Posts by TMO1


    Danke für deine Antwort, komme momentan aber nicht so lange an die Box um alles auszuprobieren daher erst einmal meine Frage: Wenn ich die LNBs einzeln eingebe werden sie doch einem einzelnen Tuner zugewiesen oder? Ich will die Möglichkeit haben mit jedem Tuner jeden der beiden LNBs nutzen, sprich es sollte auch möglich sein 3 Aufnahmen gleichzeitig (bzw 2 Aufnahmen und 1 Live-TV) von einem einzelnen Satelliten zum machen.


    Btw nach weiteren Tests, kann ich definitiv sagen dass Tuner A den schlechtesten Empfang hat, während der Unterschied zwischen Tuner B und C nicht mehr so groß ist.

    Quote

    Originally posted by cepheus
    Setze auf deine beide interne tuner ein zusätzliche Satellit. Dadurch wird das dritte Tuner priotisiert.


    Danke! Nach etwas überlegen habe ich die Einstellungen von DiSEqC A/B beim 2. Tuner auf DiSEqC A/B/C/D und als C Astra 19.2 ausgewählt (bei D gar nichts) und als 3. Tuner DiSEqC A/B/C/D und als C Astra 19.2 und als D Astra 28.2 ausgewählt. So konnte ich die Tuner in meiner gewünschten Reihenfolge priotisieren.



    Wow, wie genau soll man deinen Beitrag beantworten? Erst einmal mehr als nur eine Zeile lesen und dann den ganzen Sermon schreiben?!


    Im Prinzip hatte ich schon im ersten Beitrag alles geschrieben denn mit dem 4505er Tuner habe ich Empfang während ich mit dem eingebauten 4506er Tuner KEINEN Empfang habe. :winking_face: Persönlich sind mir die angezeigten Werte absolut gleich, wenn ich aber am gleichen MS mit den gleichen Kabeln (habe sie auch vertauscht) mit einem Tuner noch Empfang habe mit dem anderen aber nicht, dann ist die Sache für mich absolut klar.


    Quote

    Originally posted by TMO1
    Hallo,


    habe eine DM8000 mit 2 eingebauten (4506) und einem dazugekauften Sat-Tuner (4505) und habe festgestellt dass der dazugekaufte Tuner um ca. 10% bessere Empfangswerte hat als die beiden eingebauten Sat-Tuner. Da ich in einem Grenzgebiet für den Astra-2F-Empfang lebe, habe ich mit den eingebauten Tunern keinen Empfang während ich mit dem dazugekauften Tuner noch guten Empfang habe - hatte das zufällig festgestellt als Aufnahmen liefen und ich auf einmal auf dem 3. Tuner gelandet bin.

    Quote

    Originally posted by Handycracker2k2
    es gibt doch tuner prioritäten!


    So weit ich aber gesehen habe, kann ich Prioritäten nur im erweiterten Modus eingeben und dort kann ich eben nur einen einzelnen LNB zuweisen. Ich nutze hier aber einen MS mit 2 quattro LNBs und würde gerne die 3 Tuner die ich habe eben auch - je nach Bedarf - mit beiden Satelliten nutzen können.

    Hallo,


    habe eine DM8000 mit 2 eingebauten (4506) und einem dazugekauften Sat-Tuner (4505) und habe festgestellt dass der dazugekaufte Tuner um ca. 10% bessere Empfangswerte hat als die beiden eingebauten Sat-Tuner. Da ich in einem Grenzgebiet für den Astra-2F-Empfang lebe, habe ich mit den eingebauten Tunern keinen Empfang während ich mit dem dazugekauften Tuner noch guten Empfang habe - hatte das zufällig festgestellt as Aufnahmen liefen und ich auf einmal auf dem 3. Tuner gelandet bin.


    Kann ich die Tunerreihenfolge inzwischen ändern? Die einzige Möglichkeit die ich bisher gefunden habe ist in den erweiterten Einstellungen, dort kann ich dann aber nur einen LNB einstellen, die Dreambox hängt aber an einem MS? Gibt es die Möglichkeit in den erweiterten Einstellungen 2 Satelliten auszuwählen? Oder gibt es noch weitere Möglichkeiten?


    Würde mich über Hilfe freuen.

    Quote

    Originally posted by Yappadappadu
    Apropos OpenTV. Bilde ich mir das ein, oder funktioniert das jetzt erst wieder mit dieser OE 2.0er Version?
    Ich meine mich zu erinnern, dass OpenTV und mhw2 in der 1.6er Version nicht mehr vernünftig liefen und man deshalb zwangsläufig auf den EPG via rytec XML bzw. repack angewiesen war.


    Da erinnerst du dich nicht richtig. Gerade weil OpenTV via CrossEPG unter OE1.6 so gut funktioniert bin ich noch nicht zu OE2 gewechselt. Es scheint sich ja inzwischen auch unter OE2 zum besseren geändert zu haben.

