Posts by astraflo

    Gerade wenn Sky 5 Millionen Kunden hat, müssen sie Sorgen haben. Denn dann haben die richtig was zu verlieren. 1-2 Millionen weniger und die stecken tief in den roten Zahlen. Es kommt halt darauf an, wie die Zahlen wirklich sind und wieviele Abonennten wegen Bundesliga und Champions League bei Sky sind.
    Wenn Exklusivrechte wegfallen, kann das schon einiges ausmachen.

    Das Problem ist doch, dass Sky das Vollabo in Deutschland viel zu teuer ansetzt. Würden sie das auf 45 € mit allem drum und dran absenken und alle Angebote beenden, hätten sie schlagartig viel mehr Vollabonnenten. Dann könnte man alle 3-4 Jahre um 5 € hoch gehen, wenn die Zahlen es erfordern.
    Und nebenbei beständig das Angebot verbessern. Viele würden da sicher mitgehen.

    Jeder, der sich von Sky überreden lässt, das Angebot für 34,90€ ohne die HD-Feeds anzunehmen, trägt leider dazu bei, dass es keine besseren Angebote mehr geben wird. Das muss euch bewusst sein. Aber es muss natürlich jeder selbst entscheiden.

    Ja. Hab extra ein Netzteil gekauft, weil die Stromversorgung ohne nicht gereicht hat.


    Das Netzteil hat 5V, 1000mA. Die Platte wird erkannt. Es ist eine 2,5" Platte, 750GB, CnMemory.



    Edit: habe jetzt mal eine 2,5" Platte von Samsung dran gehängt (in einer Icy Box). Mit der scheint es zu gehen (mit dem gleichen Netzteil). Vielleicht braucht die CnMemory doch mehr Strom? Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, aber wer weiß.


    Edit 2: in dem Airy-Gehäuse von CnMemory steckt eine Seagate Momentus 750GB Platte, die laut Aufschrift 0.70 A benötigt. Weiß natürlich nicht was noch durch den Controller im Gehäuse dazu kommt.

    Habe das gleiche Problem mit der 500HD, aber die Festplatte ist nach USB-Mod am USB-Port. Platte ist als /media/hdd gemountet im BP-Gerätemanager, mit ext3 als Dateisystem.


    Aufnahmen brechen nach kurzer Zeit ab, die Box crasht. Image ist vom 29.12.12, FE ist auf einem USB-Stick installiert (/media/usb). Die Box läuft sonst stabil.

    Noch mal: bei der 7020HD wird nach einem "init 4" die epg.dat auf /media /hdd geschrieben. Von dort kann ich sie mir dann holen. Auf der Box ist das neueste OE2.0 vom 20.12. Da läuft alles top!


    Nur weder auf der 800er noch auf der 500er wird die epg.dat nach einem "init 4" geschrieben. Die verhalten sich dabei wie bei einem Crash. Das EPG ist danach weg. Die epg.dat wird weder auf die Festplatte geschrieben, die bei beiden Boxen gemountet ist als /media/hdd, noch in den Flash. Image ist bei beiden Boxen ein Release 3.2.4 mit GP3. Bei der 500er wurde der USB-Mod gemacht. Festplatte hängt per USB dran.

    Kann mal bitte jemand erklären, warum bei meiner DM7020HD nach einem "init 4" die epg.dat unter /media/hdd zu finden ist, aber bei der DM500Hd und auch bei der 800er nicht? Überall ist GP3 installiert und fürs EPG ist /media/hdd gewählt. Wenn ich bei der 500er bzw. 800er einen Neustart mache ist das EPG auch wieder da. Die Daten müssen also beim Herunterfahren oder Enigma-Neustart geschrieben werden. Nur bei "init 4" geht es nicht, außer bei der 7020HD.


    Was ist da anders?

