Posts by Penki

    Mit Abschlusswiderständen in einer Sat-Dose wäre ich vorsichtig, hat schon mal den einem oder auch anderem (unter anderem mir) den Spannungsschalter 14/18 Volt in der SatBox zerstört:


    50 Ohm Widerstand für Sat (Wechselspannung) -> ja !!!
    50 Ohm Widerstand für LNB 14/18 Volt (Gleichstrom) -> nein !!!


    ... nur leider kennt ein Abschlusswiderstand da keinen Unterschied und haut sich 18 Volt / 50 Ohm = 0.36 Ampere * 18 Volt = 6,48 Watt rein !


    Hier sollte eigentlich ein Kondensator mit in Reihe geschaltet sein, sodas die 50 Ohm nur für die Hochfrequente Wechselspannung greift, aber nicht für die LNB-Gleichspannung !

    ... ja das funzt seit 5.0 auch bei mir nicht mehr,
    falls in dem Script eine binäre Datei aufgerufen wird, kommt es nicht mehr zum Return, die ausführende Datei endet also nie, auch bei Aufruf mit einem & am Ende !
    Warum das so ist, da musst dur die Macher fragen !?

    ... also bei mir ist das so,
    kannst ja mal über den Lüftungsschlitzen deine Hand legen, warm ist da schon sehr untertrieben. :O
    Viele meinen, es läge an der HDD, ist aber nicht, habe ich ausprobiert und eine SSD-HDD drin die keinerlei Wärme abgibt !
    Mit einer kalten Box erreiche ich die besten Empfangswerte, nach wenigen Minuten geht´s dann schon los, während auf meiner DM500 und DM7020 der Empfang noch vollausschlag hat, gibt´s bei der DM800 auf einigen Kanälen sogar Klötzchenbildung ! :evil:


    ... hab wohl ne Montagsbox - das Problem haben einige andere aber auch - bin nicht der einzige hier im Board !

    mit dem Wissen von heute würde ich keine DM800 mehr kaufen, die würde ich zurückschicken wenn´s noch nicht zu spät ist !


    Dafür würd ich mir die DM500HD holen, hat zwar kein Platz für eine interne HDD, dafür ist die Hardware schneller (schnellere CPU & mehr Speicher) und ein neuer Tuner ist auch drin !
    Über den externen SATA Anschluss kann man hier aber auch eine HDD anschließen !
    Das fehlende Display, die DM500 hat keins, kann man sich auch getrost schenken, die Dispalygröße der dm800 ist aus einiger Entfernung eh nicht mehr lesbar, und daher unnütz und die fehlende Klappe am Kartenschacht würde mich auch nicht stören !

    bei der DM800 ist der BSBE2-401A Stecktuner verbaut !


    Dieser wird bei längerem Betrieb Sauheiss und die Empfangsqualität
    singt enorm.


    Dieser Schrott-Tuner wird nicht mehr gebaut, da gibt´s wohl schon was neues !


    Also, wie immer bei Dream: im ersten Anlauf geht nicht viel.


    .. also abwarten und austauschen ! :O

    ... für die dm800 Besitzer ist der neue Tuner ein "must have" !


    Ich hoffe sehr stark auf ein baldiges erscheinen,
    denn die Empfangsqualität wird mit zunehmender Zeit und dadurch zunehmender Hitze des Tuners immer schlechter, bis auf einigen Sendern gar nichts mehr geht !

    Ich hab die gleichen Probleme mit meiner DM800:


    mal haben die Sender 80% Signalqualität dann wieder nur 40%, andere gehen mal gar nichtund haben 0%, manchmal gehen aber alle.


    Die Wärmeentwicklung in meiner Box ist enorm, am Anfang, wenn Sie kalt ist klappt alles super, danach ist bei einigen Sendern Feierabend.


    Hab jetzt mal die Platte ausgebaut und gegen meine 256 GB SSD-HDD aus meinem Lappi ausgetauscht - die Hitze bleibt und der Fehler auch.


    Einen neuen Tuner hab ich auch schon gekauft - alles das gleiche:


    der Tuner wird sehr heiss und will dann irgendwann nicht mehr richtig.


    Habs schon mit:


    echo 12 > /proc/stb/frontend/0/tone_amplitude


    probiert und auch schon mit 600mV - hilft alles nicht, der Tuner ist einfach ein Nachtspeicherofen :O


    ... gibt´s denn schon bei den Tunern bzw. bei den DM800 verschiedene Revisionen wo die Probleme behoben sind ?
    Hab wohl ´ne Montagsbox, bei meinem Kollegen läuft die 800´er ohne Probleme !


    Andere Boxen, wie meine 7020 oder die 500ér laufen ebenfalls einwandfrei, kann also nicht an der Sat-Anlage liegen !

    Ich versteh nur Bahnhof:


    bei mir ist /dev/sda = USB-Stick


    /dev/hda = HDD


    dort gehen die Parameter auch, bei meinem USB-Stick die Parameter einzugeben erspar ich mir lieber.


    unter /dev/init.d/bootup hab ich folgendes verändert:


    # set UDMA66, enable dma
    hdparm -d1 /dev/discs/disc0/disc
    hdparm -c1 /dev/discs/disc0/disc
    hdparm -m16 /dev/discs/disc0/disc
    hdparm -X70 /dev/discs/disc0/disc


    # accustic management
    hdparm -M 254 /dev/discs/disc0/disc


    ... die Platte macht jetzt richtig Dampf:


    49,85 MB/s = 128MB in 2,57sec. cache read
    20.87 MB/s = 64MB in 3.07 sec. disk read

    Nachtrag:


    Hab den TX-P50S10E jetzt seit 4 Monaten, Bild ist einfach super,
    die Modifizierung im Servicemenue mit den besseren Gamawerten hat da nochmal einen richtigen Schub gegeben, ist jetzt ca. 2 Monate her, ich merk nix von einer Schwarzwertverschlechterung ! :hurra:
    Immer noch sau geiles Bild - würde ich sofort wieder kaufen ! :pokal:

    Quote

    mv /hdd/movie/*Spice* /hdd/movie/spice2


    hier fehlt wahrscheinlich das Verzeichnis /hdd/movie/spice2


    darum wird versucht alle 4 Dateien mit *Spice* in spice2 umzubenennen
    was natürlich in einem Fehler endet.
    Du willst ja verschieben, dazu braucht du das Verzeichnis spice2 , sonst wird umbenannt und das klappt halt nicht wenn die Wildcard * auf mehrere
    Dateien zutrifft.

    Quote

    hier ist eine kleine hilfe, um das abo schnell und bequem zu kündigen...


    ... das nenne ich eine gute Idee !!! :tongue:


    Für angenehmere Abopreise wäre als Erweiterung noch eine automatische Kündigung nach exakt jedem Jahr wünschenswert :D

    ... was ich an der Strategie nicht verstehe:


    Wenn Sky kein PayTV Anbieter, sondern ein Bäcker wäre, dann müsste ich mir jedesmal zu den bestellten 10 normalen Brötchen auch noch 5 Mohnbrötchen, 2 Mehrkornbrötchen und 1 Roggenbrötchen mit einpacken lassen und natürlich auch noch zusätzlich bezahlen !


    ... was ist denn das für´n Schwachsinn ???


    Fazit:


    solange der Kunde nicht König ist, und sich seine Wunschprogramme nicht selbst zusammenstellen darf, sondern zusätzlich für´n Müll bezahlen muss, den er gar nicht sehen will und daher die Abogebühren in Horrorhöhen getrieben werden, wird das mit dem Laden nie was !


    Solche Unternehmen, die sich in der heutigen Zeit die Kunden aussuchen wollen und denen vorschreibt was diese zu kaufen haben, wird es am Markt nicht mehr lange geben - und das ist auch richtig so !!!

    Seit einigen Wochen ärgere ich mich nun mit meiner Dream rum.
    Bootvorgänge gingen fast gar nicht mehr, dauerten ewig und glückten kaum noch (RebootEndlosSchleife).
    Systemabstürze gab es auch zu hauf, die Box reagierte dann einfach nicht mehr.


    Nun hab ich das Problem gelöst, es lag am USB-Stick - dieser war mit FAT32 formatiert, eine Swap-Datei war angelegt und die EPG-Daten lagen darauf.


    Hab den Stick jetzt manuell mit EXT3 formatiert, neue Swap-Datei angelegt und die EPG-Daten wieder auf den gleichen Stick gelegt.


    ... siehe da, keine Systemabstürze mehr, Bootvorgang wesentlich schneller als vorher, und keine EndlosBootscheife mehr.


    Falls jemand das gleiche Problem hat, einfach mal ausprobieren - klappt sehr gut und die Nerven werden auch geschont !


    :hurra: :hurra: :hurra:

    Quote

    Onkel Rupert ist ein Kangaroo und kein Ami, aber egal :-)


    Ich habe nicht gemeint wo er geboren ist !
    Onkel Rupert besitzt seit 1985 die amerikanische Staatsbürgerschaft und hat dort seinen 1. Wohnsitz !
    Das kann im I-Net locker nachvollzogen werden, und auf diese Ami-Mentalität, die nicht unbedingt angeboren sein muss, wollte ich hinweisen - mehr nicht !

    die Ami´s haben´s immer noch nicht geschnallt:


    mit minimalem Aufwand maximalen Gewinn erzielen, das geht nicht immer gut.
    Lowcost in Massen, null Service aber auf´m Putz hauen ohne Ende, das mag im Amiland gehen, aber hier wird das nix ! :rot: