Posts by lx22

    ich würde sehr gerne die Anzeige-Option "immer 16:9" verwenden :rolleyes:
    da ich einen 16:9 Fernseher habe und das Bild mir damit auch besser erscheint


    ABER:
    viel zu viele Sender senden leider ihre 16:9-Filme mit Trauer-Rändern oben und unten


    normalerweise würde ich jetzt dem Fernseher sagen: schneide mir die Ränder ab
    im Modus "immer 16:9" passiert damit aber leider folgendes:


    das 4:3-Bild mit den scharzen Rändern links und rechts
    (die schwarzen Ränder links und rechts werden von der DB angefügt um ein 16:9-Bild darus zu machen)
    wird vom Fernseher zu einem 4:3-Bild zusammengedrückt
    und davon die schwarzen Ränder oben und unten abgeschnitten


    d.h. ich habe dann ein viel zu schmales Bild, aber ohne die hässlichen schwarzen Ränder oben und unten


    langer Rede kurzer Sinn:
    was ich zum Glück jetzt also bräuchte wäre folgende Funktion:
    eine Taste mit der die Dream auf Knopdruck die schwarzen Ränder oben und unten abschneidet
    bzw.
    in voller Breite aus der Mitte ein 16:9-Bild ausschneidet
    (also die ominöse Letterbox bzw. das Bild des Kino-Films in der Mitte)

    warum man nicht immer alle Sender sehen oder hören kann würd mich auch mal interessieren


    aber ich hab da noch ne kleine Ergänzung zum eigentlichen Thread-Thema:


    ich öffne bei mir immer ein Browser-Fenster zum zappen
    und öffne dann mit Mplayer/Kaffeine oder xine
    direkt die video.m3u (vor Gemini 2.40 war das mal die video.pls)
    die ich entweder übers WebIF
    oder gleich mit

    Code
    wget --user=root --password=dreambox http://dreambox/video.m3u


    downloade und dann mit z.B:

    Code
    xine `cat video.m3u`


    zum schauen verwende

    Code
    mplayer `cat video.m3u`
    oder
    kaffeine `cat video.m3u`
    geht genauso


    die m3u-Datei muss ich halt immer neu laden nach dem zappen
    bzw. behalte mir meine 2-3 Sender(m3u) des Abends


    ist dieselbe Technik, wie im wiki beschrieben, nur dass ich die Daten nicht kopieren muss, sondern gleich download

    also das mit ActiceX versteh ich immer nicht


    wozu braucht ihr immer ActiveX?


    läuft bei euch vlc nicht ohne ActiveX?
    oder was läuft da schief?


    kan mich da mal jmd. aufklären?


    hab selber Linux und Mozilla als Browser, also definitiv kein ActiveX und es funzt problemlos, deswegen meine Verwunderung
    (es gibt nämlich gar kein ActiveX für Linux)


    hab aber natürlich vlc und das plugin drin

    so,
    du kannst jetzt entweder das rpm gleich installieren
    (Yast oder Kommandozeile-> ist egal)


    oder dir nochmal selber eins backen:
    einfach das krpm-File mit

    Code
    krpmbuilder

    laden und anpassen/ausführen
    die fertigen rpms liegen dann in

    Code
    /usr/src/packages/RPMS/


    die Dateien musst du natürlich vorher beide erst mal auspacken
    - aber das war dir natürlich eh klar wenn ich deine Sternchen so sehe

    wenn du das configure und abgebrochenes compulieren rückgängig machen willst:

    Code
    make clean



    aber mail doch bitte mal die complette Zeile mit de Fehlermeldung
    und eventuell welchen Prozessor und welche Distribution du hast
    (dann kann dir ja viellecht gleich jmd. passendes ein Paket compilieren...)

    hab mir grad mal den Code von TuxDBEdit angeschaut:


    mit

    Code
    http://DREAMBOX/cgi-bin/reloadUserBouquets

    kannst du die Bouquets reloaden


    aber nicht ungeduldig werden, das wandert wohl in eine Befehls-Queue und wird dann bei Gelegenheit erst abgearbeitet


    kannst also auch ein

    Code
    wget --http-user=USER --http-password=PASS http://DREAMBOX/cgi-bin/reloadUserBouquets

    auf die DB machen

    du kannst mit TuxDBEdit


    -alle Bouquets in einem Rutsch sichern
    -nach der Rücksicherung das Akivieren der Bouquets veranlassen
    (und die IDs in den configs für die Bouqets werden gesetzt)
    -die Bouquets neu ordnen
    -neue Bouquets anlegen



    aber natürlich geht das auch alles per FTP sehr schnell


    aber wie aktualisierst du die Bouqets nach dem kopieren?
    poste mal bitte, wie das geht



    P.S.: TuxDBEdit ist nicht von mir, also äussere dich ruhig frei und ungezwungen

    weiss jmd. ob das Frontprozessor-Update
    wie von milky beschrieben
    ratsam ist


    bzw. ist das noch im Alpha-Stadium
    (ich hänge so an meiner Box)


    oder kann ich mit der FP v 1.05 nächste Woche eventuell auch im Gemini rechnen?
    (@Schädelmeister?)

    du meinst den ersten Beitrag in diesem Thread, ja?


    dann hilf mir mal beim Lesen: wo steht da was von "Box fährt nicht runter"
    (hab keine Multiboot-System,meinst du vielleicht 3.neue CAMs?)

    hab nur das 1.06er image im flash
    vorher das 1.05er draufgehabt


    aber seit 1.06 fährt mir die Box sofort wieder hoch wenn ich ausschalten lasse


    soll heissen: mit welchemT rick kann ich die Box wieder richtig ausschalten


    Flash-Erase möchte ich eigentlich vermeiden, nach dem was ich las

    so, ich hab mir jetzt auch die 0.82 und das Update 0.82.0.0.4 besorgt


    musste eigentlich nur das compilescript ein wenig anpassen:

    Bash
    #!/bin/bash
    #build.sh
    rm -f ProjectX.jar
    mkdir -p build
    javac -encoding "ISO-8859-1" -O -g:none -classpath lib/commons-net-1.2.2.jar:lib/jakarta-oro-2.0.8.jar -d build @sources.lst
    #javac -O -cp lib/commons-net-1.2.2.jar -d build @sources.lst
    cp resources/* build
    jar cfvm projectx.jar MANIFEST.MF -C build .


    das wichtigste kurz erklärt:
    der Zeichensatz des Quelltextes ist nicht in UTF-8, wie bei SUSE9.2 default
    sondern in ISO-8859-1, deswegen muss die Angabe
    -encoding "ISO-8859-1"
    beim Compilieren dazu
    (egal welche die OS-Installation/Distribution -> die Angabe des Encodings schadet natürlich nie )


    danach kann ProjectX, wie gehabt, mit
    java -jar projectx.jar
    aufgerufen werden

    MANIFEST.MFnach src kopieren und dann
    im src

    Code
    jar cfvm projectX.jar MANIFEST.MF *.classr


    aufrufen


    danach kannst du dann mit

    Code
    java -jar projectX.jar


    das Programm starten(oder eben mit dem classpath)
    wo du die projectX.jar dann hinkopierst ist egal,
    die *.class Dateien inklusive der MANIFEST.MF sind dann alle im projectX.jar verpackt