Posts by lamoncloa

    Hallo!


    Das Plugin "Language Preference" ist für Gemini 2.0 verfügbar. Im Blue Panel fehlt es zumindest für die DM5620 (kann das nur für meine Box nachprüfen), es findet sich aber in der Database (in Deinem Fall Addons für die DM7000 mit dem Vermerk "ab Gemini 1.06" -> funktioniert also auch für Gemini 2.0). Ich habe es auf meiner Box unter Gemini 2.0 ohne Probleme laufen.


    Das Plugin "FindNewServices" ist für Gemini 2.0 überflüssig geworden, da dieses Feature in Gemini bereits integriert ist. Neue Sender werden nach einem Sendersuchlauf in der Senderliste mit einem "!" markiert und finden sich in der Senderliste in den Sat-Übersichten für jeden Satellit einzeln aufgeführt (GRÜNE Taste in der Senderübersicht drücken). Hast Du nach der Installation des Gemini 2.0 direkt einen Sendersuchlauf durchgeführt, sind natürlich alle Sender neu, also keine eingetragen. Beim nächsten Sendersuchlauf wirst Du dann dort die neuen Sender (sofern es welche gibt) finden. Das funktioniert auch ganz hervorragend.


    Salu2,
    LaMoncloa

    Quote

    Original von Verleger
    aber müsste die dream nicht in der lage sein,die neuen pids automatisch einzulesen?


    Hallo!


    Das kann die Dream auch... aber eben nicht mit jeder Software. Ich habe festgestellt, dass es seit Gemini 2.00 wieder funktioniert (-> also besorgt Euch ein Image mit CVS >= 06.06.2005).


    Mit den PID's von Hand eintragen ist es nämlich etwas nervig, weil nach einem Sendersuchlauf alle wieder weg sind.


    Salu2,
    LaMoncloa

    Hallo!


    Ich hatte dasselbe Problem (nichts geht mehr nach Standby) mit Gemini 2.0 und Camd 3.768.


    Wer statt Newcamd 6.01 doch lieber camd3 benutzen möchte, dem empfehle ich Gemini 1.05. Auch für diese Version gibt es alle Plugins als aktuelle Version, einschließlich Camd 3.768. Und es ist meiner Ansicht nach zusammen mit Gemini 1.03 die stabilste Version, die für die 56xx zu haben ist.


    Grüße,
    LaMoncloa

    Hallo Ahjetztja123!


    Da bin ich leider überfragt, da ich keine Ahnung habe, wie die 7020er gestrickt ist und was sie von den anderen Boxen unterscheidet. Ich habe (leider nur) eine 5620... daher :-(


    Aber vielleicht schaust Du mal im 7xxx-er Bereich hier im Forum nach, ob dort irgendeiner mit derselben Box Dir einen Tipp geben kann.


    Bis dahin empfehle ich für die Komplettsicherung die Backupfunktion von FlashWizzard Pro 5 (findet sich hier in der Database zum Download). Anhänger der "harten" Methode bin ich eigentlich nur deshalb, weil ich idR unter Linux arbeite und da eben kein solches Programm zur Verfügung steht.


    Viel Erfolg,
    Salu2


    LaMoncloa


    Hallo!


    Für eine Komplettsicherung empfehle ich mtd0 ("complete"), das Image an sich wird wohl in mtd3 ("root partition") stecken.


    Quote

    Original von freezbee
    Hi,


    wenn ich mich recht entsinne, gibts diese Funktionen schon unter Software-Update in den rudream-images ... und auch in den neutrino-images der dbox2 und der dream ... sollte dies nicht implementierbar sein ?
    Vielleicht wäre dies noch eine feine Sache für ein GEMINI 2.01 :)


    Und die allerersten Geminis (bis einschließlich Version 1.02) hatten es auch... Es hieß "Experten Flash Tool". Ist aber wohl aus dem CVS rausgeflogen und damit auch aus Gemini. Habe das hier im Forum auch schon mal angeregt, daß man das wieder einbauen sollte. War einfach verdammt praktisch!


    Salu2,
    LaMoncloa

    Hallo!


