welcher lcd kann 1080p?

  • der Philips 37PF9830 soll es können, und weitere werden bestimmt folgen.


    bis denn denn

  • Es gibt schon mehrere Hersteller die Panels mit voller 1080er-Auflösung anbieten, unter anderem Samsung, Acer, Philips usw. einfach mal googeln oder auf deren Homepage schauen.

    Der Mensch ist verdammt zu lernen und nie zu wissen...

  • der macht auch nur 1080i


    • Videoformate
    Auflösung Aktualisierungsrate
    640 x 480i 1 Fh
    640 x 480p 2 Fh
    720 x 576i 1 Fh
    720 x 576p 2 Fh
    1280 x 720p 3 Fh
    1920 x 1080i 2 Fh

  • habe einen gefunden aber teuer, über 3000€ und über 2000€


    SAMSUNG LE-46F71B und LE-40F71B



    Um die Qualität der Filme auch vollständig auskosten zu können, werden Displays benötigt, die die native 1080p-Auflösung verlustfrei darzustellen vermögen. Aus diesem Grund führt Samsung nun zwei Full-HD-Displays ein, die mit 1920 x 1080 Bildpunkten speziell zur Darstellung von Blu-ray Disc und HD-DVD-Bildmaterial ausgelegt sind. Und das Beste: Unsere Full-HD-Displays unterstützen eine vollständig progressive 1080p-Zuspielung – was bedeutet, dass die auf Blu-ray Disc abgelegten Bilder nicht unnötig in Halbbilder zerlegt und interlaced zum Display übertragen werden müssen. Somit ist Samsung einer von wenigen Herstellern, die sowohl Blu-ray Disc-Player als auch Full-HD-Displays mit 1080p-HDTV-Wiedergabe aus einer Hand anbieten.

  • Zur Zeit können nur folgende Displays native mit 1080p angesteuert werden:
    SAMSUNG LE-46F71B und LE-40F71B
    Sony KDL 40 u. 46 X 2000 / demnächst auch V 2500 bzw. W u.X 2500
    Der Amoi soll das auch können.
    Alle anderen wie auch Philips können das defintiv nicht. Bei Philips steht
    zwar 1080p, dies heißt aber bei Philips 1080 Pixel. Durch diese bewußt irreführende Bezeichnung, soll gegen Philips bereits ein Strafverfahren laufen.

  • Der Amoi schient der derzeit günstigste LCD mit Full HD 1080p zu sein.
    Der 37Zoll kostet ca. 1350€.

  • Schau mal hier :
    http://www.sharp.de/produkte/a…d_serie.php?site=xd_serie


    Mein Kumpel hat das Gerät:LC-52XD1E


    Der LC-52XD1E bietet ein LCD-Panel mit voller HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten, die neue Hintergrundbeleuchtung RGBplus, die truD-Bildverbesserungstechnologien und vieles mehr.


    - 132 cm Bildschirmdiagonale
    - (Auflösung: 1.080 x 1.920 Pixel)
    - Reaktionszeit: 4ms (Action Mode)
    - Advanced Super View & Black TFT (reflexionsarm)
    - Quick Shoot-Technologie für schnell bewegte Bilder
    - große Leuchtdichte von 450 cd/m2,
    - Kontrastverhältnis 2.000:1
    - optische Bildsteuerung zur Anpassung an
    - die Umgebungshelligkeit
    - eingebauter digitaler terrestrischer Tuner (DVB-T)
    - Karten-Einschub (Common Interface)
    - NICAM/A2-Stereo-Decoder mit Virtual Dolby Surround-Sound
    - RS-232C-Schnittstelle und 2 HDMI-Eingänge


    und ist voll begeistert !!

  • Jo stimmt, den hatte ich vergessen. Gibts übrigens auch in kleinerer Version.

