Posts by mmtux

    Hmm theoretisch ja, aber... meiner Erfahrung nach wird Geo-blocking z.B. in der ARD und ZDF Mediathek immer noch aktiv begangen. Es gibt diverse Filme, Serien und Dokus die für mich in England nicht abspielbar sind. Daher meine Vermutung, dass es mit Sky Q ähnlich sein wird (wird so auch für Sky Q UK berichtet).

    Well... looks like no one here has tried it before ;) If anything you could try to route your Sky Q connection through a proxy or VPN server that is located within the EU but outside of Germany and see if it works. Also, a quick google search suggests that Sky Q will likely be restricted to the country for which you have purchased the subscription. You will probably only be able to use it outside of Germany by using an appropriate VPN / proxy service.

    Wenn du bei dir zuhause schon mehrere Apple-Geräte am Laufen hast, dann würde ich tatsächlich dazu raten, einen Apple TV in Erwägung zu ziehen. Hängt aber auch wie m0rphU schon angedeutet hat vom Budget ab.

    Prinzipiell, ja. Du brauchst glaube ich noch eine iPad, iPhone oder Android App um den Chromecast zu steuern. Wie es mit dem FireTV Stick ist, weiß ich allerdings nicht, vermute aber, dass es ähnlich simpel ist.

    Quote

    Originally posted by Joey99
    Wenn du eine interne Festplatte möchtest, stellt sich die Frage nicht ob DM525 oder DM900, denn von den beiden geht intern nur in der DM900.


    Wobei die Festplatte bei der DM525 auch über USB problemlos nachgerüstet werden kann - dann allerdings nicht intern verbaut sein wird.


    Wie wichtig ist dir denn ein (farbiges) Display und UHD? Das und der interne Festplattenschacht sind die merkbarsten Unterschiede. Zudem hat die DM900 auch einen steckbaren Tuner; bei der DM525 ist der Tuner fest verbaut.


    Fakt ist, dass die DM900 das aktuelle Flaggschiff ist und bei anderen Modellen Kompromisse eingegangen werden müssen.

    Quote

    Originally posted by YC78
    900 UHD gibt es entweder Sat oder Cabel Tuner, kann man es nicht kombinieren wie bei 7080 Sat/Cabel ?


    Bisher geht das nicht, da die DM900 nur einen Tuner-Steckplatz hat.

    Spontan fällt mir noch folgendes ein, das die DM820 kann, die DM520 aber nicht:


    - Transcoding (sehr praktisch um aufs Handy oder Tablet zu streamen)
    - Platz für eine interne 2,5'' Festplatte
    - Austauschbarer Tuner und Platz für einen Dual-DVB-S2-Tuner


    Kommt also drauf an, welche von diesen Features du brauchst und auf welche du verzichten kannst oder möchtest ;)

    Ein Dual DVB-S2 und ein DVB-T/C-Tuner in der 7020HD wird auf jeden Fall problemlos funktionieren ;) Dann kannst du sowohl zwei separate Sat-Kanel anschließen oder aber intern durchschleifen, falls kein zweites Kabel vorhanden ist - so können zumindest ein Teil der Sender gleichzeitig angeschaut und aufgenommen werden. Wenn du den DVB-C/T-Tuner jetzt nicht brauchst, kann du das natürlich auch später nachrüsten. Je nach dem in welchem Land du wohnst solltest du bedenken, dass die Dreambox bzw. der angebotene Tuner kein DVB-T2 unterstützt (was vor allem in England etwas ärgerlich ist).

    Quote

    Originally posted by Mark.Brandis
    Es gibt DVB-S2 (Einfach) und DUAL Tuner, was ist denn da der Unterschied?
    Sollte ich mir in naher Zukunft, z.B. nach Umzug, eine eigene Schüssel (Anlage) kaufen und auch hier beide Satelliten empfangen wollen, reicht dann noch der einfache DVB-S2 Tuner oder benötige ich dazu den Dualen? Oder hat es damit nichts zu tun?


