Posts by Microdevil

    Hi m0rphU,


    Quote

    Original von m0rphU
    Kann dir auswendig jetzt nicht sagen, welcher der Pfostenstecker für die HDD war, aber das steht afaik im Handbuch :rolleyes:


    Du meinst vermutlich den Stromanschluß für die Sata-HDD. Das kenne ich natürlich.


    Quote


    Über den internen USB-Port solltest du aber wissen, dass der 1. nur Strom führt, aber für sonst nix zu gebrauchen ist, und 2. laut DMM-Entwickler keinen "Power-Controller" oder so besitzt... D.h. wenn du den anzapfst, kann es passieren, dass zu viel Strom dadurch fließt und deine Box durchbrennt, weil den keine Elektronik kontrolliert...


    Das ist auf jeden Fall eine sehr wichtige Info. Herzlichen Dank
    Das will und werde ich natürlich nicht riskieren. Dann lieber den Lüfter extern versorgen bzw. eine kleine Platine löten und den Strom doch noch von der HDD klauen.
    Dann muß ich das Kabel nicht anschneiden und entsprechende Stecker habe ich hier eh rumliegen.

    Hi,


    vielen Dank für die schnelle Antwort!!
    Handbuch? Welcher "Mann" liest schon ein Handbuch? ;) spaß bei Seite. Natürlich steht im Handbuch Nichts darüber.


    Beta, weil:
    1. Nichtlineare Skalierung, was die DM7000 schon vor 5 Jahren bis zur Perfektion konnte, aber die DM800 wohl verlernt hat und aus Jeden der am Rand steht den Buckligen aus Notredam macht
    2. Probleme mit Empfang des Tuners "Tuning fehlgeschlagen"
    3. USB-Bug (HDD wird abgemeldet, obwohl gerade eine Aufnahme läuft, inkl. keine Reaktion auf FB)


    Der Beweis dafür ist die Tatsache, daß andere Images mit aktuellen Secondstage Treibern zumindest den Punkt 2 und 3 besser abhandeln, aber auch noch nicht perfekt. Ja, ich habe Gemini mit 3 weiteren Images betrogen und mußte feststellen, daß andere Images zumindest bei DM800 stabiler sind *schäm


    ABER:
    Ich habe vor 5 Jahren (oder mehr?) mit dm7000 angefangen und aktuell von Vantage 7100 HD auf DM800 gewechselt. Habe also schon gewußt worauf ich mich einlasse ;)


    DM-User sind halt einfach ein sonderbares Völkchen

    Hallo,


    ich gehöre seit einer Woche auch zu der Beta-Test-Gemeinde der DM800-Usern. Mir ist aufgefallen, daß auf der Platine meiner DM800 einige ungenutze Anschlüße vorhanden sind.


    Leider hat weder die Boardsuche, noch Google etwas Brauchbares ausgespuckt.


    Von vorne auf das Board gesehen:


    Links ist ein 8 Pin Pfostenstecker
    Direkt daneben ein USB Anschluß
    Drüber (direkt neben dem Kartenleser) ein 2x Pfostenstecker
    Rechts oben (oberhalb der CPU) ein 2x7 Pfostenstecker


    Hat Jemand vielleicht zufällig die Info wofür diese Anschlüsse sind?


    Ich habe nämlich zufällig einen Kupferkühler mit Lüfter (35x35x12) der perfekt für die CPU passt und suche nach einem geeigneten Stromspender und würde ungern mich an der HDD-Versorgung zu Schaffen machen.


    Außerdem wäre der Einsatz eines Micro/nano USB-Sticks an dem besagten USB-Anschluß interessant. Aber bevor ich so ein Teil kaufe, hätte ich gerne gewußt ob der Anschluß auch funzt ;-)


    Meine USB-Sticks sind nämlich alle zu groß für den knappen Platz.
    FYI:
    http://news.idealo.de/news/375…micro-vault-tiny-4gb.html
    http://www.amazon.de/s/?ie=UTF…31&ref=pd_sl_2i94iwycdn_e

    Hi,


    klunto:
    das Problem mit ARD und Co. hatte ich Anfangs auch, lag aber an dem Multischalter marke Billig, billiger, am billigsten vom Vermieter + qualitativ hochwertige Verkabelung mit 3cm sich im F-Stecker kringelnder Seele und säuberlich komplett abgeschnittene Abschirmung des angeblichen Kumpel-Fachmanns, der die Anlage im Jahre Pferdekutsche installiert hat und mit einem Kasten Bier bezahlt wurde :rolleyes:
    Nach Tausch des Multischalters, Austausch und sauberen Anschluß der F-stecker waren die Sender alle da.


