Posts by Shadow93

    DM7025+ an Samsung UE46ES8090.


    Besonderheit: Das Videosignal der Dreambox wird über einen Onky TX-NR809 AV Receiver auf 1080i digitalisiert und über HDMI zum FS geschickt. Die Bildqualität ist dadurch deutlich besser als über die direkte Scart Verbindung Dreambox->Fernseher.
    Der Ton geht über ein optisches Kabel zum AV Receiver.

    Ich hab jetzt mal die 'satellites.xml' neu installiert und siehe da, alles wieder ok.
    Neuen Suchlauf gemacht und alle Sender wurden wieder gefunden. Und mit DCC_E2 ist es ja kein Problem die Kanalliste wieder in Ordnung zu bringen.



    Allerdings hab ich keinerlei schlüssige Erklärunhg dafür, daß die alte 'satellites.xml' plötzlich defekt war.

    Moin,


    Meine Dreambox:
    Devicename: dm7025
    Enigma Version: 2011-09-13-experimental
    Image Version: Experimental 2011-09-06
    Frontprozessor Version: V7
    Webinterface Version: 1.6.8
    Tuners
    Tuner A: Alps BSBE1 702A (DVB-S)
    Tuner B: Alps BSBE1 702A (DVB-S)
    Harddisk (SAMSUNG HD400LD)
    Capacity: 400.088 GB


    Oben sind 2 Quad Universal LNB's über einen Technisat Multischalter 11/8 angeschlossen, Der Stacker ist an Ausgang 4 und 5 des Multischalters angeschlossen.


    Ich habe mir jetzt, nachdem ich hier im Forum einige positive Kommentare zu der Johansson Stacker/Destacker Lösung gesehen habe, diesselbe gekauft. Am Destacker Ausgang 1 hängt meine Dreambox und an Ausgang 2 ein Samsung UE46ES8090. Der Samsung hat ein einwandfreies Bild, aber die Dreambox scheint mit dem Destacker nicht klarzukommen. In der Tuner Konfiguration von Tuner 1 habe ich auf Diseq A/B eingestellt, aber erhalte für die Auswahl der Satelliten (Port A, Port B) nur 'Terrestrisch' und 'nichts angeschlossen' als Auswahl.
    Tuner 2 ist 'verbunden mit Tuner A'
    Das Ganze funktionierte einwandfrei bevor ich den Samsung Fernseher kaufte und dadurch eine zweite Antennleitung benötigte.


    Was mache ich da falsch?

    Moin,


    Meine Dreambox:
    Devicename: dm7025
    Enigma Version: 2011-09-13-experimental
    Image Version: Experimental 2011-09-06
    Frontprozessor Version: V7
    Webinterface Version: 1.6.8
    Tuners
    Tuner A: Alps BSBE1 702A (DVB-S)
    Tuner B: Alps BSBE1 702A (DVB-S)
    Harddisk (SAMSUNG HD400LD)
    Capacity: 400.088 GB


    Jetzt habe ich mir dazu einen Samsung UE46ES8090 Smart TV geleistet, der mir dann die HD Programme zeigen soll. Es gibt ja seit dieser Woche einige mehr davon.


    Der Video/Audioausgang der Dreambox geht übrigens über Scart auf einen Onkyo TX-NR809 AV Receiver der dann die A/D Wandelung besorgt und über HDMI den Fernseher versorgt.
    (Bildqualität iist deutlich besser als über den Scart Eingang des Fernsehers)


    Aber:


    Ich habe nur eine einzige Antennleitung an der Dreambox (Sat Anlage: 2 x Quad Universal LNB + 8 fach Multischalter, davon 4 Ausgänge belegt.)


    Bisher war die eine Leitung trotz Doppeltuner in der Box für mich kein Problem (mit den Einschränkungen konnte ich leben).
    Ich dachte dann, ich nehme den 2. Tuner in der Dreambox ausser Betrieb und schleife die Leitung vom Tunerausgang der Dreambox zum Samusng TV. Funktioniert mehr schlecht als recht, denn die Dämpfung ist so stark, dass es auf dem TV zur Klötzchenbildung kommt.
    Als Workaround habe ich jetzt einen Koaxialumschalter für die Antennenleitung aus dem Bastelkeller aktiviert. Ist aber nur ein entweder/oder und bringt mir nicht wirklich etwas, da Parallelbetrieb TV/Dreambox nicht möglich ist.


