Hilfe :( Flash bis aufs letzte Byte voll und Box fährt nicht mehr hoch

  • Hallo!
    Hätte schon länger kein Problem mehr mit meiner Box gehabt, aber nun ist es scheinbar doch wieder soweit :/


    Nachdem ich die Dreambox 7025 mühevoll eingerichtet habe (also mit entsprechenden Senderlisten, Sortierungen und sonstewas) habe ich gestern Abend etwas herumgespielt und mir einige Plugins installiert. Scheinbar etwas zu viele, denn ich bekam dann nur noch "No Space left on Device" zu sehen.
    Habe mir wohl die Platte absolut voll geschrieben.


    Nunja dachte ich mir... dann lösche ich das halt wieder. Dann kam auch schon der Red-Screen und die Box machte einen Neustart aus dem sie jetzt nicht mehr aufwacht.
    Er bootet und beim starten von Enigma hängt er sich auf (die HDD geht auch in Standby). Zugriff über Netzwerk habe ich keinen. Also nichtmal Pingen.


    Klar wüsste ich jetzt eine Lösung wie es wieder klappen würde... nämlich einfach Gemini neu drauf flashen. Nur wäre dann der komplett Inhalt meines Flash-Speichers und damit auch alle meine Einstellungen weg :(


    Fällt euch denn noch eine Möglichkeit ein, irgendwie auf die Console des Systems zu kommen, oder zumindest auf den Flash-Speicher zugreifen zu können? Ggf. per serieller Console? wenn ich nur ein Nullmodem Kabel greibar hätte....


    Am besten wäre natürlich schreibender Zugriff aufs Flash... dann schmeiße ich dort ein paar unnötige Dateien runter und die Box sollte wieder hochfahren. Lesend ist aber auch okay... dann sichere ich mir alles, flashe neu, und spiele die Sicherung wieder zurück.


    Die Frage ist nur.... wie?!?
    Ins Bios komme ich... hatte schon die Idee vielleicht über NFS zu booten, dann das flash-device (also das mtd) zu mounten und darauf zuzugreifen.
    Anleitungen zum NFS-Boot habe ich ansatzweise gefunden. Doch woher nehme ich das NFS-Root und das Kernel-Image, wenn ich keine funktionierende Box habe? Gibts da ein fertiges tar.gz irgendwo?


    Boot über USB oder die eingebaute 2,5" HDD wäre auch möglich. Habe natürlich momentan kein Multiboot eingerichtet und müsste die USB-HDD oder den USB Stick irgendwie extern (sprich: mit einem PC) bootfähig machen.


    Habt ihr noch eine Idee?
    Stecken etliche Stunden arbeit in den Einstellungen, und hoffe das noch hin zu bekommen.


    [edit]
    Noch eine Idee... wenn ich in den flash-mode gehe, dann kann ich mir über das Webinterface den "current flash contents (32 MB)" ziehen. Kann ich diesen vielleicht irgendwie entpacken und meine Daten daraus wiederherstellen? Das sollte doch irgendwie gehen... ggf. per dd in einzelne Partitionen zerlegen und dann per loopback mounten. Nur wo sind genau die Grenzen?
    Mal schauen... da lässt sich vielleicht etwas über die Forensuche hier finden.


    Bin für jede Hilfe sehr dankbar...
    bk

  • hmm.. nunja, jetzt habe ich neu geflasht...
    mit dem flash-dump lässt sich irgendwie aber noch nichts anfangen.


    Habe das File entsprechend gesplittet:

    Quote


    dd if=FLASH of=loader bs=131072 count=1
    dd if=FLASH of=boot skip=1 bs=131072 count=15
    dd if=FLASH of=root skip=1 bs=2097152 count=15


    aber bekomme das "root" file nicht gemountet... habe es über loopback probiert und auch mit -t jffs2....
    mit buildimage will er mir auch kein nfi daraus erstellen...

    Quote


    root is too big. This doesn't work. sorry.


    strange...

  • im DMM bord ist glaube ich noch ein tool bzw. shellscript mit dem man das wbif backup wieder gerade biegen kann, weil in dem sind auch die checksum bytes dabei mit denen das filesystem nichts anfangen kann.


    ABER warum machst du das alles so kompliziert, hättest du mit BA oder mechatrons script vor dem spielen ein backup gemacht wäre das alles kein problem gewesen - zurückflashen, fertig.


    Und mit Plugins spielen tue ich nur mit images auf CF, erst wenn dort für gut empfunden dürfen die evt. in den Flash.


    LG
    gutemine

    Edited once, last by gutemine ().