drei MPEG-4-fähige HDTV-Receiver mit Premiere-Zertifizierung

  • hallo



    hab im internet gefunden.


    :) :tongue:Benötigt wird als erstes einmal ein DVB-S2-Receiver, der HDTV-fähig ist. Solche HDTV-Receiver finden Sie in unserem Shop. Derzeit sind drei MPEG-4-fähige HDTV-Receiver mit Premiere-Zertifizierung angekündigt: Philips DSR 9005, Humax PR-HD1000 und Pace DS 810 KP. Voraussichtliche Erstauslieferungen: Januar 2006. Der Grund für die späte Lieferung: Erst im November 2005 soll der MPEG-4-Chip in Stückzahlen verfügbar sein. :) :tongue:




    Quelle

  • hallo


    Paar daten aus den HDTV-receivers.


    Philips DSR 9005


    Wichtige Vorinformationen:
    Laut Philips kommen die ersten (geringen) Stückzahlen des DSR9005 im Dezember 2005 auf den Markt. Die regulären Auslieferungen erfolgen jedoch erst ab Januar 2006. Unser Preis basiert auf den Informationen Sttand IFA 2005. Wie wir von Philips hören, wird der Preis bis zur Auslieferung voraussichtlich noch sinken. Selbstverständlich werden wir Bestellungen, die schon heute eingehen, zum bei Auslieferung entsprechend reduzierten Preis ausführen. Trotz der langen Lieferzeit empfehlen wir, bereits möglichst frühzeitig zu bestellen, denn eines können wir aufgrund der Nachfrage schon heute absehen: Beim Philips DSR 9005 wird die Lieferfähigkeit in den ersten Monaten nicht mit der Nachfrage schritthalten können. Sollten sich die in den Startlöchern stehenden Konkurrenten Humax (mit dem Humax PR-HD1000) oder der Pace DS810 als besser erweisen, können Sie später jederzeit Ihre Bestellung entsprechend ändern.
    High-Lights: Premiere hat für Ende 2005 die Ausstrahlung von 3 Sparten-Kanälen in -Qualität angekündigt. Für den Empfang wird neben einem Plasma-TV oder LCD-TV mit HD ready Logo ein Sat-Receiver vom Typ des DSR 9005 zwingend erfoderlich sein. Das bestausgestatteste Gerät wird voraussichtlich der DSR 9005 sein, der jedoch vermutlich erst im November 2005 zur Auslieferung kommen wird. Wir stellen diesen HDTV-Receiver bereits heute vor - auch um bereits Vorbestellungen plazieren zu können -, da wir vermuten, dass dieses Gerät in den ersten Monaten nicht in den Mengen verfügbar ist, für die Nachfrage besteht.


    Die wichtigsten Features des DSR 9005:
    Bessere High definition TV (HDTV) Auflösung in 1080i; der DVD-Qualität überlegen Kompatibel zu HD ready Plasma- und LCD-TVs HDMI 1.1, d.h. sowohl digitale Video-Signale, wie auch digitale Audio-Signale (DolbyD igital, DTS etc.) am HDMI-Ausgang Koaxiale und optische Audio-Digital-Ausgänge
    Empfang von PREMIERE High Definition und Standard Definition Pay-TV (SDTV) -Programmen (Standard-PAL-Auflösung)
    Empfang von HDTV- und SDTV- Free-to-Air-Programmen
    Common Interface (CI) ermöglicht den Empfang weiterer Pay-TV-Programme und Services
    Leicht und Intuitiv zu bedienendes "Euphoria"-Menu-System zur Navigation durch die Programm-Vielfalt
    Voreingestellt und -programmiert für ASTRA 1 Satelliten-Empfang in Deutschland und Österreich
    Display-Anzeige von Programm-Name und Kanal-Nummer
    5-in1-Universal-Fernbedienung im Lieferumfang
    7-Tage EPG (Kostenlose Elektronische Programmzeitschrift)


