Posts by schussel

    Quote

    Original von skywatcher
    Nicht nur angeblich.


    Verstehe nur die Schlussfolgerungen nicht, weil Sendeabwicklung bzw Bildregien müssen noch lange nicht HD fähig sein um HDTV zu senden. Um HD MAZ zu senden muss die Betriebszentrale HD fähig sein und das ist sie schon ne Weile...


    Na wenn SAW (Sendeabwicklung) und Regie nicht HD fähig sind, wie jonglierst Du denn dann mit den unterschiedlichen HD Signalen? Live Sendungen aus dem Studio, MAZen, Live-Sendungen von ausserhalb usw.
    Irgendwo muss der ganze Kram ja verschaltet werden (Kreuzschiene!)!


    Quote

    ...und auf Distributionswegen wird eh SDI übertragen und da kann alles möglich drin sein.


    Der Unterschied zwischen SDI und HD-SDI ist Dir dann scheinbar nicht geläufig! Davon abgesehen, dass ich für HD SDI eine neue Infrastruktur benötige!

    Quote

    Original von mmtux
    Kann es sein, dass manche neuen HD-Sender noch so ihre Kinderkrankheiten haben? Ich hab vorhin mal eine Wiederholung des heute-journals auf ZDFinfo HD gesehen, das war alles nur kein HD... auch Günther Jauch auf 3sat HD war etwas pixelig. Ich hoffe, die bekommen das noch in den Griff :)


    Da die heute Sendungen auch auf "ZDF HD" kein HD sind (ganz einfach weil aus dem Studio nicht in HD gesendet wird) ist natuerlich auch die Wiederholung auf "ZDFinfo HD" kein HD!
    Übrigens genauso wenig wie die tagesschau/tagesthemen etc.


    3sat kann erst Anfang 2013 in HD senden, da sie technisch wohl noch nicht soweit sind! Von daher wird dort bis 2013 hochskaliert!


    Quote

    HD (High Definition)
    3sat wird ab 30. April 2012 neben dem digitalen SD-Signal zusätzlich auch ein HD-Signal über Satellit ausstrahlen. Dieses wird in 2012 mit upkonvertiertem Sendematerial bestückt und bereits eine wesentlich bessere Sendequalität bieten. Anfang 2013 wird 3sat in die neue HD-Sendeumgebung des ZDF umziehen und ab diesem Datum dann auch native HD-Programme ausstrahlen können.


    http://www.3sat.de/page/?source=/service/140018/index.html



    Für den BR gilt:

    Quote

    Warum schaltet der BR sein HD-Programm bereits 2012 auf, obwohl die Sendeabwicklung erst 2014 komplett HD-fähig sein wird? Der HD-Sendestart am 30. April 2012 fällt mit der Abschaltung der analogen Satellitensignale zusammen. Durch die sich unmittelbar anschließende Weiternutzung der Satelliten-Kapazitäten kann die ARD erhebliche Kosten sparen. Programme digital zu übertragen ist deutlich effizienter und kostengünstiger als analog. Beim BR schlagen die Einsparungen besonders zu Buche, da er zwei analoge Satellitentransponder abbestellt hat (Bayerisches Fernsehen und BR-alpha). Es ist also insgesamt viel wirtschaftlicher, bereits jetzt HD aufzuschalten. Ein späterer Sendestart hätte in den kommenden Jahren erheblich mehr an Transponder-Miete gekostet. Anmerkung: Vorteilhaft ist der frühe Termin auch für die Verfügbarkeit und das Auffinden von BR Süd HD und BR Nord HD in der Programmliste, da mit der Aufschaltung vieler neuer HD-Programme am 30. April 2012 voraussichtlich zahlreiche Satelliten-Zuschauer einen Sendersuchlauf starten werden.


    Kommt angeblich aus dem BR Intranet!
    http://www.kdgforum.de/viewtop…t=20884&start=300#p321089

    Quote

    Original von lokutus2000
    Moment!
    Früher haben die Kabelanbieter auch Geld bekommen für die Einspeisung und nun wird das Geld gespart.Weil man ja sooo Sparen muss.