    Aber wer so etwas selbst prüfen will, bitte unbedingt beachten:
    Auf der Antennenleitung liegen 13/18V an (H/V Umschaltung). Ein versehentlicher Kurzschluß kann im schlimmsten Fall den Multischalter bzw. den Tuner des angeschlossenen Receivers töten. Also vorher Receiver und Multischalter vom strom trennen!


    Homey[GER]
    Habe jetzt nach Umstieg von Du-Hast-Doch-Echt-Wirklich-Gedacht-Dass-Ich-Deine-HDD-Auch-Nutze-Vantage 7100 auf Freu-Dich-Auf-2-Jahre-Betatest-DM 800 selbes Problem wie Du. Mein verdacht ist, daß einer der anderen Teilnehmern einen Murks-Receiver haben, der den Multischalter irritiert. Komischerweise gehen nämlich all diese Sender Nachts, wenn außer mir keiner Wach ist ;-) Bekanntermaßen ist ja die Dm etwas empfindlicher als andere Receiver.
    Vielleicht mal testen, ob das bei Dir auch so ist.


    Die Frage ist nun wie ich es meinen Nachbarn beibringem soll. Denn das sind wieder solche super-Spezialisten, die ein UNGELOGEN 12m Anschlußkabel zur Überbrückung von 75cm zwischen Receiver und Antennendose verwenden und sich gleichzeitig über schlechte Bildqualität Ihres Hornbach "19,90€ inkl. 20€ McDonald-Gutschein"-Receivers beschweren.


    Sarkasmus ist schon was Feines ;-)

    Hi Alex,


    wenn Du Addons installierst, werden sie unter /tmp gespeichert um dann entpackt und installiert zu werden.
    Die Dreambox hat selbst nich allzuviel Speicher, daher würde ich Dir empfehlen irgendein USB-Stick am Gerät anzuschließen und Dein VAR-Verzeichnis darauf auszulagern.


    Ist einfacher als es sich anhört. USB Stick einstecken, 2x taste blau drücken, Var-Verzeichnis auslagern (oder so ähnlich) auswählen und dann den USB Stick dafür auswählen.


    Alternativ kannst Du auch unter dem Menü Addons/Einstellungen, den Platz auswählen, wo die Downloads geladen und entpackt werden sollen. Dazu kannst du z.b. die ohnehin verfügbare HDD verwenden.


    Viel Erfolg und frohes Fest

    Hallo Joe,
    ich muß zugeben, ich habe seit längere Zeit Nichts mehr in der Richtung gemacht, da ich im Moment andere Projekte am Laufen habe (HTPC, µControllerschaltung, Linux).


    Falls Du, oder sonst Jemand evtl. weitermachen möchte......


    Meine Idee wäre die Steuerung per WGET, da WGET per Kommandozeile URLs aufrufen kann.
    Die Zeile kann man dann bei TV-Browser als externes Programm angeben.
    Das funktioniert auch soweit hervorragend, jedoch gibt es leider ein Problem mit der Umrechnung der Uhrzeit/Datum in eine Zahl und umgekehrt um einen entsprechenden Event programmieren zu können.


    Hierzu bietet TV-Browser jedoch keine Funktion :-(


    Die Lösung wäre ein VB-Script, der als Parameter die Daten von TV-Browser bekommt, umrechnet und damit WGET aufruft.


    Ich bin bei der Übergabe der Parameter von TV-Browser an VB gescheitert, da ich mich da nicht auskenne, aber die Funktion zur Umrechnung habe ich herausgefunden.


    Bei der nächsen Gelegenheit setze ich das was ich habe hier rein.


    Gruß
    MD

    Also ich habe mich jetzt mal etwas schlau gelesen.
    Der Befehl /TVBrowserEvent ist speziell für TVBrowser implementiert und unterstützt NUR die Programmierung einer Sendung zur Aufnahme und das Löschen dieser Programmierung. Zusätzlich wird eine ZAP-Funktionalität angeboten, die das Gerät augenblicklich auf den gewünschten Sender umschatet.


    Möchte man andere Arten der Programmierung vornehmen, kommt man um die Nutzung von externen Tools nicht herum.


