Glaubenskrieg: LCD-TV Samsung vs. Philips

Am Sonntag, den 2. Oktober ab ca. 9 Uhr geht das Board in den Wartungsmodus. Geschätzte Dauer: Irgendwas zwischen 12 und 24 Stunden.

Es geht hierbei um Vorbereitungen für das eigentliche Board-Update auf Version 5.5.x.

Euer IHAD Team
  • Hallo,


    ich habe mir gestern im lokalen Blöd-Markt mal die beiden LCD-TVs angeschaut.
    Ich schwanke noch zw. dem Samsung LE-37M86BD oder dem Philips 32PFL9632D.
    Beide haben von der Papierform doch unterschiedliche Ansprüche.
    Für den Philips spricht die 100HZ-Technik; für den Samsung der "Tiefschwarzwert" und die FullHD-Auflösung. Leider konnte ich die beiden
    Geräte nicht im A/B-Vergleich sichten. Sie standen weit auseinander und hatten unterschiedliche Signalquellen.


    Meine Frage: bringt die 100Hz-Technik bei LCDs sichtbare Vorteile oder ist das eher Marketing? Bringt die 1080-Resolution schon jetzt Vorteile ...?


    Vielleicht kann mir netterweise ein User hier mit seinen persönlichen
    Erfahrungen weiterhelfen. Mich interessieren zunächst nur technische Aspekte.
    Servicequalität etc. sind in der jetzigen Entscheidungsphase eher noch nebensächlich.


    Ich würde ich mich über jede Hilfe sehr freuen und verbleibe mit
    besten Grüßen und sage Danke!


    Uwe.

  • Guten morgen,


    ist wirklich ein Glaubenskrieg.
    Ich kann Dir da nur meine Erfahrung mit Philips mitteilen:
    Ich hatte vor ca. 4 Monaten einen Philips LCD gekauft - das Bild war grandios am Tage, nur waren leider der Dimmer des Displays und das Eigenrauschen der Boxen sehr groß ... bei mir dann leider durchgefallen.
    Samsung kenne ich weniger, ich bin ein großer Panasonic-Freund.
    Tiefschwarz gibt es bei LCD noch nicht - schwarz wirkt immer verwaschen und dunkle Flächen vermischen sich.
    100Hz-Technik halte ich gegenüber der 60Hz LCDS nür für ein Verkaufsargument, ebenfalls die FullHD-Auflösung.
    Es wird im TV niemals FullHD gesendet, lediglich 1080i also HDReady. Lediglich bei BlueRay lohnt das und auch erst ab 50 Zoll.


    Wie auch immer, ist nur meine Meinung und Glaubenssache! :winking_face:

  • na ja ....
    also wenn ich meinen Senf dazugeben kann, dann ......


    Am Besten ist und bleibt der direkte Vergleich. Den gewonnen Eindruck kann Dir keiner nehmen. Natürlich wollen die Media Kumpels solche Vergleiche nicht und greifen dann zu den Tricks, die Du mitbekommen hast. (Unterschiedliche Bildsignale usw. usw.)


    Das kann aber nicht das Problem sein. Ein seriöser Verkäufer zeigt Dir die Geräte im direkten Vergleich.


    Quote

    a-burn schreibt:
    Es wird im TV niemals FullHD gesendet, lediglich 1080i also HDReady.


    Das ist falsch !
    1080i ist die FullHD Norm, die sich im Fernsehsektor durchgesetzt hat und die HD ready Geräte können diesen Standard anzeigen.
    Die Auflösung ist dann aber nur 1366x768 Pixel.
    FullHD macht 1920x1080 Pixels. Siehe die Liste unten.
    Ob man das nun sieht ist wiederum Ansichtssache. Es sind schon Viele an Rom vorbei gegangen und haben es nicht gesehen (Sprichwort).
    Mein LCD (übrigens Toshiba 32WLG66) ist jetzt 1,5 Jahre alt. Auch nur HD ready. 1366x768 Pixel. Die bekommt er von einem Humax HD1000.
    Oder besser gesagt, er bekommt 1080i und die auch nur wenn der Sender diese abstrahlt. Ansonsten rechnet er sie hoch, was zu einer besseren Bildqualität führt.


