Posts by blomber

    Danke für den Hinweis mit Parallels. Das hatte ich auch schon einmal gefunden, aber verworfen, da es sich um eine VM handelt.

    Wenn die aber tatsächlich vollständig im Hintergrund verbleibt, ist es vielleicht doch einen Versuch wert.


    Kannst Du etwas zu dem Ressourcenverbrauch von Parallels sagen?

    Guten Tag zusammen,

    ich nutze den edEIT regelmäßig und das bislang auf einem Windows-System.


    Ich bin gerade dabei zu testen, welche meiner regelmäßig genutzten Programme auf MAC OS laufen und der größte Teil der Programme läuft inzwischen auch.

    Was mir jetzt noch fehlt sind der TS-Doctor und edEIT.


    Hat eventuell einer von Euch den edEIT auf MAC OS ans Laufen bekommen und kann hier vielleicht zum Besten geben, wie er das angestellt hat?


    Besten Dank.

    Hallo,


    das ist kein zusätzliches Plugin, sondern der normale Movie Player im VTI-Image.


    Wie genau das gesteuert ist, das virtuelle Ordner angelegt werden, kann ich nicht wirklich beantworten.
    Hier mal einige Fotos, wie die virtuellen Ordner aussehen und der Inhalt der Verzeichnisse / Dateinamen.


    Das mit den echten Ordnern ist natürlich auch eine Alternative.
    Komfortabler scheint mir aber der Weg, wie im Movie Player des VTI-Image.
    Wenn mich nicht alles täuscht, dann hat Kodi auch diese Möglichkeit.

    Files

    • IMG_2177.jpeg

      (2.23 MB, downloaded 186 times, last: )
    • IMG_2178.jpeg

      (1.71 MB, downloaded 177 times, last: )
    • IMG_2179.jpeg

      (2.06 MB, downloaded 176 times, last: )

    Hallo zusammen,


    wenn die Frage bereits gestellt wurde, verzeiht mir bitte, das ich sie erneut stelle. Aber 350 Seiten sind echt viel zu lesen ...


    In der MovieList auf meine Vu+, auf dem WD-TV-Live und auch anderen Geräten gibt es die Möglichkeit, das Filme, die zu einer Reihe gehören in sogenannten "Virtuellen Ordnern" zusammengefasst werden.
    Es gibt dann beispielsweise einen Ordner "Bourne" oder "Harry Potter" in dem sämtliche Filme der jeweiligen Reihe zu finden sind.


    Dieses vermisse ich leider im EMC auf meiner DM525.


    Ich habe keine Ahnung, wie aufwändig es wäre das mit einzuprogrammieren.
    Ist das irgendwie möglich oder kann man das mit auf eine "Wunschliste" setzen?


    Gruß
    blomber

    so sieht der Eintrag in der FSTAB aus:


    Quote

    //192.168.178.38/omvck /media/RASPBERRYPI cifs username=ICH,rw,x-systemd.device-timeout=15,sec=ntlmssp,noauto,x-systemd.automount,x-systemd.idle-timeout=60,soft,password=MEINS,nofail 0 0


    oder aber in der Freigabenverwaltung unter Freigabeoptionen: sec=ntlmssp eintragen



    Besten Dank für die Hilfe

    N'Abend.


    So, nachdem ich die neue Micro-SD-Karte und HDD angehängt und OMV4 ganz frisch und in der neuesten Version installiert habe, habe ich auch die Ordner , Freigaben und Nutzer ganz frisch aufgesetzt und bin dabei ganz genau nach Anleitung für OMV vorgegangen.
    Das ganze für CIFS.


    Ergebnis wie vorher.


    Mounten, durchsuchen und abspielen von Files aller anderen CIFS-Freigaben funktioniert einwandfrei. Sobald ich die CIFS-Freigabe auf dem OMV auf RaspberryPI mounten will, NIX zu sehen in den lokalen Freigaben.
    Beim Mounten über Telnet kommt wieder die folgende Meldung:


    Quote

    mount error(13): Permission denied
    Refer to the mount.cifs(cool manual page (e.g. man mount.cifs)


    Das Mounten, durchsuchen und abspielen der Files der CIFS-Freigabe auf dem OMV auf RapberryPI von anderen Enigma 2 Geräten, Titan, Windows-PC oder Iphone funktioniert nach wie vor ebenfalls einwandfrei.