    Danke. Werde an der Schüssel erst was ändern wenn es auch um die BBC geht. Bis dahin werde ich nichts rumbasteln. Wenn ich manche Werte im DF-Forum-Thread anschaue, ist es interessant, dass ich bessere Channel-4-HD-Werte habe als auf den BBC-Testkanälen 8901 und 8911 - der Unterschied ist meist um 1.2-1.5 dB bessere Werte auf Channel 4 HD. Evtl. ist doch was an der These dass 1N manche Frequenzen von 2F stört, denn ich habe den Empfang für 2D bzw. 1N optimiert.

    Quote

    Originally posted by Waltxx
    Haste das 28.2°E LNB schon mal etwas gedreht gedreht?
    Von hinter dem LNB in Richtung auf die Schüssel gesehen, das LNB ca. 15° - 20° aus der Verticalen im Uhrzeigersinn drehen. Das bringt auch 1.0 - 2.0 dB. Mal ausprobieren.


    Hatte das schon vor 2 Jahren gemacht. Die Empfangswerte für 2D und 1N hatte ich dadurch optimiert. Hat der neue 2F einen anderen Skew?

    Channel 4 HD kommt gerade mit 8.30 dB rein. Vorhin bei dunklem Himmel und Regen kurz weg, also zumindest etwas Reserve. Das ist viel besser als befürchtet. Mal schauen wie es im weiteren Tagesverlauf ist. Da 28.2 nur fast im Fokus ist, ist da möglicherweise noch etwas Optimierungspotenzial (1 bis max 2 zusätzliche dB?) mit anderem LNB.

    Quote

    Originally posted by wysiwyg
    Für DMM bleibt wahrlich noch genug übrig. Die müssen jedoch endlich mal damit herauskommen.


    Schon mal über den Tellerrand geschaut was z.B. ein Mac Mini mit Plex und anderen Diensten alles so kann? Dazu ein Sat-Receiver für 300€ und ich bin bei den Kosten meiner 8000er. Habe dabei aber sehr aktuelle und stromsparende Hardware, eine größere Firma (Apple) die sich um das Betriebssystem kümmert, etliche Anbieter die sich um die Weiterentwicklung der Programme (Plex, etc) kümmern.


    Sprich DMM versucht einen Spagat den sie meiner Meinung nach auf Dauer nicht machen können, da sie weder die Manpower noch die hinreichend großen Stückzahlen haben.


    Ein kleines Beispiel ist die Handhabung von englischen Sendern: Seit Jahren sind die Zeilenabstände bei den Untertiteln grauenhaft und haben komische Farben - habe mit einer angepassten skin.xml inzwischen wenigstens weiße Subtitles - und seit 1 1/2 Jahren habe ich keine sinnvolle Möglichkeit den BBC-EPG mit aktuellem Enigma2 zu nutzen. Für DMM bin ich vermutlich ein eher uninteressanter Kunde weil in der Minderzahl, also kümmert man sich halt um brennendere Probleme/wichtigere Features. Je mehr man aber aus einer Hand anbieten will um so mehr Leute wird man nicht zufrieden stellen.


    Daher denke ich dass Vu+ mittelfristig den besseren Weg geht. Dabei habe ich keine Vu+ und werde über einen anderen Sat-Receiver erst nachdenken wenn die 8000er den Geist aufgibt oder mir jemand 80% des Neupreises erstattet (also nie).

    Quote

    Originally posted by Oldboke
    Aber nur ein Programm von einem Transponder und die Aufnahmen können nur mit diesem Gerät abgespielt werden.
    Ein anderes Programm während der Aufnahme gucken iss nich, nur eine andere Aufnahme.
    Da gibt es für mich schon noch eine Daseinsberechtigung für die Dream und Co.


    Die Daseinsberechtigung wird ja nicht bestritten, es bleibt aber die Frage ob es noch so viele User geben wird, die einen gehörigen Mehrwert in einer Dreambox gegenüber einer Vu+ oder ähnlichen Geräten sehen um bereitwillig den Mehrpreis zu zahlen. Ich persönlich würde mir nie im Leben einen weiteren Sat-Receiver für knapp 1000€ kaufen sondern lieber einen HTPC und dazu eben einen Sat-Receiver der mehrere Aufnahmen kann, dazu noch ein paar Plugins wie Filme schneiden und gut ist es.

    <Klugscheißmodus ein>
    Sorry, aber wenn dann sind es 35 Watt und in einer Stunde wären das dann 35Wh sprich in 30h wären das ca. 1,05kWh. Läuft die 7000 14h (von 9 bis 23) am Tag wären das im Jahr ca. 178,85 kWh was beim Preis von 0,26 Cent Stromkosten von 46,,50 Euro verursacht.
    </Klugscheißmodus aus>


    Wollte nicht unhöflich sein sondern nur auf einen Fehler hinweisen. :)

    Quote

    Originally posted by Wirbel
    Ich stimme Dir da ja völlig zu, daß ein Mini deutlich leistungsstärker ist und eine DM im Grunde fast die einzige Alternative ist, die o.g. Kriterien erfüllt, aber ehrlich gesagt sind die Anwendungen, wo die DM zu "schwachbrüstig" für ist, m.M.n. nur marginal. Dafür ist der MIni nicht so genial zum reinen Fernsehen, wie ich finde. Selbst mit eyeTV & Co.!


