[gelöst] NAS-Mount - Leeres Verzeichnis

  • Hallo zusammen,


    ...UPDATE:
    Thema ist seit kurzem gelöst:
    Schuld war die Aktivierung der Jumbo-Frames. Dadurch entstehen die "lustigsten" Fehler und man findet diese so gut wie nicht. Also Jumbo-Frames deaktiviert und alles flutscht!!


    ich habe das Problem, dass Mount/Automount des QNAP TS-209 pro funktioniert. So weit alles o.k.


    Das Problem ist jedoch, sobald ich auf das Nas 3-4 Sendungen aufgenommen habe, zeigt die DM600 nicht mehr die Filme an, sondern nur noch ein leeres Verzeichnis.


    Mount per Automount:
    qnap -fstype=nfs,rw,soft,udp,nolock,rsize=8192,wsize=8192 192.168.0.101:/dreambox


    Folgende Hardware ist vorhanden:
    DB600-S mit Gemini 4.3 (im Flash!)
    IP: 192.168.0.102


    Qnap TS-209 pro (mit NFS!) Firmware 1.1.5.
    IP:192.168.0.101


    Die Frage nun an euch:
    Hat jemand ein ähnliches Phänomen??


    Hinweis: Wenn ich "händisch" ein paar Daten (z.b. Bilder in das Verzeichnis :/dreambox einspiele, kann ich auf diese per Dreambox zugreifen. Die Probleme kommen erst, wenn ein paar Sendungen aufgezeichnet worden sind, dann verschwindet mit einem Mal alles "magisch". Wenn ich per Explorer per PC auf das NAS zugreife, kann ich sehen, dass die Sendungen jedoch auf dem NAS vorhanden sind.


    Besten Dank für die Tipps.
    Beste Grüße
    Michael

  • versuchs mal ohne Automount, das hört sich nämlich nach einem Fehler in diesem Modul a, vielleicht im Zusammanspiel mit dem NAS.
    Vielleicht schläft der nach einer Weile irgendwie ein oder was auch immer.
    Versuch es mal ohne Auto, zur Fehlersuche wenigstens.

    In meinen Beiträgen gehe ich grundsätzlich davon aus, dass ein unixoides Betriebssystem genutzt wird und alles, was ich zur Funktion von Boxen sage, bezieht sich stets auf die DM 7000 und gibt nur meinen derzeitigen Wissenstand wieder!

  • Klingt fast so, als hättest du ein Problem mit der recordings.epl. In dem File werden die aufgenommenen Filme gespeichert.


    Versuch im Filemode die rote Taste (ROOT) und geh dann in dein mount Verzeichnis. Dort sind dann all deine Filme zu sehen - wenn nicht hat das mount nicht funktioniert.


    Ein recover der recordings.epl ist im BluePanel - zumindest bei der 7020er... ob der BigMovieListBuilder 0.4 von der 70x0er Box bei der 600er funktioniert kann ich nicht sagen, einfach versuchen.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Ideen.


    Mittlerweile habe ich vier Sendungen aufgenommen. Nach der ersten Aufnahme konnte ich noch per Filemode auf den "movie"-Ordner zugreifen. Mittlerweile, nach 4 aufgenommenen Sendung, komme ich per Dreambox oder auch per Rechner über DCC 2.95 nicht mehr auf das Verzeichnis.


    Wenn ich jedoch auf "aufgenomme Filme" gehe, sehe ich Sendungen, welche aufgenommen worden sind.


    Wenn ich per Total Commander direkt auf das QNap 209-pro gehe, sind dort die Files aber gespeichert.


    @pi234a: Das habe ich mir auch schon gedacht. "Normales" Mount habe ich eben ausprobiert. Es kommt aber auch nur ein leeres Verzeichnis.


    cmikula: Ich werde Dein Tipp mal umsetzen. Habe eben den BigMovieListBuilder per Gemini-Server installiert. Muss nur noch die Config finden und den Speicherort ändern.


