Posts by Binsche

    Ideen sind einige vorhanden, aber wenn der Threadsteller in keinster Weise darauf eingeht, wenn man ihm helfen möchte, wirds müssig...


    So wie ich vermutet habe, sind die 800 gefundenen Kanäle bei 16.0°E absolut utopisch...


    Das kann nicht diese Satposition sein, die du absuchst...


    Ich habe soeben mit meiner 110cm Triax den kompletten 16.E° abgescannt und komme auf ingesamt 451 Sender (codiert und frei empfangbar - inkl TV, Radio, Datendienste und Feed Frequenzen)


    Folglich, wenn du 800 Kanäle nach einem Suchlauf angezeigt bekommst, muss es eine andere Sat Position sein, die du da absuchst...


    Quote

    Besitze eine Dreambox 600 PVR-S...
    Bin vor kurzem umgezogen und habe eine neue Satellitenschüssel installieren lassen (85cm).
    Es sind 2 LNB´s aufgestellt worden... 1 Astra 19,2 und eigentlich Eutelsat W2 16,0 Eutelsat benötige ich um TOTALTV (Serbien) zu empfangen. In der alten Wohnung funktionierte dies einwandfrei....
    In der neuen Wohnung habe ich einen BlindScan gemacht und jetzt habe ich irgendwie nur Astra 19,2 und anstatt Eutelsat W2 empfange ich Eurobird 16.0...


    Lass dich nicht von den ganzen einzelnen Namen der Satelliten durcheinander bringen. Es gibt nur eine Position im Orbit für 16°E (bzw jetzt 15.8°E) Auf dieser Position sind die 3 Satelliten:
    Eutelsat Sesat 1
    Eurobird 16
    Eutelsat W2M stationiert


    Ein Blindscan halte ich für die Position absolut überbewertet, ausser man möchte neue Feedfrequenzen abchecken. Hier reicht ein ganz normaler Kanalsuchlauf, vorausgesetzt man hat aktuelle satellites.xml


    Du schreibst du hast zwei LNB, einmal für 19,2°E und einmal für 16°E. Ich würde mir den Spass mal machen, auf den Diseqc Switch zu verzichten und nur den LNB von 16.°E direkt an die Dreambox anklemmen. Findet die Box dann die Sender?

    Quote

    Original von tesla1
    er findet knapp 800 kanäle


    bok tesla1,


    das mit den 800 gefundenen Kanälen kommt mir persönlich etwas viel vor für 16°E (respektive 15.8°E), v.a. wenn du dann die Yugo Sender nicht findest... Hört sich für mich nach falschen Diseqc Einstellungen an und nicht der 16°E, sondern irgendein anderer Satellit wird hier empfangen und abgesucht


    Passen denn die Diseqc Einstellungen inklusive der hoffentlich für deine Empfangsanlage richtigen Tunerkonfiguration im Setup Menü?


    EDIT (weils nötig ist)
    @ tesla1, ich habe jetzt deine Postings überflogen, aber es nicht gefunden. Da du scheinbar mehrere Satelliten Positionen empfängst, muss dir bekannt sein, wie diese zusammengeschaltet werden und welche Diseqc Version und Zuordnung die einzelnen Sat Positionen haben. Diese Daten müssen dann von dir höchstpersönlich entsprechend so in der Tunerkonfiguration der Dream hinterlegt werden. Mir scheint, du hast zwar wie ein Weltmeister neue satellite.xml geladen und installiert, aber die Box nach neuem Flashen nicht wirklich an deine Empfangsanlage angepasst


    Wird schon ;)

    Servusi,


    Eine korrekt eingestellte 80/85cm Schüssel sollte für beide Positionen 19.2°E und 13.0°E genug Spielraum inkl Schlechtwetterreserve haben und auch mit den DVB-S2 Transpondern keine Probleme


    Die Werte von den Astra 19.2°E Sendern sprechen für sich, dass hier bei präziser Schüsselausrichtung doch etwas mehr herauszuholen sein sollte


    Damit beginnt man in der Regel, mit dem Versuch aufs Signalqualitätsoptimum (welch Wort) zu optimieren. Wenn man hier mit den Werten nicht weiterkommt, kann man sich Gedanken über neues Equipment machen...


    Dann würde ich bei den LNB weitermachen. Gerade Twin oder Quad LNB machen, je nach verwendeten Bauteilen fürs Innenleben, mal früher mal später schlapp und werden "schlechter". Sie bringen dann nicht mehr die Werte, die bei der Montage aus der Kombination Spiegel + LNB herauszuholen waren

    Servus sin,


    du hast es vollkommen korrekt analysiert im Bezug auf, man bekommt für weniger Geld beim Plasma einfach mehr Bild. Ich kann hier nur von Panasonic Geräte sprechen, habe LG oder Samsung in der Technologie gemieden


    Ich habe nun seit über 2 Jahren als Hauptgerät den "Volksplasma" TH42PX80EA, davor den Vorgänger TH42PV71. Jetzt spekuliere ich mit einem 46"er in Full-HD


    Spiegeln der Scheibe -> Bei einem sehr hellen, sonnendurchfluteten Wohnzimmer durchaus möglich trotz der Konstrastfilterscheibe. Hier im DG mit Dachflächenfenstern aber überhaupt kein Problem


    Warmlaufphase -> Was ist das?


    Einbrennen -> Nie vorgekommen, da der Pana bei Standbild den Kontrast/Helligkeit nach einer bestimmten Zeit eh runterregelt. Wenn z.B. das OSD Menü länger auf dem Bildschirm ist und man aber keine Veränderung tätigt, wird der TV absolut dunkel und man kann das OSD fast nicht mehr erkennen. Ein Tastendruck auf der FB fährt den TV "wieder hoch"


    Wenn dann kann ein Nachleuchten auftreten, das aber genauso schnell verschwindet, wie es aufgetreten ist (z.B. das Senderlogo vom vorigen Sender ist noch sichtbar bei dunklen Szenen, wenn man auf einen anderen Sender umgeschaltet hat)


    Mein Panasonic ist lüfterlos, es gibt wohl einige Modelle, die aber mit Lüftern ausgestattet sind. Allerdings ist es auch hier so, dass man bei einem normalen Betrachtungsabstand, die Lüfter in der Regel nicht mehr hört


    Negativ:
    Wärmeentwicklung ist nicht ohne (aber auch ein LCD in der gleichen Grösse bleibt nicht kalt)
    Stromverbrauch und resultierende Kosten (Nehme ich aber gerne in Kauf, wenns um ein "schönes" Bild geht)


    Zur Produktempfehlung möchte ich sagen, wer eh mit externen Boxen arbeitet, braucht im TV nicht unbedingt den Triple HD Tuner (DVB-S/S2, DVB-C(HD), DVB-T(HD), der das Gerät schnell teuer werden lässt. Hier würde sich als hochwertiges "nur " Wiedergabepanel schon der TX-P42S20E anbieten


    Im Büro steht ein 32"LCD mit 100Hz aus dem Billigpreissegment. Das ist definitiv kein Vergleich zu dem Plasma...

    Quote

    Oder könnte möglicherweise auch ein Kabel-/Kontaktproblem zwischen LNB und Multischalter (VH, VL, HH, HL) die Ursache sein?


    Also das setze ich immer voraus, dass solche Sachen bereits überprüft wurden und alle Steckerverbindungen gut ausgeführt wurden (ordentlicher Kontakt, fester Sitz etc)


    Quote

    Oder erstmal so eine Feinjustage probieren (soweit das ohne Messgerät möglich ist)?


    Mit der Dream und dem Satfinder Plugin lässt sich präzise der höchste SNR ermitteln und so kann man die Schüssel auch ohne Messgerät auf beste Qualität optimieren. Nur umständlicher ist es halt. Vielleicht kannst du einen kleinen TV in der Nähe der Schüssel postieren


    Quote

    Mir stehen ein simpler Sat-Finder oder die Anzeige des Digital-Receivers zur Verfügung. Was würdest Du empfehlen?