    Bemerkungen und FAQa:
    Der Receiver hat neben dem SmartCard-Leser für das Premiere-Modul auch einen CI-Schacht für andere Pay-TV-Programme (HDTV oder SDTV).
    Darüber hinaus kann der Philips DSR 9005 auch alle heute und in Zukunft übertragenen herkömmlichen "Free-to-Air"-Programme empfangen.
    Der Philips DSR 9005 ist rückwärtskompatibel zu MPEG-2, denn er kann auch HDTV in MPEG-2 Kodierung empfangen.
    Eine Festplatte ist nicht nachrüstbar. Eine Festplatten-Version ist derzeit nicht geplant.
    Der Philips DSR-9005 ist nur für Sat-Empfang geeignet. HDTV-Kabelboxen sollen zwar kommen - der Humax PR-HD1000 soll laut (unverbindlicher) Ankündigung dazu in der Lage sein -, werden aber voraussichtlich erst Anfang 2005 auf den Markt kommen.
    Wichtige Information: HDTV wird nur über den HDMI-Ausgang an einen Plasma-TV oder LCD-TV übertragbar sein. Der YUV-Ausgang wird HDTV-Signale nicht übertragen können. Der Grund: Nur HDMI gewährleistet den Kopierschutz HDCP. Kaufen Sie also auf jeden Fall nur Flachbild-Fernseher mit HD ready Logo, denn diese müssen per Definition mit den für HDTV erforderlichen Anschlüssen ausgestattet sein.



    Technische Daten des DSR 9005:
    Video-Dekoder
    MPEG-2 (700 x 576interlaced)
    DVB kompatibel bis zu MP@HL
    MPEG-4 part 10 (1920 x1080 interlaced)
    DVB Kompatibel bis zu HP@L4
    Video-Datenrate: bis zu 15 Mbit/s
    Video-Formate: 4:3 and 16 :9
    Auflösung: automatisch bis zu 1920 x 1080i (interlaced)
    Audio-Decoder
    MPEGI layer I / II
    MPEGI layer III
    AC3 down-mixing
    Leichte Installation
    Voreingestellt für 4 Satelliten-Positionen einschließlich Astra 19.2° Ost
    Halbautomatische Installation
    Automatisches Update der Programm-Listen
    Bis zu 5.000 voreingestellte System-Parameter
    Bis zu 600 vom Bediener einstellbare Voreinstellungen
    Bedienungs-Komfort
    13-stelliges Display
    Editor für individuelle Program-Installation (löschen, hinzufügen, verschieben)
    6 TV-Programm-Listen
    6 Radio-Programm-Listen
    Alle Funktionen fernbedienbar
    Eigene EPG-Liste für jeden Kanal
    Automatische Aufnahmen über
    Timer-Programmierung im EPG
    "Easy Recording" auf Philips-Video- oder DVD-Recorder (DVD-RW) ...
    ... über "Prepare Record" oder ...
    ... über "Record Link"
    "Now & Next" Programm-Monitor
    5-in1-Universal-Fernbedienung
    Bedienungs-Merkmale
    Empfang von digitalen High Definition (HD) und Standard Definition (SD) TV-Programmen
    TV- und Radio-Modi
    Free-to-Air Empfang
    Premiere Pay TV Empfang
    Vorbereitet für den Empfang anderer Pay-TV Programme
    Untertitel
    Integrierter Teletext-Decoder
    PIN-Code gestützte Kindersicherung
    Audio-Modi: Mono oder Stereo
    Menu-gesteuerte Installation und Bedienung mittels OSD (On-Screen-Display)