    NFS Freigabe erstellt und versucht von der DM525 zu mounten klappte zwar ohne Fehlermeldung, jedoch ist dann die lokale Freigabe leer.



    Meine Recherche in diversen Foren hat gezeigt, das dieses Problem der DM525 im Zusammenspiel mit OMV bekannt ist und bislang keine bei allen funktionierende Lösung gefunden wurde.



    Es wurmt mich zwar, das ich dieses Problem nicht gelöst bekomme, aber hier gebe ich einfach mal auf.


    Das OMV auf dem Raspberry PI werde ich wohl nur noch als reinen Dokumenten- und Foto-Server laufen lassen und die Filme wie auch Musik werden komplett auf meinen HPn54 umziehen.
    Das steht ohnehin schon lange an.

    Danke erst einmal bis hierhin für die Hilfen.


    Auch wenn es bislang nicht zum Erfolg geführt hat, so hat es mir doch einiges neues gezeigt und einiges an altem Wissen wieder hervorgekramt.
    Hatte fast vergessen, wie umfangreich, kompliziert und spannend einige Dinge um das Thema Dreambox (davor war ich schon mit der DBox2 zugange) sein können.


    - Nachdem ich mich von ALLEN andren Geräten nach löschen der Mounts und neu erstellen einloggen und abspielen konnte, es jedoch nicht mit der DM 525 klappt - selbst mit einem neu erstellten User....
    - und auch nach anpassen der smb.conf nach wie vor keine Logfiles geschrieben werden,
    - ich mich aber mit der DM525 an anderen Receivern anmelden und die Filme von dort abspielen kann ...


    kann es meiner bescheidenen Meinung nach nur an einem Fehlerhaften OMV auf dem RaspberryPi liegen, oder an der dort betriebenen HDD, womit die anderen Receiver und Geräte, warum auch immer zurecht kommen, die DM525 aber nicht.


    habe einen Beitrag mit einem ähnlichen Problem im Netz gefunden, wo nur eine Neuformatierung der HDD am RapsberryPi das Problem mit der Dreambox behoben hat.


    hatte die Platte zuvor an einen Raspberry Pi 3 b und jetzt an einen 3 b+, wer weiß ...


    habe mir eine neue Platte und Micro-SD-Karte bestellt und werde wieder berichten, wenn ich System und Platte komplett neu aufgesetzt habe.

    Du meinst auf dem RapberryPi im OMV ?


    da steht nix drin.



    Habe das ganze auf der DM 525 inzwischen mit mehreren Images durch:


    DMM
    Gemini
    Merlin
    Openatv
    Titan


    Überall das gleiche.


    Jetzt DMM Original neu installiert. Netzwerkbrowser installiert.
    darüber ging es nicht zu mounten


    über Telnet manuell versucht zu mounten. wieder


    Quote


    root@dm520:/media# mount -t cifs -o user=ck,password=020601 //192.168.178.155/om
    vck /media/OMVCK
    mount error(13): Permission denied
    Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g. man mount.cifs)


    cifs-Freigabe an der Vu+ läuft ohne Problem auf der DM525


    habe es eben NOCH einmal mit dem IPhone über FFexplorer gemacht, den User gelöscht und neu eingegeben.


    Anmeldung am RaspeberryPi mit OMV klappt, Filme werden wiedergegeben.


    ;( ;( ;(


    das steht in dem Log vom Raspberry Pi mit OMV


    der user ck ist es, mit dem ich mich von allen PC und vom IPhone in FFexplorer und Infuse anmelden kann und die Filme abspielen kann.


    nur von der DM 525 klappt es nicht ...

    Quote

    Original von __QT__
    Und was steht nun in Log und Konfig?


    Offensichtlich ist irgendwas in der Konfig falsch und das führt zu "Permission denied". Ohne die Konfig und das Log zu sehen, bleibt es weiter ein Rätselraten.


    kannst Du mir sagen, wo ich per File-Zilla auf dem RaspberryPi mit OMV die log-datei finde und die config-datei, die Du gerne sehen möchtest?


    mich wundert allerdings, das ich vom Win-PC und vom IPhone (mit FFexplorer und Infuse) per CIFS mit genau dem gleichen user zugreifen kann und wie gesagt von der DM525 auf die CIFS-Freigabe der Vu+...

    n'Abend.