    Ich programmiere gerade an ein Projekt, der mit Hilfe von WGET for Windows (Win32 Portierung von Linux Wget) nicht nur Timer programmieren und löschen kann, sondern auch die von der Dreambox bekannten Zusatzfunktionen unterstützt:


    - Timer für ZAP
    - Timer für DVR
    - Timer für Ngrab
    - Timer für sich wiederholende Sendungen


    Zusätzlich kann man bei jeder Programmierung den sog. TimerAfterEvent setzen damit sich das Gerät nach der Aufnahme abschaltet, oder in StdBy geht.


    Sobald ich fertig bin, werde ich eine Anleitung hier reinsetzen.


    Gruß
    MicroDevil

    Hi Heckpopper,


    theoretisch ist "fast" alles möglich ;-) Aber ich habe jetzt auf die Schnelle Nichts finden können. Irgendwie finde ich keine Doku über die WebIf Befehle.
    Ich persönlich suche auch noch nach einer Möglichkeit nach der Aufnahme das Gerät automatisch ausschalten zu lassen, aber auch hier habe ich bis jetzt nichts gefunden.


    Falls ich etwas finde, werde ich es hier reinsetzen. Aber Falls Du was findest, bitte auch kurz Bescheid geben


    Danke

    Hallo,


    ich habe den Beitrag von ostfriese angesehen LINK und fand die Idee einfach genial. Das einzige was mich gestört hat war:


    - TV-Genial kostet Geld
    - SMB ist notwendig


    Nach dem ich Tvbrowser getestet habe, muß ich feststellen, daß dieses Tool mindestens genau so gut ist. Vielleicht sogar ein Stück besser.
    Nach langer Suche habe ich div. Scripte gefunden und diese modifiziert und das ist nun das Ergebnis.


    Um Euch die Konfiguration zu vereinfachen, habe ich Euch meine Konfig angehängt.


    Allgemeine Infos:


    - tvbrowser ist FREEWARE
    - KEIN SMB notwendig, da die Programmierung zu 100% über WebIF läuft
    - leider werden zu den Sendungen NOCH keine Bilder angezeigt, jedoch soll es bald funktionieren.


    Besonderheit meines Scripts:


    Wenn Ihr Serien über tvbrowser aufnimmt, heißen die Sendungen "Serienname - Episodenname" (soweit die Daten im tvbrowser gepflegt sind).
    Ist dies nicht der Fall, dann wird die Kurzbeschreibung angehängt.


    Dies ist gegenüber "Serienname - 06.05.2006" definitiv aussagekräftiger ;-)


    Einfach die Zip-Datei entpacken und die .tcf-Datei über tvbrowser/plugins/capture plugin/Geräte/Gerät importieren importieren und die Einstellungen anpassen (IP-Adresse Eurer Box und die Sendernamen, die Ihr noch benötigt).
    Die Sendernamen findet Ihr anhand von "Streaminformation" des WebIf heraus.


    To Do:
    - Automatisches AfterRecord-Event einstellen


    Viel Spaß mit dem Script

    Hallo Leutz,


    habe ein Bug entdeckt, das recht nervig ist.


    Wenn man im Dateimode auf "OK" drückt um die Liste der Dateien anzuzeigen, danach die Taste "MENU", dann die "nach Rechts"-Taste drückt, weil man eigentlich zum untersten Eintrag kommen will - > dann verschwindet der Balken, unten steht "keine Bescheibung vorhanden".


    Wehe wenn man jetzt noch "OK" drückt!!!! Dann tötet das Gerät kurzer Hand das arme Emu-Tierchen und schaltet auf CI. Schaltet dann auch noch in TV-Mode. Wenn man das nicht bemerkt und eine Aufnahme programmiert hat, dann geht das natürlich schief, weil kein EMU mehr aktiv ist


    Würde man anstelle von "OK" die "nach Links" Taste dücken, dann kommt der Balken wieder und man kann normal weiter arbeiten.


    Kann das noch jemand bestätigen??
    Obwohl ich es weiß, tappe ich immer wieder in die selbe Falle.
    Die Fingerchen sind eben schneller als das Hirn ;-)


    Grüße

    gumesese


    Hier der Auszug aus der Datei RecorderScript.txt im Hauptverzeichnis von TV-Genial:
    // # Titel der Sendung in voller Länge.
    // #### Titel der Sendung, eingepasst in die Anzahl der # Zeichen. Längere Titel werden abgeschnitten.
    // Kürzere werden mit Leerzeichen bis zum letzten # Zeichen aufgefüllt.
    // Seit der Version 2.30 werden die Sonderzeichen '()!/?&$§"*: und ; vor der Verwendung
    // herausgefiltert und durch Leerzeichen ersetzt.