    Den Satpfeiffer kann man getrost in die Tonne treten. Du bist ja auf dem richtigen Sat gelandet und hast Empfang. Besser anhand der SNR Anzeige des Receivers ausrichten, bestenfalls mit der Dream (reagiert schnell)


    Ich würde mit der Schüsselausrichtung beginnen. Aber auch ein zweiter Quattro LNB bereithalten zum Tausch und zum Vergleichen der Werte. Muss ja kein Sharp sein, evtl mal ein ALPS Quattro ausprobieren


    Aber um die Gegenprobe noch zu machen, du könntest den Technisat nochmals anschliessen, wo die Dreambox Probleme hat und die Werte der einzelnen Transponder merken. Signalinfo bei Technisat Receivern glaub ich war die grüne Taste

    Ich hatte bereits Fälle, bei denen der LNB nur ein einziger Transponder sporadisch NICHT empfangen konnte. Sprich Störungen auf nur einem Transponder und das nicht ständig. Ich musste dort 2x auftauchen. Beim zweiten Mal war der Fehler grad akut und ich konnte anhand des Spektrum Analyzers des Messgerätes einen Peak auf 12544MHz feststellen, der einen Empfang von Pro7/Sat1 etc unmöglich machte. LNB getauscht, Ruhe war


    Also ausschliessen auf die Entfernung würde ich noch nicht mal den montierten Quattro LNB

    Dass die verschiedenen Frequenzen/Transponder auch mit verschieden starken SNR angezeigt werden ist in der Regel normal, da diese Transponder unterschiedlich stark strahlen


    Der Multischalter empfängt vom Quattro LNB 4 Sat Ebenen. Hier kann es z.B sein, dass nur eine Ebene nicht mehr richtig "arbeitet" im Quattro LNB und es zu Frequenzeinbrüchen bei bestimmten Frequenzen kommt


    Arte, phönix, einsplus etc sitzen auf horizontal low und haben auf 10744 einen ausgesprochen starken Transponder würde ich jetzt mal behaupten


    Der ZDF Transponder ist bei dir mit 74% definitiv zu schwach. Oder gewittert es grad bei Euch? Habt ihr Schlechtwetter? (Auch wenn du jetzt sagst, du hast hier keinerlei Aussetzer im Betrieb, das wäre ein Wert, der mich stutzig macht)


    Was meine Dreambox500 mit Enigma1 an SNR in % an einer 90er Schüssel inkl danach installierten Multischalter anzeigt:
    Das Erste 11836MHz 92%
    ZDF 11954MHz 93%
    RTL 12187MHz 90%
    Sat1 12544MHz 90%
    Eurosport 12226MHz 93%
    QVC 12551MHz 92%

    Quote

    Der Panamsat kommt nur recht schwach rein. Wenn ich auf der DM800 Panamsat schaue, geht es auf der DM8000 nicht mehr, zu viele Bit Fehler. Schalte ich die DM800 aus, geht es ohne Probleme auf der DM8000.


    Da beeinflussen sich die Receiver untereinander, was so nicht sein darf. Stichwort Teilnehmerentkopplung


    Da du aber Empfang hast, wenn du den Switch umgehst und die beiden Leitungen des Panamsat Twin LNBs direkt an DM800 bzw 8000 schliesst, könnte man auf einen schlecht arbeitenden Diseqc Switch tippen. Evtl mal einen Spaun ausprobieren


    Stecker sind alle sauberst montiert und auf korrekten Kontakt geachtet?

    Servus,


    die 85%SNR erscheinen mir allgemein bei der verwendeten Schüsselgrösse etwas mager


    Ich würde an der Ausseneinheit die Fehlersuche beginnen...


    Ist evtl die Schüssel leicht verstellt und nicht mehr im Optimum?


    Evtl ist der Quattro LNB nicht mehr 100% korrekt in Ordnung? (Leistungs/Qualitätsverlust)


    Man muss sich sicher sein, dass von draussen (Antenne+LNB) alles perfekt ankommt beim Multischalter. Wenn das passt, geht die Suche im Verteilnetz weiter (alles was vom Multischalter zu den Teilnehmern betrifft)


    Unterschiedliche Tuner/Boxen -> unterschiedliche Empfindlichkeit -> unter Umständen unterschiedliches Empfangsergebnis

    Quote

    Ziel ist es, etwas aufzunehmen, und trotzdem noch andere Astra Programme zu schauen.


