VAR auf USB auslagern ?

  • Nabend zusammen,


    meine Config :


    Dreambox 7000s
    USB-Stick
    HDD-150 gb


    Hatte bis jetzt immer Gemini im Flash und 2 Images zusätzlich auf dem USB-Stick.Jetzt brauch ich aber nur noch 1 Image (Gemini 4.0).Würdet ihr mir empfehlen es so zu lassen, also Gemini 4.0 in den Flash und noch zusätzlich aufn USB stick, oder Gemini in den Flash und nur den VAR Ordner auf den USB-Stick aus zu lagern.


    Weil ich wüsste nicht wie ich dann ein Backup machn kann, oder gibts es eine möglichkeit bei der ich dann ein Backup vom Image und den Emus etc., die ja dann auf dem USB-Stick liegen, zu erstellen ?


    Vielen Dank im voraus ;)



    EDIT:


    Hab jetzt ma versucht VAR auf den USB auszulagern, nur irgendwie iss der Ordner ...var/mnt/usb leer.Hab den Stick erst unter Wind00f formatiert, dann, nach dem ich gemini 4.0 neu drauf gemacht hatte, den Stick nomma im BP formatiert.Dann habe ich den VAR ausgelagert und die Swap und EPG files auf USB gesetzt.Abba irgendwie ist der var/mnt/usb ordner leer :/.Da ist jetzt auch, glaub seit dem neuen Gemini, ein var_init ordner, kein Plan wofür der da sein soll, abba vlt. iss das ja der ausgelagerte VAR ordner, kein Plan ;(



    ...Krieg das nicht hin, habe jetzt bestimmt 10 mal Gemini neu installed, abba der Ordner var/mnt/usb ist bis auf das swap file und das epg file leer.Kein gemini/var ordner zu sehen.Muß ich evtl. die Attribute des USB Ordners auf 777 stellen ?




    PS.


    Habs jetzt auch per Telnet versucht zu formtieren und zu mounten leider ohne Erfolg, ich glaube ich gehe jetzt ma pennen.

  • bei mir ist /var/mnt/usb auch leer, bis auf den picons-Ordner vom installierten picon-plugin für usb...
    Auch die epg.dat welche ich auf usb verschoben habe, und auf der hdd nicht mehr zu finden ist, sehe ich im ftp-client nicht?


    Die restlichen addons, emus etc. finden sich im normalen /var-verzeichnis, obwohl ich den usb-stick über bp formatiert und /var verschoben habe!
    Die im bp "Mountpunkte" sowie "speicherprüfung" angezeigte Speichergrösse von /var/mnt/usb bzw. /var entspricht aber der vom stick, daher scheint das wohl so zu sein...!


    Nur kann ich neuerdings keine addons mehr dazu installieren obwohl nur 3% des sticks belegt sind!
    Download noch i.O., jedoch kommt nach der Bestätigung "Installieren nicht erfolgreich" o. s. ä.! :evil:


    Flasherase hatte ich gemacht, vermute mal das hängt damit zusammen, das ich einige picons über filezilla manuell überschrieben habe (Rechte verbogen oder so)! :tongue:


    mich würde auch mal interessieren woran ich erkennen kann, ob /var
    richtig ausgelagert bzw. der stick korrket gemountet wurde? :rolleyes:
    Und wie der Pfad dann im ftp-client aussehen muss? :rolleyes:

    111001100011100101111010101010001111

    Edited 7 times, last by gman ().

  • das kannst Du doch daran erkennen, wieviel Speicher noch frei ist.

  • danke en euch zwei,


    aber was würdet Ihr mir den empfehlen ??? Soll ich das weiter versuchen, oder lohnt das ganze nicht, und es ist besser wieder das Gemini in den Flash zu machn und zusätzlich noch einmal Gemni auf den USB-Stick zu instalieren.


    Ich wüsste auch nicht wie ich die größe enzeigen lassen könnte, bitte bitte, kann mir einer n kleiner TUT geben, dad kann doch net sein das ich das net hin bekomm :/

  • Also ich habe das Gemini im Flash und /var auf USB ausgelagert. Alle Spielereien mit Multi-Boot und so brauch ich nicht.
    Das Verzeichnis /Gemini/var siehst Du auf dem Stick normalerweise nicht. Lass Dir doch übers BP - Addons - Einstellungen mal den freien Platz von /var anzeigen. Daran kannst Du erkennen, ob es wirklich auf dem Stick ist.

    Kein Support per Mail oder PN

  • so hab ichs auch gemacht!


    aber wie bekommen ich es nun hin, dass ich weitere addons installieren kann?

    DM7000s + 500GB hdd
    DM8000 HD DMOE2.0+GP3.2/flash + 1TB hdd+ Sandisk Extreme III 4GB SDHC
    DM920 UHD 4K 1x DVB-S2 FBC + 1TB hdd

  • wie kann ich dem am besten sehen wieviel Platz der Stick noh frei hat, und ob VAR überhaupt auf dem Stick ausgelagert ist ?

  • mach mal einen auf Suchfunktion, innerhalb der letzten drei Wochen diskutierten wir das Thema, vermutlich in einer anderen Abteilung.
    Es hat Vorteile, Bereiche aus /var auzulagern, etwa auf den Stick:
    Diese Teile können die Konfiguration der Box enthalten, eine Sicherung per cron-Job ist einfach zu machen, oder per script und bei einem neuen IMg ist alles direkt wieder vorhanden, was einem lieb geworden war.
    Es hat auch Nachteile: die Box hat nur USB1 und deshalb ist das langsam und die Box hat nur einen von der Sorte, also ohne USB-HUB ist diser Eingang komplett blockiert durch einen Stick mit Systemdaten. Deshalb kann nicht mal schnell eine externe USB-Platte angesteckt und Filme von drt geschaut werden.
    Ob jemand so was überhaupt will und auch nutzt, ist eine individuelle Frage. Die Box bietet Möglichkeiten, der USer muss entscheiden.


