Posts by elementxyz

    Hi,
    vorweg habe lange nichts mehr mit Win gemacht, aber wenn deiner Meinung nach die Installationsroutine nichts mit den Linux Partitionen anfangen kann dann lösche diese bzw. bringe Sie doch in ein Windows kompatibles Format. Das kannst du z.B mit gparted machen. Das ist eine umsonst Linux live CD. Die musst du runterladen brennen und von CD starten. Ist eigentlich ziemlich leicht. Beim starten der Live CD Anweisungen folgen.
    http://gparted.sourceforge.net/download.php
    http://sourceforge.net/project…iles/gparted-live-stable/


    Das ganze ist Partion Magic ziemlich ähnlich also damit kann man es zumindest vergleichen.


    viel Erfolg!!!

    Hallo,


    bei mir sind seit 1-2 Tagen die Sender nick, mtv, comedy central nicht mehr da :rolleyes:


    Da steht immer Sender wurde nicht gefunden ? Suchlauf bringt auch nix. Hab nur ich das Problem ? oder geht es euch auch so ?


    ok hat sich erledigt.

    Hi,


    wollte mal fragen ob nicht einer Lust hat, einen Skin zu entwerfen der der AppleTV Oberfläche gleicht. Für die xbox gibt es sowas ja schon. Dort heisst es xtv. Von dort könnte man auch die Bilder verwenden. Ich hab mich mit skin bauen jetzt einen Tag beschäftigt, ich muss leider sagen das ich da nicht durchsteige. ?(

    Ich hab samba bei mir auch installiert. Man darf wohl nicht mehrere Versionen installiert haben. Also nimm einfach die die es hier im download Bereich gibt. Den Eintrag für Samba wirst du nicht finden. Ist wohl ein Fehler im Image. Wenn du Samba Installiert und angepasst hast dann Verbinde dich per Telnet und ich glaube der Befehl hies smbd um samba zu starten. So hab ich das gemacht.


    viel glück

    Also ich hab das jetzt auch mal probiert, und auch geschafft. Streame mir gerade eine Folge Simpsons von der Dream zur xbox mit dem xbmc. Ich hab eigentlich nur folgendes gemacht:


    Samba für 3.10 runter geladen. Die Samba.conf bearbeitet also ip eingestellt. Über Telnet Samba gestartet (weil zum verrecken kein Eintrag im Menü zu finden war, ist wohl ein Fehler). Dann hab ich unter Video in dem xbmc einstellungen denn weissen Knopf gedrückt, und "Quelle hinzufügen gewählt". Danach auf "suchen" dann "Netzwerkfreigabe hinzufügen". Bei der Maske hab ich dann die Einstellungen gemacht=
    Server Name 192.168.x.x (die ip der dreambox)
    Freigabe /Filme (später steht es dann eventuell andersherum in der Maske Filme/)
    Benutzer und passwort den standard also root und dreambox genommen, hatte da nichts verändert. Leider war es mir nicht möglich eine zweite Freigabe ein zu hängen. Ich hab das ganze anstatt mit /Filme auch mit /Musik versucht das ging nicht. Wie ich jetzt auf die Freigabe /Filme komme kann ich mir auch nicht erklären denn mein Ordner auf der HD heisst movie damit man ja aufnehemen kann. Ich denke das regelt samba. Ich hab halt erst die box mit meinem mac über samba gemountet, und da bot er mir drei stellen an, nämlich Filme,Musik,Bilder.
    So dann mal viel Erfolg.

    Also ich bin vor drei bis vier Monaten zu arcor gewechselt und bin eigentlich ganz zu frieden. Ich hab auch ne "16000"er Leitung. Am Anfang hatte ich auch grosse Probleme mit arcor weil ich halt dauernd die bekannten reconnects hatte. Also das dsl hat nicht ordentlich gesynct. Hatte sogar extra noch einen neuen router für 120 euro gekauft. Das hat schon ein wenig geschlaucht. Aber nach dem es neue Firmware gab läuft alles super. Was die Geschwindikeit angeht, verkaufen die keine 16m/bit Leitung sondern wie auch bei 1&1 in der Werbung erwähnt bis zu 16m/bit. Soll heissen alles was über einer 6000er Leitung liegt. Und wenn du Pech hast und zu weit weg wohnst vom Knotenpunkt, kriegst du halt weniger. Ich wohne halt auch ein klein wenig zu weit weg von Knotenpunkt und werde die leitung nie ganz ausnutzen können, komme aber schon nah ran. Das hat mir übrigens alles der nette Kundenberater bei der arcor help Hotline erzählt. Du kannst bei arcor auch alles immer sehr schön online nachkucken, und die festpreis Sache finde ich auch ganz gut. Habe halt früher bei der Telekom immer so 150euro bezahlt und mit arcor komplett Packet und Handy anruferei komm ich so auf 100. Ausserdem finde ich das arcor das etwas lockerer sieht als Telekom mit der Abbuchung. Die klemmen dir nicht gleich die Leitung ab wenn du gerad mal nicht flüssig bist.

