Posts by ThomasLa

    Quote

    Original von weinberg
    <HELP>Taste auf der FB unter der Farbtaste <BLAU>
    <INFO>Taste auf der FB unter der <MINUS>Taste von der Lautstärke


    OK - wenn du's so sagst, klingt's trivial ;-) Aber ich wäre alleine wohl nicht draufgekommen - hab versucht, irgendwie den Cursor dorthin zu bewegen und dann aufgegeben........



    Quote

    Original von weinberg
    werde diese Funktionsauswahl wieder aufnehmen


    Cool!

    Hallo weinberg,


    hab mir die neue Version kurz angeschaut, bin aber wieder zur alten zurückgekehrt ;-)
    Warum?:
    *) Die etwas im Abseits stehenden Punkte "Hilfe", "Info" (oder so ähnlich) schauen zwar sehr vielversprechend aus, aber: Wie kann ich sie mit der Fernbedienung erreichen??
    *) Ich benutze die Einstellung "Immer nur default Taggerfile verwenden" (in Verbdinung mit "vorhandene Tags werden nicht verändert") (ich will einfach in alle neuen Aufnahmen ein "NEU" bekommen - mehr nicht) und da ist mir nicht klar geworden, wie ich das mit der neuen Version machen muss.


    Ansonsten schaut das Plugin aber jetzt sehr professionell aus, und für das eigentliche Einsatzgebiet (Serien) ist es sicher auch ein großer Schritt nach vorne.


    Schöne Grüße
    Thomas

    Hi 3c5x9,


    danke - funktioniert!!


    2 Hinweise:

    • Nach der manuellen De-installation bleibt der Eintrag "Movie Tagger" im "Kontextmenü" der Aufnahmen-Liste bestehen. Als ich draufgedrückt habe, ist die Box abgestürzt.
    • Schreib vielleicht ganz am Anfang von diesem Thread dazu, dass die dort angebotenen Downloads nicht die empfohlene Methode sind, sondern dass man es lieber über's Menü installieren soll.


    Danke!

    Hallo,


    mir stürzt die Box ab, wenn ich den Movie Tagger verwende :-(


    Ich hab mir die Version 1.1 aus dem Thread hier heruntergeladen und manuell installiert. Gemini ist 3.5. Sobald ich nach dem Tag-Setzen auf Exit drücke, stürzt die Box ab.


    Ich habe jetzt versucht, den MovieTagger von der Box zu installieren (Erweiterungen > Plugins herunterladen), aber das scheint nicht funktioniert zu haben, weil ja noch die alte Version da ist.


    Was soll ich jetzt machen?


    Danke!!

    Quote

    Original von Asselnik
    Sind fünf Minuten Aufwand zuviel?


    Ja!!
    Weil wenn jeder Schmarren fünf Minuten dauert, isses insgesamt einfach zu viel ;-)


    Ich kritisiere ja nicht weinberg, von dem find ich's eh super, dass er überhaupt eine Lösung entwickelt hat!
    Ich kritisiere DMM - überhaupt wenn's tatsächlich so ist, wie gutemine sagt, dass man das mit 1 Codezeile erledigen könnte. Dann wären es fünf Minuten Zeitersparnis bei ein paar Hundert Benutzern bei jeder Neuinstallation..... :-)

    Ich bin auch der Meinung von beinaendi.


    Erstens gehört der Tag beim Timer-Setzen vergeben, dort gehört das von der Logik hin. Ich will nicht hinterher herummurksen müssen, sondern gleich auf Anhieb alles erledigen können.


    Und wenn das schon nicht geht, dann wäre es tatsächlich schön, wenn neue Aufnehmen wenigstens einen NEU-Tag bekommen würden. Weil ich seh's ehrlich gesagt nicht ganz ein, warum ich mir den ganzen Aufwand mit dem weinbergtagger antun muss, nur für diesen EINEN Zweck.