    Eine zweite und auch dritte Leitung zu ziehen ist vermutlich die beste Option aber auch die aufwändigste, da (Murphy!!! lässt grüssen) die Antenne vorne oben rechts auf dem Haus sitzt, die Dreambox aber im Wohnzimmer hinten unten links, also einmal quer durchs ganze Haus über zwei Stockwerke, steht. Die damals eingebauten Kabelkanäle sind alle zu eng für weitere Kabel. Es müsste also Alles komplett neu installiert werden.


    Jetz habe ich von "Stackern" bzw. "Unicable" gelesen, was mir evtl. eine zweite Leitung bringen könnte. Taugt das was?
    Gibt es so eine Lösung auch für drei Leitungen? Ich habe ja am Multischalter noch 4 Leitungen frei.
    Danke für eure Hilfe.

    Moin,


    ich suche einen Sender (Astra oder Hotbird) der dauernd ein Testbild/Testton ausstrahlt.
    Ich muss die Lautstärkeeinstellung meiner Boxen auf eine kalibrierte Lautstärke einstellen (2x 600 Enigma, 7025+ Enigma2).


    Gruss


    GS

    Ich habe am WE bei einem grossen deutschen Versender wegen der Lieferbarkeit der 600 in schwarz nachgefragt und erhielt dazu folgendes E-Mail:


    vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider handelt es sich bei diesem Produkt um
    ein Auslaufmodell, weshalb das schwarze Modell bereits komplett ausgelaufen
    ist und von uns nicht mehr bezogen und angeboten werden kann. Das silberne
    Modell können wir aktuell noch anbieten, allerdings nur zum angegebenen
    Preis. Die Lieferanten wo dieses Produkt für uns günstiger beziehbar war,
    haben dieses Produkt bereits ausgelistet, weil Sie die Lagerbestände bereits
    verkauft sind und eine Nachbestellung nicht mehr möglich ist. Wir bitten um
    Ihr Verständnis.


    Ist also die 600 ein Auslaufmodell?

    Es läuft...


    Wenn ich unter Menu/Einstellungen/Experten/ den Haken bei 'Http-Authentifizierung' wegmache funktioniert die korrekte IP Weitergabe ans Web Interface und damit auch an VLC.


    Warum das so ist kann ich nicht nachvollziehen. Auch kann ich die Logik dahinter nicht erkennen.


    Bug oder 'hidden feature'?

    Habs gerade geprüft, in der Einstellung 'Kommunikation/Netzwerk' war die Checkbox 'DHCP' definitiv NICHT gesetzt (kein grüner Haken).


    Auch nach einem Neustart hat sich da nichts getan.


    Ich habe jetzt am Router den DHCP Adressbereich (erste/letzte IP) auf die gleiche IP gesetzt und bei der 600 die DHCP Checkbox gesetzt. Nach einem Neustart hat sich die 600 jetzt die korrekte IP vom DHCP Server geholt, das Webinterface kann damit aufgerufen werden aber im Webinterface steht nach wie vor diese falsche 169er IP.


    Ich habe auch noch mit der 'suchen' Funktion des DCC den gesamten IP Bereich von xxx.xxx.xxx.1 bis xxx.xxx.xxx.255 absuchen lassen. ALLE Rechner und beide Dreamboxen werden mit korrekten IP Adressen gefunden.
    Mit DCC habe auf der 600 ich sowohl Telnet als auch FTP verifiziert. Kein Problem.
    Nur dieses 'Bullshit' Webinterface hat immer noch die falsche IP.

    Moin,


    ich kann an meiner 600 (IP fest vorgegeben, alle IP's im gleichen Adressraum , KEIN DHCP) ohne Probleme von verschiedenen Rechnern das Webinterface aufrufen. Ausser VLC funktioniert alles problemlos.


    VLC wird aber mit der falschen IP Adresse aufgerufen. In der Headerzeile des Webinterface steht:


    SNR: 89% AGC: 88% BER: 0 unlocked 0:45 h up 169.254.126.230 vpid: 0x12d apid: 0x12e


    Und genau mit dieser IP Adresse 169.254.126.230 wird VLC aufgerufen und läuft damit natürlich ins Nirwana. Ich habe aber bei mir im Netz nirgendwo IP Adressen im 169er Bereich sondern alle Adressen (4PCs, NAS, Router, 7025...) liegen im 192er Bereich.


    VLC wird übrigens mit meiner 7025 seit langer Zeit problemlos genutzt


    Woher kommt diese falsche IP und was muss ich machen dass da die korrekte IP steht?