    Wenn ich richtig infomiert bin, dann zahlen die ÖR noch immer für die digitale Vebreitung ihrer Sender im Kabel. Die Zahlungen für die analoge Verbreitung wurde eingestellt, da man nicht mehr sendet möchte man dafür auch nicht mehr zahlen. Das analoge Signal ist ein Spass (Service) den die Kabelanbieter ihrer Kundschaft zur Verfügung stellen, dann sollen die auch selbst für die Kosten der Reanalogisierung und die Kapazität zahlen!
    Für die Verbreitung der digitalen Kanäle wird auch weiterhin gezahlt!
    Schlecht geht es deinem Kabelanbieter ja nicht, denn RTL hat es ja nun geschafft den Spieß umzudrehen und sich von dem Kabelnetzbetreiber für die Einspeisung der HD Senderbezahlen zu lassen!


    Quote

    (...)Demnach bekomme RTL einen Anteil aus der HD-Zusatzgebühr, die Unitymedia in Höhe von vier Euro monatlich von seinen Kunden verlangt. Die Vereinbarung stellt eine Zäsur im Einspeismarkt dar: Bislang mussten Sender wie RTL für die Einspeisung bezahlen, nun wird der Kölner Programmanbieter erstmals an Erlösen eines Kabelnetzbetreibers beteiligt („amerikanisches Modell“).(...)

    http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=67486


    Wieso bezahlt man also den einen Sender um seine HD Sender einzuspeisen und die ÖR, die ihr Signal kostenlos zur Verfügung stellen, sollen nochmal Geld nachlegen?


    Vielleicht kannst Du mir das erklären!


    Quote

    Original von lokutus2000
    Aber bei Sat erstmal schön 2 Transponder für WDR.


    Nochmal, die 2 Transponder sind schon seit Jahren da! Nicht erst seit der HD Aufschaltung!



    Quote

    Und wer braucht bitteschon 100000 WDR Landesstudios....
    Da könnte man z.b. sparen!


    Ein paar einsparen, da geb ich Dir Recht!

    Quote

    Original von lokutus2000Moment!
    Früher haben die Kabelanbieter auch Geld bekommen für die Einspeisung und nun wird das Geld gespart.Weil man ja sooo Sparen muss.


    Wenn ich richtig infomiert bin, dann zahlen die ÖR noch immer für die digitale Vebreitung ihrer Sender im Kabel. Die Zahlungen für die analoge Verbreitung wurde eingestellt, da man nicht mehr analog sendet möchte man dafür auch nicht mehr zahlen. Das analoge Signal ist ein Spass (Service) den die Kabelanbieter ihrer Kundschaft zur Verfügung stellen, dann sollen die auch selbst für die Kosten der Reanalogisierung und die Kapazität zahlen!
    Für die Verbreitung der digitalen Kanäle wird auch weiterhin gezahlt!
    Schlecht geht es den Kabelanbietern ja nicht, denn RTL hat es ja nun geschafft den Spieß umzudrehen und sich von dem Kabelnetzbetreiber für die Einspeisung der HD Senderbezahlen zu lassen!


    Quote

    (...)Demnach bekomme RTL einen Anteil aus der HD-Zusatzgebühr, die Unitymedia in Höhe von vier Euro monatlich von seinen Kunden verlangt. Die Vereinbarung stellt eine Zäsur im Einspeismarkt dar: Bislang mussten Sender wie RTL für die Einspeisung bezahlen, nun wird der Kölner Programmanbieter erstmals an Erlösen eines Kabelnetzbetreibers beteiligt („amerikanisches Modell“).(...)


    http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=67486


    Wieso bezahlt man also den einen Sender um seine HD Sender einzuspeisen und die ÖR, die ihr Signal kostenlos zur Verfügung stellen, sollen nochmal Geld nachlegen?


    Wieso schaffen es denn die kleineren Kabelanbieter zum Beispiel alle ÖR in HD einzuspeisen? Nur die grossen Heuschrecken geführten Unternehmen jammern immer!
    Vielleicht kannst Du mir das erklären!


    Quote

    Original von lokutus2000Aber bei Sat erstmal schön 2 Transponder für WDR.


    Nochmal, die 2 Transponder sind schon seit Jahren da! Nicht erst seit der HD Aufschaltung!


    Und wer braucht bitteschon 100000 WDR Landesstudios....
    Da könnte man z.b. sparen!
    [/quote]

    Quote

    Original von Jogi29
    natürlich muss man sich bei so einer Gebührenverschwendung aufregen, müsste der WDR die Kosten für die Transponder durch Werbung o.ä. erwirtschaften, würde die Sache mit Sicherheit anderes aussehen....


    Der WDR hat ja auch Einnahmen aus dem Verkauf von Werbung durch die WDR Mediagroup! Die kannst Du ja gerne auf die Transponderkosten umlegen! ;)

    Quote

    Original von lokutus2000
    Toll,
    bei Sat für WDR gleich 2 Transponder und im Kabel zu Geizig die überhaupt Einzuspeisen......



