Aufnehmen auf NSLU2

  • Hallo !


    Ich habe seit neustem eine Linksys NSLU2 (mit uNSLUng 6.8) und nun selbstverständlich versucht, aufzunehmen. Dabei fallen mir einige Dinge auf :


    1.) Trotz Kabelverbindung kommt es zu Artefakten
    2.) Eine Timeraufnahme wurde komischerweise nicht zu ende augezeichnet, sondern hat nach etwa 40 Minuten gestoppt (eigentlich 2 Stunden lang).


    Nehme ich aber zB Musik per Streamripper auf, ist diese perfekt. Die Artefakt Bildung liegt also wohl immernoch an dem problem mit der Netzwerkkarte der Dream. Wie kann ich dies Verbessern? Und was könnte Ursache dafür sein, dass die Timer Aufnahme unvollständig war?


    Ach ja, die Aufnahme ging von Dream #1 aus, nicht von der die über WLAN verbunden ist.


    Auf der NSLU2 läuft sonst nichts, was den Transfer belasten könnte (möchte die vorerst nur als Dateiserver (FTP) benutzen, und eben als Aufnahmemedium). uNSLUng ist auf einem 2 GB Stick ausgelagert ("unsling") und als Festplatte habe ich eine Samsung HM080HC angeschlossen.


    So sieht mein Aufbau aus (falls ihr euch fragt, wieso an dem Router ein Switch hängt, die Fritz Box hat leider nur einen LAN Port) :

  • Hi,


    wenn ich es richtig aus Deiner Zeichnung entnehme ist Deine Box über WLan angeschlossen. Sollte dieses so sein vergiss es einfach, denn über WLan wirst Du nur uter optimalen Bedingungen eine Aufnahme ohne Fehler hin bekommen.


    GOst4711


    PS. Nur mal ein Tip, der NSLU2 mit Debian Linux ist noch vielseitiger.


  • Ja, das hab ich erst eben dazu editiert, ich habe natürlich von der Dream aus aufgenommen, die per Lan angeschlossen ist.

  • Hallo Kaktus 621,


    also ich versuche jetzt schon 2 Jahre mit der DM500 auf den NSLU2 aufzunehmen und komme auf keine Grünen Zweig und ich bin mir sehr sicher das das nicht am NSLU2 sondern an den Netzwerktreibenr der DM500 liegt, vermutlich ist das bei der DM5600 genauso.
    Ich kann z.B. Problemlos vom NSLU2 auf der DM500 abspielen und gleichzeitg mit 5 facher Geschwindigkeit neue MPEG-Files vom PC auf den NSLU2 Laden und das ohne Störungen, das kann nicht am Slug liegen das ist die Dreambox.

  • Quote

    Originally posted by chriwi
    Hallo Kaktus 621,


    also ich versuche jetzt schon 2 Jahre mit der DM500 auf den NSLU2 aufzunehmen und komme auf keine Grünen Zweig und ich bin mir sehr sicher das das nicht am NSLU2 sondern an den Netzwerktreibenr der DM500 liegt, vermutlich ist das bei der DM5600 genauso.
    Ich kann z.B. Problemlos vom NSLU2 auf der DM500 abspielen und gleichzeitg mit 5 facher Geschwindigkeit neue MPEG-Files vom PC auf den NSLU2 Laden und das ohne Störungen, das kann nicht am Slug liegen das ist die Dreambox.

    Ich vermute das es an Deiner 500 liegt. Bei meiner kann in zwischen relativ gut aufnehmen (bis zu 6,5Mb/s).

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze

  • Quote

    in zwischen


    Und was hast du in dieser Zeit getan, damit sich die Aufnahme verbessert ? ;) Würde mich wirklich mal interessieren. Komisch ist, dass manche Sendungen fast ohne fehler aufgenommen werden, manche andere aber ziemlich schlecht. Liegt wohl an der Bitrate des Senders.

  • Quote

    Liegt wohl an der Bitrate des Senders.