    8 ereignisgesteuerte Time bzw. Erinnerungs-Alarme
    Automatische Videorecorder-Pay-back-Funktion: Audio L/R + CVBS oder RGB/Fast blanking
    Variable LNB-Frequenz
    DiSEqC 1.0 Antennen-Steuerung
    Integrierter Überspannungsschutz am RF-Eingang
    Software-Upgrade via Sat-Empfang
    1 Watt Stromverbrauch im Energiespar-Modus
    HDMI 1.1 Ausgang für digitales Video und digitales Audio
    Dolby Digital Audio-Ausgang
    System-Architektur
    Prozessor: 266 MHz
    SDRAM: 32 MB System-Speicher, 32 MB Speicher für Audio-, Video- und Grafik-Anwendungen
    Schneller Flash-Speicher für Daten
    und Kodierung: 16 MB EEPROM
    Schnittstelle für Satelliten-Antenne
    RF-Eingang: Buchse für F-Stecker
    LNC-Versorgung 0/14/18 Volt
    LNB-Stromstärke: max. 350 mA
    Ton-Schaltung: 22 kHz (on/off)
    DiSEqC: 1.0 für 4 Satelliten-Positionen im Orbit
    RF-Eingang durchgeschleift: F-Stecker
    Empfangsbereiche und Demodulation
    Demodulation-Arten:DVB-S und DVB-S2
    Eingangs-Frequenz-Bereich: 950-2150 MHz
    Eingangsdämpfung: -65 to -25 dBm
    Zeichen-Rate (Mbaud) DVB-S: 2 to 45
    Zeichen-Rate (Mbaud) DVB-S: 2x to 30
    Satelliten-Bandbreite Ku band: 10,7 bis 12,75 GHz
    Entschlüsselung
    Embedded
    Typ: DVB-kompatibel
    1 Smart-Card-Reader CA
    Integriertes CA-System (Smart-Card-Leser): Nagravision [Premiere nur mit gesondertem Abo-Vertrag]
    DVB-CI
    Anschlüsse
    HDMI 1.1
    YUV (YPbPr) Componenten-Ausgang
    TV-SCART (FBAS/Composite, Audio L/R, RGB/FB, Slow Blanking)
    VCR-SCART
    Eingang: (FBAS/Composite, Audio L/R, RGB/FB, Slow Blanking)
    Ausgang: (FBAS/Composite, Audio L/R, RGB/FB, Slow Blanking bei Timer-Betrieb, wenn der "Prepare-Record"-Modus aktiviert ist)
    Audio über Cinch
    Ausgang: Pegelgesteuert analoger Audio-Ausgang
    Coax-Digital (S/PDIF): AC3 or PCM (Audio-CD-Format)
    Optischer Digitalausgang (S/PDIF): AC3 or PCM (Audio-CD-Format)
    Digital-Schnittstellen
    Seriell: RJ 9
    Seriell: USB 2.0 host
    1 CI-Aufnahmeschacht für CI-Module (DVB)
    Zubehör im Lieferumfang
    5-in-1-Universal-Fernbedienung
    HDMI-Kabel
    HDMI-DVI-Adapter
    Bedienungsanleitung
    Garantiekarte
    2 x 1,5 Volt AA/R06 Batterien
    Netzkabel
    Sonstige Angaben
    Zulässige Umgebungstemperaturen
    Betrieb: +5°C bis +45°C
    Speicher-Chips: -10°C bis +70°C
    Netzspannung: 230 V ~ +/-10% - 50 Hz
    Leistungsaufnahme (Stromverbrauch): 15 Watt bis max. *
    Standy-Betrieb: 15W max. *
    Energiesparmodus: 1 Watt max *
    Gewicht: 2 kg *
    Abmessungen (BxTxH): 360 x 220 x 55 mm
    * Vorläufige, noch unbestätige und daher unverbindliche Angaben
    Mehrsprachigkeit
    Menu: Englisch, Deutsch, Türkisch
    Bedienungsanleitung: Englisch, Deutsch, Türkisch


