Festplatte trotz sata treiber bei winxp installation nicht erkannt

  • Hi zusammen:
    Folgender Status: Habe win-xp auf meiner sata-Festplatte drauf und will winxp neu installieren. Habe weder eine CD noch eine Diskette mit dem Treiber. Das Motherboard ist ein K7N2 Delta-ILSR. Ab zu msi (http://www.msi.com.tw/program/…detail.php?UID=436&kind=1) und downloaden des aktuellsten Treibers für die Installation. Steht sogar schön auf der Webseite das mit F6.
    Also Computer neu von CD starten, brav F6 drücken bei der Installation und Treiber zusäzlich laden. Es werden zwei vorgeschlagen bei denen bei beiden required steht. Also lad ich sie mit 'Z' beide.
    Keine Chance: Festplatte wird einfach nicht erkannt. Es hilft nur mehr F3 und die Installation wird abgebrochen und der Computer neu gestartet.
    Das aktuelle WinXP startet aber tadellos von dieser Festplatte.
    Hat vielleicht noch jemand eine Idee. Bin ziemlich ratlos :-(
    Irgendwie muss ich ja damals auch das verdammte XP auf die Festplatte bekommen haben. Da werde ich wahrscheinlich die Original-Diskette noch gehabt haben. Shit!!!
    t®©

    ...daß selbst die Experten z.Zt. machtlos sind, tröstet den Dilettanten, tarnt es doch seine Unfähigkeit...

  • Ich bastel mir meine Windows-Installations-CD immer selblst zusammen mit dem Tool "nLite". Auf diese Weise kann man bereits vorher alle benötigten Treiber integrieren, ohne diesen Diskette-Umweg gehen zu müssen. Außerdem kann man problemlos alle Hotfixes und Service-Packs integrieren, so daß diese sofort mit installiert werden. Und das beste ist, daß man den ganzen überflüssigen Ballast, der einem nicht passt und den man niemals braucht einfach entfernt. Die Setup-CD wird dann gut und gerne nur noch halb so groß.


    Gruß,
    Billy

    500HD (C) | SKY komplett | netcologne | unitymedia allstars
    twitter.com/marco79

  • Hallo,


    habe ein reines S-Ata System und ich installiere auch direkt auf dieser von der Windows XP-Original-CD.


    Und ich brauche da keinen Treiber.


    Als Board habe ich ein ASUS P4C 800-E Deluxe Mainboard.


    Gruß Dirk

    Die 7000er macht richtig Spaß, danke für dieses Forum.

  • therealconqueror:


    Hat dein Mainboard einen oder zwei SATA-Controller onboard?


    Denn es gibt für dein Board sowohl NForce 2 SATA Treiber als auch Promise SATA Treiber! Welchen hast du bzw. falls du beide hast, an welchem hängt die System-Platte?

    500HD (C) | SKY komplett | netcologne | unitymedia allstars
    twitter.com/marco79

  • stimmt, das hatte ich auch schon und bin fast verzweifelt. Grund: Platte war den RAID-SATA-anschlüssen. Also wenn Du z.B. 8 SATA-Anschlüsse (4rote+4schwarze) hast kann es sein, das die Platte an den falschen SATAs hängt.

    Gruß
    Blabla0815
    _________________________________________________________
    Du kannst vieles tun um berühmt zu werden, aber zur Legende machen dich andere.

  • hallo


    wenn ich das im handbuch richtig lese ist das ein promise SATA cont.
    und du hast so glaube ich die nvidia treiber eingebunden.
    (bei nvidia kann man den cont. als raid oder normal sata betreiben aber bei
    dem promise scheint nur der raid modus möglich zu sein deswegen musst du den
    treiber einbinden.)
    normalerweise solte sich das bios vom promise beim starten kurz melden
    und die platte auflisten.
    wenn die platte an einem cont im non raid modus laufen würde muss man keinen treiber
    einbinden sondern min. ein xp mit sp1 haben.



    K7N2 Delta-L/ ILSR
    Festplatten-RAID-Stecker: IDE3, SER1 und SER2 (optional)
    Die Hauptplatine hat 3 IDE RAID-Stecker, die von einem Promise 20376 gesteuert
    werden.
    IDE3 ist ein 32-Bit Enhanced PCI IDE und und Ultra DMA 66/100/133-Controller,
    der die Funktionen PIO Modus 0~5, Bus Master und Ultra DMA 66/100/133
    bietet. Sie können daran 1 Festplatte, CD-ROM-Laufwerk, 120MBDiskettenlaufwerk
    (reserviert für künftige BIOS-Versionen) und andere Geräte
    anschließen.
    Die Hauptplatine bietet weiterhin die optionalen dualen Serial ATAHochgeschwindigkeitsinterface-
    Ports SER1 und SER2. Jeder davon unterstützt
    die seriellen ATA-Datenraten der 1. Generation von 150 MB/s. Beide Stecker
    sind voll kompatibel mit den Serial ATA 1.0-Spezifikationen. An jeden Serial
    ATA-Stecker kann ein Festplattengerät angeschlossen werden. Einzelheiten
    zum Installationsverfahren für die Software finden Sie im Serial ATA Raid-
    Handbuch.

    Gruß Ghost_2004


    8000er
    Flashimage Newnigma2-v3.1.3


    7000er
    Flashimage Gemini 4.20 mit DremFlash 2.8
    USBImage Gemini 4.20 (aktiv)

  • Promise Serial-ATA RAID Drivers


    nimm die sind weiter unten
    ein freund hat das gleiche brettl

  • Thx @all und vor allem an inimicus. Den hab ich doch glatt übersehen.
    Bin leider noch nicht dazugekommen es zu probieren. Passiert aber noch heute Nacht!
    Danke auf alle Fälle
    t®©

    ...daß selbst die Experten z.Zt. machtlos sind, tröstet den Dilettanten, tarnt es doch seine Unfähigkeit...

  • Mit dem Treiber den inimicus gepostet hat, hat's tadellos funktioniert. Hat halt die WindowsXP-Tests nicht bestanden, aber das war mi ja egal :-)


    thx nochmal
    t®©

    ...daß selbst die Experten z.Zt. machtlos sind, tröstet den Dilettanten, tarnt es doch seine Unfähigkeit...