    Ja denke auch dass das so ist.
    Von meiner NSLU2 mounten sich zwei 7000er Boxen das movie Verzeichnis. (per cifs) Beide mounten auch ihr Image von der NSLU2 (per NFS)
    Aufnehmen und abspielen sind kein Problem. Sogar gleichzeitige Aufnahmen
    von beiden Boxen gehen.
    Nur bei Timeshift Aufnahmen von Sendern/Sendungen mit hoher
    Bitrate (ORF,ARD Sportschau etc. ) kommts immer wieder mal zu Artefaktebildung.

    ( I love my menu's ;) )
    E1 Quicktip: Blue-Panel -> (5) Quickbutton Einstellungen ->Plugin nach Name -> Flexmenu 1.94 :]
    E2 Quicktip: edit /etc/quickbutton.xml add this into plugins section then Blue-Panel -> (3) Extras/Einstellungen -> Quickbutton ->Plugin nach Name -> Menu Fantastic;)

  • Hallo Barabas,


    du redest von DM7000, da gibt es das Netzwerkproblem in der Art nicht, wir reden hier von DM500 und DM5600.

  • Also den Angaben zu Folge wird die NSLU2 schonmal sicherlich nicht Schuld sein, dass ist schonmal gut :P Dass heißt, es sollte problemlos möglich sein, gleichzeitig aufzunehmen und einen datentransfer über's Interent per FTP zu haben?


    Und zu den Netzwerkproblemen der Dream, was gibt es da für Möglichkeiten zur verbesserung?


    Ich meine mich an Zwei Sachen zu erinnern :


    * Es gab angeblich einen Konsolenbefehl, mit dem irgendetwas verbessert wurde
    * Es gab irgendeine Veränderung die per Austausch von Kondensatoren erfolgten


    Ist allerdings schon etwas her und ich weiß nicht, ob dies noch aktuell ist bzw. es neue Methoden der Verbesserung gibt. Weiß da jemand etwas genaueres drüber?

  • Hallo Kaktus621,


    das Problem mit den falschen Kondensatoren soll es angeblich nur bei den ersten DM7025 gegeben haben, nicht aber bei den anderen Modellen auch nicht bei der DM500 (nach Aussagen von DMM (meine ich mich erinnern zu koennen)).


    Wenn du mit den Komadozeilen-Befehlen das Tuning von zgOre meinst, dann hilft das hoechstens ein wenig, bei mir jedenfalls nicht genug und das Abspielen von Videofiles hat es sogar verschlechtert, sodas ich zumindestv Teile wieder zurueckgenommen habe.


    Es mag sein das meine DM500 ein netzwerkmaessig besonders schlechtes Exemplar ist, aber ich steh da nicht allein und es gibt einige die schon Jahre probieren und keine vernuenftige Aufnahme hinbekommen haben. Man sollte vielleicht mal ne Umfrage machen, wie viele es schon versucht haben, wie viele es geschafft haben und wie viele nicht.


    Eine andere Vermutung die ich habe, weil es speziell an meiner Anlage auftritt und auch hier nicht im Standby:
    Ich habe 4 Quad-LNBs und 4 Diseqschalter ohne zusaetzlich Stromversorgung an 2 Recievern haengen, vielleicht bricht die Versorgungsspannung ja soweit ein, das auch das Netzwerk darunter leidet, aehnlich wie bei den Falschen Kondensatoren.

  • Quote

    Originally posted by Kaktus621
    Hmm, was habt ihr eigentlich bei den Einstellungen für rsize und wsize Eingestellt? Ist eine höhere oder eine niedrigere Zahl besser?

    Meine Moutinfo ist

    Code
    //<cifs-server>/livingroom on /automount/stb type cifs (rw,nodiratime,unc=\<cifs-server>\livingroom,username=livingroom,rsize=16384,wsize=16384)

    Der Prozessorauslastung liegt bei 80% mit Sender mit hoher Uebertragungsrate. Und es scheint als ob er gerade mal 6,5Mb/s ohne Fehler packt.


