Dreambox 800 blockiert Netzwerk

  • Quote

    Original von netman
    [quote]Original von ReneRomann
    Weil die DM800 kein DeepStandby hat wegen fehlenden Frontprozessor!


    Ich hoffe jeder im Board liest das endlich mal und versteht es auch. :rolleyes:


    Nee das liest ganz bestimmt NICHT jeder !!!! :D


    Ich habe das ja schon im zweiten post über dem von ReneRomann geschrieben. ;)
    Und es steht mindestens schon einmal in diesem Tread, und wohl bestimmt noch weitere 20ig mal in diesem Board. :rolleyes:

  • hi


    hab auch das gleiche problem was hier von fast jedem beschrieben wird das meine dream mit dem aktuellen imagevon gemini das netzweklahmlegt für paar minuten und dann wieder läuft und es wieder lahm legt , die dream läuft über eine Feste ip und ist an den Speedport W701 angeschlossen nach einem neustart von beiden gäreten läuft es wieder eine gewisse zeit bis der fehler wieder auftrit , die 600 läuft dafür sauber mit den gleichen einstellungen

  • kauf dir wenns geht nen günstigen netzwerkhub .... (10-20 €) zum probieren obs dann geht ;o)


    speedport w701 ? gefertigt von AVM = nahezu identisch mit ner fritzbox....


    gruss axxel

    "i have a dream ... a perfect working box"

    Edited once, last by axxel386 ().

  • Quote

    hab auch das gleiche problem was hier von fast jedem beschrieben wird das meine dream mit dem aktuellen imagevon gemini das netzweklahmlegt für paar minuten


    Hallo
    das hört sich fast nach einem Netzwerkloop an...
    Solche Probleme können entstehen wenn man 2 Ports eines Switches mit einem LAN-Kabel verbindet - dann "laufen" Broadcast Pakete aus dem LAN im Kreis.


    Kann jeder selbst testen nach ein paar Sek. gehen die LAN Lämpchen auf dauerblinken und es laufen nur noch Broadcast Pakete(um genauer zu sein DAS Boradcast Paket das den Loop ausgelöst hat).
    Außer man hat gemanagte Switche - idR nur was für Firmen / Freaks & Angeber ;)


    Das Netzwerk wird dann "zugedrückt" vor allem die langsameren Teile wie WLAN / 10 Mbit.


    Die Dream müsste dann ja 2 LAN Ports haben (evtl. nicht in Hardware es würden auch virtuelle reichen)


    Man kann sich den LAN-Traffic schön mit bestimmten Tools ansehen
    Unter Linux schon dabei und für Windows (nur XP) würde ich das hier verwenden :


    http://sourceforge.net/projects/packetyzer/


    edit:
    Bevor jetzt ein Terz darum gemacht wird also weg mit dem Link....
    Ist die Sache nach 3! Jahren immer noch nicht ausgestanden ?
    /edit:



    Dann sieht man ja was "umgeht" und wenn man SWITCHE hat und keine HUBs dann müssen es ja Broadcast Pakete sein denn normale TCP Pakete würden nicht die alle Ports "zudrücken" können und damit das LAN lamlegen.


    Gruß

    Edited once, last by TORwaechter ().

  • torwaechter


    Heise Links sind hier gesperrt.
    Siehe dazu --> Heise.de News != Gravenreuth
    oder --> heise?


    Aber der Link zum Packetyzer wäre zur Quelle des Programms sowieso noch besser --> http://sourceforge.net/projects/packetyzer/ ;)

  • TAg Leute


    Also, diese probleme sehen sich ganz ahnlich an was ich in vorbeie zwei tagen bemerkte.


    WEgen probleme mit internet (Dsl leitung klappert) habe ich letzlich neues dsl router zum einsatz gebracht. Ofter netzeinstellungen geandert (dhcp ein und aus). Das kan die DM800 offensichtlich nicht verkraften, so zwei mal, und dan functioniert das nicht mehr.


    HArdware reset (strom ab und auf) und die box lauft uberhaupt nicht mehr. Nur neu flashen (in zwei tagen bereids zwei mal!!!!) war notig ums wieder laufend zu machen.


