Posts by ibond

    Ich kann Pasquino nur voll bestätigen. Einzig die 920 ist ein echter 8k-Nachfolger. Genial die FBC-Tuner für fast unbeschränktes Aufnehmen. Je nach Ausgangslage käme noch die 900 in Frage.

    Mein Fazit: Ich kann von 2,5" SMR Festplatten nur abraten. Auch mit SSD Cache sind die Dinger auf Dauer unzuverlässig.

    Alternativen:
    - 3,5" Platten per USB 3.0 Gehäuse (teilweise auch unzuverlässig)
    - 2,5" CMR HDD (teuer)
    - 2,5" SSD (teuerer ;), oft wenig langlebig)
    - NAS (teuererer :D)

    Hier eine Lanze für die SSD:


    - Ich habe jetzt schon fast 5 Jahre im Einsatz: Samsung 850 Pro 2TB. Trotz täglicher Benutzung von PermanentTimeshift keinerlei Probleme.


    - Die Geschwindigkeit und Lautlosigkeit ist ein Traum. Ausführen einer Neuspeicherung nach Filmschneiden extrem schnell. Kein Aufwach-Delay.


    - die weiter oben diskutierte FireCuda SSHD ST2000LX001 kostet bei mir in der Schweiz 115 Fr

    - die SSD-Preise sind massiv gefallen: eine qualitativ sehr gute SSD wie z.Bsp. die Sandisk Ultra 3D mit der gleichen Kapazität 2TB kostet 201 Fr.


    Also bei diesem geringen Preisunterschied würde ich immer eine SSD wählen.


    PS: Bezüglich notwendige Grösse: Gerne speichere ich bei Olympia usw. täglich zehn oder mehr Stunden TV-Ausstrahlung in HD-Qualität ab. So habe ich mehrere Tage zum zeitversetzt alles anschauen oder bei langweiligen Szenen spulen zu können. Trotzdem habe ich die 2TB noch nie vollständig füllen können.

    Quote

    Original von pe747
    Homebrew hat telnet in den Ordner usr/local/Cellar/telnet/63/bin
    installiert.
    Wahrscheinlich findet iDreamX so telnet nicht, aber ich kann das Telnet-Binary nicht in usr/bin kopieren


    Endlich ist es mir gelungen die Mojave VM im recovery mode zu starten. (Das geht nicht mit cmd+alt+r) Dann konnte ich via Terminal die SystemIntegrity ausschalten und Telnet und FTP in usr/bin kopieren.


    Du schreibst richtig, dass telnet in den Ordner /usr/bin gehört.


    Innerhalb von Parallels kann man den Recovery Mode folgendermassen aufrufen:
    1. Start Parallels Desktop but do not start your virtual machine.
    2. Open virtual machine's configuration window -> Hardware -> Boot Order.
    3. Enable Select boot device on startup option and close configuration window.
    4. Start your OS X virtual machine, click on the virtual machine window to make it grab the focus and press any key when prompted.
    5. On the Boot Manager window choose Mac OS X Recovery (den zweiten in der Liste, wenn es zwei hat)

    AFAIK werden in den UPC-Netzen in der französischsprachigen Schweiz teils andere Sender übertragen als in der deutschsprachigen Schweiz. Man kann also nicht "umschalten".

    Quote

    Original von m0rphU
    Die 8000 hatte 4 Tuner-Slots, Platz für 3,5" HDD und DVD Laufwerk. Außerdem hatte die 8000 Hifi-Maße. Das gibt es, mit aktueller Hardware, nicht mehr.


    Formal hast Du recht.


    Meine Meinung:
    Mit den 4 Tuner-Slots in der 8000 hatte ich aber immer zu wenig, weil ich sowohl Sat als auch Kabel nutze. Neu hat die 920 mit den FBC-Tunern endlich genug Empfangswege.


    3.5"-Festplatten sind aufgrund der Lärmbelästigung sowieso nicht mehr empfehlenswert. Inzwischen gibt es sogar 5TB in der 2.5"-Grösse.


    DVD: Seit Blu ray sehe ich keinen Grund mehr, eine DVD zu benutzen.


    Hifi-Masse: Argument ok, aber kein wirkliches Problem.

    Quote

    Original von teejay
    Einen Nachfolger für die 8000er gibt es leider nicht und wird es meiner Meinung auch nicht mehr geben


    Deine Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Die 920 ist in jeder Hinsicht besser als die 8000 und somit der logische Nachfolger.

    Quote

    Original von Wirbel
    per parrallels o.ä. mojave parallel laufen lassen.


    Richtig. So geht es tatsächlich. Viele besitzen ja Parallels bereits wegen Windows. Nun einfach eine neue Virtual Machine einrichten (Datei/Neu) und OS-X Mojave installieren (Option ganz rechts in der unteren Liste). Fertig. iDreamX läuft so auch unter Catalina.

    Es war vorher schon bekannt, dass 32-Bit Applikationen nicht mehr unterstützt werden.


    Zum Glück ist es kein Problem, das alte 10.14 Mojave weiterhin mit Parallels als "Virtuelle Maschine" gleichzeitig mit Catalina laufen zu lassen. Dort drin funktioniert dann auch iDreamX.

    Quote

    Original von komisch
    Ein Twintuner mit einem Anschluss?


    Der Triple-Tuner hat auch nur einen Kabel-Anschluss, obwohl er zwei Kabel-Tuner hat. Das Signal wird intern weitergeleitet.

    Quote

    Original von vipjaro
    Hallo. Ich habe jetzt die neue Dreambox One seit 4 Tagen mit der Bluetooth Fernbedienung im Einsatz. Bisher habe ich keine Hänger oder Verbindungsabbrüche gehabt. Ich bin 5m von der Box entfernt. Ich bin sehr zufrieden damit.


    Bist Du sicher, dass Du eine Bluetooth-Fernbedienung hast? Die Dreambox One wird bisher nur mit der IR-Fernbedienung ausgeliefert.

    Quote

    Original von neuhier1
    Die hatte ich schon mal probiert. Sie funktionierte nicht 100%-ig.


    Die habe ich lange genug zusammen mit der 8000er benutzt. Da funktioniert alles, solange Du nicht den TV steuern möchtest.

    Meine Backups sind kleiner als 200 MB. Es sollte somit kein USB-Stick zu klein sein.


    PS: Ein solches Backup beinhaltet natürlich nicht die Filme der HDD