    Für das reine Fernsehen ist ein Sat-Receiver defintiv besser, alles andere ist auf dem Mac Mini um Meilen besser.


    - BBC iPlayer oder andere Player gibt es als Plex-Plugins
    - Streamen von HD-Filmen auf das iPad - kein Problem, bis auf BBC-HD Aufnahmen die irgendwie nicht gehen
    - Konvertieren von HD-Aufnahmen - eine HD-Pumuckl-Folge ist in 8 Minuten konvertiert
    - Media Player auf den man aus dem ganzen Haus zugreifen kann: Plex ist genial
    - Musik hören: lass iTunes laufen und steuer es via Remote App
    - afp, samba, ftp, webdav, ...: alles ohne irgendwelche Grenzen möglich


    Quote

    Aufnahmen schneiden geht übrigens am besten auf der DM selber mit dem CutlistEditor und moviecut! Eine HD-Aufnahme ist in max. 2 Minuten geschnitten, in der Zeit hast Du die Datei über das Netzwerk nicht mal auf einen anderen Rechner kopiert ;)l


    Am besten würde ich nicht sagen sondern am einfachsten. Und das ist eben eines der wenigen Sachen die ich noch mit der Dreambox mache: EPG durchsuchen, Aufnahmen programmieren und Aufnahmen grob zurechtschneiden.


    Warum ein solche lange Antwort? Weil ich mir halt genau überlegen würde ob und in welches Format ich Aufnahmen konvertieren würde, da ich überzeugt bin, dass die Zukunft sehr vielfältig sein wird. Daher konvertiere (verschlechtere) ich die Aufnahmen, die ich aufbewahren will, nicht sondern bringe sie einfach in einen anderen Container (mkv in meinem Fall) der genereller ist und entferne bestenfalls überflüssige Tonspuren.

    Quote

    Originally posted by dudrtruch
    Goliath soll noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auf dem Markt sein


    Morgen ist der 1. Dezember und das Weihnachtsgeschäft fängt im Prinzip schon früher an, denn die meisten dürften ohnehin schon längst Pläne für größere Anschaffungen gemacht haben. Nicht von ungefähr kündigt z.B. Apple seine neuen Geräte im Oktober an.


    Generell dürfte das Umfeld für DMM schwieriger geworden sein und der Schuss mit Goliath muss sitzen. Ein weiterer Grund weswegen ich am Weihnachtstermin zweifel.


    Persönlich hatte ich mir vor über 2 1/2 Jahren die 8000er geholt weil ich neben einem guten Sat-Receiver auch ein Medienzentrum haben wollte, was auch ca. 1 Jahr sehr gut erledigt wurde. Aber inzwischen haben viele Fernseher eingebaute Medienplayer, gibt es viele Medienplayer-Geräte, gibt es eine Vielfalt an günstigen Bastellösungen (z.B. den Raspberry Pi, ...).


    Persönlich habe ich mich kürzlich für den neuesten Mac Mini (mit Plex/Plex Server und Harmony FB) entschieden und die Bedienung ist genial - z.B. der BBC iPlayer ist komplett und mit nur wenigen Clicks auf der Fernbedienung erreichbar! Der Stromverbrauch ist gering, die Leistung mit einem i7-Prozessor ist genial und man kann ihn als Server für nahezu alles erdenkliche verwenden.


    DMM hat nun das Problem dass ihre Nische durch die Vielzahl an verschiedenen Konkurrenten immer kleiner wird und sie sehr vieles sehr gut machen müssen. Das zu schaffen halte ich für nahezu unmöglich. Oder man übernimmt einfach etliche Standards (Gehäuse, XBMC, ...) dann ist aber die individuelle DM-Lösung inkl. höherem Preis nicht mehr zu rechtfertigen. Ich bin jedenfalls gespannt und würde eine Dreambox weiterhin als Lösung in Erwägung ziehen wenn die 8000er mal den Geist aufgeben sollte.

    Ich habe den allerneuesten Mini (late 2012) mit i7-Prozessor mit der Dreambox verglichen und da liegen leistungsmäßig Welten dazwischen - ist aber kein Problem für die Dreambox denn es handelt sich um sehr unterschiedliche Geräte. Auch bei intensiver Suche habe ich keinen akzeptablen HTPC gefunden der im Leerlauf 10W zieht wie ein Mini, leise ist wie ein Mini und weniger kostet als ein vergleichbar ausgestatter Mini.


    Und mit diesem Mini habe ich mich endlich mal daran gegeben die Aufnahmen zu bearbeiten, konvertieren und sortieren.


    Interessanterweise scheinen KiKA-ts-Streams sehr kompakt zu sein, da es größenmäßig kaum Unterschiede zwischen der ts- und mkv-Datei gibt.


    Quote

    Originally posted by X-Forum
    Wie sieht es denn mit dem Schneiden von HD Aufnahmen aus?
    Gibt es da mittlerweile gute Freeware?


    Habe es noch nicht ausprobiert, aber wenn du die Aufnahmen in den MKV-Container gebracht hast, könntest du ja mal MKVToolnix probieren, denn es sollte es können.