    Bei ist nun seit einigen Wochen sehr viel aus /var ausgelagert und auch ein swap auf dem Stick, ich teste das.
    Was ich damit mal machen werde und ob das bleibt, kan ich natürlich nicht sagen. Ich hatte auch bisher keine Probleme mit /var und swap.

    In meinen Beiträgen gehe ich grundsätzlich davon aus, dass ein unixoides Betriebssystem genutzt wird und alles, was ich zur Funktion von Boxen sage, bezieht sich stets auf die DM 7000 und gibt nur meinen derzeitigen Wissenstand wieder!

  • 1.
    Settings sichern
    2.
    Flash-Erase
    3.
    Netzwerk einrichten
    4.
    Stick mit BP formatieren
    5.
    /var auslagern
    6.
    SWAP
    7.
    EPG
    8.
    Sicherung der Settings zurück


    so hab ich das gemacht, leider ohne Erfolg :/./var/mnt/usb/gemini/var ist immer noch leer.

  • ...Nabend noch ma :/.



    Habe jetzt fast die 2te Nacht komplett mit dem Shize hier vergoldet, bin jetzt abba zu dem entschluss gekommen das es wohl normal ist das ich in:


    /var/mnt/usb


    kein gemini/var ordner sehen kann, warum auch immer ;(.Ich habe alles überprüft, speicherauslastung des VAR Ordners beträgt 26% auf 242mb, das heisst also VAR liegt aufm USB stick, nur leider sehe ich auf dem Stick ( /var/mnt/usb ) nur mein Picon Ordner, das Swap-File und das EPG File, das wars kein VAR Ordner zu sehen.Abba soweit läuft die Kiste einwandfrei, alle emus, plugins und skins rennen, nur das mit dem VAR Ordner auf dem USB-Stick wundert mich.
    Abba vlt. hat ja hier einer das selbe Problem und kann mich beruhigen das es evtl. normal sein könnte ;).



    Das habe ich gemacht :


    1.
    Settings sichern
    2.
    Flash-Erase
    3.
    Netzwerk einrichten
    4.
    Stick mit BP formatieren (auch unter dcc 2.82 mit Telnet vers.)
    5.
    /var auslagern - neustart
    6.
    SWAP
    7.
    EPG
    8.
    Sicherung der Settings zurück

  • LukaNoah


    Scherzkeks, das weiss ich selbst! :tongue:


    Das Problem ist aber das er mir genau dort nach dem Download die Meldung bringt "Installation fehlgeschlagen" o. s. ä.!


    Und ich imo keine Ahnung habe woran das liegen könnte bzw. wie man das fixt...!
    :rolleyes:



    So, nachdem ich einfach den var-ordner mit neuen rechten (777) inkl. unterordner vershen habe und die box neu gestartet, funzt es jetzt wieder mit dem Installieren von addons..! :wmbiggrin:

    111001100011100101111010101010001111

    Edited 2 times, last by gman ().

  • Habe auch das Problem mit usb. Ich wollte noch was vom Stick löschen, kann ihn aber nicht unter var/mnt/usb sehen. Var ist auf dem Stick und ich kann nach var/mnt/usb zum testen ne mp3 draufmachen und löschen. Nur ich sehe var und var_ini nicht unter usb. Da mein Stick scheinbar fast voll ist will ich das alte image vom stick löschen. Nur wie ohne funktionierenden Pfad ?

  • es fehlt mir die Zeit, es noch zu erklären, aber ihr Kinners scheint nicht geübt im Umgang mit Unix Systemen und daher einige Dinge falsch zu verstehen, die vor allem mit dem freien mounten von Speichermedien in einem Unix zusammen hängen.
    Das ist nämlich die Norm und nicht die Ausnahme.
    Ein User sieht keine Speichermedien irgendwo im System.
    Nachdem der Sysadmin ein solches Medium selbst eingebunden hat, oder ein vorbereiteter Automatismus dafür gesorgt hat, das dies im Namen des Sysadmin passiert, findet sich das Speichermedium unter dem verwendeten Mountpoint und kann genutzt werden.
    Nun ergibt sich hier das Problem, dass ihr offenbar entweder nicht wisst wo, oder nicht sagen könnt, ob überhaupt ein solches Medium eingebunden wurde.
    Dabei hilft einem das Betriebssystem der Box, das mit busybox eben ein kleines Unix ist und mittels eines Dienstes wie telnet von der Ferne aus benutzt werden kann.
    mount
    dmesg
    df
    sind solche Befehle, die Auskunft geben können.
    Da sich der Sysadmin, der SuperUser root eben auch über telnet anmelden muss, also mittel passwort autoriesert wird, kann da auch manuell gemountet und wieder ausgehangen werden.


    Jedenfalls gibt es dazu Artikel in ausreichender Zahl, die dieses und ähnliche Themen behandeln und erhellen und ich würde mich wundern, wenn die Suchfunktion diese nicht finden könnte.

    In meinen Beiträgen gehe ich grundsätzlich davon aus, dass ein unixoides Betriebssystem genutzt wird und alles, was ich zur Funktion von Boxen sage, bezieht sich stets auf die DM 7000 und gibt nur meinen derzeitigen Wissenstand wieder!