  • Hi,
    habe mir den Sharp LC42XD1E letzten Montag geholt. Der kann auch 1080p. Bin begeistert. Super Bild auch bei Pal mit Dream via Sat Digital. :tongue:

  • Also ich hatte erst einen ganztägigen Lehrgang über neueste LCD TVs. Vertreter der Firmen Philips, Grundig und Samsung bestätigten, dass die 1080p Geschichte wohl mehr als ein, aus Wetbewerbsgründen entstandener, Werbeauftritt zu verstehen ist, als dem Endkunden tatsächlich was zu nützen, was die natürlich aber erst auf unsere Beweise hin zugaben. ;)


    Ausserdem sieht kein Mensch bei diesen Auflösungen Unterschiede zwischen interlaced und progressiv. Im Gegenteil, es kann bei der progressiven Übertragung -ähnlich wie im Kino, wo ja auch Vollbilder übertragen werden- sogar leichtes unnatürliches Bildruckeln bei z. B. bei Kameraschwenks, Laufschriften usw. wahrgenommen werden, was wir den Herren Vertretern mit 720p Clips vorgeführt hatten. Auch hier war 720i eindeutig besser beurteilt worden durch -zugegeben subjektives- sehen und beurteilen von 25 Fachleuten, was aber einstimmig ausgefallen war.


    Im Endeffekt werden die Kisten mit 1080p also nur teurer durch den zusätzlichen technischen Aufwand, ohne dass man wirklich was davon hat.


    Also ich wäre daher mit einem 1080i zufrieden, wenn der dafür um einige Euro billiger ist. :rolleyes:


    Auf meiner Favoritenliste stehen derzeit immer noch Geräte der Firma Panasonic, wegen derr für mein Empfinden besten "Scaler", was man deutlich bei Standart-PAl sieht. (Wenn die zum Vergleich mit anderen Geräten beim Händler nebeneinander im Regal stehen fällt es am deutlichsten auf).

    Selbst werde ich mir aber erst so ein Ding kaufen, wenn ausreichend TV Ausstrahlungen in HD gesendet werden. Das kürzlich auf zwei HD Programme reduzierte Angebot von PW mit meist 720i kann man doch auch getrost vergessen.


    Wozu also heute schon einen solch teuren LCD-TV? Wenn es dann mal richtig mit HD losgehen sollte sind das doch schon längst uralte Kisten bzw. die Technik ist dann längst Schnee von vorgestern.


    Nee, hier stellt sich mir eindeutig die Frage warum ich meinen 82cm Röhre und meinen 112 cm Toshiba Rückpro entsorgen oder verkloppen sollte.


    Bei Standart PAL Auflösungen nehme ich es derzeit mit jedem hochauflösendem LCD auf, deren aller Problem es ist, die Standart PAL (720x576) Bilder hochzurechnen bzw. skalieren, damit die auf den 1920x1080 Panesl richtig dargestellt werden. Hierbei gibt es gewaltige Unterschiede, wie ich weiter oben schon geschrieben habe!!!


    Was ich da schon für matschige Bilder -auch auf Markengeräten- gesehen habe, nein Danke, das haut mich wirklich nicht vom Hocker! (HD aber schon, wenn es denn endlich was vernünftiges in dieser faszinierenden Qualität gäbe! Bis jetzt konnte ich nämlich noch keinen einzigen HD- Film sehen, nur immer diese Astra Testaustrahlungen, qualitativ minderwertige PW Sendungen und natürlich jede Menge brillanter -weil technisch aufgemotzter- Democlips von den Herstellern).

    Grüsse


    vom


    Hans Dampf



    DM7000s, UFS 910 HD, Dbox2 Neutrino, Vizyon revolution HD800, alles im LAN w. CS -mit CCCam und S02 Card- vernetzt

    Edited 5 times, last by Hans Dampf ().

  • Richtig Hans Dampf. Außerdem bleibt es hier in Deutschland eh recht unsicher, OB überhaupt mal was in Full-HD kommt.


    War letzt auf ner Messe und habe mich da mit nem Techniker von Samsung unterhalten.
    Fazit: Asien und Amerika arbeiten (oder werden bald) allesamt mit Full HD. In Deutschland wirds da wohl so schnell nix geben. Also... warum dann einen "Soooo tollen" Full-HD kaufen, der wie wild durch die Gegend scalieren muss (und damit meist schlechtere Bilder produziert, weil meistens die integrierten Chips damit an der obergrenze laufen), wenn die "Normalen" LCD/Plasma Auflösungen noch einige Jahre ausreichen?

