Posts by Thorsten020

    Quote

    Original von Binsche
    ich bekomme oft mit, dass zwar darauf geachtet wird, dass nichts "von unten" nach oben in die Sichtverbindung Schüssel -> Satellit wächst. Leider wird oft nicht daran gedacht, dass der Einfallswinkel aber weit steiler ist als man es sich vielleicht vorstellt... So hängen oft "von oben" Zweige u. Äste in die Sichtverbindung, was natürlich auch suboptimal für den Empfang ist


    War hier aber Bewuchs an der Seite, die eigentlich nicht in die Sichtverbindung ragte. Den Bewuchs oben hatte ich bereits vor meinem Urlaub gestutzt. Aber wie auch immer, jetzt gehts :-)

    Also ich habe absolu Null Ahnung warum, aber jetzt konnte ich die Schüssel auf Empfang drehen. Habe jetzt etwa 12.7 dB auf Astra und 11.7 dB auf Hotbird, ich denke, das kann sich sehen lassen (Vor dem Festschrauben warens auf Astra aber noch 2 dB mehr...). Komisch ist, dass ich gestern das gleiche auch probiert habe und kein Glück hatte. Das einzige, was jetzt anders ist, ich habe den Bewuchs an der Seite etwas zurückgeschnitten (mitdem Elektriker-Seitenschneider :-D), der aber eigentlich die Sat-Anlage nicht berührt....
    Strange, aber glücklich, dass ich doch keinen Techniker brauche :-)


    Ich hol mir jetzt aber trotzdem noch ein längeres Sat-Kabel damit ich die Fensterdurchführung an ein Fenster verlegen kann, das ich normal nicht öffne.

    Ich war jetzt vom Abend des 5. bis vergangenen Sonntag "weg" und musste bei der Heimkehr feststellen, dass nun gar nichts mehr geht. Kein Empfang auf allen Sendern, sowohl Astra wie auch der heisse Vogel. Vom 8. August habe ich noch einwandfreie Aufnahmen (von Astra), danach ist auf der Festplatte nichts mehr zu finden. Muss also kurz danach passiert sein.


    Habe die Schüssel auch ein wenig bewegt, Fensterdurchführung ausgetauscht, anderen "Port" des Monoblocks versucht, kein Ergebnis. SNR & BER sind bei 0, AGC meistens bei 99%.
    Im Monoblock ist doch eine Batterie eingebaut oder (oder wie funktioniert das denn dann)? Leider ist die nicht sichtbar, wenn man das Ding aufmacht.


    Mit dem Dishpointer komme ich irgendwie auch nicht klar. Ich gebe meinen Wohnort ein, wähle dann die Kombination 19.2E&13E und dann läd er. Und läd. Und hört nicht auf :-)

    Also, habe etwas vom Bewuchs entfernt, keine Besserung, ist fast noch schlimmer geworden. Strange.
    Zumindest eines weiss ich jetzt: Hotbird ist direkt, Astra schielt. Aber gerade Astra ist quasi fehlerfrei. Das angehängte Bild zeigt meinen Monoblock.


    Dishpointer... der geht doch irgendwie nur für die USA?


    Das mit BER ist klar. Bei den Astrasendern ist er meistens ja auch Null.

    Files

    • IMG_0342.jpg

      (4.79 MB, downloaded 294 times, last: )
    Quote

    Original von *Jerry*
    Tschuldige wen ich das sage, aber deine Empfangswerte sind grottenschlecht. :rolleyes:


    Die vom SF, ja. Das behaupte ich doch die ganze Zeit. SKY ist ja ok.
    Ausserdem ist das keine Antwort auf meine Frage. Die Schüssel, die ich aktuell habe, bleibt. Damit hat es schliesslich mal funktioniert! Also bitte keine "Hinweise" diesbezüglich.


    Ohne Fensterdurchführung geht es halt leider nicht. Ich werde ganz sicher nicht in einer Mietwohnung durchs Fenster/Terassentür bohren.