    Preis UVP 399.00 Euro


    Humax PR-HD1000 (silber


    Produktbeschreibung des Humax PR-HD1000
    Neben dem Empfang aller HD- und SD-Formate sorgt der Humax Sat-Receiver über den optischen Digitalausgang für den besten Raumklang im Wohnzimmer. Durch die gestochen scharfen Bilder und dem klaren Dolby-Digital-Sound fühlt man sich wie im Kino. Neben dem HDMI-Ausgang mit integriertem HDCP bietet der Receiver zwei Scartanschlüsse für den Anschluss weiterer Geräte sowie eine Schnittstelle für Softwareupdates. Das bereits integrierte Nagravision-Verschlüsselungssystem ermöglicht den Empfang aller Premiereangebote einschließlich des neuen HD-Programms mit Spielfilmen, Dokumentationen und Sport. Das hochauflösende Programm startet im November 2005. Über zwei weitere CI-Schnittstellen wird der Empfang zusätzlicher Pay-TV-Angebote mit dem Humax PR-HD1000 möglich. Dieser Receiver wird auch für die Programme von Kabel Digital geeignet sein.


    Durch den Humax PR-HD1000 kommt der Zuschauer in den Genuss des hochauflösenden Fernsehens der Zukunft und kann weiterhin das klassische digitale Fernsehen empfangen. Mit der Kombination modernster Technologien in bester Qualität und dem bewährten all-in-one Konzept bietet Humax dem Kunden das, was er will - leicht bedienbare, zukunftssichere Geräte.


    Technische Daten des Humax PR-HD1000 Sat-Receiver


    Premiere-geeignet HDTV-fähig MPEG4 und MPEG2
    HDMI 2 x Scart zwei CI-Schnittstellen


    Preis UVP 399 Euro


    Pace DS 810 KP


    Produktbeschreibung des Multiformat HDTV Receiver Pace DS810KP
    Der Pace DS810KP, einer der ersten Multiformat HDTV Receiver in Europa, liefert überragende Ton- und Bildqualität für den Heimbereich. Der Pace DS 810 KP unterstützt vielfältige Digital-TV-Standards und Kopierschutztechnologien, z. B. MPEG-4 AVC/H.264, AAC HE, DVBS2, DiSEqC 1.2, HDMI mit HDCP, 3DES, AES und USB 2.0. Sowohl hochauflösendes Fernsehen (MPEG-2, MPEG-4 AVC/H.264) als auch Fernsehen in Standard-Auflösung erlaubt der Pace DS810 KP in bestmöglicher Qualität. Durch die automatische Installation kann der Pace DS810KP schnell und einfach für die meisten Bildschirmarten konfiguriert werden. Verschiedene Anschlussmöglichkeiten stehen für HD- und SD-Bildschirme zur Verfügung. Darüber hinaus kann der Pace DS 810 KP High Definition Inhalte auf dem HDMI-Ausgang und gleichzeitig über den SCART-Ausgang in Standard Definition wiedergeben - so z. B. für einen zweiten Fernseher oder einen Videorekorder. Der Chipsatz des Pace DS 810 KP basiert auf einem 300-MHz- Prozessor mit mehr als 420 DMIPS, und umfasst einen speziellen Audio-/Video-AVC-High-Definition-Decoder und 2D-/3D-Grafikverarbeitung in Echtzeit.


    Design des Multiformat HDTV Receiver Pace DS810KP
    Das neue Design des Pace DS 810 KP harmoniert mit den neuesten Trends im Bereich des Home Entertainments. Der Pace DS810KP besitzt acht Tasten auf der Frontblende mit denen der Receiver auch ohne Fernbedienung bedient werden kann. Drei LEDs zeigen den jeweiligen Betriebszustand an. Ein Smartcard-Leser und der CI-Steckplatz sind hinter einer Klappe angebracht.


    Software des Multiformat HDTV Receiver Pace DS810KP
    Der Pace DS810KP ist mit der bewährten Pace-Benutzeroberfläche und einem elektronischen Programmführer (EPG) ausgestattet. Neben dem integrierten Premiere Zugangssystem ist ein CI-Steckplatz für andere Abo-TV-Anbieter vorhanden. Die Software wird kontinuierlich verbessert - so können neue SW-Versionen automatisch über Satellit auf den Receiver geladen werden.



    Ausstattung des Multiformat HDTV Receiver Pace DS810KP
    DVB-S- und DVB-S2-konform
    MPEG-2 und MPEG-4 AVC/H.264
    Dynamisches Kanalmanagement
    Jugendschutz
    Optionskanäle
    Zugang zu PREMIERE DIREKT
    Integriertes Premiere Zugangssystem
    CI-Steckplatz (PCMCIA Type II) für eine Vielzahl gängiger DVB Entschlüsselungssysteme
    HDMI-Ausgang
    HDCP-Kopierschutz
    Favoritenliste für TV und Radio
    Speicher für 4000 Programme
    Mehrsprachiges Bildschirmmenü
    Schneller und umfangreicher Programmführer (EPG) mit Vorschau für bis zu 8 Tage
    DVB-Untertitel
    Digitaler optischer Audio Ausgang (S/PDIF) für durchgeleitetes AC-3 Audio
    Analoger Teletext wird an die SCART-Buchse weitergeleitet
    Großes alphanumerisches Dot-Matrix Display (8 Stellen)
    DiSEqC 1.2
    Mitgeliefertes Zubehör: HDMI-Kabel, SCART-Kabel, Fernbedienung, Batterien, Benutzerhandbuch.