  • jensi:


    Also sind wir uns einig, dass es momentan ein riesen Krampf ist für völlig unsinnige Features massig Geld auszugeben. Full HD (1920x1080) lasse ich mir ja noch eingehen, aber was man mit progressive will, ist und bleibt mir ein Rätsel. Wenigstens solange es keine richtigen Quellen dafür gibt.


    Das grösste Problem wird die knappe Bandbreite im Kabelnetz und den Transpondern sein. Sat-Frequenzen stehen auch nicht unbegrenzt zur Verfügung und ob es ewig bei dem jetzigen Codec bleibt, bei solchen Datenmengen bzw. Banbreiten?


    Ich bin mir auf jeden Fall nicht sicher, wie sich HD weiter entwickeln wird. Jeder kauft sich eine "HD ready" Kiste, aber kann das Gerät nicht mit HD Material füttern. Die grossen TV Anbieter ziehen m. E. auch nicht so richtig mit.


    BR und HD-DVD kommen auch nur schleppend in Gang und die Geräte und Filme sind -falls überhaupt verfügbar- schweineteuer. mit den verschiedenenen übertragungsmodis kommen schon die ersten Schnittstellenprobleme weil die HDMI Schnittstellen HDCP kopiergeschützt sind. Es bahnt sich jetzt schon -wie sich bei den Händlern bereits zeigt- ein Schlamassel an, dass es einem schlecht werden kann.


    Und jetzt kommt zu allem Überfluss noch 1080p. :rolleyes:


    Na, ist mir wurscht, ich brauchs auf jeden Fall nicht, bzw. solange nicht, bis ich durch HD Kanäle zappen kann, die mich auch interessieren und mir nicht jeden Mist reinziehen muss, nur weil es hochauflösend und vielleicht mal "progressiv" gesendet wird (oder weil es drittklassige, blöde Amischinken in der Videothek in FullHD progressive gibt).


    ;)

    Grüsse


    vom


    Hans Dampf



    DM7000s, UFS 910 HD, Dbox2 Neutrino, Vizyon revolution HD800, alles im LAN w. CS -mit CCCam und S02 Card- vernetzt

    Edited once, last by Hans Dampf ().

  • ich brauche es hauptsächlich für die xbox360 und die haben jetzt auch ein hd-dvd (169,- €) rausgebracht auf dem man 1080p sehen kann. ob ich diese aulösung brauche? hauptsache haben ;)
    werde aber noch etwas warten um zu sehen wie sich die preise entwickeln.

  • Hans Dampf
    Das die Bilder ruckeln liegt nicht an 1080p. Das muß man differenzieren.Alle Filme werden mit 1080P/24Hz aufgenommen bzw. gespeichert. Fast alle Displays, bis auf die neue Pioneer Plasma Serie, können das nicht darstellen. Die können meist nur 1080P/50-60Hz. Somit muß ein 3:2 Pulldown stattfinden, dadurch entsteht das Bildruckeln. Progressiv ist eindeutig die bessere Bildqualität (weil Vollbilder), nur muß sie das Display auch rcihtig darstellen können. Dies ist aber für Sendungen im TV erstmal nicht relevant, weil hier eh nur interlaced gesendet wird. Bandbreite ist halt teuer. Die neue Medien wie Blue-Ray oder Hd-Dvd werden die Displays erst richtig ausreizen können.

  • Quote

    Die neue Medien wie Blue-Ray oder Hd-Dvd werden die Displays erst richtig ausreizen können.


    Dann müsste aber bereits mit 25 Vollbildern gefilmt werden, damit man nicht wieder ein "Pulldown" machen muss.
    Dieses Problem besteht ja nicht erst seit es HDTVs gibt, sondern ist schon lange bekannt.


    Klar ist auch dass alle Kinofilme, auch uralte Schinken, bereits "hochauflösend" weil auf chemischen Filmmaterial gefilmt, vorliegen. Nur immer eben mit 24 Voll-Bildern/sec.. Das heisst im Klartext, dass bei jeder umgerechneten BR oder HD-DVD mit ruckeln gerechnet werden muss. Na ja, wir werden sehen.


