Festplatte will nicht mehr richtig laufen

  • hi,
    hab ne DM7000 und folgende festplatte:
    Seagate USeries9 300 GB ST3300822ACE


    seit kurzem braucht die box sehr lange zum booten und runterfahren.
    aufnahmen funktionieren nur ein paar sekunden, dann werden sie abgebrochen. das gleiche gilt für die wiedergabe von filmen.
    ein systemcheck mit der box gibt nur fehlermeldungen hinsichtlich des dateisystems.
    die befehle mit telnet fsck.ext3, init 4 usw bringen auch nur fehlermeldungen. ein swapfile hilft auch nicht.
    die übertragung der dateien auf den pc bricht auch nach ein paar kilobyte ab. backup also leider nicht möglich.


    hilft hier nur noch die neuformatierung? wäre echt ärgerlich.


    danke für eure hilfe


    Tim36

  • Würde zuerst einmal probieren ob Du die Daten lesen kannst wenn Du Sie in Deinen PC einbaust.
    Variante 1: Du hast Linux auf Deinen PC. Der Zugriff auf die HDD sollte kein Problem sein
    Variante 2: Du hast einen Windows PC . Google mal nach explore2fs - mit diesen netten kleinen Tool kann man auf einen Windows Rechner auf ext2 oder ext3 formattierte Platten zugreifen. Verwende das Tool aber bitte nur lesend - beim Schreiben gibt es oft Probleme.


    Wenn der Check des Filesystems so viele Fehler anzeigt, dann hilft letzten Endes wahrscheinlich nur mehr ein Neuformatieren - besser aber eine neue HDD, da die Fehler bald wieder auftreten werden.


    lg
    Peter

    DM7020S, USB Stick, 250GB HD, Image: Gemini 4.2, USB: dzt. leer, Extern: Thecus N5200 NAS, Fürs Streamen : Zensonic Z500, NOXON :tongue:

  • BusyBox init doesn't support multiple runlevels.
    aus: http://www.busybox.net/downloads/BusyBox.html
    das bedeutet: init 4 gibt es nicht auf der 7k.


    Festplatten können sterben und das tun sie meist langsam und nicht plötzlich.
    Es gibt dabei mehrere Ausfallarten, die ich unterscheiden möchte.
    HW-Defekte
    SW-Defekte
    Abused by User


    HW-Defekte
    können in allen beteiligten Komponenten auftreten. Das sind namentlich Kabel, Festplatte, Kontroller und Netzteil. Die häufigsten Ursachen dürften Netzteil und Platte sein.
    Kabel, wenn unverändert, halten sehr sehr lange und lediglich Kontakte aus schlechtem Material können Probleme verursachen, doch das ist nicht üblich. Schlecht verlegte und mechanisch beanspruchte Kabel können indessen mit der Zeit "nachgeben" und daher irgendwann eine Störung verursachen, deren Ursache bei optischer Kontrolle meist gefunden wird.
    Kontroller ist auf dem Mainboard integriert (bzw auf der Platte das Gegenstück) und wenn der defekt ist, muss die Elektronik der Box komplett getauscht werden, was ein Totalschaden ist.
    Netzteil ist bei der 7K ein guter Ansatz, weil die recht schwach gebaut sind und Platten mit erhöhten Strombedarf (etwa durch Alterung) nicht sauber bedienen können. Es gibt dazu Artikel hier, die Suchfunktion findet das und da gibt es Kondensator-Kabel und Zusatznetzteile und am Betsen: eine 2.5" Platte für die Box.
    Die Platte selbst, wenn sie denn stirbt, ist nicht zu retten und besser gleich zu tauschen, anstatt den Tod des Netzteils durch einen Kurzschluss zu verursachen.


    SW-Defekte kannst du auf der Box ausschließen, es sei denn, die Platte wurde lange nicht defragmentiert und man möchte dies zu SW-Defekten zählen. Tools zum File-System-Check gibt es auf der Box, du erwähntest das auch schon.


    Abused by User
    kann vielfältig sein und ich zähle dazu auch die mangelhafte Wartung der Platte, also den zu späten File-System-Check.
    Außerdem sollte im Bewusstsein bleiben, dass die Resourcen der Box nicht groß sind und besonders die 7K behindert wird, wenn zu vieles auf der Platte gleichzeitig erledigt werden soll. IMG auf der Platte, /var auf der Platte oder Teile davon, EPG-Daten auf der Platte, SWAP-File auf der Platte, das alles ist ungeschickt! Besonders wenn zu viele Plugins geladen werden, die dann alle im Hintergrund dauernd die Platte brauchen, ist dies ungesund.
    Wärmeabführung gestört, weil etwa ein anderes Gerät über der Box platziert wird und die Lüftung blockiert.
    Häufiges Abschalten der Box durch Stecker-ziehen, also nicht herunterfahren.
    Flüssigkeit in die Box, etwa am Neujahrstag den Sekt knallen lassen und einen Schwall über die Box und dann weiter gemacht.
    Sicher kann hier lange weiter gesucht werden, ich lasse es mal.


    Lösungs-Strategie.
    Zunächst würde ich nichts anderes machen, als eine externe Speicherquelle als Aufnahmemedium zu bestimmen und zu nutzen. Also entweder ein USB-Gerät oder eine Netzwerkfreigabe. Damit wird die Platte nicht mit der Aufnahme belastet und dies kann einiges erbringen.
    Dann würde ich mir die Platte mittels telnet und der verfügbaren Tools ansehen, schließlich erwähnst du ja Fehler beim Filesystem Check und das ist doch ein guter Hinweis: warum reparierst du die denn nicht? http://www.busybox.net/downloads/BusyBox.html zeigt, wie das geht und e2fsck angewendet wird.
    Nun würde ich auch alle unsinnigen Lasten von der Platte nehmen und sonstwo verteilen (USB?).
    Wenn nichts mehr hilft, würde ich die Platte erst ausbauen und in einen PC nehmen und versuchen, wichtige Dinge zu kopieren. Danach würde ich dann neu formatieren. Inzwischen sollte die Box übrigens auch ohne Platte zum Laufen zu bewegen sein und wenn sie trotzdem gleiches Verhalten zeigt, dann wird es vermutlich auch mit neuer Platte nichts mehr. Vor der neuen Platte, steht aber noch der mkfs an, also das neue Anlegen des Filesystems auf der Platte, das Formatieren halt.

    In meinen Beiträgen gehe ich grundsätzlich davon aus, dass ein unixoides Betriebssystem genutzt wird und alles, was ich zur Funktion von Boxen sage, bezieht sich stets auf die DM 7000 und gibt nur meinen derzeitigen Wissenstand wieder!

  • Tim36


    Ich würde an Deiner stelle es einfach mal versuchen
    mit neu Formatieren (initialisieren).
    Vielleicht hast Du Glück und es funktioniert,einen VERSUCH ist es WERT.