    Meine andere box lauft problemlos! (7020)
    Die box ist nicht ganz so alt, nur etwa 2 jahre..


    mfrgr


    Tieske

  • Quote

    Original von Tieske
    HArdware reset (strom ab und auf) und die box lauft uberhaupt nicht mehr.


    also da hilft eis eigendlich die Box für ein paar Minuten stromlos zu machen - oder innerhalb von einer Sekunde wieder einzustecken - ist bekannt dass das bei der DM800 so ist, desswegen muß man nicht neu flashen

  • Krasses Problemchen :rot:


    bei meinen Eltern und bei mir selbst habe ich genau das gleiche Problem
    wenn man die Box (dm800) herunter fährt und anschliessend den stromstecker NICHT zieht, bricht das ganze netzwerk zusammen, bzw. alle teilnehmer am switch


    klar kann man argumentieren, dass es sinnlos ist, den stromstecker dran zu lassen nach dem shutdown, aber es ist NICHT verboten. es kann ja auch mal sein, dass man einfach vergisst den stecker zu ziehen


    habe hier echt einige zeit mit fehlersuche verbracht, bis ich die box als fehler quelle lokalisierte, und diesen thread gelesen hab


    bin schon relativ enttäuscht von der sonst so coolen box...


    andiger

  • Is das nich schon gefixt in aktuellen Treibern/Images/Firmwares?


    Was habt ihr denn so installiert für images auf euren Boxen? Hab das problem schon jahre nicht mehr gehabt ...


    Und komm mir jetzt bitte nicht mit Gemini 4.20 oder so, das hab ich heut echt oft genug gehört!

  • Ich denke nicht, dass das ein Problem des verwendeten Images ist. Ich nutze ja hauptsächlich OoZooN. Bei mir gibt es das Problem ja auch, aber es stört mich nicht, da ich die Box nie runter fahre und so stehen lasse. Entweder Standby, oder neu booten, oder flashen.


    Runtergefahren aber am Netz macht ja nicht wirklich Sinn, wie schon selbst festgestellt ;-)


    Aber da es ja ein "runtergefahrener Zustand" ist, sollte das Image als solches doch unwichtig sein, oder?


    Ich gehe mal davon aus, dass sich das nicht mit ´nem anderen Image oder einem Bugfix am Image ändern lässt, oder bin ich auf dem Holzweg?

    Seit 20.12.2010 ohne VISA, ohne PayPal, ohne eBay und ohne Amazon ...
    Ich verzichte auf diese bekennenden Gegner unserer Rechtsstaatlichkeit !

    Edited once, last by strichi ().

  • Quote

    Originally posted by andiger
    klar kann man argumentieren, dass es sinnlos ist, den stromstecker dran zu lassen nach dem shutdown, aber es ist NICHT verboten. es kann ja auch mal sein, dass man einfach vergisst den stecker zu ziehen


    Das Problem tritt doch nur auf, wenn jemand den Menupunkt "Herunterfahren" verwendet.


    Wenn die Box immer laeuft, gibts auch nie Probleme.


    Vielleicht sollte man den Abschiedstext auf dem Schirm umschreiben: Nicht mehr "kann" abgesteckt werden sondern "muss" abgesteckt werden.


    Das einfachste waere wohl, den Menuepunkt einfach herauszunehmen, aber dann muesste man die Platte auf der Shell abhaengen (ach so, sorry, hier im Forum heisst das ja: Im telnet), ist also fuer die DAUs auch nicht geeignet.


    Warum lasst Ihr nicht einfach alle eure Boxen laufen.... Da sie sich eh nicht abschalten kann, braucht sie nicht weniger Strom und alle Probleme waeren weg...


    Gruss
    AC

  • ich für mich hab das problem gelöst.



    gemini mit newnigma2 ersetzt.


    kein blocken im netzwerk mehr, router verliert keine pppoe verbindung mehr,


    schade das ich kein Gemini auf der dm800 mehr nutzen kann :(

  • Hallo Leut,


    ich hab das Problem auch und mir erlaubt mal am Netzwerkport der DM800 im Shutdown zu messen.


    Das Ergebnis:


    Nach ca. 30 Min im Shutdown fängt die DM800 an "MAC PauseFrames" zu senden. (Die Zeitdauer hängt von der Menge des Broadcastverkehrs im LAN ab)


    Da es sich bei diesen Pause Frames um Layer2 Multicast Frames handelt die direkt vom Ethernet Interface kommen nützt es nichts den IP-Stack an der DM abzuschalten.


