Posts by pavel2

    Quote

    Original von SadButTrue
    och neee jetzt geht das schon wieder los... ich kanns nimma hören...


    sorry leute aber solange ihr nicht wirklich die richtlinien der vdi beachtet habt solltet ihr ganz leise sein und das mal ganz schnell nachholen - wenn ihr das dann durchgeführt habt und dann noch immer ein problem ist dann aber auch erst dann und dann auch nur bei dmm und ned hier reklamieren!


    Da du dich ja anscheinend auskennst - wie sind denn nun die Vorschriften des VDI im Hinblick auf dieses Problem? Ohne das jetzt zusehr breittreten zu wollen, aber ein Gerät darf doch keine Stromschläge (auch wenn die ungefährlich sind) austeilen, nur weil man es gerade ohne angeschlossenes Sat-Kabel betreibt. Also mich würde das wirklich interessieren.


    Quote

    Original von SadButTrue
    und mal zum thema kein anderes gerät... mein schweineteurer philips sat-receiver hatte das selbe probem auch also bitte ned immer mit kein anderes gerät macht das kommen das lockt keinen mehr vom warmen ofen wech...


    Ich habe nicht gesagt kein anderes Gerät macht das, sondern ich habe gesagt, dass mir das noch bei keinem anderen passiert ist. Bei meinem alten Technisat ist mir das z.B. auch nie passiert und nur weil der Receiver teuer und von Philips ist heißt das nicht, dass das das Maß aller Dinge ist...
    Davon mal abgesehen, wieso redest du eigentlich auch von einem "Problem" des Receivers, wenn der Grund wo anders liegt?

    Quote

    Wenn du deine Schüssel und den anderen Kram der dadran hängt nicht erdest, yo dann musste das wohl. Kannste aber dann nicht auf die Dreambox schieben, weil die ist daran nicht Schuld. Wenn du sie nochmal extra erden willst die Box, dann schliess einfach nen LAN Kabel an und verbinde es mit deinem PC. Vorausgesetzt der ist geerdet ^^


    Wenn mich nicht alles täuscht ist kein Unterhaltungselektronikgerät (Donaudampfschiffkap...) über einen Schutzleiter geerdet und ich habe noch von keinem (auch wenn die nicht über Antenne oder so geerdet waren) eine gewischt bekommen! Weder beim Berühren des (Metall)Gehäuses, noch beim Umstecken eines Kabels im Betrieb (was meiner Meinung nach bei Signalkabeln immer möglich sein muss). Da drängt sich mir dann doch der Verdacht auf, dass die Entwickler (ob in Deutschland oder Japan) da beim Netzteil (oder wo auch immer) geschlampt haben. Man kann also sehr wohl sagen, dass die Dreambox da schuld ist!

    Quote

    Original von GrafJM
    Habe nochmal nachgeschaut. Sie dienen rein nur zur Impedanzanpassung der unterschiedlichen Kabeltypen.


    Genau dafür ist ein Balun auch da... Was er braucht ist eine Bridge zwischen dem veralteten BNC-Netzwerktyp und 10-Base-T (heißt doch so, oder?)

    Wollen wir doch mal realistisch bleiben...
    Das ist nie im Leben ein BNC-Anschluss für ein Tokenring-Netzwerk! Ich würde eher auf einen externen Anschluss für eine WLan-Antenne tippen und der Netzwerk-Anschluss ist dann irgendwoanders, evtl. unter einer Schutzkapper versteckt. Auch denkbar wäre bei einem Ruggedized Notebook das hier
    [Blocked Image: http://www.reichelt.de/bilder/web/C160/NE8MC.jpg] bzw. [Blocked Image: http://www.reichelt.de/bilder/web/C160/NE8FDP.jpg]
    allerdings müsste da ein normales RJ45-Kabel auch reinpassen...
    Naja, warten wir mal die Bilder ab.

    Naja, der leitende Lack ist wahrscheinlich dazu da um elektromagentische strahlung abzuschirmen, das würde Plastik alleine nicht machen. Aber ein Abstand von 1 bis 3 mm verletzt doch bestimmt igendwelche VDE-Vorschriften...

    Quote

    Original von haccg
    aber selbst wenn die platte ohne vermeintlichen grund anläuft, so sag ich mal so, dass die platte deshalb nicht kaputt geht ;)


    Darauf können wir uns einigen ;)

    haccg: Hast du vielleicht einen Link zu der Standby-Thematik? Ich hab mal gesucht, aber nix darüber gefunden, was die Platte genau im Standbymode macht.
    Irgendwie kann ich mir das mit dem Kopf lassen wo er ist nicht ganz vorstellen! Die Köpfe werden nämlich gegen die Platter gedrückt und eben nur durch dieses Luftpolster abgehoben, die Platte muss also erst hochdrehen, bevor die Köpfe abheben. Würden die Köpfe im Standbymodus bleiben wo sie sind, dann würden sie erstmal schön über den Datenbereich schmirgeln und das sowohl beim Spin-Up als auch beim Spin-Down! Davon mal abgesehen würde man auch keine Zeitsparen, wenn man den Kopf nicht parkt...