    Moin,


    ich habe mir gestern eine 600PVR geholt und eine Festplatte eingebaut. Hab sie ins Netzwerk (Gigabit / Switch) gehängt und DCC installiert.
    Soweit kein Problem.


    Han vorhin mal versucht einen Film (.ts Datei, stammt von meiner 7025) mittels DCC (FTP) auf die Festplatte der 600 zu kopieren. Läuft, aber die Geschwindigkeit beträgt nur etwa 1,7 Mbyte/sec.
    Mit einer FTP Software (Wise FTP) erreiche ich etwa 1,9 Mbyte/sec


    Problem muss die 600 sein, da dieser Rechner (Windoof XP SP3) sonst im Gigabit Netz ohne Probleme mit sehr guter Performance vom/zum Server (Linux) läuft.


    Gibts da eine Möglichkeit die Performance der 600 zu verbessern?
    Danke für eure Hilfe

    Hallo,
    ich habe heute ein:


    Irdeto Allcam 4.7 / Freecam 020


    geschenkt bekommen. Wird von der 7025+ erkannt (Image 440+Barney Allen im CF; HD 400Gb) als:


    IRDETO FreeCAM2-020
    Kann mehrere Sender entschlüsseln: Ja
    Unter dem Menupunkt 'Goodies' finde ich Folgendes:


    Debug: ON umschaltbar OFF
    ECM: I/V/S/CO/N umschaltbar I/CR/V/NA oder Seca/Via oder Via/Seca oder S/I/V/S/N oder BA/I/V/S/N oder BK/I/V/S/N oder Irdeto
    Emu: ON umschaltbar OFF
    TPScrypt: ON umschaltbar OFF


    Unter einem Menupunkt 'Keyboard/List Plainkeys' gibt es eine Keypage 0.
    Hier sind Zahlenwerte hinterlegt. Ich vermute mal irgendwelche Keys aus früheren Premiereaktivitäten eines Vorbesitzers.


    Kann ich mit diesem (offensichtlich funktionsfähigen) Teil noch was sinnvolles anfangen? Oder ist das eher ein Museumsstück?


    Danke für eure Hilfe

    Schau einfach mal was in /etc/network/interfaces drinsteht


    bei mir steht da z.B. drin:


    # automatically generated by enigma 2
    # do NOT change manually!


    auto lo
    iface lo inet loopback


    auto eth0
    iface eth0 inet static
    address 192.168.2.175
    netmask 255.255.255.0
    gateway 192.168.2.1


    Das ist die bei den Netzwerkeinstellungen der Box eingegebene IP Adresse.
    Bei den Netzwerkeinstellungen kannst du auch definieren ob DHCP oder nicht. Das hat mit dem Bios zuerst mal garnichts zu tun.
    Wer wann oder wo eine IP Adresse ins BIOS beschrieben hat (Also wohl die besagte 168.xxx.xxx.xxx) weiss ich nicht, hat mich auch nie interessiert, da noch nie an das BIOS ran musste und daher auch nicht weiss wie das geht.

    Es gibt da wohl eine Defaultadresse irgenwo im 168.x.x.x Bereich die im Display erscheint wenn du die Box ohne DHCP Server mit gedrückter Pfeiltaste einschaltest.
    Mein 7025 hat eine feste IP Adresse im 198.x.x.x Bereich. Wenn ich jedoch bei gedrückter Pfeiltaste einschalte erscheint die Defaultadresse 168.x.x.x im Display.

    Unter den Blinden spielt der Einäugige König.


    Aus deiner "Anleitung":


    dem aufmerksamen "Programmierer" sollte nicht entgehen dass vor dem Wort 'ROUTER' ein Semikolon steht. Das Gleiche gilt für 'DNS'


    Und was du hinter dem Semikolon schreibst wird einfach ignoriert weil alles was nach dem Semikolon bis zum Ende der Zeile steht nämlich einen Kommentar bedeutet.
    Und Kommentare werden von der Anwendung schlicht und ergreifend ignoriert.
    Da kannst du auch 'Hackepeter' oder 'Schlagsahne' dahinterschreiben.


    Mir ist auch der Sinn eines DHCP Servers hier sowieso nicht ganz klar. Crossoverkabel und die IP Adresse vom Display im Browser eintippen. Fertich


    Warum auch einfach wenns kompliziert auch geht.

    Das Problem ist erledigt.


