Posts by Ren001

    Ich betreibe eine DM8000 mit einem Sundtek DVB-T2 Tuner um das im Wiener Raum angebotene Simpli TV Abo zu nutzen. Dazu steckt ein Simpli-Modul im CI-Schacht. Wenn ich nun ORF über DVB-S2 (und nicht über DVB-T2) anwähle, kommt die Meldung, dass das Simpli Modul diesen Sender nicht entschlüsseln kann.


    Die Meldung verschwindet nach drücken der ok-Taste, ist aber störend.


    Gibt es eine Möglichkeit, Meldungen des Simpli Moduls zu unterdrücken?

    Mein Bruder hat in Shanghai eine DM 529-s gekauft. Ist das eine originale Dreambox oder ein Clone?


    Danke für Infos!

    Files

    • 529s.zip

      (289.35 kB, downloaded 50 times, last: )

    DM800HDse, Oozoon Image OE 1.6


    Ich habe, als ich keine Festplatte hatte, ein NAS via NFS mount als HDD Ersatz gemounted. Nun ist eine interne Festplatte eingebaut. Das NFS mount ist gelöscht. Trotzdem kann ich die interne HDD über den Menüpunkt Festplatte einhängen nicht als /media/hdd mounten. Es kommt eine error Meldung, ohne weitere Erklärung. /media/hdd zeigt immer noch auf das NFS mount, d.h. das NAS.


    Wenn ich die interne Festplatee autom. mounten lasse, hängt sie an /media/ST1000LM024HNM


    Über telnet lässt sich die HDD by-uuid auf media/hdd mounten, das ist aber nach einem Neustart weg.


    Auch ein Bearbeiten der fstab in folgender Form half nicht:


    #automatically edited by enigma2, Fri, 13 Sep 2013 08:22:57
    rootfs / auto defaults 1 1
    proc /proc proc defaults 0 0
    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs defaults 0 0
    /dev/mtdblock2 /boot jffs2 ro 0 0
    tmpfs /var tmpfs defaults 0 0
    tmpfs /tmp tmpfs defaults 0 0
    #/dev/disk/by-uuid/0211db4f-2a53-47a2-8629-af7bcbe7cbb5 /media/hdd noauto defaults 0 0
    /dev/disk/by-uuid/723c47c6-069b-4f65-807a-d11368fc545c /media/hdd noauto defaults 0 0
    #/dev/disk/by-uuid/9CBE-03DF /media/microUSB noauto defaults 0 0
    #/dev/disk/by-uuid/0AA4-E7F0 /media/Transcend4GB noauto defaults 0 0
    /dev/disk/by-uuid/0AA4-E7F0 /media/cf noauto defaults 0 0
    /dev/disk/by-uuid/d2d58add-3a64-4651-87da-2a321f64ee3d /media/cf noauto defaults 0 0
    #/dev/disk/by-uuid/723c47c6-069b-4f65-807a-d11368fc545c /media/ST1000LM024HNM noauto defaults 0 0


    Bitte um Hilfe: Wo kann ich die Zuordnung von /media/hdd auf die interne Festplatte umbiegen?


    Herzlichen Dank für Tipps!

    Selbes Problem hier - nach 4-10 x Zappen auf Sender mit anderem EPG bleibt die Infozeile eingeblendet, das Programm läuft weiter, aber die DM8000 ist tot und bei Betätigen der On-Taste am Gerät gibt es einen Neustart. Auch das Einspielen eines früheren Oozoon Images (2.6) führt zum selben Ergebnis.

    Seit einer Woche ist der Acer 5360BD (3D via HDMI 1.4a) verfügbar. Nachdem ich schon eine Menge 3D Filme auf der Platte meiner 8000 "gehortet" habe, scheint mir jetzt die Zeit gekommen, sie auch anzusehen *GGG*. Ich gehe also von der DM8000 via DVI auf HDMI Kabel an den Projektor. Wird dieser dann die Side-by-Side Darstellung der DM8000 erkennen und ein 3D Bild anzeigen? Werde ich es korrekt sehen können, wenn ich eine 3D Brille verwende, die sich auf das weisse Element des Farbrades synchronisiert?


