Posts by garth64

    Hallo Leute,


    hat wer ne neue aktuelle 31/2" FP in die 7020HD eingebaut und kann die empfehlen ?


    Viele Einträge hier sind über 2j alt, die Platten teils nicht mehr verfügbar.


    Ich brauch keine high power, sondern leise, energiesparend und zuverlässig.


    Hochfahren <7s für timeshift wär nicht schlecht, geht aber auch ( siehe WD oben)


    2TB würden reichen. Aber mehr iss auch nicht schlecht. Die Box kann 3TB oder ?


    Wer hat die letzten Monate was eingebaut und kann es empfehlen ?


    L.G.
    Garth

    Erstaunlich daß hier keiner was weis drüber, der Fehler ist massenhaft als Bug der OE2 beschrieben unter /www.dreambox-vip.de


    Nur hilft mir das nix mehr, weil die Box nun nicht mehr bootet und auch nicht ans Netz geht. Ohne IP kann ich sie nicht flashen.


    Aus vorbei - ausgesperrt !

    Was hätt ich vorher checken können ? daß man sie nicht in den ( deep - ) Standby bringen darf, weil sie dann hängen bleibt ? Wohl nicht oder ? Daß sie Ersatzweise ganzjährig durchlaufen muß ?


    Sparfuchs bei 262Kw/h Stromverschwendung pro Jahr ? ( 30*24*365/1000)


    Ich hab alle "Erweiterungen" nun gelöscht, kein Unterschied. Werd wohl morgen neu flashen.

    Also, Autotimer ist nicht drauf, aber natürlich einiges von dem was gemini anbietet.
    An neuflashen hab ich natürlich auch schon gedacht, alles wieder von vorn.
    Ich wollte mit dem Ding fernsehen, nicht monatelang rumspielen.
    Aber zumindest scheint es so daß das Problem andere Boxen nicht haben.
    Ich hab nun das Image gesichert, wird nu versuchen alles was ich nicht unbedingt brauch erstmal zu deinstallieren, wenn das nix wird, neuflashen.


    Seit wann - seit Anfang an, ich hab OE2 und Gemini draufgemacht, und die EPG's sowie FTP draufgespielt.


    Problemlose Aufnahmen mit Deep-Sleep dazwischen waren OE2/GP nie problemlos möglich.


    Aber ne Box die 80€ Strom im Jahr zieht will ich auch nicht. Leider sind die 10T Rückgabezeit schon rum.

    Also was ich oben als „Absturz“ bezeichnet habe, ist ein Zustand bei dem er, nach vorherigem DeepSleep / dann aufnahme dann wieder deep Sleep in Betrieb ist ( LED’s im inneren leuchten, Verbrauch ca. 30W) aber nicht auf die Fernsteuerung regiert, d.h. er läßt sich nicht „einschalten“ in dem Sinne daß ich ein Bild oder irgend eine Reaktion auf Tastendrücke bekomme. Ich muß sie dann aus/ein-schalten.
    Es wurden keine Crashfiles erzeugt.
    Diese Crashfiles werden wohl nicht erzeugt wenn ich die Box manuell ausschalte, weil sie nicht mehr auf die Fernsteuerung reagiert.
    Eingebaut ist eine 2TB Samsung - intern - Filesystem :


    Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    /dev/root 248.0M 96.0M 152.0M 39% /
    devtmpfs 154.8M 0 154.8M 0% /dev
    none 154.9M 324.0K 154.6M 0% /var/volatile
    /dev/mtdblock2 7.0M 4.2M 2.8M 59% /boot
    /dev/sda1 1.8T 83.8G 1.7T 5% /media/hdd
    root@dm7020hd:~#


    Es passiert reproduzierbar wenn die Box eine Weile im Deep Sleep war, und zwischendurch ne Aufnahme programmiert war. Diese Aufnahme wird dann gemacht, aber nur die erste, dann ist Schluß, die Box zieht dann immer noch ca 30W, reagiert aber nicht mehr. ( auch kein sichtbares Bild, TV meldet aber ein 720p Signal.)


    Es passiert NICHT solange die Box im normalen Standby ( =Betrieb mit 30W ) bleibt.


    Er kann ganz offensichtlich nach der Aufnahme nicht mehr in den normalen Deep Sleep gehen, dabei bleibt er hängen. Es sit in diesem Zustand dann auch nicht möglich die Box via FTP oder IP zu erreichen.