    Und das ganze wahrscheinlich über ein Kabel, welches über den Ausgang des Diseqc Schalters zum Receiver führt? Das geht nicht


    Sobald von zwei Transpondern auf unterschiedlichen Ebenen aufgezeichnet/geschaut werden soll, braucht es zwei direkte Leitugen von deinem Twin LNB zur Dreambox


    (Oder wenns gar nimmer anders geht und nur eine Leitung verfügbar -> Johannson Stacker/Destacker verwenden, als Alternative)


    Ziel von Diseqc bei einem 4/1 Schalter ist es, 4 verschiedene Satpositionen auf eine einzige Leitung zum Receiver zu legen

    Hi,


    zu Bild1
    Empfang aus meiner Sicht unmöglich, wenn nicht mit einem langen Wandausleger gearbeitet wird (mit einem sehr langen!) Ist die Linie jetzt auf 19,2 oder auf 13,0 gezogen?


    zu Bild2
    der Monoblock wäre jetzt so montiert, dass 19,2°E im Fokus/zentral sitzt und du die Schüssel Richtung 19,2°E ausrichten kannst/könntest... Vorausgesetzt das Haus ist nicht im Weg...


    zu Bild3
    ja, das Smart hat die Belegung vorgegeben. Das passt schon so...

    Servus,


    wenn du einen Motor verwendest erübrigt sich doch die Frage, wie die Antenne am Mast zu befestigen ist, da der Motor selbst am Mast/Rohr 60mm befestigt wird


    Laut Anleitung sieht es für mich so aus, dass nur das originale Zubehör hier passt und auch der Motor HH90 vorn speziell auf eine Adapterhalterung der Selfsat ausgelegt ist


    Vielleicht kannst du mit den Anleitungen speziell zur Motor Montage der Selfsat etwas anfangen. Es gibt zwei Anleitungen, jeweils für eine vertikale für eine horizontale Montage der Selfsat. Einmal mit Ausleger, einmal ohne
    Selfsat Anleitung Motor
    Noch eine Anleitung Selfsat Motor
    Selfsat allgemein
    Wenn du sagst, der Motor/Antenne steht an, denke ich, dir fehlt der Ausleger...


    Ansonsten gilt alles wie für eine normale Motorantennen Montage
    Der Mast/Antennenstandrohr muss natürlich bombenfest und vor allem absolut senkrecht im Lot stehen

    Vollkommen korrekt. Die Funktion "Zeige Hindernisse in der Elevation bzw show obstacle (line of sight checker)" übersehen leider viele im Dishpointer. Gerade diese Angaben sind bei einer Einschätzung von möglichen/nicht-möglichen Empfang jedoch eine wichtige Hilfe, wenn man nicht über einen Neigungs/Winkelmesser verfügt

    Quote

    Original von karl2014
    SNR ist die Empfangsstärke und sollte über 80 liegen. AGC sollte 0 sein


    SNR ist der Signal Rauschabstand in einem Verhältnis dB (signal-to-noise-ratio), also die Güte/Qualität des Signals und nicht die direkte Empfangsstärke oder der Signalpegel (Leistung in dBµV). Generell sollte beim SNR ein möglichst hoher Wert bei der Justierung der Schüssel angestrebt werden


    @ crypted,
    du empfängst ja im Moment noch gar nichts oder habe ich das richtig verstanden? Also weder Astra noch Hotbird...


    Dann sollte man erst mit der korrekten Ausrichtung der Schüssel und Montage des Monoblock LNB beginnen. Das ganze hat die besten Aussichten bei freier Sicht (30-35°Grad nach schräg oben Richtung Äquator) auf die zu empfangenden Satelliten. Sind natürlich im Nahbereich der Elevation Bäume/Äste, ist der Versuch von Haus aus nicht unbedingt mit Erfolg behaftet


    Normalerweise haben Monoblocks ein umgekehrte Diseqc Zuordnung
    Astra 19,2 = Port2/B
    Hotbird 13,0 = Port1/A
    Kann aber bei deinem Monoblock wohl anders sein, wenn es extra gekennzeichnet ist


    Wenns vorher glaufen is, sollts jetzt an der Ausrichtung/Montage liegen, dass es nu nemmer funzt...


    Welche LNB hast du im Zentrum und wo sitzt der andere LNB (links/rechts davon, wenn man Richtung Sat schaut, von hinter der Schüssel?)