    Also, wär super, wenn ihr da bei DMM was bewegen könntet! :-)

    Ich hab gutemine tatsächlich überreden können, das Cronmanager-Plugin so zu überarbeiten, dass es die lokale Zeitzone berücksichtigt und eine händische Korrektur der Zeitdifferenz nicht mehr notwendig ist.


    weinberg:
    Ich nehme an, du solltest jetzt deine Zeitkorrektur im weinbergtagger wieder rausnehmen, sonst wird's ja doppelt korrigiert und stimmt dann erst wieder nicht, oder?!

    Quote

    Original von gutemine
    danke, ich baue es halt ein und das fehlende bleibt mal leer :-)


    Hab nochmal ein bisschen recherchiert und noch ein paar eingetragen. Wichtig ist nur diese hier: MST7MDT für GMT-7, die solltest du vielleicht noch dazunehmen!
    Dann bleiben nur mehr diese beiden offen: GMT-3 (mitten im Atlantik) und GMT-12 (mitten im Pazifik).


    Und einen kleinen Tippfehler könntest du auch gleich ausbessern, wenn du schon dabei bist :-)
    Im Hauptmenü vom Cronmanager steht "dameon" statt "daemon".


    Danke!!

    Quote

    Original von gutemine
    Ich sagte auch mit Windows


    Na macht ja nix - dann nimmst halt OpenOffice für Windows :-)


    Hausaufgabe:
    Bittesehr. Drei sind weiterhin UNKNOWN, weil ich nicht weiß, was dort hingehört :-(
    Also gibt's irgendeine Möglichkeit, aus der Zoneinfo-Datei herauszulesen, für welche Zone sie ist? Oder können wir irgendwen fragen, der das weiß?


    BTW: In Zeile 29 hab ich 4:40 auf 4:30 ausgebessert - das war ein Tippfehler, nehm ich an.


    Quote

    Original von gutemine
    Und zu deiner frage - du stellst ja im Windows auch nicht nur die zeitzone mit der lcoation ein, du kannst dadurch auch location spezifische sachen wie Sprache, lokale news etc. triggern


    Ja gut, aber ich verstehe nicht, warum die Zoneinfo-Dateien und die auf der Box einzugebenden Zeitzonen überhaupt nicht zusammenpassen (vom Namen her, von der Anzahl her, usw.)

    Files

    • timezone.sh

      (5.43 kB, downloaded 16 times, last: )
    Quote

    Original von gutemine
    EDIT: mit was macht man als Windows/Office benutzer ein ods file auf ?


    Au weh, au weh - ein Linux-Entwickler, der OpenOffice nicht kennt?!? :-))


    Hier also als .xls ;-)


    Das Skript bearbeiten mach ich später (heute/morgen), schau dir in der Zwischenzeit die offenen Fragen in der Tabelle an. Vielleicht könnte uns auch sonst jemand helfen?! Weiß wer, was das bedeutet:
    CST6CDT
    EST
    EST5EDT
    MST7MDT


    Und was ich grundsätzlich nicht verstehe: Warum gibt es für manche Zeitzonen auf der Dreambox mehrere Einstellungen?? Macht das irgendeinen Unterschied, ob ich Amsterdam, Belgrad oder Brüssel für GMT+1 nehme?
    Und andererseits: Warum gibt's z.B. für GMT+8 gleich 5 (!) Zoneinfo-Dateien?


