Reichlich kalte Lötstellen in der 800

  • Reideen, auch dir danke für diese Erleuterung

    Es heißt auch nicht mehr Troll, sondern Netzbürger mit Frustrationshintergrund.
    <br>
    Leider muß ich es extra schreiben: Kein Support per PM. Privater Support hilft uns nicht weiter als Forum!

  • Quote

    Original von blue_swallow
    (wenn man danach so sucht wie bei der DM 800)


    ?!
    Wer sucht denn bitteschön nach solchen Fehlern in einem Gerät für das er viel Geld bezahlt hat?


    So wie ich das verstanden hab, ging die 800er nicht richtig, deshalb hat er sie aufgemacht... oder nicht?
    Da muss man DMM nich in schutz nehmen, das sieht einfach miserabel aus!!


    MfG


    demacus

  • Das die Diode von Hand gelötet wird kann ich mir vorstellen da sie auf der Unterseite der LP ist. Sie würde ja im Lötbad wieder rausfallen.




    Reideen

  • Also ich habe ja schon so einige Computerteile in der Hand gehabt und auch mal dBoxen aufgeschraubt. Aber so, sah das alles nicht aus.

  • wie gesagt
    hatte probleme mit der int scartbuchse..




    ich haette die box zurueck schicken koennen , aber ich hab mir die wartezeit von 4 wochen durch das selbernachloeten gespart...


    mfg

  • sieht einfach miserabel aus!!


    Also der Print..........


    :rot:

    Dreambox, 920UHD 2TB SSD
    Image: Unstable opendreambox 2.5 / GP4.1
    Skins: Zombi-Shadow-FHD

  • antivirus:


    Bei diesem Bild hab ich was gesehen: http://amd.co.at/anti/dm800/under/PICT2289.JPG


    Da solltest du glaub ich bei U12 den Pin1 nachlöten !


    @all: Ich habe übrigens schon jede Menge 600er nachgelötet beim IDE und Tuner. Sah auch so aus


    Ich glaub das liegt am Umweltschutz (ROHS) oder wie der Sch... heißt.


    Also auf gut Deutsch: Bleifreies Löten.


    Trotzdem kann das alles keine Entschuldigung sein , für den Müll den die da ausliefern !!!


    Und den Pfusch am Tuner


    Haben die noch nie was von Qualitätskontrolle gehört ???


    Einfach zum kotzen


  • Deine Rechtschreibfehler sind aber auch nicht ohne....... :gelb:

  • Sicher das es kein China Imitat ist und da 12 Jährige Bengels ihre Finger am start hatten???


  • hab soweit alle pins nachgeloeted die mir auffielen.
    das war definitiv eine kalte loetstelle ;)


    http://amd.co.at/anti/dm800/under/loet.JPG



    u.a auch den pin da und viele andere..
    seitdem rennt die box doch zufriedenstellend :-)



    mfg

  • Also handgelötet sieht mir da an der Diode nix aus und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass da was von Hand gelötet wird. Höchstens wenn eine Box durch den Endtest fällt und dann manuell repariert wird.
    Es ist auch kein Problem SMD und bedrahtete Bauteile nacheinander maschinell zu löten - erst Reflow und dann über die Lötwelle zum Beispiel.
    Das die Anode der Diode (im Gegensatz zur Kathode) oben kein Zinn hat liegt an dem Anschluss an der Kupferfläche. Da aber eindeutig die Wärmefallen zu erkennen sind, deutet alles auf falsche Löttemperatur und/oder Vorheizzeit. Dank bleifrei (RoHS) ist die Löterei schon fast zum Glücksspiel geworden. Der Fertiger muss halt den PRozess im Griff haben und das sieht hier nicht so aus - vielleicht doch Made in China?
    Was die Qualitätskontrolle betrifft wird da max. automatisiert per Kamera geschaut ob Bauteile fehlen, eine automatisierte Inspektion der Lötstellen scheint mir fast unmöglich.

  • Das ist mit einem Selektivlötgerät gelötet und die Flussmittelreste wurden nicht abgebürstet. (was man vielleicht tun sollte aus optischen Gründen)
    Normal bei bleifreier Lötung...


    Sicher sieht die Modifikation aus wie ein Bauteilhaufen, aber deswegen die Tuner verschrotten ist sicher unwirtschaftlich.
    Ist es anständig verlötet, geht das auch dauerhaft.
    Sieht halt nicht schön aus.
    Ich würds so sich er nicht löten, aber wenn man das im Akkord machen muss bei mehreren 100 Stück, kann sowas dabei rauskommen.


    Mein Frage:
    Bei wievielein Leuten läuft die Box gut und bei wievielen gibts Probleme.


    Das die ein oder andere eine offnene Lötung trotz Endtest haben könnte, kann sein. Und ich denke da wirds auch Garantie geben.


    Aber das Board der Erstserie zu vergleichen mit ausgereiften Motherboards oder Computer-Hardware, die in 100 000 Losen gefertigt wird, das kann man einfach nicht machen.

  • Die Flussmittelreste sehen zwar nicht sonderlich schön aus, dürften die Funktionsweise an sich aber nicht beeinträchtigen.


    Das Mainboard einer Xbox (egal ob classic oder 360) sieht auch so "zugesuppt" aus.

  • Quote

    Original von Zonk2007
    Aber das Board der Erstserie zu vergleichen mit ausgereiften Motherboards oder Computer-Hardware, die in 100 000 Losen gefertigt wird, das kann man einfach nicht machen.


    Also bevor man die Serie fertigt werden in der Regel Testläufe gefahren und in der Fertigung sollte man schon den Lötvorgang im Griff haben.
    Wir lassen Stückzahlen von 10 - 200 fertigen und die sehen um Längen besser aus! Kurzum, mit der Losgrösse hat das nix zu tun sondern mit Know How und richtigem Einsatz und Qualität der Arbeitsmittel.

  • Quote

    Original von Wayne
    Die Flussmittelreste sehen zwar nicht sonderlich schön aus, dürften die Funktionsweise an sich aber nicht beeinträchtigen.


    Das Mainboard einer Xbox (egal ob classic oder 360) sieht auch so "zugesuppt" aus.


    Da gebe ich Dir recht. Die haben sich das Waschen der PCBs gespart - kostet halt Geld...

  • Ich denke das es eigentlich ein altes problem ist. Schon bei meiner 7025 kalte mehrere loetstellen am display print und am display die kiste hat nerven gekostet selber nach geloeted und siehe da , keinerlei probleme mehr..ich dachte anfangs das es an den stecktunern lag . Da her kam boot 45 boot logo11 X( wenn ich gluck hatte nach 40 mal booten ging sie wieder :evil: X)und ein bekanter hat seine
    2 mal eingeschickt und wieder die selbe kacke

    vu+duo [paint it black. . jaeger] 1224 el ..vbox2..no name spiegel 120 cm.samsung ue46 ...wer schreibfehler findet darf sie behalten. :hurra:

    Edited once, last by bully2 ().

  • So this is the standard of dreambox you all praise so high?


    Was planning to buy dm800, but if the boxes are made i this way...
    Ill reconsider.


    regards
    Sjakie


    ps, still using dm500c
    Problem off sending disturbence out, on TV in, troughout whole house
    wiring, still not explained or answered on official dreambox forum?

  • Hallo,


    ich habe mal versucht, die Bilder trotz ihrer Qualität genauer zu bewerten.


    Das sieht alles etwas grenzwertig aus. Wenn man die IPC610 zu Grunde legt, könnte man die LP schon reklamieren. Die Flussmittelreste sind sicher unkritisch,
    aber der "internationale Kostendruck" ließ hier wohl
    das Waschen der LP verbieten. Die Lage der SMD-Bauelemente ist teilweise grenzwertig - auch im Zeitalter von RoHS & WEEE sind Lotpasten beschaffbar,
    die besser fließen. Möglicherweise war hier auch
    der "Time over Liqiudus" zu klein - die Bauelemente hatten somit keine Zeit, sich per Self-Aligment auszurichten.
    Deine These: "massenweise kalte Lötstellen" könnte man nur mit besseren Bildern eindeutiger beweisen. Du könntest beim Nachlöten zum Beispiel auch
    feine Haarbrücken entfernt haben. Dies wäre aber sicher irrelevant, denn
    nun geht sie ja! Ob Du noch irgendwann an anderer Stelle nochmal Probleme bekommen kannst, ist bei der Qualität eher als wahrscheinlich zu bezeichen. (muss aber nicht ;) )


    In der Summe muss man sagen, das ich lange solche Qualität nicht mehr sehen musste. In unsererm Haus würde sowas als Prototyp für interne Test verwendet werden - die Versandabteilung hätte sowas nie gesehen.


    Also Danke für Dein Bildmaterial. Hoffentlich sehen es auch Entscheider bei DMM!


    My2Cents.


    Beste Grüße,
    Uwe