    Kaktus621
    zu Deinen Fragen von vorhin... Ich habe ein paar Sache gemacht, die wahrscheinlich nicht fuer jeden sind:


    1) Kernel fuer Geschwindigkeit optimiert am laufen
    2) NFS und SMBFS sind nicht mehr im Kernel vorhanden
    3) Alle Libraries, die im CVS gibt auch fuer Geschwindigkeit optimiert
    4) Vor jeden Aufnahmeversuch Speicher frei machen


    Auf die Resultate zukommen hat es mir sehr viel Arbeit gekostet, eine hohe mass an Risikofreudichkeit bis alles so lief, Geduld und durchhalte Vermoegen.

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze

  • Hallo,habe auch sehr lange zeit mit dream5620 ueber nslu2 unslung 6 firmware aufgenomen,aber leider ofteres problemme gehabt,mit Dream 7020 und jetz mit Dream 7025 leuft wunderbar,also bin mir 100 prozent sicher das es an die Dreambox 5620 liegt,und das mit aufnahme unterschiedliche sender mit interschiedlichen kualitet,es liegt meine meinung nach an die sender die haben Dolby digital,zweikanalton und soweiter ,wie premiere.Wenn ich irgendwas aufgonomen habe an sender die nur stereo ton und die bild auflosung von 544*576 haben ,habe ich keine problemme gehabt ,also ich glaube zuviel verkehr( dolby digital 5.1,originalton,deutsch,etc) schafft der DReam5620 nicht und saubere aufnahmen zu machen ,daswegen habe ich mir einen Dream7025 auch zugelegt.


    Gruß ximi10

  • I'm imterested in this discussion, would like to know if the Slug is "overclocked" to 266? Ich kan Deutch lezen..


    Piet

  • Afaik, most are. And know for a fact that chriwi has more than one over clocked NSLU2.

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze

  • Hi,
    this is the mount I have:
    /dev/root on / type squashfs (ro)
    none on /dev type devfs (rw)
    /proc on /proc type proc (rw,nodiratime)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw)
    /dev/mtdblock/1 on /var type jffs2 (rw,noatime)
    none on /tmp type ramfs (rw)
    //bla on /var/mnt/hdd type cifs (rw,nodiratime,unc=\192.168.3.123\db,username=db,domain=,rsize=4096,wsize=4096)


    The dreambox declares an error but mount is there!
    What is //bla and is nodiratime valid?


    Anybod who would show me the exact working mount on a 500s?
    Thanks
    Piet

  • peterv999
    I use automount on my 500'er.


    cifs
    rw (or ro depending on what you're doing)
    rsize=4096
    wsize=4096
    noatime
    nodiratime
    nolock
    soft
    intr


    //bla is the netmount point => should be \\192.168.3.123\db but the developers played a little trick on us;)
    nodiratime and noatime mount options tell the filesystem not save the access times on directories and files: This reduces overhead a little and allows automount to release the mount a little earlier.

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze

  • hello Peterv999,


    as johnbock already mentioned my main NSLU2 is running with 266Mhz for more than a year now, but I had the best results recording from my DM500 to the NSLU2 a long time ago when the NSLU2 was still running with 133Mhz and the DM500 had something like Gemini2.40.
    The NSLU2 runs very stable with 266Mhz my Uptime is 280days now and the last reboot was necessary because of a mistake on my behalf (I deleted ipkg and had to boot without Harddisk to get it back from the flash).
    One thin I remember is that this NSLU2 was running without any Swap for some time and is now running with swap on a File (I forgot the Saw-Partition when i changed to a larger hdd), maybe the best recording-results were without swap, but my PHP and http-deamon were very unstable without swap (allwasy Thredas terminated with out of memory).
    So I am not sure if the better recording-results in the past are due to the newer Gemini-immages, or to the swap of the NSLU2 or other changes in my network (2nd Switch, 1more Notebook etc.), but for sure the overclocking improoved nthing, but it also dit not harm.