    Ein Dual-Tuner hat quasi zwei Tuner in einem - der Tuner hat dann auch zwei Eingänge. Du kannst damit dann mehrere unterschiedliche Programme gleichzeitig aufnehmen und anschauen. Das ist insbesondere für die kleinen Dreamboxen interessant, da diese nur einen Tuner-Steckplatz haben. Somit ist es sehr einfach möglich, eine DM800se zu einer Twin-Tuner-Box umzubauen. Kannst ja auch mal hier vorbeischauen, da habe ich das mal genauer beschrieben: http://www.dreambox-blog.com/i…-dual-dvb-s2-tuner-fertig


    Bei der DM7020HD ist das weniger kritisch, da diese Box zwei Tuner-Steckplätze hat. Wenn du also eh nur zwei Tuner haben willst, dann kannst du auch zwei Single-Tuner kaufen. Das kommt dann aufs gleiche raus wie ein Dual-Tuner.


    Quote

    Originally posted by Mark.Brandis
    Im Angebot sind u.a. die DM 7020 HD V2 Versionen. Wo liegt der Unterschied zu meiner eigenen 7020 HD? Ist die V2 ein Nachfolgemodell und technisch besser? Ansonsten aber von der Bedienungsoberfläche usw. mit der (alten) 7020 HD identisch?


    Zwischen der DM7020HD und DM7020HDv2 gibt es praktisch keinen Unterschied, alle Spezifikationen sind identisch. Nur der Hersteller des Flash-Speichers hat sich geändert, dadurch wurde die v2 nötig da auch ein paar Treiber dafür angepasst werden mussten. Aber wie gesagt, bei der 7020HD is das egal. Bei den kleinen Dreamboxen macht es allerdings einen großen Unterschied. Und auch darüber hab ich mal einen ausführlichen Artikel geschrieben, kannst ja mal hier vorbeischauen: http://www.dreambox-blog.com/i…gleich-zur-ersten-version

    Quote

    Originally posted by Kater Tom
    Nun habe ich kurz mit Bild in Bild gespielt und hier kommt das Miniaturbild nur sporadisch, sonst bleibt der Screen dunkel.
    Hier muss ich aber erstmal im Forum lesen, wie ich nach Aktivierung vom PIP , dies Minibild wieder beenden kann. Mit Exit tut sich nichts.


    Wie Gunah schon angedeutet hat, können diese Boxen kein HD im kleinen PiP-Fenster anzeigen. Aber es gibt einen super Workaround dafür, der auch sehr zuverlässig funktioniert: http://www.dreambox-blog.com/i…-mit-der-dm7020-hd-ist-da

    Quote

    Originally posted by Kater Tom
    Oder ist es besser, noch ein bisschen zu warten auf UHD TV.
    Ist die 7020 hd v1 überhaupt in der Lage, UHD TV zu empfangen und anzuzeigen?


    Die 7020HD ist nicht in der Lage, UHD anzuzeigen, da die Ausgabe auf 1080i/p beschränkt ist. Grundsätzlich empfehle ich in Sachen UHD mit dem Kauf von Fernsehern und Receivern abzuwarten, bis es überhaupt einen einheitlichen Standard gibt. Denn wenn man zu früh dran ist und nicht richtig aufpasst, kauft man zweimal.

    Die Frage ist aber auch wie lange die Verbraucher das Spielchen mitspielen werden, denn die Summen, die hier teilweise für Lizenzen auf den Tisch gelegt werden, sind ja schon jetzt astronomisch und müssen auch irgendwie wieder erwirtschaftet werden.

    Auf jeden Fall Leerrohre verlegen, dann kannst du in Zukunft ggf. auch Auf- oder Umrüsten. Und du kannst zunächst nur die Kabel durch die Leerrohre verlegen, die du auch wirklich brauchst - das spart auch ein wenig Geld.


    Es gibt viele Tricks Kabel durch Leerrohre durchzuziehen. Bei uns hat der Elektriker zunächst eine Glasfaser ins Leerrohr geschoben (die kam problemlos um jede Ecke und ist nirgends stecken geblieben), und dann an die Glasfaser alle Kabel "geklebt", die durch das Rohr mussten. Anschließend am anderen Ende kräftig ziehen bis die Kabel zum Vorschein kommen ;)