    Anschlüsse des Multiformat HDTV Receiver Pace DS810KP
    TV SCART (EN 50049-1): PAL-, FBAS- oder RGB-Ausgabe an TV, Lautstärke links/rechts kann auch über den Receiver eingestellt werden. Teletext wird an SCART weitergeleitet.
    VCR SCART (EN 50049-1): Anschluss für den Videorekorder.
    SPDIF (TOSLINK): Optischer Digitalausgang für MPEG-Audio bzw. Weiterleitung von Dolby Digital-Audio (AC3).
    Audio Links und Rechts (RCA-/Cinch-Buchsen): Analog-Audioausgang; Lautstärke kann über den Receiver eingestellt oder stumm geschaltet werden.
    Component Video (3 RCA-/Cinch-Buchsen): Analog-Videoausgang für High-Definition-Videosignale im YPbPr-Format
    HDMI: Sicherer Digitalausgang für die Wiedergabe mit HDCP
    USB 2.0: Typ-A-Anschluss für verchiedene Geräte
    ZF-Eingang (IEC 60169-24): F-Buchse für Satellitenschüssel
    HF-Ausgang (IEC 60169-24): F-Buchse für Loopthrough
    Netzkabelbuchse (IEC 60320): Stecker nach IEC 320


    Hardwarespezifikationen des Receiver Pace DS810KP
    Haupt-Prozessor mit 300 MHz (420 DMIPS)
    QPSK/8PSK-Tuner (950 MHz bis 2150 MHz)
    DVB-S-/DVB-S2-Demodulator für Bitraten von 2 MBit/s bis 30 MBit/s.
    22 kHz LNB-Steuerung und DiSEqC 1.2
    High Definition und Standard Definition Videodecodierung: 576i25, 720p50, 1080i25
    MPEG-2 MP@ML, MPEG-2 MP@HL
    MPEG-4 AVC/H.264 HP@L4.0, 1920 x 1080, Interlacing mit 50 Hz (25 Bilder pro Sekunde)
    CABAC- und CAVLC-Decodierung
    Unterstützt alle Intra/Inter Prädiktionen und Blockgrößen
    I-, P- und B-Frames
    Fidelity Range Extensions (8x8 Transforms, 8x8 Spatial Prediction Mode, Dynamic Quantization Matrix)
    AC3 (Dolby Digital Stereo), MPEG-4 (AAC-HE)
    MPEG-1 Layer 1, 2 und 3 (MP3)
    Audio-Decoder: Abtastraten von 23, 44,1 oder 48 kHz
    Bildformate: 4:3 oder 16:9
    Integriertes CA-System mit Smartcard-Leser (ISO 7816-1,2,3)
    Integrierter CI-Steckplatz (PCMCIA Type II)
    Kopierschutz mit Macrovision Version 7.01
    64-MB-DDR-DRAM-Speicher
    16-MB-Flash-Memory, 32-KB-NVRAM
    8 Tasten und 3 LEDs an der Vorderseite
    Dot Matrix Display
    Infrarot-Fernbedienung
    Stromversorgung: 230 V Wechselstrom +/-15 %, 50 Hz
    Stromverbrauch in Betrieb: durchschnittlich 30 W (mit LNB-Steuerung)


    Softwarespezifikationen des Receiver Pace DS810KP
    Erweiterte Installations- und Diagnosefunktionen
    Sicherer Bootloader und sichere SW-Updates
    Mehrsprachige grafische Benutzeroberfläche
    DVB-Untertitel gemäß ETS 300 743
    Analoger Teletext wird an TV weitergeleitet
    Unterstützung von Software-Downloads per Satellit in den Flash Speicher
    Abmessungen des Receiver Pace DS810KP
    390 x 280 x 54mm (B x T x H)



    mfg DJLEX

  • Ich hab mich heute bei meinem lokalen Elektronikmarkt als nächster auf die Warteliste setzten lassen. Laut deren Auskunft sollen die sie ende November erhalten, die haben die Receiver schon seit Juli bestellt.