    Überzeugt bin ich auf jeden Fall nicht, ob man 1080p wirlich braucht oder "haben muss" und damit u. U. einen schlechteren Scaler in Kauf nimmt, der wiederum bei Standart-PAL und 720i/p grösste Mühe hat, die Bilder mit einigermassen akzeptabler Qualität zu skalieren.


    Klar wurde mir das alles währendi der Schulung, dass es die eierlegende Wollmilchsau auch bei HD LCD nicht gibt. Und wenn noch so viele unsinnige Features im Prospekt stehen, die dazu niemand wirklich braucht. ;) Vergesst nicht, ich verkaufe die Dinger an den Fachhandel und kriege halt bei meinen Besuchen ziemlich viele Probleme und Kundenreklamationen mit.


    Die gute alte Röhre ist noch lange nicht tot. Und wer nicht immer sofort alles haben muss was neu ist, kriegt z. B. mit einem 16:9, 32" , 100 Hz Röhrengerät die bessere Bildqualität wenn es um Standart PAL geht und das wohl auch noch lange -zu ungunsten von HD, (wegen der nicht frei werdenden Banbreite), gesendet wird.


    Von den Anschaffungskosten der Geräte möchte ich noch gar nicht mal reden, genauso wie von der Tatsache, dass die Röhrenkisten ziemlich jeder Fernsehtechniker reparieren kann.
    Mit der der rasanten Entwicklung im Plasma/LCD Sektor können auch die grossen Werkstätten mit ihren Spitzentechnikern nicht schritthalten, was ich bei meiner täglichen Arbeit immer so mitkriege. ;)


    Ich will jetzt -zu meinem Schaden- keinen Feldzug gegen LCD/Plasma starten, aber es gibt noch so viele Ungereimtheiten, die mich nachdenklich machen, ob die Rahmenbedingungen eigentlich stimmen. Aber das muss jeder selbst wissen, ob er schon "Full-PAL-1080p-HD ready" sein muss. ;)

    Grüsse


    vom


    Hans Dampf



    DM7000s, UFS 910 HD, Dbox2 Neutrino, Vizyon revolution HD800, alles im LAN w. CS -mit CCCam und S02 Card- vernetzt

    Edited 2 times, last by Hans Dampf ().

  • Habe Euch noch vom Wiki einen Text kopiert, damit Ihr wisst, wie sich das mit dem 2:2 und 2:3 Pulldown verhält:


    Grüsse


    vom


    Hans Dampf



    DM7000s, UFS 910 HD, Dbox2 Neutrino, Vizyon revolution HD800, alles im LAN w. CS -mit CCCam und S02 Card- vernetzt

  • Hans Dampf
    Alle neuen Medien werden mit 25 Vollbildern gefilmt. Die neusten Geräte wie der Pioneer 427 oder 507 können das bereits darstellen. Andere werden folgen. Die Frage bleibt ob die die neuen Player dies auch ausgeben. Hier weiß man noch nichts genaues. Warhscheinlich wird man es mit 1080P/50-60Hz. ausgeben, weil die älteren Geräte 24 nicht können. Sinn macht das natürlich nicht. Ich hoffe dennoch das es sich im Menü umstellen läßt, sonst warte ich mit dem Kauf. Auf ruckeln habe ich kein Bock, das war schon bei einigen DVD`s richtig ätzend.

  • Quote

    Alle neuen Medien werden mit 25 Vollbildern gefilmt.


    Davon habe ich leider noch nichts gehört, dass die grossen internationalen Filmprojekte jetzt mit 25 Bildern/sec. aufs Zelluloid produziert würden.


    Das wäre zwar für PAL super aber bei NTSC hättest Du wieder ein Problem, weil das für die progressive Vollbilddarstellung 30 Bilder/sec. braucht... Kann mir das gar nicht vorstellen. Hast Du da eine Quelle, wo das dokumentiert wird?

    Grüsse


    vom


    Hans Dampf



    DM7000s, UFS 910 HD, Dbox2 Neutrino, Vizyon revolution HD800, alles im LAN w. CS -mit CCCam und S02 Card- vernetzt

    Edited once, last by Hans Dampf ().