Posts by holymoly


    Du kannst auch Munster schreiben funktioniert auch. Wegen den anderen Sonderzeichen z.B. die polnischen, einfach den normalen Buchstaben nehmen n oder o usw. geht in der Regel, sollte man dann aber am PC nochmals gegen kontrollieren.

    Moin,
    den ConfigEditor kannste ausser Acht lassen, du hast Dir ja die passende schon hier heruntergeladen.
    Schau dir mal die Einstellung bei mir an. 1.Zeile, spiel da mal rum.


    edit: schalte mal das Debug Loggin ein (dein letztes Bild ganz unten)
    wichtiger ist aber die logfile unter:


    \home\elight-addons\.enigmalight\enigmalight.log

    Denke das spricht für sich:


    EnigmaLight (c) 2014 Speedy1985 and Oktay Oeztueter.
    (Based on Boblight (c) 2009 by Bob Loosen)


    [InitLog] start of log /home/elight-addons/.enigmalight/enigmalight.log
    [CConfig::LoadConfigFromFile] Opening /etc/enigmalight.conf
    [CConfig::CheckConfig] checking config lines
    [CConfig::CheckConfig] config lines valid
    [CConfig::LoadConfigFromFile] Opening /etc/enigmalight.conf
    [CConfig::BuildConfig] building config
    [CConfig::BuildConfig] built config successfully
    [main] Start device 1 from 1
    [CDevice::Process] ambilight: starting with output "/dev/ttyACM0"
    [CDevice::Process] ambilight: setting up
    [CEnigmaLight::SetColorSequence]Set colorsequence to RGB
    set adjust 0 0 0
    1[CGuiServer::Process] Start GuiServer
    [CGuiServer::Process] Opening listening socket for Enigma2 GUI on 127.0.0.1:6767
    [CFlagManager::SetVideoGamma] Gamma not set, using 2.2 since this is default for video
    [CMainLoop::Process] Starting grabber..
    [CGrabber::Setup] Lights: 30, Cluster leds: 1 as one led
    [CGrabber::Setup] Channels: 90
    [CGrabber::Setup] Interval: 0.10
    [CGrabber::Run] Mode -> Dynamic
    [CDevice::Process] ambilight: setup succeeded
    [CStb::DetectSTB] Detect STB-Type...
    [CStb::DetectSTB] Detected STB-Type: BCM7251
    [CFrameGrabber::Setup] Open memory /dev/mem
    [CFrameGrabber::CheckRes] Set Scanrange to 120x67 (Source 3840x2160)
    [CGuiServer::Process] GuiClient 127.0.0.1:45144 connected successful.


    und LEDs sind an.


    edit: der Eintrag wurde hier anscheinend editiert!!
    deshalb Zeile 28 lesen.

    Quote

    Original von sekretär
    Hallo, was passiert wenn man auf der DM900 auf einen UHD Kanal schaltet?


    Hi,
    möchet hier keine 100%tige Aussage treffen, da ich erstmal keine DB habe (hd51 Box) und zweitens keinen 4k TV.
    Aber, nach Suchen und Speichern von Pearl.de 4k TV und Umschalten der Auflösung der Box, war ja erstmal Bild und Ton weg, aber das Ambilight zeigte Veränderungen.
    Somit, wovon ich eingentlich nicht ausgegangen bin, sollte EL auch in diesem Modus funktionieren.
    Vielleicht kann das ja jemand mit passender Hardware gegenprüfen!

    Dese Parameter sind für die "großen" Anlagen mit vielen Kanälen gedacht. Bei 4-16 machen diese keinen großen Sinn.


    Tip:
    die BB-Erkennung funktioniert auch nicht zu 100%, da nicht alle BB-Breiten/Größen aufgenommen wurden. Ebenso hatte ich Speedy gebeten, auch ein Postdelay einzubauen, da gerade bei Dunklen Inhalten die BB-Erkennung meinte eine neue BB-Breite zu erkennen und neu startete, was sich in LED Flacker bemerkbar machte.
    Somit wäre erstmal Zeit x geweartet worden ob es sich wirklich um eine neue BB handelt.


    Eines von vielen Problemen, die uns der Dev hinterlassen hat. Zum Glück gehören diese zum Feintuning und treten nicht all zuoft auf.

    Quote

    [i]Original von meistereder77


    Was bewirkt Threshold? Gibt an ab welcher Bildschirmhelligkeit in schwarz gefadet wird oder halt die LEDs ausgehen. Dazu muss natürlich dein min. Brightness auf 0.0 stehen


    Und was bewirkt das Remove der Blackbars und der Delay dazu? Beispiel: Du haste eine Tiefe von 5% angegeben, nun kommt ein Blockbuster mit "schwarzen Balken oben und unten, jetzt gehen deine LEDs aus da der Grabber ja nur schwarz erkennt. Ist die Blckbarerkennung eingeschaltet und scharze Balken werden erkannt wird die Tiefe der Sektoren automatisch auf z.B. 10-20 gesetzt, die Balken also auslesetechnisch übersprungen. Das Delay beschreibt die Verzögerungszeit von erkannten Blackbars zu der eben beschriebenen Tiefenumschaltung