Posts by pausen

    Über HDMI funktioniert das bei meiner AVR 360 von Harman Kardon auch nicht. Allerdings läuft das über einen HDMI-Splitter. So verwende ich jetzt zusätzlich ein optisches Kabel und das funktioniert einwandfrei.

    Ich hätte eine Frage. Steht sicher irgendwo schon tausendmal. Wie kann man denn einen Beitrag aus dem Mediaportal, z. Bsp. ARD-Mediathek, auf der Festplatte speichern?

    Nein, das ist nicht möglich. Für jede Dreambox gibt es ein entsprechendes Image, welches mit den nötigen Treibern für die unterschiedliche Hardware ausgestattet ist.
    Neues Image flashen, Bouquetlisten kann man am einfachsten mit dem Bouqueteditor übertragen. Die meisten Plugins kann man online installieren, wenn die Box eine Internetverbindung hat. Für die Weichkameraden muss man sich anderweitig um Informationen bemühen.

    Ich finde das gar nicht so schlimm. Die öffentlich rechtlichen Programme werden mittlerweile auch in HD ausgestrahlt. Das Filmangebot bei Sky ist auch nicht so berauschend. Einzig und allein die Bundesliga wird bei anderen nicht angeboten. Na, Schwamm drüber. Alternativen gibt es genug. Wenn ich nicht einmal die Karte aus dem Wohnzimmer im Schlafzimmer verwenden kann wegen pairing, bleibt es eben. Es gibt auch ein Leben nach Sky. Ein paar Jahre Pause hatte ich schon mal. War wirklich nicht so, als ob etwas Wichtiges gefehlt hätte. Eben "nice to have".

    Wenn man ein DVD Laufwerk eingebaut hat oder per USB anstöpselt, kann man das Plugin "DVD Backup" verwenden. Dann macht die DM8000 eine Kopie auf eine eingebaute Festplatte.

    Das Betreiben der DM800se über WLAN und DLAN gleichzeitig hat welchen Grund? Normalerweise wird ein Adapter deaktiviert. Entweder betreibe ich den Netzwerkanschluss über LAN oder über WLAN. LAN ist zu bevorzugen. Beim DLAN auf jeden Fall die Herstellervorschriften beachten. Eingabe von Passwörtern ist für die Stabilität manchmal notwendig. LAN über ein herkömmliches Netzwerkkabel bietet die beste Geschwindigkeit und höchste Stabilität.

    Ich schneide die Filme direkt auf der Dreambox, brauche kein kostenpflichtiges Programm und Fernsehen kann man nebenbei auch noch. Funktioniert auch, wenn die Aufnahmen auf der NAS liegen. Umwandeln habe ich schon lange aufgegeben, weil das sehr zeitintensiv ist und die Qualität wird auch nicht besser. Brennen auf die DVD auch, weil darunter die Bildqualität der HD-Filme leidet. Welchen Vorteil hätte heute noch eine DVD. Ist im Vergleich zu einer Festplatte viel zu teuer.

    Der Röhrenfernseher kann kein HDTV darstellen (bis auf wenige, damals sehr teure Ausnahmen). Über Scart wird ein Bild ausgegeben, das man in normaler Auflösung mit den richtigen Einstellungen anschauen kann. Das bringt aber auch kein schärferes Bild. Ein Flachbildschirm ist unerläßlich, wenn man die neue, phantsatische Welt des HDTV genießen möchte.

    Quote

    Originally posted by ReneRomann


    Samba ist aber Ressourcenfresser schlechthin. Damit wirst du die angesprochenen Datenraten nicht oder nur gerade so erreichen. Sobald dann noch ein wenig CPU-Last dazu kommt, geht gar nichts mehr.


    Es gibt im Wiki Einträge dazu, welche Mount-Optionen für NAS mit am Besten sind. In der Regel sind UDP-Mounts mit einer Window-Size von 32kB mit am "effektivsten".


    Ich weiß nicht mehr, wo ich es gelesen habe, aber ich meine es war Ghost, der Samba vorgeschlagen hat, weil NFS seit OE 2.0 bei manchen Konstellationen Probleme macht, die man, wie bei OE 1.6, nicht mehr mit einem "schmutzigen Trick" lösen konnte. Das ist bei OE 2.0 wegen des anderen Kernels nicht mehr so möglich. Bei mir funktioniert es jedenfalls gut bei TS-files mit DTS-HD Tonspur, welche als DTS ausgegeben werden. Mit NFS geht es bei mir eben nicht. Man kann es ja mal probieren. Vielleicht ist es ja auch hier die funktionierende Lösung.

    Warum testest Du nicht, was DMM empfiehlt:
    "...also die Empfehlung unserer Entwickler zu diesem Problem ist, anstatt der nfs Methode Samba zu benutzen.
    (smb, cifs)"


    Ich hatte das Problem auch. Seit ich mit cifs mounte, und zwar über den automounter, läuft alles bestens.


    Im OE 1.6 hatte man wohl mit einem Schmutztrick das Netzwerkproblem gut im Griff. Im OE 2.0 ist das wohl nicht mehr möglich. Deshalb mounten über Samba war bei mir dir funktionierende Lösung.