EPGRefresh 0.1.0

  • hier stick im einsatz ohne probleme


    picons, GP cache alle auf den stick


    nur epg.dat auf die festplatte, läuft sowieso an beim hoch/runterfahren

  • Quote

    Original von LukaNoah
    Kann es sein, dass das Plugin das mounten des USB-Sticks verhindert / kaputt macht. Ich habe hier ständig leeres EPG und der USB-Stick, wo der GP-Cache inkl. EPG-Cache drauf ist, wird nicht mehr erkannt / gemountet. Mit dem originalen treten die Probleme nicht auf.


    Möglich ist alles, aber eher unwahrscheinlich. wenn ein filesystem kaputt ist, liegt dies meistens an crashes bzw. "hart" abdrehen (z.B. stromausfall).
    Der Stick wird vermutlich standardmäßig beim runterfahren von enigma ge-"umounted", und erst beim enigma-start wieder gemounted, es sei denn du hast ihn in der fstab eingetragen. Falls nicht, wird das Backup des epgs darauf ohnehin nicht funktioniern.
    Lösung --> fstab editieren (vorher filesystem-check) oder fürs erste epg-cache auf die HDD (wie bereits erwähnt, fährt sie beim Starten angeblich ohnehin hoch)


    Ich habe auch den EPG-Cache am Stick (usb-partition), von dem ich auch boote (boot-partition), bis jetzt aber noch keine Probleme.

  • Filesystem ist in Ordnung, habe ich gecheckt.
    In der fstab fummel ich ned rum, das macht GP besser. Lege mal den EPG-Cache auf die hdd, mal sehen was da passiert.
    Ist aber doof, wenn man den USB-Stick nicht als EPG-Cache nutzen kann. ;)

    Kein Support per Mail oder PN

  • Du kannst ihn schon benutzen, nur darf er eben nicht von enigma/GP (automount) verwaltet werden, weil er dann eben nur gemounted ist, wenn enigma läuft. Und das Backup erstellen/einspielen geschieht eben abseits vom enigma.


    Wenn du dir ein manuelles bearbeiten der fstab nicht zutraust, gibt es auch ein plugin dafür :-)

  • Quote

    Originally posted by joe128
    Wenn du dir ein manuelles bearbeiten der fstab nicht zutraust, gibt es auch ein plugin dafür :-)


    Braucht nicht mal ein Plugin, der Storage Device Manager von E2 selbst macht Einträge in der /etc/fstab, wenn man einen Mountpoint hinzufügt. Die werden wohl am besten wissen, warum sie das tun. In der Hinsicht ist GP Automount durchaus eine "Fehlerquelle": Man denkt, ein Mount funktioniert, aber das tut er u.U. gar nicht - GP hat die Situation nur nachträglich bereinigt (wenn E2 schon läuft, also zu spät für Sachen wie epg.dat). Ausreichend für Wechselmedien mit Bildern und Videos, nicht so clever bei Systemmedien (Swap, E2-Logfiles, epg.dat etc).


    HTH,
    Andre.

  • Habe jetzt die EPGRefresh_2.0 - Branch im git in den master gemerged. D.H. beim nächsten Plugin-Erstellen der Image-Bauer sollte die Version 2.0 verfügbar sein.

  • Quote

    Original von joe128
    Habe jetzt die EPGRefresh_2.0 - Branch im git in den master gemerged. D.H. beim nächsten Plugin-Erstellen der Image-Bauer sollte die Version 2.0 verfügbar sein.


    Prima,
    kannst du vielleicht auch eine -nf Version basteln, damit man EPGRefresh 2.0 problemlos auf der 800HD installieren kann?

    Viele Grüße vom verrückten Hund


    Sat-Receiver: DM800HD PVR (Merlin3 OE2.0 + Rambo + Gemini 3.2)
    TV: LG 42LW4500
    StreamingClient: PopcornHour A-200

  • Ich nehme nicht an, dass die image-bauer da einschränkungen machen, somit wird es auch für 800er verfügbar sein.

  • gar nicht mitbekommen, das es EPGRefresh 2.0 gibt,


    erst heute durch einen Tipp gesehen.



    Ich find die doppelte Anzeige im erweiterungs Menu
    für nicht so dolle. Da fand ich 1.1.0 optimal,
    ein EPGRefresh Punkt wo man configgen und starten kann.