    Irgendjemand ne idee ?

    Hallo,


    Box : 7020HD mit OE2 & Gemini


    Mein Problem : Wenn die Box nach einer Aufnahme wieder in den Deep Sleep geht, stürzt sie beim Einschalten über die Fernsteuerung ab, und muß dann über den Netzschalter "wiederbelebt" werden. Nicht immer aber meistens. i.d.R. geht es nicht.


    Ich kann die Box ja nicht jahrelang in Betrieb lassen, nur weil sie nach einer Aufnahme und anschließendem DeepSleep abstürzt.


    Hatte das noch jemand und was kann man dagegen tun ?


    LG.
    Garth.


    Nachtrag : Aufgenommen wird auf die Interne FP, Eine 2TB Samsung. Crashlogs liefere ich heut abend.

    Also,


    ich hab es anscheinend nun am laufen. ( bis auf den DNLA - Fehler)


    Beim (Erst) - Neustart die Konfig verneint,
    dann sofort OE2 und Gemini drauf,
    dann im Gemini die Platte mit "hdd" initialisiert, => eingehängt => Fertig !


    Vermutlich hätte es auch geholfen die Platte extern "platt" zu machen, und dann mittels Gemini zu initialisieren, aber dafür fehlt mir die Hardware. ( Hab nix da mit ext. SATA)


    Jetzt werd ich erst mal sehen daß ich das Ganze gesichert kriege, und dann gehts weiter.


    Danke für die Hilfe.

    Ok. ich hab natürlich beim "konfigurieren" die Frage nach Initalisieren immer mit Ja beantwortet.


    das Original Image hat ich grad wieder drauf, da hab ich beim Konfig/ini noch "JA" gesagt. Jetzt flash ich grad wieder die OE2.


    Und wenn ichs richtig verstanden hab dann sofort das Gemini drauf und dort über den Gerätemanger ( ich glaub genau das hab ich vor 3h gemacht, aber ich probiers nochmal)


    Wobei jetzt, wenn ich OE2 nach dem Original starte, ist die HDD ja intakt und eingehängt, da kommt dié Frage nach HDD Konfig gar nicht.

    Also ehrlich gesagt verstehe ich jetzt nicht was es da nicht zu verstehen gibt, ich hab es doch nun 3x beschrieben !


    Ich flashe gerade das 4. Mal die OE 2 drauf, und versuche dann das XFS zu installieren.


    Sobald ich bei mir unter OE2 und Gemini die Platte aushänge, läßt sie sich nie wieder einhängen. ( zumindest nicht voll funktionsfähig)


    HDD ist ein Samsung ST2000DL4
    Kann es sein daß die nicht passt oder nicht richtig geht ? Wenn aber richtig eingehängt, besteht sie den TEST !


    Letztlich ist das initialisieren und mounten nicht so komplex daß man da viel falsch machen kann.


    Die Platte ist nun durch das OE2/GP wieder "zerschosssen", einfach nur durch "aushängen".


    Nach neuflashen der OE2 fragt die Box u.A. : Nicht konfigurierte Speichergeräte gefunden... jetzt konfigurieren ?


    Sag ich dann "ja" wird die Platte einwandfrei initialisiert und eingehängt. Das hab ich gestern 3x gemacht.


    Noch initialisiert er, aber danach, ohne das GP drauf - wird es wieder gehen. ( Hatte ich ja nun schon 3x)


    +++++++++++++++++++++++++++++++++


    Nachtrag - tatsächlich läßt sich die Platte mit der OE2 nicht reparieren, es muß die OE1.6 sein.


    Ich muß also wieder die 1.6 flashen, damit die Platte initialisieren und mounten,

    Hi,


    also Dateisystem ist nun das welches vom original Image erstellt wurde : EXT3


    An div. Stellen wird xfs empfohlen, das werd ich nochmal probieren.


    Ich kenne den Unterschied zwischen
    einhängen
    initialisieren und
    flashen. ( letzteres hat nichts mit der Platte zu tun)



    Die Platte war nicht initialisiert weil das, wie mehrfach geschrieben, nicht mehr ging, damit war sie auch nicht mehr einzuhängen. ( Wär das noch gegangen, hätt ich kein Problem gehabt)


    Und ja, du mußt bei JEDER Neuinstallation die Platte initialisieren und einhängen wenn die Platte nicht, oder fehlerhaft initialisiert ist.


