Posts by EinsExtra

    Quote

    Original von 3c5x9
    Henne Ei Problem ... ansonsten steck eben selbst Zeit in nen Plugin statt hier dumm rumzureden das etwas nichts taugt. Wegen deiner Ansage hier werd ich da auf jeden Fall nix an Entwicklungsarbeit oder Zeit mehr rein stecken... in ein Plugin was eh nix taugt.


    Super Einstellung. :335:
    Die kenne ich ja auch sonst nicht anders von den Leuten, die auch Software für Linux generell schreiben.



    Quote

    Original von 3c5x9
    Geh mit Gott


    Komm, Gott!

    das is ja geil :D
    VIELEN DANK!!!


    übrigens muss man die Box dafür nicht zwingend vom Strom nehmen. Man kann (zumindest unter GP2) die Box herunterfahren [Menü-Ausschalten] und dann, wenn die Box aus ist und am Fernseher der Hinweis erscheint, dass es jetzt sicher sei, die Box vom Strom zu nehmen, einfach den Einschaltknopf an der DM800 drücken und dabei auch gleich gedrückt halten. Kurz danach erscheint xxxSTOPxxx und die IP wird per DHCP angefordert. Wird die IP angezeigt, kommt man per Telnet direkt ins BIOS.


    Das sollte nur ein Hinweis sein, dass man sich den Stress mit dem Netzstecker dabei schenken kann. Selbiges gilt übrigens auch für Firmwareupgrades. Den Stecker muss man nicht ziehen, wenn man die Box zuvor einfach nur runtergefahren hat.

    Quote

    Original von JackDaniel


    du solltest mal über deine umgangsform etwas nachdenken :rolleyes:


    Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch hinaus.


    Quote

    Original von JackDaniel
    die boardsuche bringt das zum vorschein -> klick mich


    Danke für den Link. Ich habe die Boardsuche mehrfach verwendet. Unter "DM800 bootlogo" wurden übelst viele Threads gefunden. Ich habe alle durchforstet. Der von Dir verlinkte Thread erschien dabei aber nicht.


    Quote

    Original von JackDaniel
    wer suchen und dann noch lesen kann ist klar im vorteil ;)


    Hast Du nicht grad noch was über Umgangsformen erzählt? ;)


    Nichts desto trotz bin ich jetzt durch eigene Probiererei zum Ziel gekommen. Geholfen hat mir IHAD dabei auch nur sehr eingeschränkt. Der bootlogo-Manager taugt auch nichts (trotz Menü-Taste). Da sollte man vielleicht auch noch etwas Zeit investieren, um diesen zu verbessern.


    Ansonsten danke schön für die Hilfe ... wenn sie auch nicht so ausgefallen ist, wie man sich das wünschen würde...

    hier die Anzeige mit dem bootlogo-Manager und das Bootlogo im Original. Da kann jeder selbst vergleichen. Außerdem ist mir leider nach wie vor nicht bewußt, was der Bootlogo-Manager denn bewirken soll, wenn außer links-rechts-hoch-runter keine andere Taste der FB was bewirkt ... vojn Exit (Lame) mal abgesehen :rolleyes:

    ok ... unter den Erweiterungen - Plugins war's zu finden. Mein Fehler. Sorry.


    Aber bringen tut das Tool auch nichts, wie's scheint. Gibt's dafür irgendwo 'ne Anleitung? Bis jetzt werden nur meine MVIs auf dem Fernseher angezeigt. Aber es wäre auch schön, wenn man was hätte, womit man erfährt, was man da nun tun muss oder die MVIs an die richtige Stelle schiebt, denn /usr/share ist ganz offensichtlich die falsche Stelle, wie's scheint. Das Tool sieht mir auch wieder aus, wie "gewollt aber nicht nicht gekonnt" :rolleyes:

    Quote

    Original von JackDaniel
    schon mal den logomanager ausprobiert ?


    zu finden unter erweiterungen->plugins herunterladen


    oder auch nicht ... zumindest bei der DM800 nicht...

    hallo!


    Vielen Dank für die tollen Anleitungen. Aber ich glaube, dass die Anleitung der 7025 nicht ganz gleich ist mit der DM800 :(


    Ich habe jetzt die bootlogo.mvi und auch die bootlogo_wait.mvi geändert. Beim Hochfahren der Box erscheint aber nur die bootlogo.mvi und das auch nur ganz kurz. Davor (während der dhcp-Abfrage) und danach (ab dem "please wait"-Bild) erscheinen noch immer die GP2-Bilder. Von meinen MVIs ist da leider nichts zu sehen.


    Dateigröße und Farbtiefe stimmen. Die Files liegen in /usr/share bei der DM800. Habe ich noch was übersehen? Oder müssen da irgendwo noch andere Dateien überschrieben werden? Liegen die anderen Bootlogos eventuell woanders? Bin für jeden Tipp dankbar ;)

    Quote

    Original von Bombjack
    By the way: The first DM500 images supported recording without any problems. Later images did'nt. I wonder if DMM realized dm500 was taking away dm7000 sales? ?(


    Bombjack :)


    hi Bombjack!


    Do you know where I can get such an old DM500-image?


    Weißt Du, wo ich so ein altes DM500-Image her bekomme?

    Quote

    Original von gaz-man


    Würde mich jetzt auch interessieren.
    Thx ;)


    habe es grad eben gemacht ... das 3.80-Komplett-Backup wurde problemlos in die 3.90 übernommen. Alles geht ganz wunderbar. Auch meine umfangreichen Settings sind da.

    Quote

    Original von SadButTrue
    bei telnet gibt es kein passwort einfach root eingeben - für ssh musst du ein passwort mit passwd per telnet setzten dann geht ssh auch (ssh supportet keine blank passes darum geht das nicht von anfang an)


    achso ... deswegen. Naja ... mit dem alten Backup ging's dann wieder mit dem alten Passwort.


