Posts by jensi

    Hey nabend Leute..nen schönen 3. Advent!


    Habe seit langen mal wieder Zeit, bissl Dreamboxing zu betreiben *freu*
    Nun hab ich ein kleines Problem:


    Habe seit ewiger Zeit eine DM7000, die hängt per LAN an ner Fritzbox. An dieser hängt ein NAS "Raidsonic IB4220", worauf meine ganzen Filme lagern. Freigaben und so funktionieren alle Perfekt, ich kann bestens meine Filme schauen, streamen und was weiss ich..perfekt.


    Nun hab ich mir noch einen HD-Player WDTV-Live gegönnt, ins LAN eingebunden..funktioniert auch alles.


    und nu kommts: mit dem Ding kann ich bestens Youtube-Filme guggen, ich kann auch meine Filme vom NAS betrachten, aber nur, wenn die Dreambox auch aufs NAS zugreift (kann auch ein anderer Film sein, muss offenbar nur Netzwerktraffic da sein.
    Sobald ich mit der Dream keine Daten mehr vom NAS hole, bricht offenbar auch die Netzwerkanfrage vom WDTV aufs NAS zusammen...kann mir das echt nicht erklären, woran das liegen kann.
    Alle Netzwerkzuordnungen passen, ich kann mit dem WDTV alle Ordner aufmachen (Fotos, Musik und Filme....), bloß schläft der Netzwerktraffic ein wenn die Dream das NAS nicht anfragt offenbar...


    Hat jemand irgend ne Idee... irgendwas muss der WDTV wohl falsch machen...


    An den Netzwerkeinstellungen (IP.Subnetz usw) kanns nicht liegen, habe alles sauber zugeordnet und es funktioniert ja auch...


    Danke erst mal :-)

    Moin Leute!


    So..nun brech ich auch ab. Hab endlich seit 2 Jahren mich wieder mit der Box beschäftigt (Dream7000+128MB USB Stick welcher schon immer daran hing+Samsung250GB).
    Also Hardware unverändert. Ich brat also das 4.6er Gemini in die Box, mach alle Grundeinstellungen und lade über BP Schädels Sat-Settings.
    Bislang alles okay, Festplatte wurde erkannt+gemountet. Jetzt steck ich den Stick dran, formatier ihn über BP...tadellos.
    Nach nem Neustart ist er auch gemountet. Nun kann ich den VAR-Ordner auslagern, was auch klappt.


    Aber nun kommts: Ich kann kein SWAP mehr anlegen, warum auch immer.
    Wenn ich nach dem USB-mounten ERST ein Swap anlege (32MB) OHNE den Var auszulagern, macht er das auch korrekt. Und danach den VAR auslagern...das SWAP verschwindet und lässt sich nicht mehr einrichten!


    Jetzt geh ich per DCC auf die Box und drück da auf USB Mounten... das macht er, das Swap ist wieder da, bis zum nächsten ausschalten aber nur. Dann krieg ichs wieder nicht mehr an.


    Was kann das sein? Der Stick ist i.o., hab ihn auch FAT formatiert und nen Check machen lassen.. mir fällt grad nix ein dazu :-/
    Wie gesagt: ich hatte bislang noch nie Probleme mit sowas....


    Danke schonmal :-)

    Klar gibts das. GSS hat solche Systeme, Spaun und Technisat ebenso.
    Allerdings brauchen dann die Teilnehmer Kabelboxen, weil auf eine QAM umgesetzt wird. Allerdings ist das unter Umständen bissl mit Vorsicht zu genießen, da (je nach Kabel und Verteilung) das Signal doch stark beeinträchtigt werden kann. Desweiteren muss die Kanalbelegung geprüft werden, denn mit steigender Kanalzahl muss der Verstärker zurückgenommen werden in der Leistung, was u.u. dazu führt, daß die letzten am Strang befindlichen Anschlüsse unterversorgt sein können.

    Wenn Du ne 7025 hast wär zu klären welche Sender Du Aufnehmen und parallel sehen willst.


    Denn mit Drehanlage kannst Du dann "nur" von einem Satelliten dies tun, wenn Du Dir allerdings ne Wafefrontier draufbaust, wirds halt etwas teurer, da Du mehr LNBs und die entsprechende DiSEqC Verteilung brauchst... oder benutzt Du den Twin-Betrieb nicht?

    Nun unbestritten ist halt daß RGB/YUV das hochwertigste (analoge) Signal ist.


    ALlerdings kann man nicht von nem 599 EUR 32 Zöller erwarten, daß der damit ein sehr gutes Bild Zaubert.


    Im Grunde genommen (ganz vereinfacht) besteht ein Flat-TV ja aus einem Panel und einer "Art" Grafikkarte. Nunja..jedem ist soweit bekannt, daß ich mir das tollste und beste Flachpanel für meinen PC kaufen kann.. welches allerdings nur eine "bescheidene" Qualität bringt, solange meine Grafikkarte Müll/zuwenig Speicher/Schlechte Wandler usw besitzt. Nuuuur... die "Grafikkarte" eines FLAT-TVs kann ich eben nicht enzeln sehen bzw austauschen. Und..es gibt für PCs Grafikkarten für so um die 400 EUR :unglaublich:

    Ganz einfach:
    Signaltechnisch gesehen sind YUV und RGB die besten Signale, da die Farbkomponenten voneinander getrennt sind.


    Nun gibts natürlich aus allen möglichen "spar/geizgründen" bei diversen Herstellen diverse Signalquellenchips, die die Bandbreiten der Signale derart beschneiden, daß in manchen Fällen CVBS sogar die bessere wahl sein kann. Schon traurig, mit was für tollen Versprechen die Industrie den Kunden veralbert...
    Flachbild ist halt nicht gleich Flachbild!