    Das Problem wird nur beseitgt sein wenn das Ethernet komplett abgeschaltet wird => Link DOWN !


    Switche reagieren unterschiedlich auf Pause Frames.


    Meist weden sie auf allen SwitchPorts geflutet und veranlassen dann die übrigen Endgeräte den Verkehr einzustellen => das Netzwer steht.


    Höherwertige Switche mit aktueller Firmware (Cisco &Co) erkennen Pause Frames und fluten diese nicht ins Netzwerk =>alles ok


    Manche Switches rebooten sogar wenn sie mit Pause Frames bombardiert werden (z.B. viele ältere DLink Modelle)


    Eine weiterer Lösungsansatz wäre die FLowControl der DM800 Netzwerkkarte grundsätzlich abzuschalten. Leider gabe ich keinen entsprechenden BIOS eintrag gefunden.

  • Habe mit meiner 800er und Gemini 4.7 das gleiche Problem. Als work around habe ich jetzt folgendes gebaut:
    1.mittels Cronjob die Box um 02:00Uhr herunterfahren
    2. Den Strom um 02:05Uhr per Zeitschaltuhr vom Strom nehmen und um 18:00 Uhr wieder an.


    Trotzdem wäre ich dankbar wenn
    a) jemand eine besser Lösung ohne Zeitschaltuhr finden würde
    oder
    b) das Gemini Image diesen bug loswerden würde ;)

  • Das ist kein Bug.
    Wenn man die Box runterfährt, muss man sie auch vom Strom nehmen, denn sonst macht das keinen Sinn, weil der Stromverbrauch in diesem Modus höher, als im StandBy ist.
    Die dm800 braucht ca 6W im StandBy, warum fährst du die überhaupt runter ?


    Panasonic TX50-EXW784
    Panasonic SC-ALL70TEGK / SC-ALL2 wireless 5.1 Soundbar
    dm8000, dm7080, dm800sev2, dm900-dvb-s2-unicable, dm900-dvb-s2-multisat


    http://www.dreambox-tools.info

    Edited once, last by Oldboke ().

  • Sorry, aber m. E. ist es sehr wohl ein Bug wenn ich ein Gerät ausschalte und dieses anschließend durch Netzbroadcast einer vermeidlich abgeschalteten Netzwerkkarte das Netzwerk lahmlegt ;)


    Die ursprüngliche Idee war es die Box an eine funkgesteuerten Steckdosenleiste zu betreiben. Und damit das gute Stück keinen Schaden nimmt wenn man sie einfach aus dem Leben reißt, sollte sie halt runtergefahren werden wenn man sie nicht braucht. Da aber t(TV_aus) <> t(DM_aus) ist kann es passieren, daß die Box schon lange aus ist bevor der Strom aus geht....

  • Ähm... Aus ist gut...


    Du schaltest die 800er nicht aus. Die 800er hat keinen Ausschalter - lediglich eine Funktion zum sicheren "Beenden" aller Prozesse als Vorbereitung, so dass eben nichts passiert.
    Aus würde aber heißen, dass das Gerät deaktiviert wird - was es NICHT kann.


    Und abgeschaltet ist die Netzwerkkarte solange nicht, wie noch Strom von außen auf der 800er anliegt!


    Aber ich stimme AttilaE zu - das das Gerät dann es selbst nicht schafft, sich "halbwegs" vernünftig zu deaktivieren (also sprich z.B. die NW-Karte/NW-Teil des Chips vollkommen zu deaktivieren), das ist schon als "Bug" zu sehen. Aber das kann kein Image beheben, weil zu dem Zeitpunkt gar kein Image mehr die Kontrolle über die CPU hat.

  • Quote

    Original von ReneRomann


    Aber das kann kein Image beheben, weil zu dem Zeitpunkt gar kein Image mehr die Kontrolle über die CPU hat.


    Ich meine, ich hätte oben gelesen, das Enigma könnte es. Aber Ok, vielleicht habe ich ja auch was falsch verstanden.

  • nee, du kannst ja mit init 4 mal enigma beenden und sehn, was dann passiert ;)


    nämlich nix, weil das linux drunter noch weiterläuft.