    Hallo,


    da der andere Thread primär von SKY-Bildsörungen handelt, bei mir SKY aber - grösstenteils - problemlos läuft und da noch nicht alle Fragen geklärt sind, wage ich es einmal, einen neuen Thread aufzumachen. Ich hoffe ihr seid mir nicht böse :-)


    folgendes ist der Istzustand bei mir:
    - 65er Schüssel von Technisat mit Monoblock LNB (zwei LNBs ausgerichtet auf Astra 19.2 und Hotbird 13 und integriertem Schalter). Der LNB ist (wenn ich den Installateur richtig verstanden habe) genau abgestimmt auf die Schüssel.
    - eigentlich freie Sicht nach Süden
    - LNB-Koaxialkabel-Fensterdurchführung-Koaxialkabel-Dreambox


    Bei SF1/2/info habe ich folgende Werte (SNR/AGC/BER); 5.5 dB/99%/ca. 175140
    Bei RSI/TSR ist es ein klein wenig besser: 5.8 dB/99%/72080
    Bei einem fehlerfreien SKY-Bild siehts folgendermassen aus: 8.9 dB/99%/0


    In dem anderen Thread wurde darüber gesprochen, dass vielleicht die F-Stecker nicht richtig montiert sein könnten. Frage: warum hat es dann von Mitte Oktober bis kurz nach der WM bestens funktioniert?
    Als mögliche Ursache sehe ich evtl. ein paar Sträucher, die seit einem Monat wohl den fehlenden mm gewachsen sind (bin im EG in einer Mietwohnung und am Ende des Gartens zur Strasse hin hats Sträucher zur Abgrenzung - die waren im Winter sicherlich nicht so hoch.


    Ich habe nun grundsätzlich Null Ahnung von der guten Ausrichtung von Sat-Schüsseln und dementsprechend auch nicht die richtigen Messgeräte. Ist das trotzdem leicht machbar (wie geht man dann am besten vor?) oder soll ich einen Techniker kommen lassen? Beim Expert verlangen sie - wenn ich die richtig verstanden haben 24 Fr pro Stunde plus 39 Fr für die Anfahrt - also noch einigermassen human.


    Gruss,
    Thorsten

    Sky HD sendet sicher nicht in MPEG. Das braucht da nun wirklich keiner. Doch ob 2.0 oder 5.1 sieht man erst beim Schneiden (oder analysieren) mit dem PC.


    Mehrere Tonspuren ja: deutsch und englisch.

    Hallo,


    beim Schneiden von Sky HD Material behauptet TS Doctor, das Audio wäre nur AC3 2.0. Und zwar bei bisher allen Clips. Stimmt das? Und wenn ja, warum senden die nicht 5.1?


    Gruss,
    Thorsten

    Quote

    Original von Binsche
    eine 65er Schüssel in Verbindung mit einem Monoblock LNB ("mit zwei LNB, die aber ein System bilden, zusammen mit dem Schalter") ist natürlich schon eine grenzwertige Geschichte. Warum? Die meisten Monoblock LNB sind für eine 85cm Schüssel konzipiert bei einem Abstand von 6.2° - Hier würde ich dir zu einem grösserem Spiegel raten und deine Sorgen sind vorbei


    Ja, ich werde das aber ganz sicher nicht ändern, das ganze Ausrichtungszeugs ist ir zuviel. Diese Schüssel hat auch ein Monteur aufgestellt und ausgerichtet. Es muss auch so funktionieren, schliesslich hat es das schon mal.


    Was noch zu versuchen wäre, wäre die beiden Smartcards zu tauschen.


    Wo bekomme ich diese von dir genannten Kompressionsstecker? Der Baumarkt, in dem ich war hatte nur "normale" und vergoldete ("für digital") - der ganze Gold-Schwindel macht auch da nicht halt...

    Es ist eine 65er Technisat-Schüssel mit zwei LNB, die aber ein System bilden, zusammen mit dem Schalter. Da kann ich nichts drehen.


    Fensterdurchführung habe ich die weisse. Die braune hatte damals nur der Installateur dabei, aber sonst habe ich die nirgendwo gesehen.


    Welche F-Stecker sollten denn idealerweise an einem 110er Kabel montiert sein?
    Beim Thema "Geflecht nach hinten umschlägt", das hatte vor Jahren mal ein Installateur gemacht (!). Folglicherwerise war der F-Stecker auch nicht unbedingt sehr fest. Gab aber keine Empfangsprobleme da. War aber anderer Ort, andere Wohnung und nur Astra.
    Hier hats ja auch bis vor kurzem gut geklappt.

    Das DECT Problem hatte ich auch mal. Damals mit Pro7/Sat1. Heute habe ich kein DECT mehr.