  • Habe mir grad nen HUMAX PR-HD 1000 für 319 Euronen vorbestellt,auch gleich nen 10m langes HDMI-Kabel von Oehlbach für meinen PT-AE700 :)
    Angeblich soll die Auslieferung mitte November erfolgen,bin ich mal gespannt

  • Was soll den die Dream 8000 kosten? Ich finde diese ganze HDTV ist Schweine teuer. Und ob sich das ganze mal durchsetzt das bezweifel ich stark weil erst wenn die Anschaffungskosten gering sind kauft sich die Merheit solche TV``+ Boxen und dann kommen die ganzen Sender nach eher bezahlt ihr schweine Geld für parr sender die man an 10 Finger abzählen kann ich warte ab.

  • Habe ich was überlesen oder ist da tatsächlich keiner mit HDD oder Einbaumöglichkeit dabei?
    Also ich werde mich hüten einen der ersten magerbestückten HDTV-fähigen Zangengeburten zu kaufen. Denke mal, dass hier die ersten Käufer wieder die ehrenamtlichen Betatester sind und nach dem ersten HDTV-Aha-Erlebnis dann bald die Ernüchterung eintritt. Ist das Ganze erstmal ins Rollen gekommen, werden bald andere mit besseren Geräten nachziehen (HDD, Linux?, LAN, Streaming Client/Server usw.).
    Also ich warte und bin vorerst über dieses Schildbürger-HDTV eher belustigt...

    Gruss
    BernyR


    Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen...

  • nun wirds langsam zeit, dass eine dreambox mit hdtv in sicht kommt..oder kann das irgendeine? die 7025 doch glaube ich auch nicht, wenn sie denn mal kommt..(ist doch noch nicht oktober oder?;) )


    gruss doc

    Gruss Doc!



    „Auge um Auge und die ganze Welt wird blind sein!“Mahatma Ghandi

  • Quote

    Original von Doc
    nun wirds langsam zeit, dass eine dreambox mit hdtv in sicht kommt..oder kann das irgendeine? die 7025 doch glaube ich auch nicht, wenn sie denn mal kommt..(ist doch noch nicht oktober oder?;) )


    gruss doc


    ich frag mich nur: warum?


    es gibt imo 5 sender mit hdtv und nur auf 2 läuft "normales" programm...


    also solange es kein ordentliche angebot gibt wird wohl keine firma schnell schnell etwas auf den markt schmeissen...



    ausserdem kommt ja die dm-8000 zur wm sofern der mpeg4 chip fertig wird :)

    DreamBox 1: 7000s rev. 4 . . . . . . . . . . . . . . . Dreambox 2: 7025-SS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dreambox 3: 600 PVR-S . . . . . . . . . Dreambox 4: DM800S HD PVR
    USB - Stick: Kingston Datatraveler USB 2.0 . . CF - Karte: 1GB Extrememory Performance w/o MB!
    Festplatte: IBM 120GB . . . . . . . . . . . . . . . . . . Festplatte: Maxtor 200GB. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Festpaltte: Samsung 120GB. . . . . . . Festplatte: HDDrive2go 500GB eSata
    Image im Flash: Gemini 4.X0 . . . . . . . . . . . . . Image im Flash: Gemini 4.X0. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Image im Flash: Gemini 4.X0. . . . . . Image im Flash: Gemini 5.X0
    Satelliten: 13,0°; 19,2°; 23,5° Ost. . . . . . . . . . Satelliten: NIM1 -19,2° Ost; NIM2 - 13,0°; 19,2°; 23,5° Ost . . Satelliten: 13,0°; 19,2°; 23,5° Ost . . Satelliten: 13,0°; 19,2°; 23,5° Ost


    ...Never cared for what they say - Never cared for games they play - Never cared for what they do - Never cared for what they know...


    ICH GEBE WEDER IM FORUM NOCH PER PM HILFE ZU KEYS BZW. PAYTV HACKS!

