Posts by tobox

    Ich habe scheinbar das gleiche Problem wie Michael: Auf meiner 500er HD habe ich seit Monaten problemlos über NFS HD aufgenommen und Timeshift gemacht, ohne Probleme (selbst bei der alten 800er hat HD zuletzt recht gut funktioniert). Seit dem letzten Experimental-Update von Oozoon ging nix mehr stabil, Bildaussetzer alle paar Sekunden.


    Bei mir waren jedoch die Speedtests auch mit der aktuellen Experimental sehr gut; mit TCP bin ich fast an die 90MBit gekommen. Das Problem war glaube ich eher, dass die Box sehr viel gecached hat und dann mit viel CPU-Last den Cache weggeschrieben hat. Zumindest habe ich mit nload auf meinem NAS gesehen, dass die Dreambox bei einem Film mit 16MBit Datenrate immer ca. 10 Sekunden nichts geschrieben hat, und dann mit 10MByte/Sekunde 2 Sekunden lang.


    Ich bin jetzt erstmal auf eine alte Firmware zurückgegangen, damit läuft alles wieder.

    Quote

    Original von $7o9$


    Das läuft auf der Dream.


    Leider ist Flow-Control im Netzwerktreiber der Dreambox 800 nicht per ethtool konfigurierbar, man bekommt immer ein

    Code
    Operation not supported

    . Das zu implementieren ist zwar machbar, dazu bräuchte ich aber eine komplette Entwicklungsumgebung für die Dreambox-Plattform...


    Wesentlich einfacher wäre es, Flow-Control einfach komplett im Treiber zu deaktivieren, denn soweit ich weiß, macht das die Hardware nicht von allein sondern Flow-Control muss extra eingeschaltet werden. Könnte das vielleicht mal jemand ausprobieren?


    Das nervige bei mir ist nämlich, dass das Problem zu jeder Zeit auftreten kann, wenn die Box irgendwie abstürzt.


    Grüße
    ToBoX

    Quote

    Original von sospel
    Nach ca. 30 Min im Shutdown fängt die DM800 an "MAC PauseFrames" zu senden. (Die Zeitdauer hängt von der Menge des Broadcastverkehrs im LAN ab)


    Ist das Reproduzierbar?

    Quote

    Das Problem wird nur beseitgt sein wenn das Ethernet komplett abgeschaltet wird => Link DOWN !


    Das sollte sich doch realisieren lassen... Probiere ich mal aus. Wobei bei mir das Problem im laufenden Betrieb aufgetreten ist.

    Quote

    Meist weden sie auf allen SwitchPorts geflutet und veranlassen dann die übrigen Endgeräte den Verkehr einzustellen => das Netzwer steht.


    Das ist ja eher kontraproduktiv... Eigentlich sollte der Switch die ja verarbeiten und entsprechend handeln. Mein Switch ist ein Gigabit-Switch, und wenn ich mich recht entsinne ist Flow-Control bei Gigabit pflicht.

    Quote

    Eine weiterer Lösungsansatz wäre die FLowControl der DM800 Netzwerkkarte grundsätzlich abzuschalten. Leider gabe ich keinen entsprechenden BIOS eintrag gefunden.


    Hmm, ich kann mal versuchen, ethtool auf der Dreambox zum laufen zu bekommen. Soweit ich weiß, kann man damit FlowControl abschalten.


    Grüße
    ToBoX

    Um mal wieder auf das Problem zurückzukommen:


    Ich habe eine Fritz!Box 7170, an der neben dem Uplink und 2 PCs ein Switch hängt. An diesem Switch (TP-Link 1005) hängen weitere Geräte, eine DM7020, eine DM800 (Nr.1) und ein weiterer Switch. Am weiteren Switch hängt neben anderen Geräten noch eine zweite DM800 (Nr. 2). Das läuft schon seit Jahren stabil, wobei die DM800 Nr. 1am ersten Switch erst vor 3 Monaten angeschlossen wurde. Auf der DM800 Nr. 1läuft Gemini 4.60, auf Nr. 1 4.50. Ich nutze den DHCP-Server der Fritz!Box, deaktivieren ist wegen der großen Anzahl der angeschlossenen Geräte völlig inakzeptabel.


    Gestern Nacht ist beim schauen eines aufgenommenen Films die DM800 Nr. 1 hängen geblieben. Da keine Platte verbaut ist und ich per NFS vom Netzwerk geschaut habe, habe ich den Fehler zuerst nicht bei der Dreambox gesucht; ich habe schnell gemerkt, dass auch die Internetverbindung von direkt an der Fritz!Box angeschlossenen PCs nicht ging.


    Also 2 Stunden lang Router getauscht (hatte noch eine andere Fritz!Box), Switches resettet (auf dem staubigen Dachboden rumgekrochen), und das Kabelmodem 3 Etagen drunter im Keller mehrmal resettet. Anschließend überall Funksteckdosen installiert, damit das neustarten schneller geht...


    Das Ende vom Lied:
    Es lag definitiv nur an der DM800! Alle anderen Geräte im Netz liefen korrekt, solange die DM800 Nr.1 ausgestöpselt war. Nach dem einstöpseln ging praktisch nichts mehr, also sind das Benutzen von Switches oder das Abschalten von DHCP keine wirklichen Lösungen. Nach dem Neustart der Dreambox funktioniert wieder alles wie zuvor. Die Dreambox hat CCcam mit einer C-Line, die auf die DM7020 zeigt.