    Aber sonst...


    danke

  • ja das mit dem ausschalten ist klar..


    war bischen missverständlich ausgedrückt von mir.


    bei blaue Taste fand ich es bei 1.1.0 besser, das es
    einen EPGRefresh Punkt gab, wo man konfiggen und Aktualisieren konnte, jetzt hat man beides, oder blendet das eine oder andere aus.


    vlt sollte man "Epgrefresh jetzt aktualisieren" umbennen in nur "Epg Refresh"


    aber ist halt ne gewöhnungssache.



    im screenshot, kann es sein, das zwischen epgrefresh und "jetzt"
    ein leerzeichen zuviel ist ?


    eventuell so benennen, sieht besser aus:


    EPGRefresh - Jetzt Aktualisieren
    EPGRefresh - Konfiguration


    mit "-" oder ohne "jetzt" ;)

  • Das aus "EPGRefresh Jetzt Aktualisieren" beim ausführen von EPGrefresh
    "EPGRefresh Aktualisieren stoppen" wird hast du aber sicher bemerkt, oder ?


    und beim 1.1 hat sich EPGrefresh übrigens nicht einfach so sauber stoppen lassen ...

  • Mir ist das prinzipiell egal wie die Einträge heißen, und von mir aus darf jeder die po-Dateien anpassen:
    Die Einträge setzen sich wie folgt zusammen:
    _("EXTENSIONMENU_PREFIX") + " " ...
    ... + _("EXTENSIONNAME_SETUP")
    ... _("Refresh now")
    ... _("Stop Refresh")


    Und deepblue hat recht: in der deutschen po-datei ist für "Refresh now" am Anfang ein blank eingetragen, also insgesamt eins zu viel :-)

  • Hallo.


    Zuerst mal: Schön das EPGRefresh mal wieder weiter entwickelt wird. :)


    Aber eine Frage gibts dann doch... kann es sein das der manuelle Refresh über das Webif (http://ipder dream/epgrefresh/refresh) nicht mehr funktioniert.


    Grüße

    -->
    openwrt + minicom + screen = 24/7 Bootlog

  • Ich muss gestehen, dass ich die Implementierung vom EPGRefresh-Webinterface nicht ganz durchschaut habe. Ein echtes Untermenü habe ich nie "gefunden", also habe ich mich auch nicht viel damit beschäftig.
    Kannst du definitv sagen, dass es vorher funktioniert hat, bzw. es ausprobieren (opkg remove epgrefresh; opkg install epgrefresh, solange die Version 2 noch nicht auf dem feed ist)?
    Ich kann ja bei Gelegenheit darüber schauen, ob bzw. was der Aufruf etwas bewirkt.


    Andererseits stelle ich mir die Frage, ob es einen echten UseCase (=Nutzen für den Anwender) gibt, einen Refresh manuell übers Webinterface zu starten.

  • Hallo.


    Quote

    Kannst du definitv sagen, dass es vorher funktioniert hat,


    Ja definitiv. Ich nutze die Funktion auch per Script und gerne auch mal ab und an von der Arbeit aus.


    Quote

    opkg remove epgrefresh; opkg install epgrefresh, solange die Version 2 noch nicht auf dem feed ist


    Das wird nichts helfen weil die Version bei meinem Image schon am Feed liegt. Wurde gestern gebaut scheinbar.


    Grüße

    -->
    openwrt + minicom + screen = 24/7 Bootlog

  • Wenn ich hier mal etwas anregen darf.
    Wieso patcht die neue Version an der enigma2.sh rum?
    Warum wird nicht ein eigenes pre_start Script erzeugt?
    So ziemlich das erste was in der enigma2.sh ausgeführt wird ist folgender Code:

    Code
    # hook to execute scripts always before enigma2 start
    for i in `ls /usr/bin/enigma2_pre_start*.sh 2> /dev/null`; do
    [ -x $i ] && $i || /bin/true
    done


    Also ist ein patchen was ja auch eine gewisse "Gefahr" mit sich bringt überhaupt nicht nötig.

  • Das gefällt mir auch ganz und gar nicht, dass Du da in einer bestehenden Enigma2 Datei was patchst.


    Könntest Du Dir da nicht eine andere Lösung überlegen? Was ist eigentlich das Ziel für das Patchen?