    Flashen ging weil es mit der HDD nichts zu tun hat, das schreibt ja ins Flash.(memory)


    Also - Ich hatte eine funktionsunfähige HDD die nicht mehr fehlerfrei zu initialisieren und/oder einzuhängen war. Unter OE2/GP war das auch nach mehreren Stunden rumprobieren, mit allen auswählbaren Filesystemen nicht zu machen.


    Dann hab ich das Originalimage ins Flash geflashed. Dieses hat beim Start ein "unbekanntes Filesystem " gefunden, und dieses initialisiert ( formatiert) wodurch es sich dann wieder einwandfrei einhängen ließ.


    Seither geht das.


    Ich hab auch mittlerweile gesehen daß DNLA seine Database nicht mehr updatet, nur noch nach löschen der .DB, manchmal auch nach Neustart.
    Deshalb werden die neueren Einträge nicht angezeigt.

    ich bin seit ner Woche stolzer Besitzer einer 7020HD.
    Ich bin 48, wohne in Bayern (südlich Regensburg) und hab im letzten Jahrtausend viel mit der D-Box2 gemacht, duzende davon umgeflasht.
    Seither in diesem Bereich gar nichts mehr, fange also mit der DB grad wieder an.


    Die Möglichkeiten der 7020HD faszinieren mich, die Fehlermöglichkeiten weniger, ich hing nun schon das 2. WE fast ausschließlich an der DB.
    Eigendlich will ich gar kein DB Experte werden, ich will eigendlich nur Fernsehen.


    Aber mit Hilfe des Forums wird das hoffentlich bald besser.


    LG
    Helmut

    ich habs schon verstanden, ich hab sie neu initialisiert in dem ich das originale Image drauf geflasht hab. Dieses hat dann beim Erst-Start die Platte neu "Formatiert", so als hätte ich grad ne neue Platte eingebaut.


    Ich vermute die DMM-Software hat auf eine Filesystem-Version zurück gerüstet, mit der der DMM Gerätemanger zurechtkommt, und konnte dann den Fehler auf der Platte beseitigen.



    Für den Fall klickt man sich ja durch den Basis-setup, und die Box macht automatisch einen Schritt nach dem Anderen, Tuner einstellen, Listen laden, Festplatte vorbereiten...

    neu initialisiert mit DMM Original Image von der Dream-Multimedia site.
    Danach ging das Filesystem wieder und ich konnte die OE2 wieder fehlerfrei draufflashen.
    In dem Fall also DMM, weil da kein GP drauf war. Damit war es dann zu "reparieren". Eingehängt hat sie sich in dem Fall durch den absoluten Neustart ja von selbst.



    Vorher, mit GP drauf, waren sicher 20 versuche mit dmm oder GP neu zu initialisieren, bzw, die Platte einzuhängen erfolglos.

    Interne 2TB Platte von Samsung.


    Aktuell OE2, Gemini 3.2 = > DLNA geht nicht.
    GP File hat die Nummer 20121004. ( Nach der Installation wurde aber sofort noch ein Update automatisch nachgeladen)


    vor 2h OE2 ohne Gemini => DLNA geht.


    Ich hab die Box heut 6x geflasht.


    Die Box wurde u.A. haupsächlich wg. der Möglichkeit angeschafft, über Mediaserver drauf zuzugreifen. Deshalb ist mir das so wichtig.

    ich hab ja 13h rumgemacht damit, ich hab jedes Formatierungsmöglichkeit mehrfach getestetm ich glaub es gibt 3 verschiedene - inkl. XFS. Machte keinen Unterrschied, die Platte wird vom Gerätemanager, egal ob DMM oder GP nicht so formatiert, daß der Fehler verschwindet.


    Übrigends steht in der Beschreibung das MiniDLNA daß er selbstständig die freigegebenen Folder scant.


    und dieser Scan scheint gestört. Was müsst ich denn nun am GP ändern, welche Version damit es geht ?

    Quote

    Original von Bschaar
    im ernst, weist du wieviele den gerätemanager benutzen ohne platten zu zerschiesen? da machst du was falsch


    Was ich falsch gemacht hab, hast du ja beschrieben, nämlich denn DMM Manager zu nutzen, nun ist Gemini drauf und läuft weil ich vom DMM Manager die Finger gelassen hab.


    Aber sehr vielen Leuten gings genau so wie mir, siehe Google.
    Einige hab ich per PN erreicht - Alle haben neu installiert !