    Es gibt eine einfache Möglichkeit, den Inhalt des Flash über die Telnet-Konsole zu sichern. Einfach per telnet auf der Dream anmelden und dann mit


    Code
    cat /proc/mtd


    die Partitionen des Flash anzeigen lassen. Auf meiner DM 5620S sieht das Ergebnis folgendermaßen aus:


    Code
    mtd0: 00600000 00020000 "DreamBOX cramfs+squashfs"
    mtd1: 001c0000 00020000 "DreamBOX jffs2"
    mtd2: 00040000 00020000 "DreamBOX OpenBIOS"
    mtd3: 007c0000 00020000 "DreamBOX (w/o bootloader)"
    mtd4: 00800000 00020000 "DreamBOX (w/ bootloader)"
    mtd5: 004e0000 00020000 "DreamBOX SquashedFS"
    mtd6: 00120000 00020000 "DreamBOX Cramfs"


    Die Bezeichnungen der Partitionen sollten auf der DM 7020 ähnlich sein. Im Einzelnen stehen sie für:


    jffs2 ist der nicht schreibgeschützte Bereich, also alle Dateien im Ordner /var.


    w/o bootloader ist das gesamte Image einschließlich des /var Ordners, aber ohne den Bootloader (den sollte man auch besser in Ruhe lassen, solange er funktioniert).


    Code
    SquashedFS

    und

    Code
    Cramfs

    schließlich beinhalten das Image. Die beiden Partitionen müssen zusammengefügt werden, um eine komplette Image-Datei zu erzeugen. Darauf werde ich hier nicht genauer eingehen, da man das Image ohne Einstellungen in der Regel ja schon vor dem Flashen hat.


    Fazit:
    (1) Um meine Einstellungen, Plugins usw. zu sichern, ist die Partition jffs2 (auf meiner DM 5620 also die Partition "mtd1") interessant. Achtung aber beim zurückflashen (restore): Der Inhalt ist natürlich auf das laufende Image abgestimmt, also am besten nur mit demselben Image wiederverwenden, nicht mit einem anderen (kann zwar auch funktionieren, aber keine Garantie hierfür!).
    (2) Um ein komplettes Backup der Einstellungen einschließlich des Images zu erstellen, ist die Partition w/o bootloader (auf meiner DM 5620 die Partition "mtd3") die Richtige.


    Wie genau die Partition bei Eurer Box bezeichnet ist, entnehmt Ihr bitte der Ausgabe auf Eurer Box nach dem Befehl oben.


    Ein Image der Partition wird wie folgt erstellt (Backup):
    z.B. die Partition mtd1 (jffs2)


    per Telnet auf der Konsole ausführen:

    Code
    cat /dev/mtd/1 > /tmp/jffs2.img


    Hier wird der Inhalt des jffs2 in die Datei "/tmp/jffs2.img" gesichert. Für ein Komplettimage entsprechend "/dev/mtd/3" sichern, als Dateiname kann jeder beliebiger angegeben werden, aber er sollte im Ordner "/tmp" liegen, da nur hier ausreichend Speicherplatz verfügbar ist.


    Das Backup kann dann per FTP aus "/tmp" abgeholt werden.


    Umgekehrt kann ein Image auch wie folgt in eine bestimmte Partition geflasht werden Restore:
    z.B. die Partition mtd3 (w/o bootloader)


    (1) Image per FTP nach "/tmp" kopieren (z.B. Dateiname "mtd3.img")


    (2) per telnet auf der Konsole ausführen:


    (a) optional: flasherase

    Code
    eraseall /dev/mtd/3


    Jetzt auf keinen Fall die Box ausschalten, da nach einem Neustart sonst keine Software mehr vorhanden ist.


    (b) flashen:

    Code
    cat /tmp/mtd3.img > /dev/mtd/3


    Der Vorgang kann eine Weile dauern. Auf keinen Fall abbrechen, sonst steht Eure Box ohne Software da und muß mit "DreamUp" über Null-Modem-Kabel neu geflasht werden.


    (3) Box neu starten (alle drei Tasten auf der Box drücken = Neustart)


    Das funktioniert eigentlich mit allen Dreamboxen, Voraussetzung ist Enigma auf der Box.


    Salu2,
    LaMoncloa

    Quote

    Original von stephan5566
    Wie bekomme ich das Ursprungs-EPG wieder auf die Box?


    Hallo!


    Denke Du meinst das EPG, das standardmäßig angezeigt wird, wenn Du auf die ROTE Taste drückst.


    Standardmäßig bietet Enigma selbst 2 Alternativen: EPG mehrerer Sender und Liste des aktuellen Senders. MultiView-EPG wäre dann eine 3. Variante.