    Da das Netz auch vom Vermieter und auch für Telefon benutzt wird habe ich natürlich jetzt ein unruhiges Gefühl dass so ein Absturz auchmal im Urlaub passieren kann...


    Ich denke, das Problem sollte auf jeden Fall genauer untersucht und behoben werden, denn: Wenn die Dreambox instabil ist, ist das schon problematisch, aber verkraftbar. Aber dass sie dabei ganze Netzwerke ins Nirvana schießt, ist absolut inakzeptabel. Leider kann ich das Problem nicht reproduzieren, sonst würde ich mal mit Wireshark genauere Untersuchungen zu den Pause-Frames anstellen; hat jemand ein einfaches Setup, mit dem der Fehler reproduzierbar ist?


    Grüße
    ToBoX

    Quote

    Originally posted by spicker
    Ist also nur noch das Problem von HD Filmen über das Netzwerk abspielen vorhanden. Evt. finde ich oder ihr dort ja auch noch einen Fehler...


    HD über CIFS geht wohl generell nicht ruckelfrei, so zumindest der Kanon hier im Forum. Über NFS geht es einigermaßen.


    Thomas

    Quote

    Originally posted by netman
    Dann ändere mal ab auf:


    movie -fstype=nfs,rw,nolock,soft,udp,rsize=32768,wsize=32768 192.168.242.215:/home/share/video/dreambox


    Dann die Box einmal komplett neu starten.


    Danke netman,


    auf die Idee bin ich auch schon selbst gekommen vor ein paar Stunden, und damit scheint das Problem behoben zu sein. Genau die Einstellungen hatte ich auch bei der 4.10, ich weiß nicht warum ich das nolock und soft bei der 4.20 vergessen hatte...


    Danke nochmal,
    für mich scheint das Problem damit gelöst zu sein.


    Thomas

    Habe ein ganz ähnliches Problem: Ich nehme per NFS auf mein NAS auf (QNAP 109 mit Debian). Das Aufrufen der Filmliste ging mit 4.1 in Sekundenschnelle, mit 4.20 manchmal minutenlang die Zahnräder. Manchmal war ich zu ungeduldig und habe den Stecker der DreamBox gezogen, wenn ich lange genug gewartet habe, ging es meist irgendwann.


    Wenn ich mich per SSH eingeloggt habe, sah es meist so aus, als wenn das Verzeichnis schon korrekt per automount gemountet gewesen wäre, trotzdem waren die Zahnräder noch da.


    Idee?


    Beim NFS habe ich rsize=32768, wsize=32768 eingestellt, die Anzeige der Filmlänge ist schon ausgeschaltet.

    Ich habe mal den Stromverbrauch nachgemessen.


    Kurz ausschalten (Standby): 7W
    Ganz Herunterfahren: 9W (mehr als Standby, weil Displayausgang noch aktiv!)
    Normaler Betrieb SD-TV: 11W
    Normaler Betrieb HD-TV: 14W


    Eine Festplatte habe ich in meiner DM800 nicht drin, den mehrverbrauch müsste man wenn sie läuft noch draufaddieren.


    Die 7W Standby kosten im Jahr ca. 15 Euro. Finde ich auch sehr viel, zumal meine alte 7020 <1W im Standby hatte (die hatte halt einen Frontprozessor). Da die DM800 aber auch aufnehmen soll, lasse ich sie jetzt immer im Standby und freue mich, dass sie eine Sekunde nach einschalten schon benutzbar ist.


    Grüße
    Thomas

    Ich hatte das Problem bei einer neuen DreamBox auch, bei mir war das Flash kaputt. Habe sie zurückgeschickt und eine neue bekommen, seitem nie mehr Probleme.


    Schau der Box beim booten mal mit dem Seriellen Kabel zu, oder such in den dmesg-Ausgaben nach keywords wie mtdblock, jffs oder flash.


    Grüße
    Thomas

    Bei mir lief die Anzeige der Rufnummern auf Anhieb problemlos, danke für die Arbeit!


    Jetzt habe ich allerdings das Problem, dass immer, nachdem das Anrufmonitor das erste mal ein Fenster aufgemacht hat, die Farben in meinem Menü total kaputt sind. Ich benutzt im Moment den Nemesis-GlassLine-Skin (glaube ich jedenfalls), und nach dem booten sieht alles perfekt aus. Nach dem ersten Anruf werden jedoch (reproduzierbar) alle Menüs und Icons in falschen Farben angezeigt.


    Ist das ein Fehler in dem Skin, oder im Anrufmonitor, oder wo sonst soll ich diesen Fehler melden?


    Viele Grüße aus dem heißen (34°C) Lorsch
    Thomas

    Ich hatte das gleiche Problem, und seit ich die USB-Tastatur ausgestöpselt habe, ist das Problem weg. Da das Problem allerdings auch vorher immer nur sporadisch aufgetreten ist, kann ich nicht definitiv sagen, dass die USB-Tastatur das Problem war.


    Thomas