    Es ist bei mir auf der 7020HD so, dass der Wizard nur auf dem Image vom 12.05. das Gemini Plugin installiert. Auf allen neueren Images, jeweils frisch geflasht, kommt wenn ich den Wizard starte sofort die Meldung "Neustart", die Box startet neu und kein Gemini Plugin ist installiert.


    Es muss also auf den OE 2.0 Images ab dem 19.05. etwas anders sein, so dass man zwar den Wizard installieren kann, aber der Wizard nicht mehr das Plugin installiert, weil da irgendwas fehlt oder nicht zusammen passt.


    Einem Freund von mir geht es mit der 7020HD genauso wie mir.


    Update: habe gesehen, dass in den neueren Images (in diesem Fall vom 27.05.) beim Einstellen des Netzwerkes die DNS-Einstellung übergangen wird. Da steht dann 0.0.0.0. Internet geht zwar, aber DNS ist nicht eingestellt.
    Habe das nachträglich gemacht (Adresse des Routers wie immer), Box neu gestartet, dann lässt sich das Plugin mit dem Wizard installieren.

    Quote

    Original von dreambox66


    Dafür braucht man aber keine 2 Jahre ;)



    Man wollte halt erst mal 2 Jahre lang die 8000er verkaufen. Das nennt man Marketingstrategie. DMM hat sicher beobachtet, dass die 8000er vielen zu teuer ist und dass nicht jeder 4 Tuner braucht. Also gibt es jetzt eine Box zwischen der 800SE und der 8000. Billig will man aber auch nicht sein, weil Dreamboxen keine Billigboxen sind. Das würde gegen das eigene Image gehen. Apple verramscht ja auch nicht sein iPhone für 400 Euro, obwohl sie es könnten. Warum aber, wenn es auch für 600 Euro gekauft wird. Edel genug ist es allemal für den Preis. Und die Dream eben auch. Ich finde 600-700 Euro ein Schnäppchen für eine gut verarbeitete Box mit schönem OLED usw. Ich habe dann jahrelang meinen Spaß damit. Da ist jeder Cent gut angelegt. Andere hauen 2000€ in 2 Wochen Urlaub raus. Jeder wie er will.

    Quote

    Original von dreambox66
    Da die 7020HD nicht Komplett neu erfunden wurde, verstehe ich auch nicht was da so lange gedauert hat? :rolleyes:


    Erstmal kann die Box nix anderes wie die anderen.(800se-8000)
    Flex Tuner haben die beiden auch



    Naja die 7020HD hat immerhin 1GB Flash und 512MB RAM. Das ist deutlich mehr als die 8000er zu bieten hat und gibt Reserven für die Zukunft. Hbbtv u. Co. lassen grüßen.
    Wenn man also keine 4 Tuner oder 4 CI-Schächte braucht, reicht die 7020HD in Zukunft vollkommen und kostet 200€ weniger als die 8000.
    Die VU+ Ultimo, welche demnächst erscheint, bietet zwar die Möglichkeit 3 Tuner einzubauen, aber sie kostet auch erst mal ca. 600€. Da ist mir eine Dream deutlich lieber.

    Was ich mich immer frage: wann schaut ihr euch denn eure ganzen Aufnahmen eigentlich an? Wann habt ihr die Zeit dafür. Wenn man ständig auf 4-6 Tunern aufnimmt, hat man bald soviel Aufnahmen, dass man das im Leben nicht mehr sieht, v.a. weil es ja nicht aufhört mit dem Aufnehmen. Für mich ein völliger Blödsinn, aber jeder wie er will.

    Was die Vertragslaufzeit angeht, steht doch alles schwarz auf weiß im Kundencenter:


    Vertragslaufzeit:
    Bei der Annahme des Angebots startet Ihre Vertragslaufzeit neu. Diese beträgt 12 Monate plus die verbleibenden Tage des Monats, in dem Sie das Angebot annehmen. Das Abo verlängert sich automatisch um jeweils weitere 12 Monate, wenn nicht entweder Sie oder Sky 2 Monate vor Laufzeitende schriftlich kündigen.