    Hat da irgendjemand schon Erfahrungen damit?


    Herzlichen Dank für Infos!


    Anhang:
    Auszug aus dem Manual des 5360BD:


    Passen Sie zur korrekten Anzeige von 3D-Inhalten das 3D-Format an:
    • Auto: Automatische Anpassung durch die Informationen vom
    Wiedergabegerät.
    • FrmPackg: Verarbeitete das Bild als Frame Packing-Format.
    • Auf/Ab: Verarbeitete das Eingangsbild als Oben/unten-Format
    • Nebnein.: Verarbeitetet das Eingangsbild als Nebeneinander-
    Format
    3DBrl.:
    Durch Auswahl von "Ein" aktivieren Sie die DLP-3D-Funktion.
    • Ein: Wählen Sie dieses Element, wenn Sie eine 3D-Brille von DLP,
    eine Quad Buffer-Grafikkarte (NVIDIA, ATI usw.) und eine Datei im
    HQFS-Format oder eine DVD mit entsprechendem SW-Player nutzen.
    • Aus: Deaktiviert den 3D-Modus.


    Hinweis: Das „3DFormat“ wird im Computer- oder Videomodus nicht
    unterstützt.
    Hinweis: Er muss die Einstellungen des 3D-Anwendungsprogramms der
    Grafikkarte zur Korrektur der 3D-Anzeige ändern.
    Hinweis: SW-Player, wie beispielsweise der Stereoscopic Player und DDD
    TriDef Media Player, unterstützen Dateien im 3D-Format.
    Hinweis: "3D-Synchr. Umkehren" ist nur bei aktivierter 3D-Anzeige
    verfügbar.

    Ich habe heute von Oozoon oe15 auf die neueste Version (27.12.) Oozoon oe 16 gewechselt. Ich habe einen Smargo im hinteren unteren USB Slot, in dem meine Karte ist. Im CCcam.cfg habe ich die Device des Serial Readers von /dev/usb/tts/0 smartreader+ auf /dev/ttyUSB0 smartreader+ geändert, für die Clockfrequency detto.


    Trotzdem wird der Smargo nicht erkannt.


    Das Smargo Plugin hab ich installiert, allerdings keine Einstellung dafür gefunden - gibt es, durch die neuen Treiber im OE16, noch etwas, was ich zu ändern vergessen habe?


    Herzlichen Dank für Eure Hilfe!


    Edit: Problem gelöst, OE16 erwartet den Mode "Normal", nicht "Dreambox" wie OE15 - mit smartreader.exe am PC unter WinXP geändert und läuft...

    parabolo:
    Über USB flashen geht auch nicht mehr?


    Quote

    Original von nillebor
    usbtreiber von dmm laden, box mit den usb-kabel verbinden und ein aktuelles image flashen! image muß den aktuellen secondstageloader haben!

    >> was willst Du eigentlich empfangen??


    Mir geht es um Silver HD und Canal + HD... die empfing ich, bis sie im Jänner die Frequenz gewechselt haben.

    Ich kann mit meiner DM8000 die Sender am Thor6 K1 Beam in Wien nicht empfangen. Ich glaube nicht, dass es an der satellites.xml liegt, die ist aktuell. Auf Thor findet die DM8000 349 Sender, aber keinen auf niedrigen Frequenzen (108.., 109..).
    Laut Footprint des K1 Beams müßte der in Wien mit einer 90 cm Schüssel empfangbar sein...
    Hat jemand eine Idee?

    Meine DM 7000 mit Gemini 4.00 im Flash und Gemini 4.00 am Stick bringt nach dem Hochfahren plötzlich die Meldung "Fatal Error" Line 151: Descptor not found in Descriptor cache 435010bf!!!!" - und zwar egal, ob ich sie mit FW vom Flash oder vom Stick hochfahre.


    Danach läuft das beim Hochfahren eingestellte Pgm zwar, aber beim ersten Druck auf die FB, und sei es nur die grüne Taste, um die Meldung zu quittieren, erscheint am Display das Dreambox Logo und die Box schmiert ab.