    Ich hatte den Empfänger für die Mouse/Keyboard Kombi an einem einfachen 4-fach USB Hub angeschlossen. und der hat wohl das Problem verursacht. Ohne diesen Hub aber auch mit einem D-Net 7-fach Hub läuft Alles schnuckidulli. :groeste:


    Trotzdem vielen Dank für die Mühe die ich dir gemacht habe. :369:

    in der /usr/plugins/qtstart:


    # framebuffer mode: dm7025: 720x576, dm8X: 1152x720, 1920×1080
    # bei meiner Dreambox/FS Kombination ist 720/620 optimal
    OTE_DISPLAY_WIDTH=720
    OTE_DISPLAY_HEIGTH=620


    und:


    # size of application
    export QWS_SIZE=690x580


    Muss ich aber noch ein wenig feinjustieren (habe RöhrenFS, da sind die Anzahl der Bildpunkte nicht exakt)


    Aber gerade noch was rausgefunden: Hab mal versuchsweise ein Logitech Wireless Desktop angeschlossen: Geht NICHT, ist lt. evtest ein 'Logitech USB Receiver', also weder Maus noch Keyboard.


    Unter Hauptmenu/Informationen/Hardware stehen 2 identische Geräte:
    Type: USB HID
    Modell: USB Receiver
    Manufactur: Logitech


    evtest: root@dm7025:/usr/sbin# evtest /dev/input/event5
    Input driver version is 1.0.0
    Input device ID: bus 0x3 vendor 0x46d product 0xc517 version 0x3810
    Input device name: "Logitech USB Receiver"
    Supported events:
    Event type 0 (Sync)
    Event type 1 (Key)
    Event code 1 (Esc)
    Event code 2 (1)
    Event code 3 (2)
    Event code 4 (3)
    Event code 5 (4)
    Event code 6 (5)
    Event code 7 (6)
    Event code 8 (7)
    Event code 9 (8)
    Event code 10 (9)
    Event code 11 (0)
    Event code 12 (Minus)
    Event code 13 (Equal)
    Event code 14 (Backspace)
    Event code 15 (Tab)
    Event code 16 (Q)
    Event code 17 (W)
    Event code 18 (E)
    Event code 19 (R)
    Event code 20 (T)
    Event code 21 (Y)
    Event code 22 (U)
    Event code 23 (I)
    Event code 24 (O)
    Event code 25 (P)
    Event code 26 (LeftBrace)
    Event code 27 (RightBrace)
    Event code 28 (Enter)
    Event code 29 (LeftControl)
    Event code 30 (A)
    Event code 31 (S)
    Event code 32 (D)
    Event code 33 (F)
    Event code 34 (G)
    Event code 35 (H)
    Event code 36 (J)
    Event code 37 (K)
    Event code 38 (L)
    Event code 39 (Semicolon)
    Event code 40 (Apostrophe)
    Event code 41 (Grave)
    Event code 42 (LeftShift)
    Event code 43 (BackSlash)
    Event code 44 (Z)
    Event code 45 (X)
    Event code 46 (C)
    Event code 47 (V)
    Event code 48 (B)
    Event code 49 (N)
    Event code 50 (M)
    Event code 51 (Comma)
    Event code 52 (Dot)
    Event code 53 (Slash)
    Event code 54 (RightShift)
    Event code 55 (KPAsterisk)
    Event code 56 (LeftAlt)
    Event code 57 (Space)
    Event code 58 (CapsLock)
    Event code 59 (F1)
    Event code 60 (F2)
    Event code 61 (F3)
    Event code 62 (F4)
    Event code 63 (F5)
    Event code 64 (F6)
    Event code 65 (F7)
    Event code 66 (F8)
    Event code 67 (F9)
    Event code 68 (F10)
    Event code 69 (NumLock)
    Event code 70 (ScrollLock)
    Event code 71 (KP7)
    Event code 72 (KP8)
    Event code 73 (KP9)
    Event code 74 (KPMinus)
    Event code 75 (KP4)
    Event code 76 (KP5)
    Event code 77 (KP6)
    Event code 78 (KPPlus)
    Event code 79 (KP1)
    Event code 80 (KP2)
    Event code 81 (KP3)
    Event code 82 (KP0)
    Event code 83 (KPDot)
    Event code 85 (Zenkaku/Hankaku)
    Event code 86 (102nd)
    Event code 87 (F11)
    Event code 88 (F12)
    Event code 89 (RO)
    Event code 90 (Katakana)
    Event code 91 (HIRAGANA)
    Event code 92 (Henkan)
    Event code 93 (Katakana/Hiragana)
    Event code 94 (Muhenkan)
    Event code 95 (KPJpComma)
    Event code 96 (KPEnter)
    Event code 97 (RightCtrl)
    Event code 98 (KPSlash)
    Event code 99 (SysRq)
    Event code 100 (RightAlt)
    Event code 102 (Home)
    Event code 103 (Up)
    Event code 104 (PageUp)
    Event code 105 (Left)
    Event code 106 (Right)
    Event code 107 (End)
    Event code 108 (Down)
    Event code 109 (PageDown)
    Event code 110 (Insert)
    Event code 111 (Delete)
    Event code 113 (Mute)
    Event code 114 (VolumeDown)
    Event code 115 (VolumeUp)
    Event code 116 (Power)
    Event code 117 (KPEqual)
    Event code 119 (Pause)
    Event code 121 (KPComma)
    Event code 122 (Hanguel)
    Event code 123 (Hanja)
    Event code 124 (Yen)
    Event code 125 (LeftMeta)
    Event code 126 (RightMeta)
    Event code 127 (Compose)
    Event code 128 (Stop)
    Event code 129 (Again)
    Event code 130 (Props)
    Event code 131 (Undo)
    Event code 132 (Front)
    Event code 133 (Copy)
    Event code 134 (Open)
    Event code 135 (Paste)
    Event code 136 (Find)
    Event code 137 (Cut)
    Event code 138 (Help)
    Event code 183 (F13)
    Event code 184 (F14)
    Event code 185 (F15)
    Event code 186 (F16)
    Event code 187 (F17)
    Event code 188 (F18)
    Event code 189 (F19)
    Event code 190 (F20)
    Event code 191 (F21)
    Event code 192 (F22)
    Event code 193 (F23)
    Event code 194 (F24)
    Event code 240 (Unknown)
    Event type 17 (LED)
    Event code 0 (NumLock)
    Event code 1 (CapsLock)
    Event code 2 (ScrollLock)
    Event code 3 (Compose)
    Event code 4 (Kana)
    Event type 20 (Repeat)
    Testing ... (interrupt to exit)



