Posts by galaxissucht

    Ich habe - auch ohne im Netzwerk zu streamen - Probleme mit den HD-Aufnahmen (nur HD). Ton ist einwandfrei, aber die Bilder werden nicht flüssig wiedergegeben. Hin und wieder erscheinen auch die "Zahnräder" als OSD. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und Abhilfe geschaffen? Ich meine, ähnliches gelesen zu haben, finde den Thread aber momentan nicht.

    Habe leider folgendes Problem, BA zu installieren:


    root@dm800:/tmp> ipkg install enigma2-plugin-extensions-barryallen*.ipk
    Installing enigma2-plugin-extensions-barryallen (4.5.5) to root...
    It's a Dream !
    USB Stick found installing Barry Allen there !
    Erasing USB Stick ...
    Making empty ext3 Filesystem ...
    USB Stick mount already found in /etc/fstab
    mount: Mounting /dev/scsi/host0/bus0/target0/lun0/part1 on /media/usb failed: N
    such file or directory

    USB stick available but not mountable after formating, sorry


    preinst script returned status 1
    An error ocurred, return value: 1.
    Collected errors:
    Aborting installation of enigma2-plugin-extensions-barryallen


    Hat jemand einen Tipp für mich?

    Kann mir jemand sagen, wo ich die Kanalwiedergabeliste sehen bzw. bearbeiten und löschen kann? Bei der DM 7000 gibt es diesen Punkt im Dateimodus, gelbe Taste. Im Mediaplayer der DM800 gibt es zwar den Punkt Wiedergabeliste, ich kann aber die Kanalliste nicht laden...? Vermutlich sind hier auch nur andere Audio- oder Videofiles gemeint?

    Habe gerade meine DM800 bekommen und mir Gemini 3.5 im Flash installiert. Kann per FTP oder auch DBC problemlos über WLAN und AP (D-Link) auf die DM800 zugreifen. Nur von der DM800 komme ich leider nicht ins Inet. IP-Adresse (fix) und Gateway sind (IP des Routers: Fritzbox 7170) korrekt eingestellt.


    Beim Aufrufen der Addons auf Gemini-Server kommt stets eine Fehlermedlung (no such host) o. ä. Auch die Webcams, News etc. kann ich nicht aufrufen. Es scheint also ein grundsätzliches Problem zu sein.


    Hat jemand eine Idee?

    Dreambox


    Typ : DM7000
    DHCP: aus
    IP: 192.168.178.3
    SubnetMask : 255.255.255.00
    Nameserver : 192.168.178.1
    Gateway : 192.168.178.1


    PC


    Betriebssystem : XP Home
    Firewall : aktiv


    LAN1


    IP : 192.168.178.10
    SubnetMask : 255.255.255.00
    Nameserver : 192.168.178.1
    Gateway : 192.168.178.1


    LAN2/W-LAN


    IP : xxx.xxx.xxx.xxx
    SubnetMask : xxx.xxx.xxx.xxx
    Nameserver : xxx.xxx.xxx.xxx
    Gateway : xxx.xxx.xxx.xxx


    Verbindung PC zur Dream : per Switch/Router


    Router FritzBox 7170


    DHCP-Server : nein
    IP : 192.168.178.1
    SubnetMask : 255-255-255-ßß
    ISP : 1&1


    Fehlerbeschreibung / Frage:


    Derzeit greife ich via meiner FB 7170 über den D-Link AP 2000+ auf meine Dreambox zu. Könnte ich anstelle des AP 2000+ auch meinen alten Router D-Link G-664 T nutzen und den AP 2000+ später für eine andere Box? Wenn ja, wie muss ich was konfigurieren? Wenn ich das Menü des G-664T richtig und vollständig gelesen habe, bietet die Software keinen Client-Modus. Irgendwie scheinen sich die FB und der D-Link-Router auch nicht miteinander zu vertragen. So wollte ich ursprünglich den D-Link lediglich vorübergehend zwecks Konfiguration per Ethernet an die FB hängen, dabei ist mir die FB jedoch immer abgeschmiert. Wenn es doch eine Lösung gibt, hätte ich jetzt einen Geschwindigkeitsvorteil (108 statt 54 MBit/s brutto) und bräuchte mir später nicht noch einen AP zulegen. Bin für Eure Hinweise dankbar.

