am Netzwerk, habe den Verdacht dass diese Verbindung möglicherweise der Flaschenhals ist. Gibt es eine Möglichkeit die Bandbreite zur Dreambox zu testen?


    Unabhängig von den Abbrüchen ist nach dem skippen der Ton mit dem Bild häufig nicht mehr synchron. Wenn ich den Stream dann pausiere und weiterlaufen lasse, verschiebt sich der Ton immer wieder ein bißchen bis es dann nach ein paar Versuchen irgendwann wieder passt.