Wie kann ich von einer DM7025 auf eine DM500 streamen?

  • Habe eine DM-7025 mit HD. Möchte mir via eine DM-500 Aufnahmen, die auf der 7025 HD liegen, ansehen können.


    Ich nehme 'mal an, als ersten Schritt, brauche ich auf der 7025 einen Fileserver. Und als zweiten muss ich dann das richtige Directory auf der 500er mounten, richtig? Wenn es das nicht ist, bzw. spezielle Stolpersteine bestehen: könnte mir das evtl. jemand kurz erläutern?


    Zum ersten Schritt:
    Wenn ich auf der 7025 im BP > Extras > Einstellungen auf NFS Server gehe, steht dort, "Kernel-Modul nicht geladen".
    Wie verklickere ich der DM7025, daß sie dieses Modul doch bitteschön immer laden soll? Muß ich das erst installieren. Habe via online update und in der Database unter 7025 Plugins gesucht, aber nix gefunden, was irgendwie nach "NFS server" riecht. Oder muss ich einen Sambaserver installieren???


    Und zum zweiten Schritt:
    Welches Directory muß ich dann auf der 500er mounten? Irgendwelche speziellen Optionen nötig?


    Gruss,
    Michael

    Edited once, last by mmo ().

  • Bin mittlerweile zumindest einen kleinen Schritt weiter, d.h. ich habe das Untermenu gefunden, in dem man das Kernelmodul NFS aktivieren kann. Habe dann rebootet und nun kann man im BP => Extras auch NFS Server auswählen.


    Nun habe ich die beiden Systeme konfiguriert, aber irgendwas scheint dabei ganz böse in die Hose zu gehen: Ich schaffe es, allein durch Anwahl des NFS mountpoints im Datei-Modus der DM500, nicht nur diese (d.h. den Client) zum Abkacken zu bringen (das würde ich ja noch verstehen...), sondern gelegentlich sogar auch gleich noch die DM7025 (also den NFS Server)! Das läßt ja einiges befürchten in Sachen Stabilität... :-(


    Ich muß gestehen, ich habe von NFS keine große Ahnung: was bedeuten die Options und das Port-Zeugs? Wo ich nicht wußte, was eingeben, habe ich halt einfach die Defaults verwendet.


    Meine Einstellungen auf der DM7025/Server (BP => Extras => NFS Server):
    NFS: aktiviert
    Client IP: 192.168.1.0 (die wirkliche IP-Adresse des clients ist 192.168.1.20, aber ich nehme an, hier geht's um das Subnet, aus dem Anfragen akzeptiert werden, oder?)
    Netmask: 255.255.255.0 (default)
    Options: rw, no_root_squash, async (???, diese waren default)
    Verzeichnis: (habe auf /media/hdd/video navigiert und dort OK gedrückt)
    ein/ausschalten Port: an
    Port: 2049 (default)


    Unten in dem Dialog steht:
    portmap: running
    mountd: not running (sollte der auch laufen? Aber wie bringe ich den dann dazu?)


    Meine Einstellung auf der DM500/Client:
    Mountpunkt: videoDB (ergibt dann den Mountpunkt /automount/videoDB)
    ClientIP: 192.168.1.21 nfs (wieso heisst das hier ClientIP? Wen interssiert die hier? Sollte das nicht die ServerID sein???)
    Client Dir: /media/hdd/movie (habe auch nur "movie" bzw. "/movie" probiert, aber kein Unterschied. Mir ist nicht so recht klar, was man hier angeben muß).
    Options: rwsoft, udp, nolock (default)
    buffersize: rsize: 4096 wsize:4096 (default)


    Hier auf dem Client wundert mich vor allem, daß man hier nirgends eine user-ID und ein pwd eingeben muß. Es kann doch eigentlich nicht sein, daß man via NFS "einfach so" auf den Server zugreifen kann?!?


    Wie gesagt, sobald ich dann den Mountpunkt anwähle, hängt die Kiste und ist tod. Was mache ich da falsch???


    (falls das hier relevant ist: auf der DM7025 läuft Gemini-2 3.20, auf der DM500 Gemini 4.20, also beides Images neuester Ernte... Und ein anderer Mountpunkt auf eine "Share" auf einer Windoof Kiste funzt problemlos).

  • Habe in einem anderen Thread gefunden, dass bei der 7025 mit GP 3.20 der portmap ausgeschaltet sein muss, damit es funktioniert.
    (ein/ausschalten Port: aus). Ich habe gerade selber eine 7025 in einen Server verwandelt, nach Änderung dieser Option konnte hat ein mounten auf einer 7000er GP 4.20 funktioniert! (???)


    Da ich auch eine 500er habe, die ist von der Netzwerkperfomance etwas schwachbrüstig und stürzt dabei gerne mal ab. Ich werde, wenn ich kann auch mit dieser einmal experimentieren.


    lg

  • Also bei mir funktioniert es mit einer 7025 und einer 500+ problemlos.


    Allerdings benutze ich Automount im BP(DM500).


    In der automount.conf muss es dann ungefähr so aussehen


    nfs -fstype=nfs,rw,soft,udp,nolock IP_DM7025:/media/hdd/video



    mmo
    (Übrigens: neueste Ernte ist Gemini2 3.30)


    Gruß bigman

  • gerade wieder einmal mit der 500er getestet, 3 Versuche (2x Server 7025, 1x Server DM 7000), einmal Absturz bei der 7025 nach Auswahl eines Filmes. Bei der 7000er als NFS-Client kommt dies nie vor. Bestätigt meine bisherigen Beobachtungen.


    lg

  • Bingo! Nach Disablen des Portmapping flutschte die Sache auf Anhieb!


    Besten Dank!
    Michael

  • Oh - Mist! Was ist denn das für ein blöder Bug? Mit aktiviertem NFS mountpoint ratzt die DM500 reproduzierbar beim Abschalten (d.h. beim Umschalten in den Standby) immer ab! Na toll! :-(


    Das NFS mounting ist wohl noch nicht so ganz ausgegohren...


    Michael