[Linux] Settingeditor für Linux?

  • das mit den Umlauten darfst nicht so eng sehen,
    die werden nur nicht für die Anzeige konvertiert,
    aber unverändert wieder auf die Box gespielt
    d.h.
    zur Sicherung OK
    zum Editieren mit anderem Zeichensatz aufrufen

  • Hallo,




    Habe mir mal das Binäry geladen und gleich mal auf mein Feisty getestet...
    Läuft soweit ich das sehe....
    Wirst ja langsam zur "megakompilierungsmaschine" :110:

    MfG EgLe :]

    Linux will Benutzer, die Linux wollen. Linux ist nicht Windows


    Kernel : 5.4.2-1-MANJARO LTS
    GUI : KDE 5.64.0 / Plasma 5.17.4
    Machine : Intel NUC8i7HVK
    Graphics : Radeon RX Vega M GH
    CPU : Intel Core i7-8809G @ 8x 4.2GHz
    RAM : Gskill F4-3000C16S-16GRS Speicherkarte so D4 3000 16GB C16 Rip

  • Hi


    Funktioniert bei mir außer den Umlauten gut.


    Und ein Dickes dankeschön an dragon48 für das SuSE rpm :)

  • habs mal unter feisty kompiliert, klappt soweit, nur als gnomeuser den ganzen k-kram drauf, das war mir ein bisschen viel overhead
    wine ist eine unvollständige lösung, reicht zwar für die settings aber kein usb-support und auch sonst immer die frage läuft es oder nicht?
    virtual-box: kein overhead, die komplette windoof-installation ist in einer datei schön übersichlich drin, usb wird supported (auch mit so exotischen sachen wie cas...,steuerprogramm elster läuft, bilder-planet läuft, und der settingseditor natürlich auch), also für mich die 1. wahl, wenn mal alles o.g. unter linux läuft, weg damit. ;)