    Grüße
    Michael

  • Hi michael2004,


    spiele mal mit den Werten rsize=,wsize= und ändere mal udp in tcp und füge hinter nolock noch den wert timeo=14 an.
    z.B.
    2048 or 4096 or 8192 or r-wsize weglassen, damit sie sich selber die werte aushandeln


    wenn es möglich ist auf der ts-209-pro die exports zu editieren, trage mal noch no_subtree_check ein

    Kathrein EXR 508/T | Schwaiger 100er-Alu | Goldedition Quatro 0,3 dB | Gent-st1 | Sidu-akt | Ubun-akt | ... | Q9550 | 8 GB | DS-107+

  • Hallo dreg,


    vielen Dank für die Tipps. Leider haben das einfügen von tcp, timeo14 und/oder r-wsize weglassen keine "Wirkung" gezeigt.


    Ich habe jetzt auch nochmal die Box komplett mit Gemini 4.3 neu geflasht.


    Des Weiteren habe ich den TS-209 pro mit der aktuellen Firmware 2.0.1. build 0324 neu geflasht. Habe dort im root nochmal neu das Verzeichnis "dreambox" angelegt (sowie darunter das Verzeichnis /movie) und die NFS-Zugrifsskontrolle für die IP 192.168.0.102 (dreambox) auf Vollzugriff gestellt.


    Ich denke mir, an dem Mount kann es nicht liegen, da der TS-209 pro sagt, dass das Mount o.k. ist. Innerhalb des leeren Verzeichnisses kann ich unter automount/qnap/ sogar das movie-Verzeichnis sehen.


    Erst wenn ich eine Aufnahme gestartet habe, dann in den Filemodus wechsle, fangen die "merkwürdigen" Dinge an. Mit merkwürdig meine ich, dass sich die Box aufhängt, das einlesen des Verzeichnisses mindestens 10-15 Sekunden dauert etc.


    Vielleicht noch ein Hinweis: Ich hatte bis vor ca. 3 Monaten das Gemini 4.1 auf der Dreambox sowie auf dem TS-209 pro die Firmware 1.1.5. beta. Da hat es super funktioniert. Keine Problem. So langsam denke ich, dass "never change a running system" wirklich seine Wahrheit hat. Leider...


    Hat noch jemand eine Idee, woran es liegen könnte, oder wo ich noch nachschauen könnte.


    Besten Dank und einen schönen Männertag allen.


    Michael2004

  • dm800 mit e2 team image und qnap 109 pro


    ich habe diese Zeile in der fstab

    Code
    /dev/ide/host0/bus0/target0/lun0/part1 /media/hdd auto defaults 0 0


    durch diese ersetzt:

    Code
    192.168.33.77:/Qmultimedia /media/hdd nfs rw,rsize=8192,wsize=8192,soft,tcp,nolock 2 0


    sodas die NAS als interne Platte geführt wird ?
    aber die 800 nimmt nicht darauf auf - aber Timeshift geht - das ist doch verrückt
    die 800 sagt, es ist keine Platte vorhanden oder initialisiert, und Timer werden als wartend angegeben
    aber im Mediaplayer kann ich unter Festplatte auf die NAS zugreifen und Mucke abspielen

  • Hatte auch das selbe Problem: Timeshift geht mit NAS (NFS) sogar in HD, aber wenn ich über Timer was aufnehmen wollte kam nur Timer wartend.
    Lösung: Die Dreambox hat keine Schreiberechte auf das Verzeichnis "movie" auf der NAS. Am Besten über das NAS Interface alle Schreib- und Leserechte auf den Share plus deren Unterverzeichnisse (movie) geben.
    Timeshift funktioniert deshalb, weil die Dreambox die temporäre Datei direkt in den Deambox-Share auf der NAS speichert - nicht im Verzeichnis "movie".


    Bin von der DM800 voll begeistert, HD Kontent mit Timeshift + Aufzeichnungen auf die NAS (Netgear NV+) funktionieren jetzt ohne Probleme.


    Viel Spaß !