    Ich bin ein Freund von ssh und deswegen fiel mir das gar nicht mehr auf :D


    Trotzdem danke =)

    mal 'ne ganz bescheidene Frage ... war inzwischen jemand von euch per Telnet oder SSH auf der Box? Mir wird gesagt, dass das Passwort falsch wäre. Ich komme einfach nicht auf die Box. Nach jedem Flashen sollten Name und Passwort doch root und dreambox sein, oder? War's zumindest bisher. Aber das hautz bei mir mit der 3.90 nicht mehr hin. Auch mein altes Passwort geht nicht, was aber logisch ist, weil ich ja die Box geflasht habe. Aber dass root und dreamox nicht gehen, ist für mich neu. Weiß zufällig jemand die Zugangsdaten, falls die sich mit diesem Image geändert haben?

    super, Freunde ... dieses grab800 ist echt fantastisch! Ich habe mir dazu passend ein kleines Shellscript geschrieben, was die screenshot.bmp um Datum und Uhrzeit erweitert und die Datei auf die interne Festplatte kopiert. Außerdem habe ich dieses Script mit dem Quickbutten verknüpft, so dass ich nur den grünen Knopf im richtigen Moment drücken muss, wenn ein Shot gemacht werden muss :D


    Danke euch!!!


    Man kann den Dateipfad auch ändern aber wer kein Speichermedium hat (HDD oder Stick) sollte darauf achten, dass HD-Shots ihren Speicher verlangen! Der angehangene MTVHD-Shot ist im Original fast 6 MB groß. Ich habe ihn mit dem SmartSaver zu einem JPG umgewandelt, was den Speichergehalt etwas verringert.

    Files

    beide Formatierungsarten (DM7020 sowie HP Formatierungstool) haben nichts gebracht ... nach wie vor der selbe Fehler an der DM800.


    Mir scheint inzwischen, als würde die DM800 den Stick vielleicht nicht mögen, weil sie technisch nicht dazu in der Lage ist. Wäre sowas möglich?


    Der Stick funktioniert ja wunderbar ... an der 7020 und am PC. Nur bei der 800er läßt er sich nicht mounten :(

    jetzt, wo der Stick kurz nochmal in der 7020 steckt (sonst hätte df nicht funktioniert), werde ich mal den Stick komplett formatieren und anschließend nochmal in der 800er testen.

    Quote

    Original von gutemine
    Komisch, was sagt den mount oder df -h, weil nur das zählt eigentlich mit welchen device wirklich gemountet wurde.


    Es kann ja sein das irgendwas anderes deinen stick (richtig) gemountet hat (webif mountmanager, bootup,...)


    ok ... Du hattest tatsächlich recht, was die 7020 mit dem USB-Stick angeht ... wurde tatsächlich als SCSI-Device erkannt.


    root@dm7020:~> df -h
    Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    /dev/root 28.0M 19.0M 9.0M 68% /
    /dev/mtdblock/2 3.7M 1.7M 2.0M 47% /boot
    tmpfs 30.1M 196.0k 29.9M 1% /var
    tmpfs 30.1M 672.0k 29.4M 2% /tmp
    /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1 153.4G 150.8G 2.6G 98% /media/hdd
    /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1 965.5M 16.0M 900.4M 2% /media/usb

    sekunde ... das muss ich erstmal auf später verschieben ...


    ich hab Dein Script aus dem verlinkten Beitrag ausgeführt und kam wieder zu der selben Meldung, die ich schon beim manuellen mounten erhielt: "invalid argument"


    Hier mal die ganze Meldung:


    nach 5 Zeilen "Installing enigma2-plugin...." kam eine Configuring-Zeile und dann folgte der Fehler. In der 6. Zeile stand folgendes:
    mount: Mounting /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1 on /media/usbhdd failed: Invalid argument


    Und genau diese Meldung habe ich schon vorher mehrmals erhalten, als ich diesen Stick zu mounten versucht habe :(


    Das mit dem Super Block hängt mir noch im Kopf ... mir scheint, als würde was mit dem Filesystem des Sticks nicht hinhauen ... soweit ich mich erinnern kann, ist dort ein ext2 drauf ... kann es sein, dass die 800er damit nicht zurecht kommt? Ich hab diesbezüglich leider nicht so den Einblick :(

    Quote

    Original von gutemine
    benutze halt mal das usb2hdd ipk das macht alels für dich - paritionieren, formatieren, mounten und fstab erweitern.


    Und auch auf der 7000 und der 7020er wird ein USB stick als /dev/scsi erkannt, insofern ist das Blödsinn, nur harddisken oder CF karten sind am ide


    danke für den Tipp. Aber es kann kaum Blödsinn sein, wenn ich sage, dass der Stick in der 7020 als IDE-Devide erkannt wurde und auch sehr gut lief.


    Hier die fstab der 7020...


    root@dm7020:~> cat /etc/fstab
    rootfs / auto defaults 1 1
    proc /proc proc defaults 0 0
    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    usbdevfs /proc/bus/usb usbdevfs defaults 0 0
    /dev/mtdblock/2 /boot jffs2 ro 0 0
    tmpfs /var tmpfs defaults 0 0
    tmpfs /tmp tmpfs defaults 0 0
    /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1 /media/hdd auto defaults 0 0
    /dev/ide/host1/bus0/target0/lun0/part1 /media/usb auto defaults 0 0


    An der Box war nur der Stick sowie eine 160 GB HDD mit nur einer einzigen Partition.


    Sieht nicht so sehr nach Blödsinn aus, oder? ;)