    Welche Variante beim Drücken der ROTEN Taste angezeigt wird, kann man selbst festlegen: Hierzu einfach 2 x schnell (sehr schnell) hintereinander die ROTE Taste drücken, dann kommt ein Auswahlmenü. Falls es nicht klappt, ein paar Mal probieren und die Fernbedienung auch direkt vor die Dream halten. Es muß wirklich ein sehr schnelles "doppelklicken" sein.


    Hoffe Dir ist damit geholfen,
    Salu2


    LaMoncloa

    Hallo!


    TCM gehört einmal zu C+ France, einmal zu Digital+ España. Beide sind verschlüsselt. Der französische (noch) mit Viaccess 1 (ProvID 007800) und Seca 2, der spanische (noch) mit Seca 2 (ProvID 000064).


    Soweit Du irgendeinen Emu (das können alle) und die aktuellen Keys in Dein Gemini einspielst, werden beide auch hell.


    Salu2,
    lamoncloa

    Hallo!


    Seit Gemini 1.03 (für DM56x0) fehlt unter "Einstellungen -> Experten -> Software Update" das "Experten Flashtool". Hat sich auch mit Gemini 1.04 nicht wieder eingeschlichen... Ich fand das aber immer ausgesprochen praktisch, weil man damit bequem zB nur die JFFS2-Partition flashen konnte.


    Daher meine Frage:
    Kann man auch per Telnet einzelne Partitionen flashen? Wie?


    Um ein Backup (früher "save partition") geht es mir nicht, das läßt sich mit "cat /dev/mtd/x > image.img" problemlos herstellen. Also der umgekehrte Weg ist gesucht.


    Wer kann mir helfen?


    Vielen Dank,
    saludos


    LaMoncloa

    Komisch. Ich verwende ausschließlich meine selbst gebastelten Senderlisten und verwende ebenfalls Gemini 1.03 auf der DM 5620S und habe dieses Problem noch nie gehabt (Simple DiSEqC A/B Hotbird 13.0°E AA, Astra 19.2°E AB).


    Habt ihr vielleicht noch irgendwelche alte configs drauf? Kein flash-erase im jffs2 vor Gemini gemacht? Oder irgendeine spezielle Sat-config oder eine seltsame Revision (gibt's so was überhaupt?) bei der DM 5620?

    Hallo!


    Wenn Du jegliche Fehler beim flashen ausschließen willst, empfehle ich folgende Vorgehensweise:


    System: PC mit Windows, per Null-Modem-Kabel mit der Box verbunden, DreamUp von DMM auf dem PC


    (1) DreamUp auf dem PC starten
    (2) "Connect" wählen
    (3) jetzt die Dreambox einschalten


    warten bis fertig... (dauert ca. 5 Sekunden)


    (4) "Erase" wählen


    warten bis fertig... (dauert ca. 3 Minuten)


    (5) "Flash" wählen, Image (103_gemini_56x0.img) wählen und starten


    warten bis fertig... (dauert ca. 10 Minuten)


    Es sollte eine Dialogbox mit Erfolgsmeldung kommen (Flash successfull, Result=0).


    (6) Programm beenden
    (7) Dreambox neu starten (alle drei Tasten an der Box gleichzeitig drücken)


    Jetzt wird automatisch ein Init durchgeführt, d.h. Dein "/var"-Ordner neu erstellt. Der UHF-Modulator ist wieder auf CH 36. Du mußt Sprache wählen / Sat-Konfig einstellen und Sendersuchlauf machen.


    Dann hast Du ein wunderbar jungfräuliches Gemini auf der Box und kannst von vorne anfangen. Fehler sind mit dieser Methode absolut ausgeschlossen. Funktioniert so etwas nicht, liegt der Fehler GARANTIERT bei der Hardware.


    Viel Erfolg,
    LaMoncloa

    klappte bei mir auch mit betad/newcamd fabelhaft...


    aber aufpassen bei newcamd und camd3: im Gegensatz zu scam kann man bei den beiden nämlich auch die Karte blocken, und dann klappt natürlich nichts mit Aktualisierung. Also bei den Einstellungen unbedingt AU für den jeweiligen Slot komplett aktivieren!

    Quote

    Original von peiers
    seit ihr denn mit euren 5620 boxen zufrieden?


    Hallo!


    Ich habe auch noch eine Nokia D-Box 2, allerdings nur für Kabel. Mit dem Umstieg auf Sat bin ich auf die DM 5620 S umgestiegen.


