Posts by Mortimor

    Find ich nicht.
    Ich hab die Images ab 2.60 immer im Flash und nutze den USB-Stick für /var und den Swap.


    Die Stabilität im Betrieb ist bei mir deutlich besser und da man eh als Vorbereitung für manche Images das Flash-Image vorher tauschen muss, kann man auch gleich das neueste Gemini einspielen.


    Mort

    Ja, genauso wie XPertus das schreibt ist es.
    Ich hab einen Phillips 16:9.
    Der hat die Modi:
    - 4:3 --> SKIN OK, aber rechts und links breite Balken im Bild
    - 14:9 --> SKIN oben abgeschnitten (halbe Uhr), Balken r+l kleiner, Bild oben und unten natürlich etwas beschnitten bei 4:3-Sendungen
    - 16:9 --> SKIN oben abgeschnitten (keine Uhr mehr) 16:9 (nicht anam.) Filme sind jetzt richtig angezeigt
    - Superzoom --> SKIN oben klein bisschen abgeschnitten (1/3 Uhr). Je nach Bildinhalt wird das Bild aufgezoomt, aber das Bild wird total verzerrt in der Breite (nicht linear)
    - Breitbild (für anamorphes Filmmaterial) --> SKIN OK, Bildinhalt bei anam. Filmen OK


    Jetzt könnt mann die Dream ja auf "immer 16:9" (anam.) stellen, aber dann sind nicht anam. 16:9-Filme oben, unten, rechts und links mit Balken. Jetzt könnt ich Zoomen, aber rat mal, was mit dem Skin passiert...


    Anbei mal zwei Bilder. Box ist auf 16:9 (nicht anam.) eingestellt. Die Einstellungen des TV sind eingeblendet. Das Bild wird vom Sender als 4:3 ausgestrahlt (normale Fernsehsendung)


    [Blocked Image: http://www.hueging.de/images/cimg0650.jpg]
    und
    [Blocked Image: http://www.hueging.de/images/cimg0651.jpg]


    Wenn Du also die Rot-Grün-Gelb-Blau-Buttons etwas noch oben rutscht und die Uhr hinter die Sender-Nummer (etwas kleiner als jetzt) machst dann passt alles auch bei 16:9-TVs.


    ascha: bei deiner Beta2 passt es UNTEN auch nicht ganz. Die Buttons seh ich nur halb bei 16:9. Die Uhr ist aber OK.


    Wie auch schon im Beta2-Thread von anderer Seite erwähnt, möchte auch ich vorschlagen, daß Ihr eine Projektgruppe bildet und das zusammen weiter entwickelt. Langsam wirds kompliziert auch nur die Threads zu verfolgen ;-)
    Beide Versionen des asha-Skin haben ihre Vor- und Nachteile gegeneinander. Macht doch was zusammen!

    Ja, ich meine in der Letterbox.
    Ich schau halt i.d.R. 4:3 Filme in 14:9 und da ist die Uhr kaum mehr zu sehen. In 16:9 (nicht anamorph) erst recht nicht.
    Wenn Du der Uhr etwas kleinere Ziffern gibst und sie und die Senderkennung etwas tiefer setzt, dann gehts.


    Mort

    Jo, das find ich aber nicht so schlimm. Ich fänd es noch besser wenn der Sendername noch etwas größer wäre (Schriftgröße der Uhranzeige). Auch wenn dann die Filmtitel im Dateimodus noch mehr abgeschnitten würden.


    Was Du noch ändern könntest (?): im Dateimodus wird die Restzeit hinter CH: angezeigt. Dann änder doch das CH: zu Rest: oder sowas...


    Ansonsten echt spitzenklasse.


    Mort

    Erst mal vielen Dank an Mr. Bunny,


    aber ich muss nillebor Recht geben. Der eigentliche "Witz" ist hier nicht gegeben.
    Aber es ist ein Anfang. Und nicht vergessen, das ist ja auch ein Skin, welches Mr. Bunny für SEINE Bedürfnisse angepasst hat:)

    Ans Gemini 2.70 kann man doch jetzt ein DVD z.B. per USB anschließen.
    Das funktioniert auch. Ich kann es mounten und sehe auch die Files darauf.
    Aber .vobs kann ich nicht abspielen.
    Geht dann wohl auch nicht mit dem Movieplayer - oder?


    Mort

    Neue Erkenntnisse:


    Ich hab jetzt mal die Box über einen Switch mit dem PC per Kabel (100Mbit) verbunden.
    Die Downloadgeschwindigkeit steigt auf 3Mbyte/s.
    Timeshift geht, aber es gibt immer noch (wenn auch seltene) Ruckler.


    Das heißt dann doch wohl, daß die Box nicht für Aufnahmen ins lokale Netz geeignet ist. Jedenfalls klappt es nicht gleich gut, wie mit einer eingebauten Festplatte.


    Mort

    Hallo,


    jetzt hab ich schon viel zum Thema gelesen. Ich habe gelernt, daß es je nach Box und Netzhardware zu verschiedenen Netzwerkgeschwindigkeiten kommt. Z.B. gibts Kollegen, die kriegen 1 MByte/s hin und es gibt welche die kriegen 5-6 MByte/s übertragen.


    Mein Problem ist nun, daß mein WLAN (56 Mbit/s) nur magere 1,5 MByte/s liefert, was aber viel zu langsam zu sein scheint, um eine Aufnahme auf eine Server-Festplatte unter CIFS oder NFS zu machen.


    Als Test habe ich einfach Timeshift probiert (Pause-Taste und danach nach wenigen Sekunden Play). Es ruckelt, es klotzt, es ist nicht anschaubar.


    Also meine Frage: Welche Netzwerkspeed brauche ich definitiv, um einen Sender mit sehr guter Bit-Rate (z.B. ORF mit Dolbydigital) aufzunehmen und gleichzeitig was aufgenommenes zu schauen?


    Dann stellt sich mir noch die Frage, warum ich nur 1,5 MByte/s hinkriege statt theoretischen 7 MByte bei 56 Mbit/s. Das kann doch nicht alles Overhead sein? (Probiert mit WSFTP und auch mit DCC)


    Rahmenbedingungen:
    7000er per Kabel an USR-Accesspoint, Schneller PC im Keller mit USB-Stick (Empfang "hervorragend 56Mbit").


    Mort