    EDIT: Hier gibt's den aktualisierten Dateianhang

    Quote

    Original von gutemine
    in /etc/enigma2/settings gibt es wenn du nicht in CET bist den parameter


    Das hab ich brav gemacht, und kann folgendes berichten:


    Ich beginne mit:
    config.timezone.val=(GMT) Greenwich Mean Time : Dublin, Lisbon, London
    GMT+1.00 Amsterdam: kein Eintrag
    config.timezone.val=(GMT+01:00) Belgrade, Bratislava, Budapest, Prague
    config.timezone.val=(GMT+01:00) Brussels, Copenhagen, Madrid, Paris
    restliche GMT+1 übersprungen
    config.timezone.val=(GMT+02:00) Athens, Istanbul, Minsk
    restliche übersprungen bis zur ersten mit einer halben Stunde Verschiebung:
    config.timezone.val=(GMT+03:30) Tehran
    restliche übersprungen bis zur ersten mit einer dreiviertel (!) Stunde Verschiebung:
    config.timezone.val=(GMT+05:45) Kathmandu
    so geht's dann weiter. Nach GMT+12 kommt dann noch eine GMT+13 (!):
    config.timezone.val=(GMT+13:00) Nukualofa
    dann kommt:
    config.timezone.val=(GMT-12:00) International Date Line West
    dann geht's wieder weiter bis:
    config.timezone.val=(GMT-01:00) Cape Verde Is.
    und dann (als letztes, bevor's wieder mit Greenwich weitergeht):
    config.timezone.val=(GMT) Casablanca, Monrovia


    Also mir schaut das alles schön regelmäßig aus, hab keine Schweinereien entdecken können.


    Quote

    Original von gutemine
    Und du musst trotzdem für alle 24 GMT +/- Werte auf /usr/share/zoneinfo ein passendes File raussuchen gegen das ich linken soll - schön als Tabelle


    OK, das mach ich noch. Aber woher weiß ich, welche Zeitzone zu welchem File gehört? Steht das irgendwo? Oder einfach die Städtenamen vergleichen und "raten"?
    Und kann ich irgendwie feststellen, ob ich richtig liege?
    Weil es gibt in diesem Verzeichnis nämlich 65 Dateien (2 ".tab" scheiden aus), d.h. für einige Zeitzonen wird's wohl mehr als eine "richtige" geben; darauf lassen auch einige komische Dateinamen wie z.B. CST6CDT" schließen.


    Also:
    Du müssen mir sagen was ich sollen machen :-)

    OK, mal schön langsam für Dummies:
    Menü > Einstellungen > System > Zeitzone, und dort dann alle durchgehen? (Ich hab die übrigens jetzt schnell durchgezählt, das sind knapp 80)


    Und wo steht das dann in den Settings genau (=welche Datei), was du brauchst?

    Quote

    Original von weinberg
    Die Antwort lautet "A"


    OK, dann schreib's doch vorne so:


    Quote

    Vorschlag von ThomasLa
    Um ein zusaetzliches "wakeup" bei Festplattenstandby zu vermeiden, wird das Script (bei automatischer Funktionsausführung über einen crontab-Eintrag) nur dann ausgeführt, wenn die Festplatte läuft.
    (Früher: nur bei laufender Timeraufnahme. Jetzt: durch direkte Abfrage des Festplattenstatus (standby, aktiv/idle))


    Jetzt ist mir übrigens auch klar, warum ein Skriptstart nur 1 mal am Tag ziemlich sinnlos wäre.......


    Quote

    Original von weinberg
    Die o.g. Option prüft jetzt die Anzahl von Aufnahmen mit gleichen Aufnahmetitel (also >=2), erzeugt aus diesen Informationen ein Taggerfile und egalisiert, entsprechend Status A/B/C, die Tag's dieser Aufnahmen aus dem neuen Taggerfile.


    D.h. wenn ich die Option "immer nur default_Datei verwenden" eingeschaltet habe, ist die Option "Immer alle Videos auf Taggerfile pruefen" sinnlos, weil ja sowieso immer nur die Default-Datei verwendet wird?! Oder soll ich sie trotzdem abschalten, wenn ich die ganze Serien-Funktionalität nicht brauche?