    -> Das bedeutet....
    Wenn die Zeile


    DoRecord C:\Programme\TVgenial\Dreamplugin\Dreamplugin.exe "A"u dd"."mm"."yyyy hh":"nn":00" qq"."ww"."eeee rr":"ff":00" s"/"#


    lautet, dann wird die Beschreibung NICHT gekürzt.
    Hingegen bei


    DoRecord C:\Programme\TVgenial\Dreamplugin\Dreamplugin.exe "A"u dd"."mm"."yyyy hh":"nn":00" qq"."ww"."eeee rr":"ff":00" s"/"#####


    würde die Beschreibung auf 5 Buchstaben gekürzt werden.
    Ist eine reine Geschmacksache :-)

    Hi,


    erstmal vielen Dank für das tolle Tool. Mir ist nur aufgefallen, daß als Sendername immer die Beschreibung drin steht. Aufnahme läuft zwar dank UID trotzdem richtig, aber die Anzeige ist recht verwirrend.


    Habe nun die Timer.epl angesehen. Wenn %Sendername%/%Titel eingegben wird, erscheint der Sendername auch richtig. Ergo Änderung in
    Dreamplugin.txt:
    DoRecord D:\Programme\TVgenial\Dreamplugin\Dreamplugin.exe "A"u dd"."mm"."yyyy hh":"nn":00" qq"."ww"."eeee rr":"ff":00" s"/"#
    DoDelete D:\Programme\TVgenial\Dreamplugin\Dreamplugin.exe "D"u dd"."mm"."yyyy hh":"nn":00" qq"."ww"."eeee rr":"ff":00" s"/"#


    ...und schon steht auch im Timer der richtige Sendername ;-)
    Das Kürzen der Beschreibung ist durch das einmalige "#" abgeschaltet.


    PS: Auch bei aktivierte Vor- und Nachlaufzeit kann man bequem per TV-Genial Timer löschen, obwohl es in einem Beitrag verneint wurde.


    vg

    Quote

    Original von assel
    Das Größte Problem wird - so denke ich zumindest - ein Filter sein, der die Aufzeichnung der Nächtlichen/Wochenendlichen Wiederholungen einiger Sendungen verhindert.


    Nichts einfacher als das :o)


    Durch Angabe des möglichen Zeitraums und Wochentage sollte das filtern nicht wirklich ein Problem darstellen. Wenn die Daten von der Vorgabe abweichen, wird der Timer nicht gesetzt.


    Weiterer Vorteil von so einer Funktion wäre noch:
    Ich kann meine gesamten Filme, die ich so mag und gerne aufnehmen würde einfach als Favorit angeben (als einmalige Aufname und kein wiederholender Timer), setze den Eintrag "Sender" auf "Alle" und lasse die Dreambox arbeiten. sobald der Film irgendwo gezeigt wird, wird er aufgenommen.


    Anlage ein "Fake"..... so könnte es aussehen ;-)

    Hi Leutz,


    bitte nicht hauen, falls die Idee doch nicht so neu ist, wie ich es mir hoffe ;-) Aber ich hätte da noch ne Idee für ein Feature.


    Beispiel:


    Ich lege in einer sog. AutoRecord Funktion mehrere Favoriten ab. z.B. "Malcolm Mittendrin" auf Sender X ab 1.1.2006 bis 1.1.2012........ (wie bei der Favoritenfunktion vob TV-Genial)


    Nun prüft das System automatisch mein EPG-Cache und legt automatisch die Timer an, die fehlen, oder löscht / editiert geänderte Daten. Somit können nachträglich geänderte Sendezeite korrigiert werden.


    Solch eine Funktion kann man ja bereits mit Hilfe von MultiEpgVierwer und EPG find darstellen, nur finde ich das Ganze recht komplex und unübersichtlich und viel zu "aufgeblasen"....
    EPG-Cache wird ja eh angelegt.....wäre es denn da nicht einfacher dies per script o.ä. zu nutzen? Und Wenn man einmal am Tag ein EPG-Refresh durchführt, kann man sich schon fast sicher sein, daß man NIE WIEDER seine Lieblingssendung verpasst ;-))


    Macht so weiter....super Arbeit!!!!!