  • Ahoi,


    was ist das eigentlich für ein moarz Hype um das HDTV. Man könnte grade meinen das bisherige TV verursacht Augenkrebs.
    Ich bin ja auch immer für jeden technischen Schnickschnack zu haben (und muß ihn haben :tongue:), aber solange es keine Sender gibt (die Handvoll die sendet ist ja wohl nicht die Redewert) ist es nicht interessant, zudem bin ich sehr skeptisch was die ganzen "kopierschutz Mechanismen" angeht. Nicht das man erstmal das gesamte Equipment neu kaufen darf (soll/muß), nein, dann darf ich eher noch nicht mal in HD aufzeichnen, eine Beschränkung die ich nicht akzeptieren werde !!!! Fernseher, Beamer und Empfänger werden erst geupdatet wenn die Nutzungsbedienungen passen, oder wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt. Da die lieben Deutschen aber immer brav das machen, was von ihnen verlangt wird (siehe Un-CD´s und Co), wird die Industrie uns ihren Stempel schon aufdrücken !!!


    Es wird ja immer alles besser .........................................................



    Gruß HP

    ---------------------
    Gruß HP

    Edited once, last by hanspeter ().

  • is zwar a bissl OT, aber gibt´s auch Adapter von HDMI auf (ich nenn´s jetz ma) Chinch-YUV-Komponenten (also diese 5 Chinch-Stecker nicht 6, sondern 5)?


    Ach ja, wer den richtigen Namen für den von mir gemeinten Anschluß weiß, darf´s ruhig hinschreiben! ;)

  • Nicht als einfache Adapter, da digital auf analog nicht einfach per Kabelbelegung zu wandeln geht. Aber es gibt (sehr teure) aktive Umschalter (auch als Mehrfach), die das Signal elektronisch umwandeln und einige dabei sogar (legal) den Kopierschutz umgehen (war in der letzten "Video" beschrieben).

    Gruss
    BernyR


    Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen...

  • Hallo
    Ich glaube nicht das sich HDTV in den nächsten zwei - drei Jahren durchsetzen wird.
    Hat schon mal jemand an die normalen Leute gedacht die sich vielleicht vor nicht allzu langer Zeit einen großen 100 Hz Röhren TV oder DVBs oder DVBt angeschafft haben, oder DVD Player, Recorder etc.. Wer soll diese ganze HDTV Rotze denn bezahlen.
    Ich hoffe inständig das die Schweinepriester sich richtig verschlucken.


    Allein wenn ich sehe was mit den ganzen Musiksender passiert ist, und dann kann man nicht mal vernüftig ne Karte kaufen oder es ist verboten sie in der Dreambox zu nutzen, oder die ganzen Sender die nur SVCD Auflösung senden
    wie z.B. die Hal**ken von Premiere siehe SciFi, Discovery usw..
    Also ich bin echt genervt von diesen ganzen Schwachsinn.


    ciao
    anx

  • Es ist doch ein Witz von HDTV zu sprechen und auch ein paar Sender etwas ähnliches abstrahlen zu lassen - aber seien wir doch mal ehrlich - die meisten Sender strahlen noch nicht mal dolby digital - obwohl bei den meisten vorhanden - aus. Hier ist doch erstmal Handlungsbedarf - normale Sender sollten erstmal die normale Technik nutzen - also volle Auflösung - damit auch Qualität zu sehen ist. Wenn das so wäre - brauchte man den anderen Schnickschnack nicht ( Ich brauche keinen Film mit 20 Tonspuren und Kommentar vo Regisseur in 20 Sprachen und 70 Untertiteln mit einem wahnsinns Datendurchsatz ).
    Vielleicht liege ich ja falsch - aber hier werden nur die, die es sich leisten können, abgezockt - denn ein Harz 4 Empfänger wird sich diese Technik kaum leisten können.

    Wer viel fragt...... , bekommt auch viele Antworten !

  • Quote

    - denn ein Harz 4 Empfänger wird sich diese Technik kaum leisten können.


    Warum sollte er das denn müssen ?
    Warum muß sich ein Erwerbsloser den gleichen Luxusfierlefans leisen können wie einer der jeden Tag malochen geht ? (Warum und weshalb jemand Erwerbslos ist sei hier nicht betrachtet und soll auch nicht bewertet sein, nur das es eben Unterschiede gibt und da hat sich eben jeder dran anzupassen. Kein Geld, kein Urlaub auf Hawai und auch kein HDTV).


    Gruß HP

    ---------------------
    Gruß HP

    Edited once, last by hanspeter ().