    root@dm7025:/# /usr/sbin/evtest /dev/input/event6
    Input driver version is 1.0.0
    Input device ID: bus 0x3 vendor 0x46d product 0xc517 version 0x3810
    Input device name: "Logitech USB Receiver"
    Supported events:
    Event type 0 (Sync)
    Event type 1 (Key)
    Event code 113 (Mute)
    Event code 114 (VolumeDown)
    Event code 115 (VolumeUp)
    Event code 116 (Power)
    Event code 119 (Pause)
    Event code 128 (Stop)
    Event code 131 (Undo)
    Event code 133 (Copy)
    Event code 135 (Paste)
    Event code 136 (Find)
    Event code 137 (Cut)
    Event code 138 (Help)
    Event code 140 (Calc)
    Event code 142 (Sleep)
    Event code 143 (WakeUp)
    Event code 144 (File)
    Event code 150 (WWW)
    Event code 155 (Mail)
    Event code 156 (Bookmarks)
    Event code 158 (Back)
    Event code 159 (Forward)
    Event code 161 (EjectCD)
    Event code 163 (NextSong)
    Event code 164 (PlayPause)
    Event code 165 (PreviousSong)
    Event code 166 (StopCD)
    Event code 167 (Record)
    Event code 168 (Rewind)
    Event code 171 (Config)
    Event code 172 (HomePage)
    Event code 173 (Refresh)
    Event code 207 (Play)
    Event code 208 (Fast Forward)
    Event code 209 (Bass Boost)
    Event code 256 (Btn0)
    Event code 272 (LeftBtn)
    Event code 273 (RightBtn)
    Event code 274 (MiddleBtn)
    Event code 275 (SideBtn)
    Event code 276 (ExtraBtn)
    Event code 277 (ForwardBtn)
    Event code 278 (BackBtn)
    Event code 279 (TaskBtn)
    Event type 2 (Relative)
    Event code 0 (X)
    Event code 1 (Y)
    Event code 6 (HWheel)
    Event code 7 (Dial)
    Event code 8 (Wheel)
    Event type 3 (Absolute)
    Event code 32 (Volume)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 40 (Misc)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 41 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 42 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 43 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 44 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 45 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 46 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 47 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 48 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 49 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 50 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 51 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 52 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 53 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 54 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 55 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 56 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 57 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 58 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 59 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 60 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 61 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 62 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Event code 63 (?)
    Value 0
    Min 1
    Max 652
    Testing ... (interrupt to exit)


    root@dm7025:/#


    root@dm7025:~# cat /proc/bus/input/devices
    I: Bus=0000 Vendor=0000 Product=0000 Version=0000
    N: Name="dreambox front panel"
    P: Phys=
    H: Handlers=kbd event0
    B: EV=100007
    B: KEY=7fffffff ffffffff ffffffff ffffffff ffffffff ffffffff ffffffff ffffffff f
    fffffff ffffffff ffffffff ffffffff ffffffff ffffffff ffffffff ffffffff
    B: REL=


