MaxVar Kernel

  • Muss man um den 2.6.9 Kernel fuer die 500 GP 3.4 MaxVar Image tauglich zumachen nur die Datei linux-2.6.9/drivers/mtd/maps/dreambox.c aendern?

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze

    Edited once, last by johnbock ().

  • Möglicherweise auch drivers/mtd/nand/dreambox.c? Ich möchte Ihre Änderungen kennen, bitte. :)


    Regards, pcd.

  • Bitte... you can say you to me;)


    Ich glaube drivers/mtd/nand/dreambox.c ist fuer die 7020...

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze

    Edited once, last by johnbock ().

  • Hallo Geminienwickler,


    ich bitte euch nochmal euch nicht immer in Schweigen zu hüllen und bitte den Bastlern hier im Board zu ermöglichen eigene Patches fuer das Gemini-Immage zu entwickeln, es geht hier nicht darum gepatchte Backupversionen in Umlauf zu bringen sondern nur etwas für den Privatgebrauch zu entwickeln, das falls es sich bewehrt ja später auch in die Geminientwicklung einfliesen könnte ohne dabei auf die Goodies des Geminiimmages, wie das Bluepanel verzichten zu müssen.


    Ich schreibe das in diesem Thread, weil gewisse Informationen seitens der Geminientwickler für bestimmte Projekte für die DM500 (swapkernel oder Kernel 2.6.12) sehr hilfreich wären.


    Es Wäre z.B. mit einem CVS Immage sehr viel schwieriger den Nutzen eines DM500-Swapkernels zu testen, weil es erstmal ein grosser Aufwand wäre dort so viele Addons zu installieren damit der Effekt überhaupt sichtbar wäre.


    Speziell für die DM500 ist es halt schwierig was zu entwickeln wenn man die Box nicht nur zum spielen hat sondern auch im Alltagsbetrieb einsetzt, weil man nicht einfach verschiedenen Immages auf dem USB-Stick haben kann wie beiden grossen Boxen.


    Gebt doch bitte ein Par Informationen über den Kernel Heraus:
    Ist das ein normaler CVS-Kernel?
    Gibt es irgendwelche Patches?
    Ist es durch Auspacken des Immages, Austauschen des Kernels und wieder einpacken möglich einen selbst kompilierten Kernel einzubauen oder benötigt man dazu NP-Sourcen?


    Weitere Holfe ist erwünscht.


    Vielleicht wäre sogar eine Experimental-Section hier im Developerbereich interessant.

  • Irgendwo hatte der User tutut glaube mal ne Anleitung hier im Board gepostet, wie man das maxvar bauen kann. Finde es aber ned.


    Dafür das hier:
    KLICK

    Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. <br>
    Mahatma Gandhi

  • Danke... Habs schon gesehen;) tutut weist auf einen Thread von Mordillo beim DMM Forum wo

    Quote

    Org vom Mordillo
    Ähh, es ist schon ein bisserl mehr als oben gepostet, aber für nen Crack vlt. 20 Minuten Sache ..

    Mit Oben meinte er einen Auszug aus der von mir Oben genannte Datei. Waere nett wenn man wueste was mit bisserl mehr gemeint ist. Oder ob hier "nur" Sachen tangiert werden die nicht direkt mit dem Kernel, also im Image verlagert sind zutun haben?

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze

  • Quote

    Originally posted by johnbock
    Muss man um den 2.6.9 Kernel fuer die 500 GP 3.4 MaxVar Image tauglich zumachen nur die Datei linux-2.6.9/drivers/mtd/maps/dreambox.c aendern?

    Ja!!! 8)

    johnbock


    13.0/19.2
    NFS/QNAP TS-219P/debian - lenny
    NFS/eSATA SheevaPlug/emdebian (ubifs) - squeeze