    Enigma ist eindeutig besser als Neutrino. Mir ist seinerzeit der Umstieg auf Enigma auch nicht gerade leicht gefallen, man kann mit Enigma aber ebensoviel wie mit Neutrino anstellen, wenn nicht sogar mehr. Im Prinzip findet man in den einschlägigen Foren wie diesem hier alle Infos, die man braucht. Ansonsten gibt's hier viele nette Leute die einem weiterhelfen. Das Frustrierenste an dem Umstieg ist eigentlich nur, daß man sich mit Neutrino halbwegs auskannte und alles hinbekommen hat und dann mit Enigma wieder wie ein blutiger Anfänger dasteht. Aber da kommt man drüber hinweg, mittlerweile habe ich auch auf meine D-Box Enigma geflasht, und ich vermisse Neutrino keinen Tag (außer daß die Fernbedienung eindeutig besser mit Neutrino zurecht kommt...).


    Mit meiner 5620S bin ich mittlerweile sehr zufrieden, alle aktuellen Images basierend auf dem Beta-Rel. 1.08 sind sehr gut. Ich bin noch mit Rel 1.05 eingestiegen, da waren ständige Abstürze der Box an der Tagesordnung. Diese Kinderkrankheiten sind glücklicherweise überwunden. Nur eines funktioniert nicht richtig: Die Aufnahmen. Aber das wird von Release zu Release besser, wir werden wohl (leider) einfach noch etwas warten müssen.


    Grüße und viel Spaß mit der Dreambox,


    LaMoncloa

    Quote

    Original von Kaktus621


    Jein :) du kannst dir andere Skins draufladen , wo die Infos fehlen ( Bsp.: DBox2 Worldstyle Skin )


    Es gibt bei Gemini 1.03 auch noch eine einfachere Möglichkeit: Einfach im Blue Panel ein paar Infos in der Infobar abstellen:


    (1) "BLAUE" Taste drücken (Blue Panel)
    (2) "Extra Settings" wählen
    (3) "Infobar" wählen
    (4) Unerwünschte Informationen abwählen und mit "GRÜNER" Taste speichern
    (5) Ein paar mal hin- und herschalten, dabei wird die angepaßte Infobar geladen.


    Saludos,
    LaMoncloa

    Hallo!


    Nur ein kleiner Hinweis: Die englische Sprachdatei kannst Du nicht löschen, es gibt sie nämlich so gar nicht (systemimmanente Standardausgabe).


    Lediglich Deutsch läßt sich löschen. Die liegt aber bei Gemini im SquashFS, spart Dir also auf Deiner jffs2-Partition (/var) überhaupt keinen Platz. Da liegen unter "/var/share/locale" und "/var/share/countries" nämlich standardmäßig gar keine Dateien.


    Wenn Du Dich mit Packen und Entpacken von Images auskennst, kannst Du natürlich einige Sachen von /var ins SquashFS rüberziehen, da ist bei Gemini noch etwas Platz drin. Wäre zum Beispiel eine denkbare Lösung für die nagra-roms und einige Plugins, also Dinge, die Du nicht ändern mußt (denn SquashFS ist read-only, und Du willst ja nicht zB bei jedem Keywechsel neu flashen). Auf var setzt Du dann einfach symbolische Links, richtiger Speicherort im SquashFS wäre im /share -Verzeichnis.


    Grüße,
    LaMoncloa

    Hallo!


    Mir ist aufgefallen, daß in der Database die Rubrik "locales" bei den Gemini Plugins etwas mau ausschaut. Ich habe mir selbst mal ein Plugin für Spanisch (Gemini 1.03 für DM 56x0) gebastelt. Getestet und funktioniert fehlerfrei, einschließlich der Löschen-Funktion im Blue Panel. Für alle die etwas mit anfangen können oder auch als Anfang für die locales-Sektion in der Database hier im Anhang!


    Übrigens auch an dieser Stelle nochmals meinen Respekt und großen Dank für die viele Arbeit, die sich das Gemini-Team gemacht hat!!


    Saludos,
    LaMoncloa


    P.S.: Eine Kleinigkeit noch: nach der Installation über das Blue Panel kann sofort die Sprache geändert werden, allerdings wird die Flagge erst nach einem Neustart korrekt angezeigt. Ich denke aber, das ist Enigma-bedingt und läßt sich über das Plugin selbst nicht lösen.

    Auf die Größe des Flashs sollte es nicht so sehr ankommen... Letztlich hängt die "Konfiguration" doch sehr vom Image und den verwendeten Extras ab. Es paßt aber alles drauf, was ein Satellitenempfänger so zum Funktionieren braucht ;) Aber dennoch hier die Größenangaben:


    Code
    dev: size erasesize name
    mtd0: 00600000 00020000 "DreamBOX cramfs+squashfs"
    mtd1: 001c0000 00020000 "DreamBOX jffs2"
    mtd2: 00040000 00020000 "DreamBOX OpenBIOS"
    mtd3: 007c0000 00020000 "DreamBOX (w/o bootloader)"
    mtd4: 00800000 00020000 "DreamBOX (w/ bootloader)"
    mtd5: 004e0000 00020000 "DreamBOX SquashedFS"
    mtd6: 00120000 00020000 "DreamBOX Cramfs"


    Dabei entspricht mtd0 dem Speicherbereich für das Image (exakt 6 MB = 6291456 Bytes) und mtd1 den Speicherbereich für Deine emus, Senderlisten und Plugins (exakt 1,75 MB = 1835008 Bytes).


    Salu2,
    lamoncloa

    spielerjo


    Wir hatten das vor einiger Zeit ja mal in einem anderen Board schon mal diskutiert. Ich habe zwischenzeitlich aufgegeben, erziele jetzt aber mit CIFS ganz brauchbare Ergebnisse. Leider immer noch alle 30 Sekunden mit ein paar Fehlerchen.


    Daher ein paar Fragen an Dich (oder auch andere), um von den Erfahrungen profitieren zu können:
    [list=1]
    [*]Welches Image verwendest Du?
    [*]Welche Variante bringt die besseren Ergebnisse, CIFS oder NFS?
    [*]Welche mount-Optionen verwendest Du? (Am besten per telnet "mount" eingeben und mal die Ausgabe hier reinkopieren)
    [*]Welchen NFS-/CIFS-Server verwendest Du? (Betriebssystem und gestarteter Server auf dem PC)
    [/list=1]


    Würde mich über eine Antwort super freuen.


    Und wenn wir schon dabei sind: Hat es jemand geschafft, sein DVD-Laufwerk des PC so auf der Dream zu mounten, daß man die DVD vernünftig wiedergeben kann? Wenn ja, wie?


    Vielen Dank @ alle,
    Saludos


    LaMoncloa

    Quote

    Original von rND
    Meine Frage ist nun, wie 'gefährlich' es ist den 5620 zu flashen bzw. ob es durch häufigem Flashen zu 'Zerstörungen' kommen kann?


    Glaube nicht, daß das gefährlich ist. Ich flashe 5-6 mal im Monat, das geht jetzt schon ein Jahr lang gut. Bin aber gespannt, ob die Experten hier was dazu zu sagen haben.


    Quote

    Original von rND
    Dann noch eine andere Frage: Sind Images und Emus nur dafür da um weitere Optionen zu erhalten oder sind diese auch dazu da um diverse Sender freizuschalten (wie z.B. Nba+, MTV Base, was mich interessieren würde)?


    Images = Abbild eines Speicherbereichs
    Sie enthalten in der Regel das Betriebssystem der Box, oft mit einigen Extras im Vergleich zur Original Software. Einige Images sind bereits für den Einsatz von Emus vorbereitet oder haben sie gleich mit drin (dann oft als "Backup" bezeichnet).


    Emus = Programme zur Entschlüsselung
    Für ein Emu braucht es nicht zwingend ein neues Image, ist aber mit vorbereitetem Image komfortabler. Sie werden wie Programme auf der Box ausgeführt und simulieren (also emulieren) die Entschlüsselung. Auf den gängigen Satelliten wie Astra 19,2° Ost kann man derzeit einige Programme von CSN France (einschließlich NBA+, MTV 2, MTK Hits UK und MTV Base), einige von Canaal Digitaal Nederlands und das vollständige Digital+ Paket entschlüsseln. Auf Hotbird 13.0° Ost gehen die Pakete von TPS, Polsat und Cyfra+. Es ist allerdings eine Frage der Zeit, bis uns hier Einiges wieder verloren geht. Was wie mit welchem Emu geht gibt's hier im Board reichlich nachzulesen.


    Ebenso reichlich Threads zum Thema flashen und Emu installieren.


    Saludos,
    LaMoncloa