    Habe neuerdings beim DCC 2.82 im Web-IF bei einigen Menüpunkten wie z. B. "Send Message" die Fehlermeldung "Synthax-Error" o. ä.


    Woran kann das liegen?

    Wäre es eigentlich möglich, sein Musterdepot bei der DiBa hierüber aufzurufen? Das Problem ist nur, dass hier zunächst für die Einstiegsseite "Benutzer" und "Passwort" und auf der Folgeseite das jeweilige Musterdepot "xy" im Script konfigurierbar sein müssten. Wäre sowas denkbar oder zu aufwendig? Die Seite hinterlegen kriege ich wohl noch gerade selbst hin, aber dann hört es leider schon auf.

    Betrifft die Fehlerbehebung Timeraufnahmen allgemein oder gab es mit der Vorgängerversion bei Euch nur bei P-Direkt Probs? Habe nämlich noch die Version vom 11.07. im Flash und hier bleibt meine Box bei Timeraufnahmen aus dem Deep Standby oft bei "Dream Multimedia" im LCD hängen, wie es auch beim normalen Booten vom FP1.06-Prob her bekannt war.

    Nein, die Sache verhält sich schon ein wenig anders. Das Problem tritt nicht auf, wenn ich die Box lange vom Netz getrennt hatte. Außerdem muss ich nichts komplett neu installieren. Der USB-Stick und der Camd3-Emu (nicht geändert) machte vorher auch keinen Ärger. Es muss am Zusammenspielt mit der neueren Version vom Gemini liegen. Habe allerdings zwischenzeitlich, glaube ich zumindest, die camd config per ftp überschrieben.

    Nachdem ich mein Image auf dem Stick von Gemini 2.60 auf 3.00 aktualisiert habe, bootet die Box bei fast jedem 2. oder 3. Mal nicht mehr vollständig. Hier handelt es sich nicht um das FP1.06 Problem, bei dem sich die DB bei Anzeige "Dream Multimedia" im LCD aufhängt, sondern dies erfolgt erst kurz vor Anzeige des Fernsehprogramms, d. h. die Symbole für Lautstärke und Programmdauer werden schon im LCD angezeigt. Danach passiert aber leider nichts mehr, und ich kann nur noch den Netzstecker ziehen, den ich aber anschließend ohne Wartezeit sofort wieder einstecken kann. Dann bootet die DB vollständig.


    Habe das Boxman-Image vom 11.07. im Flash, was eigentlich aktuell genug sein sollte für Gemini 3.00.


    Hat jemand die entscheidende Idee?

    Habe mir ein Wav-File für Tuxmail heruntergezogen und in tuxmail.wav umbenannt und anschließend per ftp in den tuxmail-Ordner kopiert. Trotz Einstellung in der config, dass eine Audiobenachrichtigung erfolgen soll, wird das File nicht abgespielt.


    Darf das File nur eine bestimmte Größe haben und/oder muss ich die Rechte auf 755 einstellen?

    Ja, ist auch alles korrekt eingestellt. Hat auch mit meiner Testmail geklappt, wie das Protokoll bei Telnet oben zeigt.


    Nach einem nochmals soeben durchgeführten Neustart wurde der Daemon automatisch gestartet. Muss man den Daemon denn grundsätzlich einmal manuell per Telnet starten, damit der Autostart zukünftig automatisch erfolgt? Hoffe, dass der Daemon jetzt weiterhin selbständig startet, denn das Scriptbeispiel


    if [ -e /var/etc/.tuxmaild ]; then /Pfad zum Daemon/tuxmaild; fi


    wird doch automatisch durch Aktivierung des Autostarts erzeugt oder muss ich dies manuell eintragen? Wenn ja, wo genau?

    Tatsächlich. Hatte ich übersehen, dass das der Befehl ist. Danach startet der Daemon problemlos. Sieht so aus:


    TuxMailD 1.38 started [16.08.2006 - 20:37:35]
    TuxMailD <store max. 5 mails in /tmp/>
    TuxMailD <check 1 Account(s) every 15min with Logging in Single-Mode>
    TuxMailD <no Spamlist found, Filter disabled>
    ~ > TuxMailD <restore Mail-DB>

    ~ > TuxMailD <no Status for Account 0>
    TuxMailD <Account 0 = 001(000)/001 Mail(s) for XXXX>


    Damit ist das Problem aber nicht gelöst, dass der Daemon nicht automatisch startet. Woran könnte das liegen?