    Suse kann wohl ab 9.3 mit sata platten. Aber nach dem was ich gefunden hab läuft es wohl nicht so problemlos. Hab halt auch nicht so viel Ahnung aber das schon probiert:


    Im BIOS sind einzustellen unter Main/IDE Configuration:
    Onboard IDE Operate Mode Enhanced Model
    Enhanced Mode Support On S-ATA
    Configure S-ATA as RAID Yes
    Sereal-ATA BOOTROM Enabled


    oder:


    Anmerkung: das BIOS schaltet in mir nicht nachvollziehbarer Weise die Festplatten ab und zu ab; ich binde sie dann über Exit Load Setup Defaults neu ein; ist etwas läßtig.


    Die SuSE-Installation erfolgt über die Option "Manual Installation" YaST findet keine Festplatte und man fährt über "Installation abbrechen" fort.


    1.Teil


    In textbasierten Modus wählt man im "MAIN menu" die Option "Kernel modules (hardware driver)" und unter diesen die Option "Load IDE/RAID/SCSI modules". Aus der Liste wählt man "ata_piix", worauf zunächst "libata" und dann "ata_piix" geladen werden, Parameter werden nicht angegeben. Über "Back" gehts zurück ins Hauptmenü. Ggf. wählt man noch das Modul für die Netzwerkkarte aus.


    Nun startet man über die Option "Start installation / system" den ersten Durchgang des Installationsprozesses. Man kommt nachher noch ein zweites mal an diese Stelle. Beim ersten Mal wählt man anschließend nochmals "Start installation / system", beim zweiten Mal wird es "Boot installed system" sein.


    Die Einbindung von Modulen werden verworfen und die "Neuinstallation" (jetzt wieder graphisch) ausgewählt, man kommt nun das zweite Mal zum YaST-Fenster über die "Installationseinstellungen".


    Partitionierung: Nach eigenen Vorstellungen: 1GB Swap, 3GB / (root)


    Software: Minimalsystem


    Systemstart: Bootloader-Typ LILO, neue Konfiguration vorschlagen
    Ort des Bootloaders: Diskette /dev/fd0


    Installation forstsetzen - Bootloader auf Diskette schreiben lassen -


    Der Reboot schlägt fehl mit "Kernel panic: VFS: Unable to mount root fs on ..."


    2. Teil


    Man geht genau so vor wie im 1. Teil und verzweigt an der zuvor benannten Stelle in "Istalliertes System booten" Von den Fehlermeldungen läßt man sich nicht beunruhigen; schließlich akzeptiert man, dass der X-Server nicht gestartet werden kann und überspringt alle (auch das Anlegen eines Benutzers) Konfigurationsangebote bis auf die Passwort-Eingabe für root.


    3. Teil


    Es erscheint der Login-Prompt: "linux login:" , an dem man sich als root anmeldet.


    "yast" wird (textbasiert) aufgerufen und darin "System/Editor für /etc/
    "sysconfig-Dateien" unter "Suche" gibt man "INITRD_MODULES" ein und wählt "Gehe zu". Den Eintrag "reiserfs" ergänzt man um "ata_piix" also zu: reiserfs ata_piix und beendet yast.


    Am Eingabeprompt werde "mkinitrd" eingegeben (natülich ohne "), in der Ausgabe sollten nun die Module erscheinen, die der Kernel zum Start braucht. Nun muß die Diskette wieder eingelegt werden und "lilo" ausgeführt werden.


    Durch "shutdown -r 0" werde das System rebootet. Nun erscheint : " Welcome to SuSE Linux 9.0 (i586) - Kernel 2.4.21-99-smp4G (tyy1).


    da kommts her


    http://www.deltatronic.de/tipps_suse.html