    Interessant, dass dich sowas derart in Rage bringt... eigentlich war das nur ein "schön, dass es noch andere mit meinen Problemen gibt"-Kommentar.
    Aber zu sagen: "... ich möchte nicht immer das beste haben, was ich mir im nicht leisten kann
    ich will das beste haben, WENN ich es mir leisten kann ..." ist zwar schön und gut, nur leider geht das nicht. Denn was heute das Beste ist kann man sich in der Regel erst morgen leisten, nur leider ist es dann zwar immer noch genauso gut aber eben schlechter als das, was dann das Beste ist. Also, solange das mit deiner Firma nicht extrem gut läuft (viel Glück dabei übrigens, ehrlich!) musst du zwangsläufig immer Kompromisse schließen, weil du dir das Beste eben meißtens nicht leisten können wirst. Damit möchte allerdings nicht sagen, dass man dann aus Verlegenheit eben irgendwelchen Schrott kaufen muss, sondern viel mehr, dass man sich überlegen sollte, welche Eigenschaften einem persönlich wichtig sind und dann warten bis man sich das leisten kann, oder sich überlegen ob die Anforderungen nicht zu hoch sind.

    Ähm, wie willst du denn bitte ein Netzteil, das dazu noch Gleichspannung abgiebt galvanisch von der Schaltung trennen? Der Netzspannungsteil ist durch den Speichertrafo galvanisch vom Rest getrennt, aber nicht das ganze Netzteil.
    Du hast natrülich recht, dass du IM Wandlertrafo induktive Kopplung hast, aber deswegen kann es trotzdem parasitäre Koppelkapazitäten zwischen Trafo und Gehäuse geben.

    Quote

    Original von Vampire
    aber ich hab mich dazu ntschieden, meine planung im mom erstmal auf eis zu legen, weil ich mir das, was mich quallitativ überzeugen würde, im mom nicht leisten kann. ... ich hab schlicht keine 4500 euro für einen fernseher übrig!


    Tja, das ist das alte Problem. Man möchte immer das Beste haben, kann es sich aber nicht leisten und wartet deswegen, bis das Traumgerät bezahlbar ist - nur ist es dann leider kein Traumgerät mehr, weil es gegen die Neuentwicklungen keine Chance mehr hat. Jaja das kenne ich...

    Ich habe mich zwar ein bißchen gewundert, aber nicht im mindesten beschwert. Davon mal abgesehen sind 12V viel zu wenig um dir in irdend einer Weise einen Schlag zu verpassen. Wenn alle Ingenieure, die Unterhaltungselektronik entwickeln, ihre Hausaufgaben machen würden, dann könnte man auf solche übertrieben vorsichtigen Hinweise verzichten...

    Ähm, warum sagt man eigentlich, dass YUV allgemein besser ist als RGB? Der einzige Unterschied ist doch eigentlich, wo die Konversion von YUV nach RGB stattfindet, ob jetzt im Quellgerät oder im Zielgerät, oder liege ich damit vollkommen daneben?

    Ich denke schon, dass ich weiß wovon ich spreche. Vielleicht war das nicht ganz klar, was ich gemeint habe. Ich wollte nicht sagen, dass es keinen Unterschied gibt zwischen einem 50 Cent Scart-Kabel von Reichelt und einem für 80€ von Oehlbach - da gibt es ganz sicher einen, den sogar ein Leie auf Anhieb sehen würde (wenn er nicht gerade eine 20cm Fernsehbriefmarke verwendet), sondern dass es wohl keine weltbewegenden Unterschiede zwischen einem Kabel von Clicktronic und einem x-mal so teuren von Oehlbach gibt.
    Ich rede hier von der subjektiven Qualität des Bildes am Fernseher oder am Beamer, nicht von den elektrischen Eigenschaften! Wobei man, wie schon jemand gesagt hat, bei sehr langen Kabeln eher einen Unterschied festellen wird.
    Ich glaube auch nicht, dass man sehr große Unterschiede zwischen RGB und YUV finden wird, bei beiden werden die drei Bildkomponenten getrennt übertragen, es wird wohl eher darauf ankommen, wie gut die Dreambox YUV oder RGB ausgiebt und wie gut das Anzeigegerät das jeweilige Signal verarbeiten kann.
    Bei der ganzen Debatte sollte man sich vorallem eines vor Augen halten: Kein Kabel dieser Welt kann eine mittelmäßige Quelle besser machen! Wenn ich mir da z.B. anschaue, was RTL2 sendet... (ich meine die Bildqualität, nicht den Inhalt ;))
    Ich wollte hiermit übrigens niemanden beleidigen, der auf teure Kabel schwört! Ich wollte nur zu bedenken geben, dass teuer nicht unbedingt mehr Qualität bedeuten muss und dass manchmal Mehrpreis und Qualitätsgewinn in keinerlei Verhältnis zu einander stehen. Was man bereit ist zu zahlen muss letzlich jeder selber wissen!

    @dvb-project: Nur weil das Kabel messbar einen Tick besser ist heißt das noch lange nicht, dass man auch einen optischen Unterschied erkennt, noch dazu mit ungeschultem Auge. (Ohne dass ich dir da irgendwelche Kompetenzen absprechen möchte)