    Die Meldung hat etwas mit auf dem Stick ausgelagertem Swapfile/Cache zu tun. Ich habe nämlich sowohl für die FW im Flash als auch am Stick den Swapfile auf USB ausgelagert. Der Swapfile ist 32 Mb gross (bei 32 Mb Vorgabe) , der EPG.DAT ist 1,6 Mb.


    Ohne Stick fährt die Box ohne Fehlermeldung hoch.


    Wie mache die nun Einstellung für Swapfile für die Firmware auf dem Stick rückgängig, ohne ins Dreambox Menü zu kommen bzw. die FW neu installieren zu müssen? Per Total Commander komm ich ja auf die Box...


    Herzlichen Dank für Tipps und sorry, falls ich bei der Suche das Thema übersehen habe...



    *Edit:


    Problem gelöst:
    Ohne Stick hochfahren, bei FW im Flash Swap ausschalten.
    Über Blue Panel Swap löschen, neuen Swap in selber Grösse anlegen
    EPG Cache ausschalten, EPG Cache löschen
    Dann mit FW vom Stick booten, alles geht wieder

    Ich weiß nicht, ob es technisch (STMicroelectronics Chip in der Box?) mit der DM 7000 geht, aber eine Unterstützung für UNICABLE nach dem CENELEC EN 61319-1 Standard im Gemini wär absolute Spitze! So wie heute schon für 7020 und PVR600 verfügbar....

    Quote

    Original von gerhhu
    Bin auch überzeugt, jeder der jetzt von der Vielfalt der Dreambox begeistert ist und sich eine Kathrein holt, wird diesen Tag in seinen Leben verfluchen.


    Natürlich gibt es auch Zufriedene, das können aber keine bisherige Dreamboxbesitzer sein.


    Dem kann ich so nicht zustimmen. Als Besitzer einer dbox2 und einer Dreambox 7000 habe ich mir vor 4 Wochen die Kathrein für HDTV geholt und bin damit wirklich zufrieden. Die Frage ist immer, was erwarte ich mir (Preis- Leistungsverhältnis) und das stimmt. Aufrüstung mit Platte ist einfach (extern USB) und HDTV schau ich über YPrB.

    Ähnliches Problem bei mir:
    Gemini 3.40 im Flash, Camd 3882, 5 Satelliten Konfiguration. Die Box hängt sich auf, wenn ich von Subkanälen von Premiere Direkt wegzappe oder, während ein Subkanal geschaut wird, das Dateimenü aufrufe. Danach führt Enigma Neustart oder Ausschalten - Neustart nur bis zur Meldung Camd 3882 wird initialisiert, die Meldung verschwindet nach 3 sec und die Box hängt. Danach hilft nur Flash Erase. Konnte den Fehler 3 x nachvollziehen - jeweils nach Flash Erase und neuer CAM Installation. Mit Camd 3880i hatte ich das Problem bisher nicht.
    Ich hatte dabei allerdings weder VAR noch EPG auf HDD ausgelagert - die Box hat 1,9 mb Hauptspeicher frei...

    Liebe Dreamexperten


    Ich habe bei meiner 7000 seit über einem Jahr ein 109 ohne FP Update im Flash, dreamflash als Bootmanager installiert und Gemini 2.10 am Stick. Nun möchte ich auf Gemini 3.00 am Stick umsteigen, aber möglichst "mit Netz". Ich habe mir das so vorgestellt und bitte um Rat, ob es so geht:


    Stick abziehen, SAT settings sichern (Dreameditor 2.0)


    1.) CVS 03.12.05 von djmastera in /tmp stellen und manuelles update machen, dabei macht das Image ein FP Update auf 1.06
    2.) Multisuchlauf durchführen
    3.) Netzwerkeinstellungen eingeben, dann über Web IF den Bootmanager einrichten (muss ich da einen Skin einspielen und das Verzeichnis boot anlegen?)
    4.) Mit Stick booten, das Gemini 2.10 müsste laufen wie vorher (wenn Probleme mit FP, dann 1.10 beta auf selbe Arte einspielen)
    5.) neues Image am Stick erstellen (Gemini 3.00), SAT settings mit Dreameditor 2.00 von Gemini 2.10 zurückspielen - fertig


    Wird das so laufen oder stell ich mir das zu simpel vor?


    Mfg
    Ren001