    I: Bus=0000 Vendor=0000 Product=0000 Version=0000
    N: Name="dreambox remote control (native)"
    P: Phys=
    H: Handlers=event1
    B: EV=40100003
    B: KEY=108fc312 2000041 0 0 0 0 8000 40b8 c01 1e1680 7bb80 0 ffc


    I: Bus=0000 Vendor=0000 Product=0000 Version=0000
    N: Name="dreambox advanced remote control (native)"
    P: Phys=
    H: Handlers=event2
    B: EV=40100003
    B: KEY=108fc312 2000041 0 0 0 0 8000 40b8 c01 1e1680 7bb80 0 ffc


    I: Bus=0000 Vendor=0000 Product=0000 Version=0000
    N: Name="dreambox ir keyboard"
    P: Phys=
    H: Handlers=kbd event3
    B: EV=100003
    B: KEY=fc312 2000041 0 0 0 0 18000 1a8 c0100c01 809ed690 800017 3f7fffff fffffff
    e


    I: Bus=0000 Vendor=0000 Product=0000 Version=0000
    N: Name="dreambox ir mouse"
    P: Phys=
    H: Handlers=event4
    B: EV=7
    B: KEY=30000 0 0 0 0 0 0 0 0
    B: REL=3


    I: Bus=0003 Vendor=046d Product=c517 Version=3810
    N: Name="Logitech USB Receiver"
    P: Phys=usb-0000:00:14.2-1/input0
    H: Handlers=kbd event5
    B: EV=120003
    B: KEY=10000 7 ff800000 7ff febeffdf ffefffff ffffffff fffffffe
    B: LED=1f


    I: Bus=0003 Vendor=046d Product=c517 Version=3810
    N: Name="Logitech USB Receiver"
    P: Phys=usb-0000:00:14.2-1/input1
    H: Handlers=kbd event6
    B: EV=f
    B: KEY=ff0001 0 38000 39fa d841d7a9 9e0000 0 0 0
    B: REL=1c3
    B: ABS=ffffff01 0


    root@dm7025:~#


    Eine Idee?

    Zuerst einmal Danke an emanuel für einen guten Job...


    Der Browser lief bei mir (7025+ 2xSat; 400Gb HD, CF, Barry Allen; Gemini 4.0 im Flash) auf Anhieb.
    Jedoch müssen die XY Werte angepasst werden. Kein Problem mit DCC-E2 1.1


    Gut, die Performance ist nicht gerade der Hit. Aber für gelegentliches 'mal eben im Netz nachsehen' schon ok.


    Weiter so !!

    Quote

    Original von MR.Cop
    Hast du die config so drin wie es hier steht??
    Wenn ja dann editiere die zeile
    workgroup = Hier steht mein Workgroup Name
    workgroup = <<<<<<<<<Netzwerk von dir.


    Sorry, habe mich da vielleicht falsch ausgedrückt. Da steht mein Netzwerkname, nicht der Workgroupname drin.


    Ich habe keine Erklärung warum Samba nicht läuft. Alle anderen Netzwerkprotokolle wie Telnet, FTP oder HTTP laufen ohne irgendwelchen Probleme.


    Allerdings scheint smbd zweimal mit unterschiedlichen PIDs gestartet zu werden. Ich weiss noch nicht welche Scripts da machen.


    Aus /tmp/smb.log:
    ERROR: smbd is already running. File /var/run/smbd.pid exists and process id 847 is running


    root@dm7025:/etc/samba# ps

    .
    .
    832 root 2660 S smbd -D
    834 root 1844 S nmbd -D
    844 root 2644 S smbd -D
    945 root 780 S /usr/sbin/dropbear -r /etc/dropbear/dropbear_rsa_host_key -p 22
    958 root 732 S /usr/sbin/inetd

    .
    .




    Gruss
    Shadow93