    Wegen Cronmanager-Plugin:
    Ich hab dort mal angeregt, dass man diese Zeitdifferenz eliminiert, siehe hier

    Hallo,


    hat diese ominöse Zeitdifferenz zwischen dem Cron Daemon und Enigma irgend einen Sinn? ;-)


    Ich frage deswegen, weil weinberg (für seinen weinbergtagger.sh) diese Differenz zurückgesetzt hat. So wie ich das verstehe:
    Wenn man den Cronmanager allein installiert, muss man die Zeitdifferenz berücksichtigen. Wenn man dann aber mittels weinbergtagger.sh einen Cronjob einträgt, wird diese Differenz auf 0 gesetzt, sodass man also seine "alten" Cronjobs erst wieder anpassen muss. Das kommt mir ziemlich umständlich vor......


    Daher meine Frage/Anregung:
    Wenn weinberg das kann, dann könnte man es doch gleich von vornherein in den Cronmanager einbauen, und alle wären glücklich, oder?! :-)


    So hat er's gemacht (siehe hier):


    Quote

    Original von weinberg
    Mit dieser Funktion habe ich im Shellscript der crontab aus "date -u" (Zeit in UTC) "date" gemacht.

    Quote

    Original von weinberg
    Mit dieser Funktion habe ich im Shellscript der crontab aus "date -u" (Zeit in UTC) "date" gemacht.


    Aha, ja. Vielleicht sollten wir mal mit thowi reden, dass er das gleich fix in den Cronmanager einbaut?! Was meinst du?
    Oder hat diese ominöse Zeitdifferenz irgendeinen Sinn?


    Quote

    Original von weinberg
    Damit auch die letzten Videoaufnahmen mit Tag's versehen werden, finde ich stündlich nicht zu kurz.
    Es gibt sogar Anwender, die das "weinbergtagger.sh" alle 30 Minuten ausführen lassen.


    Ja, jeder wie er glaubt :-)
    Ich hätt nur gemeint, als zusätzlichen Service für Gelegenheits-User. Is aber nicht so wichtig......


    Quote

    Original von weinberg
    Zudem wird das "weinbergtagger.sh" nur bei laufender Festplatte ausgeführt


    Was heißt das jetzt genau - das hab ich in der Erklärung (zu v.2.50) nicht ganz verstanden:
    [list=a]
    [*]Mittels Cronjob wird stündlich geschaut, ob die Festplatte gerade läuft. Wenn ja, wird das Skript ausgeführt, wenn nein, wird nichts gemacht.
    [*]Mittels Cronjob wird das Skript stündlich ausgeführt, aber das Ergebnis (=veränderte .meta-Dateien) vorerst noch im Speicher gehalten und erst dann auf die Festplatte geschrieben, wenn diese wieder läuft.
    [/list=a]Was stimmt, A oder B?


    Quote

    Original von weinberg
    Das Onlineupdate wird nicht untergejubelt, sondern ist von mir ein Service, der vom Anwender zur Installation expliziert bestätigt werden muss.


    Sorry, war nicht bös gemeint :-))
    Ich würd's halt besser finden, wenn du das Online-Update nicht automatisch bei der Erstellung eines Cronjob dazuhängst, sondern explizit als eigenen Cronjob anbietest (zusätzlich zu den bestehenden).


    Quote

    Original von weinberg
    Ausserdem hat das "weinbergtagger.sh" noch eine GUI-Funktion für die manuelle Prüfung auf neue Update's


    Weist du, was mir an diesem Skript so gut gefällt? Dass du wirklich an alles gedacht hast! Und dich wirklich angestrengst hast, um auch Anfängern die (doch etwas komplizierte) Thematik möglichst einfach zugänglich zu machen. Das find ich wirklich super!


    Links zu anderen Beiträgen:
    Vor lauter Hin und Her kann sich jetzt wahrscheinlich niemand mehr an die ursprüngliche Frage erinnern :-) nämlich:
    Was bedeutet die Option "Immer alle Videos auf Taggerfile pruefen"?


    Danke!