  • Ich bin ebenfalls der Meinung das die meisten Sender die volle Qualität nicht ausnutzen.
    Dies geschieht sicherlich aus Kostengründen.Das beste Beispiel ist doch die "Digital Entäuschung" im Volksmund auch DVBT genant.
    Eine absolut "Sinnfreie" Entscheidung , welche nur den Zweck hatte das Wort digital in einer fast schon ironischen Weise verwenden zu können
    und damit dem gemeinem TV-Seher das Gefühl zu geben es habe ja ein neues Zeitalter der Digitaltechnik im TV begonnen.
    Nachdem ich mir nun des öfteren angesehen habe welche "Qualität" einen hier erwartet und welche empfangsproblematiken lauern
    bin ich zu dem Schluss gekommen das nur einem damit gedient war; der Industrie und Vater Staat .
    (Fett Märchensteuer für alle gekauften Geräte und von den Unternehmen Umsatzsteuer abgegriffen)
    Nun Fazit ; warten wir mal ab ob der HDTV-Zug auf den gleichen Gleisen rattert oder man inzwischen gelernt hat
    Technik richtig und vernünftig einzusetzen so das einen nicht direkt nach dem ersten Neukauf die Kaufreue packt .
    Ich werde erst einmal aus sicherer Entfernung das Wild beobachten und studieren bevor ich meine Flinte zum Abschuss lade.
    In diesen Simme viel Spaß mit der "alten Technik"

    Schalke 04 ist einfach Geil... :P

  • Da ich neu in diesem Forum bin, wollte ich euch mal meine Beweggründe zur HDTV Thematik mitteilen.


    Ich möchte mir einen grossen Plasma oder LCD Ferneseher kaufen - damit ich auch mal ein tolles Bild bekomme und unsere besch***ene Sat-Gemeinschaftsantenne durch eine eigene DVB-S Anlage tauschen möchte. Dazu muss natürlich einen Receiver (am besten eine Dream-Box - da ich gerne selber rumbastle ) her, der mir die beste (HDMI) Übertragung zwischen Receiver und Fernseher erlaubt. Da ich mir nicht alle 3 Monate einen neuen kaufen möchte sollte er halt gleich HDMI, Festplatte und HDTV Mpeg4 können ( also eine Dreambox mit HDMI und HDTV :))


    Es liegt leider wie bei allen Neuerungen an uns HiTech-Junkies die Verbreitung voranzutreiben.


    Ich bin leider einer von vielen der die neue Technik schon haben muss obwohl es noch gar nicht richtig genutzt werden kann - aber das Testen und Rumprobieren macht ja grad den Spass daran !!!!

  • hallo,
    vor 14 jahren habe ich persoenlich an hdtv aktiv mitgewirkt.
    (hdts - japan und hdtv - europa/darmstadt). japan und amerika haben die systeme akzeptiert, eingefuehrt und weiter entwickelt.
    europa, leider hat sich mir palplus und 100hz befriedigt und den anschluss verschlaffen.
    jetzt, finde ich, kann man einfach nicht hdtv aufhalten, wenn es am anfang fuer viele zu teuer wird.
    andere haben auch recht was tv/bildqualitaet betrifft.
    schauen wir mal auch die streaminfo.
    zb. premiere hat 3-4 sender, die absolut ok sind.
    andrere haben kein broadcast quality.


    ich schätze 70-80% sender auf astra/hotbird um die kosten zu sparren strahlen ihre programme nicht in volle qualität. damit sie können auch den trasponder teilen. viele sind sogar von s-vhs kwalität entfernt.


    die promo von hdforum und tv hd habe ich uber lan auf mac aufgenommen. (14-18 mbps), also ca. 1,5 gb pro 10 min. die bildqualität ist spitze. um das gleiche auf dvd zu sehen werden bluerays medien und selbsverständlich hd-fernseher/beamer notwendig.
    ein 120 min.- film, der eine dvd-scheibe mit "nur" 2gb belastet, kann einfach nicht sehr gut aussehen. nix fuer plasma/beamer.


    andere daten:
    eine kassette (35 min.) betacam sp unkompriemiert "wiegt" ca. 40gb von datenmenge.
    mit kompressor auf dvc pro 50 - ca. 15gb


    gruss


    noch ist die hdtv nicht fuer harz4 poeple, aber die hat herz4you.