    Habe mir nach langer Zeit mal wieder eine Dreambox geholt, um auch im Büro TV zu sehen und/oder meine Filme vom Raspberry Pi zu sehen.


    Klappt mit allen anderen Boxen - soweit diese das Format beherrschen.
    Auch mit dem IPhone kann ich über den FileExplorer die Filme wiedergeben.


    Auf der DM525 über den Netzwerkbrowser die Freigaben erstellt, sowohl für die HDD auf meiner Vu+, wie auch auf den RaspberryPI.


    Den Inhalt der Vu+-HDD kann ich aufrufen und durch die Verzeichnisse blättern, wie auch die Filme wiedergaben.


    Von meinem RaspberryPi sehe ich zwar die erzeugte Freigabe auf der DM525, kann jedoch nicht in dem Verzeichnis blättern und sehe auch keine einzige Filmdatei.


    Hat jemand vielleicht das gleiche Problem und es gelöst, oder jemand eine Idee.


    Bin für jeden Hinweis dankbar.


    Gruß
    blomber



    btw.
    manuell habe ich es auch schon versucht. bekomme dann dieses Ergebnis:


    mount -t cifs -o user=meinuser,password=meinpasswort //192.168.178.155/omvck /media/omvck


    mount error(13): Permission denied
    Refer to the mount.cifs( 8 ) manual page (e.g. man mount.cifs)

    AC3 als Standardauswahl aus reicht leider nicht.


    kann es vielleicht sein, das es daran liegt, das ich die Settings aus meiner E2-Box genommen und in E1 gespeichert und dann übertragen habe? ist in den Settings die Standard-Audio-Auswahl irgendwo festgeschrieben?


    auf jeden Fall scheint es zu klappen, das die Auswahl Stereo beibehalten bleibt, wenn ich die für einen Sender getätigt habe.


    Gruß
    blomber

    N'abend.


    Ich habe mir bei ebay - für meine Tochter - eine DM600PVR gekauft.
    Installiert war Gemini 460.
    Läuft soweit auch erwartungsgemäß gut, jedoch habe ich das Problem, das die Box ständig beim Umschalten auf AC3-Ton umschaltet.


    Kann ich das irgendwo in einer Datei eintragen, das IMMER Stereo genommen werden soll?
    (in den Audio-Einstellungen über das Menü ist es bereits eingestellt, bzw. AC3 ausgestellt)


    THX

    ich kann nur sagen, es lief zuvor auf XP und auf Win 7.


    mit den gleichen Einstellungen und Verzeichnissen will es nun auf dem neuen Win8-Rechner nicht mehr - wenn ich eine neue *.eit erzeuge.
    nehme ich eine bestehende *.eit, editiere diese, übertrage in die *.ts.meta und gehe auf speichern unter, dann funzt es.


    ist doch irgendwie merkwürdig...


    aus diesem Grund gestatte bitte noch einmal die Frage an dieser Stelle, ob wir weiterhin auf einen Nachfolger für dieses Programm hoffen dürfen?


    [Blocked Image: http://s7.directupload.net/file/d/3112/6io787l4_jpg.htm]

    da muss ich dir widersprechen, gutemine.
    das ist kein problem mit BA, sondern sehr wohl ein problem des images.


    mit der version 460 ging die installation unter FW ja noch absolut problemlos. nur mit 470klappt das eben nicht mehr.
    und die meisten nutzen ja nun einmal immer noch FW, welches ja auch für diese E1-Boxen vorgesehen ist. BA ist ja "nur" von E2 auf E1 portiert worden, wenn ich das recht in Erinnerung habe. daher halt auch die etwas kleinere anhängerschaft.


    warum das IHAD-Team der meinung war, ab version 470 nur mehr die installation im flash oder per BA zuzulassen, wird uns wohl verschlossen bleiben.


    auf jeden fall finde ich es löblich, wenn sich hier mit dem problem der installation ausserhalb des flash beschäftigt wird.