    Quote

    Original von Jogi29
    2 Transponder für WDR HD, ich finde das eine Frechheit, dies wird das 1. Bundesland sein, das nach höheren GEZ-Gebühren verlangt.


    Der WDR hat seit Jahren seine Sender auf 2 Transponder verteilt!
    Warum meckert Ihr erst jetzt und seit wann verlangen die Bundesländer eine Erhöhung der Rundfunkgebühren?



    Aber erstmal aufregen...

    Quote

    Original von aRvedBin momentan unter der Woche nicht mal an meinem Heimatort/Zuhause, da ich für ein Familienmitglied eine Betreuung übernehmen musste. Werde bei gegebener Zeit definitiv wieder ein Update bringen. Aber versteht bitte, dass mir momentan der Kopf ganz woanders steht.


    Gruß aRved ..


    Ich denke, dafür hat hier jeder Verständnis!

    Quote

    Original von aRved
    schussel Kannst du davon mal en Screenshot machen, kann mir das jetzt so nich wirklich vorstellen ...


    Na klar!


    Zum einen das AddOn Fenster aus dem Bluepanel. Wäre schön, wenn man das horizontal zentrieren und vertikal strecken (ca. 90% der Bildschirmhöhe) könnte. Das spart "Scrollerei"!



    Und zum anderen ein Screenshot meines Webcamviewers. Der das Webcambild gestaucht in der linken oberen Ecke anzeigt. Da wäre es schön, wenn es ebenfalls horizontal zentriert und nur soweit gestaucht wird, wie der Bildschirm es benötigt. Sprich bei 4:3 Webcambildern auf die Pixelanzahl (vertikal), die die Box ausgibt! Oder was sonst sinnvoll erscheint, bei Bildern, die grösser sind als die native Auflösung des TV.

    Files

    • addons.png

      (276.86 kB, downloaded 954 times, last: )
    • webcam_viewer.png

      (336.61 kB, downloaded 929 times, last: )

    Da war ich wohl im falschen Thread, sorry!!!


    Edit: Doch nicht der falsche Thread, da ich die mod Version auf der Box habe. Von daher mein Anliegen!


    Bei mir wird das AddOn Fenster (BluePanel) immer in die linke obere Ecke geschoben. Kann man das nicht zentrieren (horizontal/vertikal) und es grösser machen?


    Das gleiche gilt auch für den webcamviewer. Ebenfalls in die linke obere Ecke verschoben. Kann man dort das Anzeigefenster auch zentrieren?


    Ist es möglich, dass bei WebCams, die Bilder in einer Auflösung >HD anbieten diese auch auf die maximale Bildschirmgrösse runterskalieren?


    In diesem Fall:
    http://www.hamburger-rathausmarkt.de/rathausmarktgross.jpg


    Das Seitenverhältnis also beibehalten aber vertikal auf 1080 runterskalieren!

    Quote

    Original von aRved
    Hallo,
    durch den MiniTV, der ja in (fast) allen Gemini-Screens mit drin ist, wird das glaub ich ein wenig schwierig. Und die Breite ist halt auch fast in jedem Screen gleich. Wobei ich mit der Breite eigentlich ganz zufrieden bin (siehe Screenshot).


    Einzige Möglichkeit wäre den MiniTV zu entfernen und den Inhalt auf die ganze Breite zu vergrößern. Das wäre aber meiner Meinung nach eher was für die user.xml ...


    LG


    Hallo,


    ich glaube wir reden da aneinander vorbei. Mir geht es um den Datei-Browser, der sich über das BluePanel starten lässt. Bzw. den man auch sieht, wenn man den DVD-Player benutzt und dann z.B. eine .iso auswählt. Dort habe ich kein Mini-TV Fenster!


    Deine Bilder zeigen doch die Auswahl der aufgenommenen Filme (Video-Taste), oder?


    Gruss

    Hallo,


    ist es möglich das Fenster für den Datei-Browser grösser (breiter) zu machen?


    Im Moment hat es gerade mal 1/3 der TV Breite, was sich bei Dateinamen, die sich nur in den letzten paar Buchstaben unterscheiden schon nicht mehr lesen lässt.


    Kann man dieses Fenster nicht ca. 90% des Bilds einnehmen lassen?


    Das behebt das Dateinamenproblem und macht die Navigation einfacher.