    Ich habe mal die Fensterdurchführung getauscht da ich dachte, dass die am ehesten anfällig ist. Ist nicht die Fehlerquelle. Um nicht weiter umsonst Geld auszugeben, was wäre wohl der eheste Fehlergrund?
    - Koaxialkabel von der Schüssel durch den Garten (der Witterung ausgesetzt) zur Fensterdurchführung
    - Koax von der Durchführung zur DB (Trocken)
    - verschmutzte Schüssel
    - was anderes


    Bringt ein 110 dB Kabel Vorteile gegenüber einem Standard 75 dB Kabel?

    Ich habe auch Bildstörungen - allerdings weniger bei Sky (dort ist es fast immer ruhig), aber recht extrem beim SF! Letztens bei Mario Barth (RTL) kamen auch solche Störungen sodass die Sendung quasi nicht anschaubar war. Cindy vorher lief ohne Probleme. die deutschen privaten schaue ich nicht wirklich viel. Meistens nur Sky und SF.
    Die SF Karte steckt im Smargo, die von Sky im internen Schacht. Kann das vielleicht auch noch was damit zu tun haben?

    Quote

    Original von deo
    ich kann nur von meinen schlechten Erfahrungen bei SKY (vorm. Premiere) berichten. Ich kündige bereits zum 2. mal, da ich mich vor 2 Jahren erneut verleiten haben lasse.
    Ich kann das vormals gesagte nur bestätigen. Kündigen unbedingt per Einschreiben (mit Rückschein), dann hat man etwas justitiables in der Hand.


    Quatsch mit Sosse. Aber mit ganz fetter.
    Der ganze Einschreibenquastch ist nichts als Aufwand, unnötig herausgeworfenes Geld und Zeit. Und die ganze Diskussion darüber hier auch.
    Ich habe vor kurzem einfach unbürokratisch per Mail gekündigt. Nach ein paar Tagen hatte ich per Mail die Bestätigung und inzwischen auch per Post! DAS kann nun wirklich kein Gericht anzweifeln.
    Da bis November noch viel Zeit ist hatte ich es auch überhaupt nicht eillig.


    Quote

    Ich empfehle auch dringend die Rücksendung der Materialien (Receiver und SMART-Card) über eine Postregistratursendung, aus schlechter Erfahrung und langem Schriftverkehr. Die SMART-Card ist damals nämlich nicht angekommen und mir wurden von der damaligen Kaution 25 € abgezogen, die ich auch nicht wieder gesehen habe.


    Das ist ein ganz anderes Thema. Und das ist keine Empfehlung, sondern ein Zwang. Die Karte muss zurückgeschickt werden, und das sollte man tatsächlich eingeschrieben tun - da man keinen zweiten Versuch hat. Nur Receiver? Ne, den behalte ich, meine Dreambox geb ich nicht so schnell her, auch wenn sie manchmal zickig ist (insbes. die FB).
    Und Kaution gibts bei mir auch nicht.

    Quote

    Original von Steeny
    Auf Sky Cinema (ohne HD) läuft ja das normale Programm.


    suuuper. Wenn man aber HD gebucht hat will man HD sehen und nicht das blöde Uraltfernsehn.
    Das könnte man als Nichterfüllung von Verträgen auslegen. Oder so ähnlich. Ich als Filmkunde scheiss auf Fussball. Die Ergebnisse gibts im Internet, mehr braucht kein Mensch.


    Und die "ausgefallenen" Filme werden nicht alle wiederholt. Ich musste das eine oder andere Mal SD aufnehmen weil die entsprechenden Filme nur einmal gesendet wurden!
    So, Tränen abgewischt, Sky ist eh schon gekündigt ;-)

    so und wohin gehört das dann?


    Wenn ich zu doof zum kündigen bin, seid ihr alle zu doof zum lesen. Zur zweiten Frage hat bisher niemand etwas gesagt, alle beissen sich auf die erste fest. Typisch....

    Ich habe auf emailkündigungen bisher immer Post bkommen - wo das akzeptiert wurde. Jetzt erinnere ich mich auch an eine Firma: Der Bahncard Sercice. Dort ist das überhaupt kein Problem!

    Meine Güte,. ist es so schwer, auf eine Frage die entscheidende Antwort zu geben als immer wieder auszuweichen?


    Und doch: Kündigung per Mail ist generell grundsätzlich möglich! Viele Unternehmen (kundenorientierte) akzeptieren diese Lösung. Ausserdem habe ich auch noch die Möglichkeit des Faxes erwähnt.

    Wie ich schon sagte, es ist noch genug Zeit bis zum Ablauf. Da ich in jeder Kündigung um Bestätigung bitte (das gehört sich ja eh), habe ich auch bei emailkündigung den Nachweis, wenn ich die Bestätigung habe.