    Hier mal die Formate:


    PAL
    Art des Bildaufbaus: interlaced
    Anzahl Bildpunkte: 414720 Pixel
    Horizontale Auflösung: 576 Zeilen
    Vertikale Auflösung: 720 Linien


    720p
    Art des Bildaufbaus: progressive
    Anzahl Bildpunkte: 921000 Pixel
    Horizontale Auflösung: 720 Zeilen
    Vertikale Auflösung: 1280 Linien


    1080i
    Art des Bildaufbaus: interlaced
    Anzahl Bildpunkte: 2073600 Pixel
    Horizontale Auflösung: 1080 Zeilen
    Vertikale Auflösung: 1920 Linien


    So jetzt schau mal auf die Pixel.
    Tatsache ist, das wenn Du einem LCD oder Plasma ein schlechtes Eingangssignal gibst, die Bildqualität hundsmiserabel ist. Besonders bei Kabel analog. Test mal die Anzeige mit einer SD Card und guten JPG Bilder drauf. Cardreader / USB Eingang sind heute meist an den Geräten. Dann sieht Du auf einmal, was das Gerät wirklich leisten kann.
    Alle zusätzlichen Optionen, wie PIXELPLUS oder oder oder .... sind Verfahren, die PAL Bilder auf einem LCD oder Plasma besser dazustellen.
    Grund = siehe Liste oben.


    Fazit: Kaufst Du dir einen LCD, kauf gleich einen HD Receiver mit.
    Sonst ärgerst Du sich doch nur. Die Röhre ist bei PAL Ausstrahlung immer noch unschlagbar.

    2 x DM 900 UHD - Merlin OE2.5 / GP3.3

  • Es ist nicht falsch. Unter dem "FullHD"-Label (Was ein Standard ist) versteht man bei Panalherstellern die Auflösung 1920x1080p (Vollbilder, native Panelauflösung), welche eben nicht gesendet wird.
    Es wird nur (wie Du selber sagst) 1080i (also 1080 Zeilen interlaced) gesendet.


    Auch ist das Hochrechnen von SD-Bildern nicht immer die beste Lösung. Aus einer geringeren Auflösung macht auch Hochrechnen allein kein besseres Bild, das hängt ganz von den Bildverbesserungsverfahren ab, die der Receiver und das TV bieten.
    Gerade bei der Humi wird eben gar nichts verbessert, was ich im direkten Vergleich ausgiebig testen konnte.
    Die Humi verfälscht in hohen Auflösungen sogar bekannter Weise die Farben (falls es nicht mittlerweile per Firmware behoben wurde, woran ich nicht glaube).


    Deinen Ratschlag zum sofortigen Kauf eines HD-Receivers kann ich so nicht unterstützen, vielmehr sollte man sich vor dem Kauf das SD Bild auf den Panel ansehen, wenn möglich unter den gleichen Umständen wie daheim.

    Edited 3 times, last by a_burn ().

  • Quote

    Original von a_burn
    Es ist nicht falsch. Unter dem "FullHD"-Label (Was ein Standard ist) versteht man bei Panalherstellern die Auflösung 1920x1080p (Vollbilder, native Panelauflösung), welche eben nicht gesendet wird.
    Es wird nur (wie Du selber sagst) 1080i (also 1080 Zeilen interlaced) gesendet.


    Das ist so nicht richtig. Full HD beschreibt die Auflösung (in diesem Fall 1920x1080 Pixel) und nicht, ob die Daten progressive (p) oder interlaced (i) übertragen werden. Punkt.


    Das es derzeit keine Übertragung in 1080p gibt, hängt an der dafür benötigten Datenrate. Diese ist bei 1080i und 720p ungefähr gleich hoch, dafür aber doppelt so hoch, wenn 1080p benutzt werden sollte.


    Wir könnten jetzt das Spiel noch weiter treiben und noch die Frame-Anzahl einbringen. Ich empfehle auch hier einen Artikel in der c't 20 oder 21/2007. Normalerweise bräuchte man anstatt 720p50 in Europa nur 720p25, da das ja ausreicht. Allerdings spielen hier die "doofen Receiver" (Zitat) nicht mit. Insofern wäre die Datenrate 1080i50 = 1080p25. Somit müsste der nächste Schritt sein, genau dieses (1080p25) als verbindliche Rate im DVB-Gremium festzulegen.


    Schönen Abend noch,


    Lars

  • Hallo,
    ich habe mich für das Philips 9732D entschieden.
    Gründe:
    -1080p mit neuem und schnellerem Rechner
    -100Hz und die hervorragende Bildqualität bei schnellen Bewegungen.
    -neue Hintergrundbeleuchtung ( die alten Probleme sollten damit weg sein )


    und eine ganz wichtige Eigenschaft, die ich nicht mehr missen möchte: Ambilight. Das ist ein ganz anderes Fernseherlebnis!!


    Gruß
    HaiFence