    Mein "Dabei kann man nicht viel verkehrt machen oder " bezog sich auf das offensichtliche reproduzierbare Stören des DNLA durch die Gemini-installation.


    Aber ich hab extra nen neuen Thread aufgemacht wg. dem DNLA Problem, nicht um die File-system/Gerätemanager Problematik hier nochmal aufzugreifen.

    Quote

    Original von Bschaar
    hier DMM epx + GP3.2 im einsatz und das DNLA läuft und funktioniert



    und schau mal im anderen thread was ich zum thema gerätemanager geschrieben habe


    Hi,


    wenn du damit meinst daß sich der DMM Gerätemanager nicht mit dem Gemini verträgt, was ich ja intensiv erfahren durfte, ja genau das hab ich gemeint.


    Aber das Gemini war halt auch nicht in der Lage die Platte fehlerfrei einzuhängen.


    Ein Addon das reproduzierbar eine Platte so zerschießt, daß sie nur noch mit einer Basisinstallation zu retten ist, hat noch "Verbesserungspotential"


    Ich hab relativ schnell mehr als 20 Foreneinträge gefunden, von Leuten denen es genau so ging, nicht nur in "D".



    Und der DNLA, ich hab es jetzt 3x durchgemacht, der DLNA geht mit OE2, dann nur Gemini drauf, reboot, Aufnahme gestartet, Aufnahme erschient nicht.


    Der DNLA also solcher läuft, die "alten" Aufnahmen lassen sich immer noch abspielen, nur die "neuen" erscheinen nicht.


    Dabei kann man nicht viel verkehrt machen oder ?


    Ich hab auch versucht dann noch an den DLNA einstellungen rumzuspielen, aber das brachte keinen Erfolg.


    Wenn dir noch was einfällt, was man ändern kann damit der DLNA unter Gemini auch bei mir funktioniert - Ich wäre sehr dankbar für jeden Tipp

    Nachdem ich vor ein paar Tagen meine 7020HD recht gut am laufen hatte, mit (OE2) DNLA Server welcher via WLAN einen Samsung BD-C8200S als Mediastreamer fütterté, kam ich dann auf die Idee Gemini 3.2 zu installieren.


    Damit konnte der DLNA nur noch Files abspielen die vor der Gemini Installation schon drauf waren, alles was danach kam wurde nicht mehr erkannt, obwohl im gleichen Verzeichniss.


    Ich kann nur vermuten daß das Gemini das "Inhaltsverzeichnis" des DNLA blockiert.
    Dies geschieht reproduzierbar unmittelbar bei Installation des Gemini, und ich konnte das bislang auch nicht mehr zum Laufen bringen.
    Als das gestern erstmals auffiehl ha ich so lange mit Platte initialisieren etc. rumgespielt bis ich infolge der Unverträglichkeit des Gemini Filesystems mit der DMM Software die Platte so weit zerschossen hatte, daß sie sich nichtmehr fehlerfrei einhängen und/oder initialisieren lies. Das hat mich heute von 9:00 bis jetzt 22:00 beschäftigt, 13h ! Das ist in div. Foren als Fehler beschrieben, jedoch gab es keine anderen Lösungsvorschlag als Org. Image drauf flashen.


    Ich werde die Box jetzt wohl wieder mit dem Originalen Image flashen müssen um das Gemini wieder los zu werden ( oder geht das Anders ? ) , bevor ich dann OE2 und all die Anderen Prg's wieder drauf bring. ( nochmal 2h)



    Hat jemand ne Idee wie der DLNA trotz Gemini funktioniert ?

    Danke- Genau das hab ich in den letzten 2h auch getan, nun ging sie wieder komplett - bis ich Gemini wieder installiert hab. Damit fällt nachweisbar der DNLA aus.


    Ich schreib das jetzt gesondert ins Forum, evtl weis jemand da Rat.


    Ansonsten kann man bei installiertem Gemini nur die Finger von der Plattenkonfiguration lassen.

    Ich hab das gleiche Problem, aber egal was ich mache ich kann die Platte nicht mehr einhängen, der rote Button zeigt keine Reaktion. Egal ob mit ext4 oder XFS.


    Und ohne funktionierende Platte keine Aufnaheme ich hab heut sicher die Platte schon 20x Initialisiert - nix geht mehr.


    Gibts da ne Lösung, das Problem haben viele, aber wie kommt man da raus ?