eigenes library einbauen in CVS?

  • hallo!


    ich würde gerne eine CVS image bauen, und dort ein library mit reinbasteln.
    also, der source vom library ist ganz gewöhnlich mit ./configure, make, make install usw.


    autoconf/autogen dateien sind auch vorhanden.
    aclocal.m4
    Makefile.in
    Makefile.am
    configure.ac


    nur ist nun die frage, wie man das am einfachsten handhaben kann, dieses lib in die cvs sourcen von tuxbox einzubauen.


    hat vielleicht jemand von euch dazu ein gutes howto?
    bzw. einen tipp, wo man dazu genauere infos bekommt.


    sourcen bauen, usw. ist für mich kein problem, allerdings habe ich mit programmieren, autoconf/autogen scripten/erstellen nicht viel am hut, da ich dort noch kaum anpassungen benötigt habe.


    mfg z421 :)

  • Quote

    Originally posted by z421
    sourcen bauen, usw. ist für mich kein problem, allerdings habe ich mit programmieren, autoconf/autogen scripten/erstellen nicht viel am hut, da ich dort noch kaum anpassungen benötigt habe.

    Da kann sehr schoen in der Makefile von CVS reinschauen und das abgucken was Du brachst. Inbesonderem sind beim ./configure und crosscompilieren auf fuenf Sache zubeachten.


      --build -> gibt den ort an wo die Sources kompiliert werden (PC)
      --host -> wo das Kompilat nach dem Bau laufen soll (PC/Box)
      --target -> mit welchen Datenfluss mit umgegangen werden muss (Box)
      CC mit welche Kompiler gearbeitet werden muss
      CC_FLAGS mit welchen Flags sollen an den Kompiler mitgegeben werden muss


    CC und CC_FLAGS sind Umgebungsvariablen und sind vor'm Aufruf vom configure zusetzen.

    Code
    CC=powerpc-gcc CC_FLAGS="-Os" ./configure --build=<PC> --host=<PC/Box> --target=<Box>


    HTH

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze

  • johnbock:
    gibt es nicht die möglichkeit das ./configure von diesem lib, automatisch ablaufen zu lassen, beim "make dreamboxroot_image"?


    denn in so manchen ordner, sind ja im cvs auch configure executables dabei, und die laufen da auch ganz normal mit durch, beim make dreamboxroot_image.


    ich würde das am liebesten gleich alles automatisieren, und mir dann nur einen patch zum aktuellen cvs anlegen. (so dass ich bei einem update/neuen checkout, nur noch reinpatchen brauche.)



    und wenn ich das ./configure auch mit den parametern von dir ausführe, was gehört dann als --prefix gesetzt?
    oder würdest du die benötigen dateien manuell ins image schieben?


    das muss doch alles automatisch auch funktionieren ;).



    mfg z421 :)

  • > und wenn ich das ./configure auch mit den parametern von dir ausführe, was gehört dann als --prefix gesetzt?
    schau mal in der cdk/Makefile am Besten. Da bekommst eine Idea wie viele Dingen zusammen passen;)


    > das muss doch alles automatisch auch funktionieren
    fast alles ist tech. moeglich;)

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze